545.767 aktive Mitglieder*
1.782 Besucher online*
Kostenfrei registrieren
Anmelden Registrieren
Mastercam Forum

Die weltweite Nummer 1 der CAM-Systeme.

Umstieg von Solidcam auf Mastercam, Differenzen

Beitrag 19.03.2014, 03:10 Uhr
xmatzex
xmatzex
Level 3 = IndustryArena-Techniker
***
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 08.04.2003
Beiträge: 158

Hiho,

möchte Mastercam näher kommen, doch der 80er Jahre look allein nimmt mir schon den Wind aus den Segeln. Mir würde es sehr helfen, wenn einige Beiträge in Hinsicht auf Benutzerfreundlichkeit sowie technologische Vorteile fallen würden.

Alle 5 Minuten raubt mir diese "Software" die Nerven, was für viele andere CAM's selbstverständlich ist, dabei rede ich von edgecam, HSMworks, ezcam, onecnc sowie solidcam, scheint mir nicht übertragbar zu sein. Vielleicht verschließe ich mich einfach zu sehr oder bin zu dumm, wahrscheinlich beides. Allein das Verketten, ich bekomme Zustände... das ist bestimmt für mcam Nutzer völlig normal...

Mir würden alle Umgänge, die sich bei dieser Umstellung ändern, helfen und ich bitte hiermit um alle Kommentare...
TOP    
Beitrag 19.03.2014, 11:05 Uhr
tsprehe
tsprehe
Level 2 = IndustryArena-Facharbeiter
**
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 16.12.2004
Beiträge: 88

Hallo,

Videos helfen eventuell weiter. Einfach mal in Youtube nach Mastercam suchen.
Anbei zwei Links zu entsprechenden Youtube-Kanälen:

http://www.youtube.com/user/NSI4you

http://www.youtube.com/channel/UC48AffvmIXZH8DGcvu3xr_A

mfg

T.Sprehe


--------------------
Thomas Sprehe

NSI CAD/CAM Technik GmbH
Domherrenkamp 12
33154 Salzkotten
www.nsi-online.de

"keep calm, work hard, and stop mimimi!"
TOP    
Beitrag 19.03.2014, 12:21 Uhr
xmatzex
xmatzex
Level 3 = IndustryArena-Techniker
***
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 08.04.2003
Beiträge: 158

Gute Idee, gerade die Neuerungen kann man sich damit gut verinnerlichen.

Ein Tutorial oder Guide als Buch wäre auch nicht schlecht, kann da jemand etwas empfehlen?
TOP    
Beitrag 20.03.2014, 04:47 Uhr
viper-1304
viper-1304
Level 1 = IndustryArena-Lehrling
*
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 08.03.2014
Beiträge: 15

Hi !

Die Bücher von eMastercam sind recht umfangreich und detaliert geschrieben und bei den meißten ist jedes Tutorial nochmal als Movie auf DVD dabei.
Ferner reißen die auch net gleich ein zu großes Loch in die Kasse
TOP    
Beitrag 22.03.2015, 21:30 Uhr
Einzahler
Einzahler
Level 1 = IndustryArena-Lehrling
*
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 03.10.2013
Beiträge: 45

ZITAT(xmatzex @ 19.03.2014, 03:10 Uhr) *
Alle 5 Minuten raubt mir diese "Software" die Nerven, was für viele andere CAM's selbstverständlich ist, dabei rede ich von edgecam, HSMworks, ezcam, onecnc sowie solidcam, scheint mir nicht übertragbar zu sein. Vielleicht verschließe ich mich einfach zu sehr oder bin zu dumm, wahrscheinlich beides. Allein das Verketten, ich bekomme Zustände... das ist bestimmt für mcam Nutzer völlig normal...

Mir würden alle Umgänge, die sich bei dieser Umstellung ändern, helfen und ich bitte hiermit um alle Kommentare...


Hallo xmatzex,

wie, nur alle 5 Minuten??? Du Glückspilz!! Ich Arbeite seit gut einem Jahr mit "Mastercam" und bin total von dieser Software generft! Was ich in dieser Zeit mit MC erlebt habe, übersteigt meine schlimmsten Alpträume.
Was bei anderen CAM-Systemen schon lange Standard ist, steckt bei MC noch in den Kinderschuhen. Wenn ich schon diesen verkorxten Toolmanager sehe... Kann ich nichts mit anfangen!
Geben Sie keine gleichen Vorschübe oder Vorschübe mit Kommawerten ein, weil sonst der PP nicht klar kommt... das ist doch Lächerlich!
Tip an MC: Nehmt einen guten Programmierer, der kann das in 10 Minuten Reparieren. Dann macht Ihr auf den nächsten Messen ein riesiges Plakat an den Messestand, mit dem Inhalt: "Unglaubliches Feature: Mastercam kann mit Kommawerten im Vorschub rechnen".
Das ist doch mal ein anderes Werbeargument, als immer nur "Meistverkauft".
Die Liste mit Mängel und Fehlfunktionen, die ich inzwischen angelegt habe ist lang,
Wenn man dazu noch bedenkt, dass es schon Version 18!!! ist....
Diese Software ist absolut nicht "up to Date" und Fehlerhaft.
Ist natürlich nur meine bescheidene Meinung.
Der Fluch der MC-Gemende ist mir jedenfalls schon sicher...;-)

Grüße
TOP    
Beitrag 23.03.2015, 18:12 Uhr
mastercamer
mastercamer
Level 2 = IndustryArena-Facharbeiter
**
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 06.05.2013
Beiträge: 88

Hallo zusammen
Was sagen eure MC. Händler dazu ?
Das mit dem Kommawert ist doch Post abhängig oder ?

Und nur mal so gefragt !
Habt ihr auch schon mal einen Lehrgang gehabt?

Ich arbeite gern mit MC X8.
Seid Jahren. .
Auch in 5-Achsen ohne Probleme.
Aber ich habe auch keine kommawerte . tounge.gif
Unsere Werkzeugliste hat über 20000 Werkzeuge ..auch ohne Probleme.
TOP    
Beitrag 23.03.2015, 20:56 Uhr
Einzahler
Einzahler
Level 1 = IndustryArena-Lehrling
*
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 03.10.2013
Beiträge: 45

ZITAT(mastercamer @ 23.03.2015, 18:12 Uhr) *
Hallo zusammen
Was sagen eure MC. Händler dazu ?
Das mit dem Kommawert ist doch Post abhängig oder ?

Und nur mal so gefragt !
Habt ihr auch schon mal einen Lehrgang gehabt?

Ich arbeite gern mit MC X8.
Seid Jahren. .
Auch in 5-Achsen ohne Probleme.
Aber ich habe auch keine kommawerte . tounge.gif
Unsere Werkzeugliste hat über 20000 Werkzeuge ..auch ohne Probleme.


Hallo Mastercamer,

ich war 2 Wochen auf Schulung. Dort wurde es auch gesagt, dass keine gleichen Vorschübe und keine Kommazahlen eingegeben werden dürfen.
Das Gleiche steht in den Schulungsunterlagen. Ich gebe die Kommawerte ja nicht selber ein sonder MC schreibt sie selber in die Eingabefelder, z.B. wenn ich die Schnittgeschwindigkeit oder Drehzahl ändere.
Zum Post: Der Händler hat es noch nicht ein mal geschafft, die Toolnummer für das nächste Werkzeug einzubauen. Da steht dann einfach T0. Den Nullpunkt muss ich auch von Hand in den NC-Code eintragen. Geht angeblich bei unserem PP nicht!
Jetzt soll ich bestimmt den Händler fragen, ob der überhaupt eine PP-Schulung gemacht hat. Ich glaube nicht. Das bei den jährlichen PP-Gebühren wohl kaum drinn...
Wo ist der Rohteilmanager???
Wo ist der Spannmittelmanager???
Wo ist der Technologiemanager???.
Wo ist der Strategiemanager???
Es geht doch darum: Das CAM-Programm soll mir Arbeit abnehmen, und nicht welche beschaffen.
Wenn man einmal mit einem CAM-System gearbeitet hat, dass genau das macht, ist man für MC versaut. Daher ein Rat an alle MCler: Arbeitet NIE mit einem anderen CAM-System. Dann bleibt Ihr glücklich und zufrieden. ;-)


TOP    
Beitrag 23.03.2015, 22:02 Uhr
mastercamer
mastercamer
Level 2 = IndustryArena-Facharbeiter
**
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 06.05.2013
Beiträge: 88

Wenn das so stimmt habt ihr einen schlechten Händler.

Tool Deff ( nächstes Werkzeug ) einbauen ist eigentlich keine große Sache.
Geht auch ohne Probleme.

Das mit dem Vorschub kommt bestimmt durch Parametervorschub.
Geht aber auch wenn die wollen.

##Wo ist der Rohteilmanager???
Ich denke der in MC reicht.

##Wo ist der Spannmittelmanager???
Spannmittel z.b. Schraubstöcke die sich von selbst am Rohteil ausrichten gibt es auch. Ist bei der X8 auch noch kostenlos.

##Wo ist der Technologiemanager???.
##Wo ist der Strategiemanager???
Hier gibt es leider nur eine Vorschau im MC.

Es gibt auch noch andere Sachen z.b. Werkzeugverwaltung die aber kostenpflichtig sind.

Und ich will dir nur helfen.
Ps. Ich konstruiere auch in Solidworks.
Ab der X9 gibt es auch eine Anbindung für SW (angeblich)

Gruss vom Handy

Der Beitrag wurde von mastercamer bearbeitet: 23.03.2015, 22:15 Uhr
TOP    
Beitrag 27.04.2015, 07:57 Uhr
tsprehe
tsprehe
Level 2 = IndustryArena-Facharbeiter
**
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 16.12.2004
Beiträge: 88

> Ps. Ich konstruiere auch in Solidworks.
> Ab der X9 gibt es auch eine Anbindung für SW (angeblich)


Ist SolidWorks und Mastercam auf dem PC installiert kann die direkte Schnittstelle von Mastercam installiert werden. Damit ist eine bessere Datenqualität d.H. mehr Informationen zum Bauteil in Mastercam verfügbar.

Mit der X9 wird auch die Lizenz für "Mastercam für SolidWorks" auf dem Dongle frei geschaltet (ohne Lizenzkosten). Die mit SWX integrierte Mastercam X9 kann damit installiert und gestartet werden. Die gilt für alle Fräsen Level 1, Level 2, Level 3 oder Drehen Lizenzen. Der Anwender kann dann entweder mit der klassik Version oder der integrierten Version arbeiten. Die Postprozesoren und das Benutzer-Interface sind identisch. Der Verkettungsmanager unterscheidet sich allerdings.

Gruss aus Salzkotten


--------------------
Thomas Sprehe

NSI CAD/CAM Technik GmbH
Domherrenkamp 12
33154 Salzkotten
www.nsi-online.de

"keep calm, work hard, and stop mimimi!"
TOP    
Beitrag 17.05.2015, 19:55 Uhr
Sebastian_S
Sebastian_S
Level 2 = IndustryArena-Facharbeiter
**
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 13.11.2010
Beiträge: 65

Moin!

Ich schätze mal das Design von Mastercam ist einfach Gewöhnungssache wie evtl. bei anderen Programmen auch. Ich selbst habe leider (noch) keinen Vergleich zu anderen Cam Systemen.
Um einfache 2D Konturen zu Fräsen (auch trochoidal) und Bohrungen zu erstellen ist Mastercam wirklich absolut klasse!
Sobald es jedoch an schöne!!! Werkzeugwege zum abzeilen geht hörts dann auf. Wenn ich hier einen durchgehenden Materialkontakt haben möchte und nicht als An- und Abfahrbewegungen wirds interessant.
5 Achs simultan Fräsen wird dann erst richtig lustig. Wer hier nicht etwas Übung hat verzweifelt oder sitzt Stunden für einen funktionierenden Wz-Weg vorm PC.
Was für mich interessant wäre - angenommen wir haben in einem Bauteil 50 Bohrungen unter unterschiedlichen Raumwinkeln und möchten diese Bohren und eine Senkung helikal fräsen. Die Bohrung können wir im Mastercam wunderbar über 5-Achs bohren programmieren, jedoch nicht die Senkung. Hierfür brauchen wir dann 50 einzelne Ebenen. Können andere Cam Systeme das besser?

Die Voranwahl fürs nächste Werkzeug klappt bei uns auf Fanuc, Heidenhain und Siemens Steuerungen wunderbar!
Rohteilmanager ist ja in Mastercam für einfache kubische oder zylindrische Rohteile vorhanden. Bei 3D Rohteilen kannst du einen Solid als Rohteil angeben! Die Rohteilmitführung ist manchmal auch ganz nett um nicht als simulieren zu müssen. So kann man bei komplexen Bauteilen schnell gucken wo hab ich schon gefräst und wo muss ich noch.
Spannmittel (Schraubstock o.Ä.) legen wir auf einem separaten Layer ab und simulieren es dann in der Maschinenraumsimulation mit.
Der Werkzeugmanager ist allerdings in der Tat noch etwas ausbaufähig.




--------------------
Grüße
Sebastian
TOP    
Beitrag 19.05.2015, 20:27 Uhr
Tigar
Tigar
Level 2 = IndustryArena-Facharbeiter
**
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 28.01.2014
Beiträge: 72

Hi

Du hast sie schon Aufgezaehlt

Jedes der genannten CAM Systeme ist besser als Mastercam.
10 Jahre habe ich mich mit dem System eins abgetan, glaub mir, ich weiss von was ich rede bzw. schreibe.
Hauptsaechlich im Werkzeug und Formenbau eingesetzt vom ,,ein Loch Bohren,, ueber Elektroden bis Formkerne 5-Achsig Abzeilen. Es geht gut, wenn man die typischen Mastercamumstaende bei der Programmierung miteinbezieht. Diese Umstaende sind nicht Erklaerbar die musst du dir Erarbeiten bzw. Erfahren jedoch kann ich dir eins mitgeben, dass mit dem Verschliessen ist so eine typische Sache. Bei CAM-Systemen musst du immer offen bleiben und das alte Vergessen. Vergeichen darfst du auch nicht denn es macht dich nur noch noch verrueckter.

Ich moechte Mastercam nicht schlecht machen, es hat durchaus seine vorteile. Waehrend du mit den genannten Systemen noch am definieren bist hast du mit MC bereits das PGM an die Maschine gesendet und ist am laufen.

Kommt halt immer darauf an was du machen willst.

Gruss Tigar
TOP    
Beitrag 20.05.2015, 17:34 Uhr
mastercamer
mastercamer
Level 2 = IndustryArena-Facharbeiter
**
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 06.05.2013
Beiträge: 88

Jo
Gibt auch Leute die mit MC arbeiten.
Ohne Probleme
TOP    
Beitrag 21.05.2015, 01:48 Uhr
xmatzex
xmatzex
Level 3 = IndustryArena-Techniker
***
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 08.04.2003
Beiträge: 158

ich mal wieder,

so langsam komme ich rein, man weiß sich halt zu helfen... die Solidworks Schnittstelle kann ich nicht bemängeln, integriert ist halt immer schöner aber es geht auch ohne.

hat jemand schon an den PP's geschraubt?

wenn ja, Info über das "Wie"
TOP    
Beitrag 21.05.2015, 05:21 Uhr
mastercamer
mastercamer
Level 2 = IndustryArena-Facharbeiter
**
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 06.05.2013
Beiträge: 88

Moin
Was gefällt dir an deinem PP nicht?
Und wieso möchtest du das selbst machen?
TOP    
Beitrag 21.05.2015, 20:28 Uhr
Einzahler
Einzahler
Level 1 = IndustryArena-Lehrling
*
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 03.10.2013
Beiträge: 45

ZITAT(Sebastian_S @ 17.05.2015, 19:55 Uhr) *
Ich schätze mal das Design von Mastercam ist einfach Gewöhnungssache wie evtl. bei anderen Programmen auch. Ich selbst habe leider (noch) keinen Vergleich zu anderen Cam Systemen.
...
Der Werkzeugmanager ist allerdings in der Tat noch etwas ausbaufähig.


Hallo Sebastian_S,

bezüglich der Sache mit der Gewöhnungssache und Ausbaufähigkeit hier mal mein Bericht an alle MC-User und solche, die es werden sollen (oder wollen?),

Zuerst mal eine kleine Anleitung wegen der Nachvollziehbarkeit.
1. Mann öffne Mastercam, Version egal. Ich verwende X8.
2. Nun zeichnet man mit Linie eine U-Förmige geschlossene Kontur mit den Außenmaßen ca. X200 x Y100 (siehe Bild)
3. Zyklus Planen anwählen und in der Verkettung die Kontur auswählen. >Grüner Haken.
4. Nun ist man im Einstellungsfenster „2D – Planen“ WZ-Wegtyp. Man sieht in der Beispielgrafik dass es sich um eine „Dynamic Motion“ handelt.
5. Wechsel in den Bereich WZ. Rechte Maustaste und „Neues WZ erzeugen“.
6. Werkzeugtypauswahl > Stirnfräser/Messerkopf auswählen >Weiter
7. Werkzeuggeometrieauswahl > Durchmesser 63, ….. > Weiter
8. Finale Eigenschaften > Feld Operation und Allgemein „normale Werte“ nehmen (Egal)
9. Finale Eigenschaften > Feld Fräsparameter in den 4 Feldern die Werte 28,8,27,7 eingeben. (Die Werte im Hinterkopf merken) > Fertig
10. Im Einstellungsfenster Technologie, Feld Max. Querzustellung: Ups, wo ist meine Zustellung, die ich doch gerade erst in den Fräsparametern beim Werkzeug eingegeben habe (28,8,17,7)? Ist MC egal, also Wert noch mal eingeben (28%).
11. Jetzt die Quer- und Längs- Überlappung sowie An- und Abfahrabstand auf 50%. Art auf Einweg, Rest egal. >Grüner Haken.

Was jetzt kommt ist Mastercam Live!
Der erste Schnitt schon mal Ae von 50% zur Kontur!! Hä, hatten wir nicht eine Maximale Querzustellung von 28% eingegeben? Und am Ende Luftschnitte? Und was ist das? In der U-Form kein Eilgang? O.K mal die Querüberlappung auf 0% setzen. Huch, was ist das? Erster Span 100% Ae zur Kontur und die Spitzen der U-Form werden nicht bearbeitet! Mal testweise den Fräserdurchmesser auf D10 ändern. Ok. Damit wird die komplette Fläche bearbeitet aber der erste Schnitt wieder 100%Ae und Luftschnitte in der U-Form. Aber warum geht das nicht mit Fräserdurchmesser 63? Also noch mal den Fräser auf D63 geändert. Gleicher Mist, 2 Schnitte und Spitzen nicht bearbeitet. Also mal die Querüberlappung auf 10%. Sieht schon besser aus. Fläche ist sauber aber der erste Schnitt 90%Ae und die obligatorische Luftbearbeitung. O.K. dann mal Rechen: 100% - 28%= 72%. Also nehmen wir mal 72% Querüberlappung. Regenerieren. Ach du schreck, Fehlermeldung „Fehler beim Berechnen der Plan-Werkzeugwege“. Also 2 Fehlermeldungen wegdrücken. Also die Querzustellung wieder runter, sagen wir mal auf 60% -> geht auch nicht, Mist. O.K. dann noch mal 50%. Geht, aber sonst wie gehabt. Mit den anderen Parametern rumgespielt, keine Besserung. Man kann machen, was man will. Funktioniert nicht. Huch, wer schreit denn da so rum? Ach du Schreck, der Chef! „Warum dauert das einfache Planen einer Fläche so lange? Wir haben doch das beste CAM. Hat über 20.000 Euros gekostet“? Tür knallt zu! Sch…e. Dann nehmen wir es halt wie es ist. Die Produktion muss ja laufen. Also Posten, den NC-Code nachbearbeiten und ab zur Maschine. Dann arbeiten wir halt mit halbgaren Programmen. Laufen nur etwas länger und der Fräser ist wegen Ae auch schneller dahin. Na ja, zur Not können die das an der Maschine selbst Programmieren…
Anfrage beim Support: Nehmen Sie doch Zyklus Kontur mit Aufmaß oder Blenden. Eine Schulung wäre auch nicht schlecht!
Ahaaa… wenn ein Zyklus nicht funktioniert, nehmen Sie einfach einen anderen. Wer das nicht kapiert ist schulungsreif! Also weiter mit „Trial and Error“.
Verbesserungsvorschlag? „Sind wir nicht für zuständig!“.
Da wird mit einer „intuitiven Benutzeroberfläche“ geworben. Was zum Teufel ist an einem 3D-Bereich, umrandet von zig Icons den so nun intuitiv?
Die verstehen das Problem nicht! Ich möchte einfach, dass ein Zyklus Funktioniert und das macht, was ich in den Parametern eingebe. Sonst ist er unbrauchbar. Wie soll man mit einem Programm arbeiten, bei dem selbst die einfachsten Zyklen nicht das machen, was Sie sollen und nur unbefriedigende Ergebnisse rauskommen?

Sie kaufen ein Auto. Die Heckklappe funktioniert nicht. In der Werkstatt sagt man Ihnen, dass es doch genug andere Möglichkeiten gibt, das Auto zu beladen. z.B. über das Schiebedach. Das hat sogar den Vorteil, dass man das Fahrzeug mit einem Kran beladen kann. Oder die rechte Hecktür vom Bürgersteig aus. Reklamation abgeschlossen! Ende! Aus!

Ich habe die gleiche Kontur mal testweise in Edgecam eingegeben. Das Programm lässt sich nicht aus der Ruhe bringen! Man kann mit den Parametern spielen wie man will, es kommt am Ende das raus, was man eingestellt hat. Ae passt genau und freie Stellen werden mit Eilgang überbrückt. Es geht doch. So soll es sein!

Ach ja, an einer Stelle hab ich doch etwas übertrieben: Mein Chef schreit nicht und knallt nicht mit den Türen. Er ist der freundlichste Chef, den ich in meiner beruflichen Laufbahn kennen gelernt habe. Ich konnte ihn sogar dazu überreden, auf Edgecam umzusteigen ;-)
Ich wollte hier niemanden beleidigen. Wenn sich diesbezüglich jemand angesprochen fühlt, bitte ich 1000-mal um Entschuldigung. Es sind nur meine persönlichen Erfahrungen bzw. Meinungen.

Grüße und nun viel Spaß mit Mastercam...
Angehängte Datei  Planen.JPG ( 28.48KB ) Anzahl der Downloads: 99

TOP    
Beitrag 21.05.2015, 20:41 Uhr
modellbaumeister
modellbaumeister
Level 4 = IndustryArena-Meister
****
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 21.03.2009
Beiträge: 405

@ Einzahler

Wahnsinnig gut und witzig geschrieben :-)

Ich arbeite mit WorkNC, wie Edgecam ebenfalls ein Produkt des Vero-Konzerns. Kann nur den Daumen noch weiter nach oben halten nachdem ich deine Story über MC gelesen habe.

TOP    
Beitrag 21.05.2015, 21:08 Uhr
Einzahler
Einzahler
Level 1 = IndustryArena-Lehrling
*
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 03.10.2013
Beiträge: 45

ZITAT(modellbaumeister @ 21.05.2015, 20:41 Uhr) *
@ Einzahler

Wahnsinnig gut und witzig geschrieben :-)

Ich arbeite mit WorkNC, wie Edgecam ebenfalls ein Produkt des Vero-Konzerns. Kann nur den Daumen noch weiter nach oben halten nachdem ich deine Story über MC gelesen habe.

Hallo Modellbaumeister,

Ja, ich weiß nicht, ob ich lachen oder weinen soll (Bezüglich MC). Wenn es nur nicht so viel Geld gekostet hätte...

Ich hatte bis 2010 mit Edgecam gearbeitet und war damals schon begeistert. Unter den Fittichen von VERO hat das Programm bis heute sehr große Sprünge in Bezug auf Bedienung und Leistungsfähigkeit gemacht. Hier sieht man, was "Intuitive Benutzeroberfläche" wirklich heißt! Ich bin begeistert und es macht Spaß (wieder) mit Edgecam zu arbeiten. VERO hat es drauf....



TOP    
Beitrag 21.05.2015, 22:34 Uhr
Sebastian_S
Sebastian_S
Level 2 = IndustryArena-Facharbeiter
**
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 13.11.2010
Beiträge: 65

Hallo Einzahler,

ein Kollege von mir hatte mal das Glück bei einem Kunden in Gibbscam reinschnuppern zu können. Hier gibts die Möglichkeit eine Fläche bis an eine Stufe zu planen - eine Schicke funktion die Allerdings in MC nicht vorhanden ist ohne eine extra Begrenzungskontur zu zeichnen!
Interessant ist auch der Werdegang des Bohrtiefenrechners. In der X6 hat dieser noch wunderbar funktioniert (huch was Zeiten, da gabs auch noch das Verify...). In der X7 hat dieser dann auf einmal nicht mehr funktioniert und im Durchmesser-Feld anstatt z.B. dem 10er Bohrdurchmesser 100 eingetragen?! Wofür haben wir mal eine Bibliothek angelegt?
Nunja, warten was in der MU1 passiert... nix
Mu2... Hurra es klappt endlich wieder!
X8 - was ein Glück, klappt immernoch
X8 MU1 - was soll der Müll, klappt schon wieder nicht? It's not a bug, It's a feature!

Wir haben auch in letzter Zeit angefangen unterschiedliche Bibliotheken zu erstellen für Stahl, Werkzeugstahl und Aluminium, da die Materialbibliothek nicht wirklich brauchbar ist (Vorschubwerte können nur prozentual eingestellt werden was dann für alle in der Bibliothek befindlichen Werkzeuge gilt - Müll!)
Hier wäre schön gewesen hätte man die ganzen Werkzeuge samt Werte in einer Excel Tabelle ausgeben können um hier per Formel alles errechnen zu lassen. Geht aber nicht! Also jedes Werkzeug einzeln öffnen und Werte eintragen...

Auch schonmal probiert Werkzeugwege zu trimmen? An sich ja eine schöne Funktion... aber hurra! Die An- und Abfahrbewegungen werden auch weggetrimmt und das Werkzeug taucht im Material ein!
Noch Interessanter wirds wenn man einen projezierten Werkzeugweg trimmen möchte - das haben wir mal auf einer Updateschulung getestet und jeder Rechner ist abgeschmiert doch.gif biggrin.gif "Das sollte aber eigentlich gehen!"


Ich selbst kann leider wie gesagt noch nicht Vergleichen was andere Camsysteme können, jedoch ist MasterCam teilweise schon wirklich einzigartig!


--------------------
Grüße
Sebastian
TOP    
Beitrag 23.05.2015, 18:25 Uhr
Einzahler
Einzahler
Level 1 = IndustryArena-Lehrling
*
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 03.10.2013
Beiträge: 45

ZITAT(mastercamer @ 23.03.2015, 18:12 Uhr) *
Ich arbeite gern mit MC X8.
Seid Jahren. .
Auch in 5-Achsen ohne Probleme.
Aber ich habe auch keine kommawerte . tounge.gif
Unsere Werkzeugliste hat über 20000 Werkzeuge ..auch ohne Probleme.

Hallo Mastercammer,

20000 Werkzeuge? Das hört sich ja echt übersichtlich an. So viele Werkzeuge braucht man, glaub ich, auch nun in Mastercam!

Ein Bohrer Durchmesser 5.0 für Alu von Garant
Ein Bohrer Durchmesser 5.0 für Alu von Kennametal
Ein Bohrer Durchmesser 5.0 für Baustahl von Garant
Ein Bohrer Durchmesser 5.0 für Baustahl von kennametal
Ein Bohrer Durchmesser 5.0 für Werkzeugstahl ...
Ein Bohrer Durchmesser 5.0 für Einsatzstahl...
Ein Bohrer Durchmesser 5.0 für Edelstahl...
Ein Bohrer Durchmesser 5.0 für Vergütungsstahl...
...u.s.w.
...u.s.w.
...u.s.w.

Herzlichen Glückwunsch! Da kommt Freude auf. Ich denke mal, das es für eine Datenbank heute keine Problem ist, 20000 Datensätze zu verwalten.
Die Kunst ist es jedoch, genau das zu vermeiden! Eine Werkzeugdatenbank ist doch keine Briefmarkensammlung, auf die man Stolz sein kann.
Oder gibt es heimliche Mastercammertreffen und wer die meisten Werkzeuge hat ist dann der Clubvorsteher?
Niemand braucht 20000 Werkzeuge!!!!

In Edgecam lege ich einen Schneidstoff an, z.B. KC08-15 von Kennametal.
Diesem Schneidstoff weise ich, passen zu den Materialien, die Schnittgeschwindigkeit und den Vorschub zu.
Der Vorschub lässt sich noch je nach Durchmesser abstufen, z.B. D4 - D6 - 0,05 mm / Zahn.
Dann lege ich genau einen Bohrer mit dem Durchmesser 5,0 an. Diesem weise ich nun den Schneidstoff KC08-15 zu.
Schon habe ich bei der Bearbeitung passend zum Werkstoff genau die optimalen Schnittwerte.
Das funktioniert dann auch mit jedem neuen Durchmesser.
Wenn ich das auch für weitere Schneidstoffe mache, zeigt mir das CAM auch an, welches Werkzeug um wieviel Prozent langsamer ist.
Das CAM nimmt automatisch erst mal das schnellste Werkzeug.
Natürlich kann man auch in diesem System auf "Antike" Arbeitsweisen zurück greifen (Aber wer will das schon?).

Diese Vorgehensweise habe ich unter Mastercam trotz "intuitiver Benutzeroberfläche" nicht hinbekommen.
Wahrscheinlich bin ich nur einfach zu doof für MC? In 2 Wochen Schulung diesbezüglich nix gelernt und in den Schulungshandbüchern finde ich auch nix...

Grüße

TOP    
Beitrag 23.05.2015, 22:26 Uhr
mastercamer
mastercamer
Level 2 = IndustryArena-Facharbeiter
**
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 06.05.2013
Beiträge: 88

Hallo Einzeller

Ich arbeite in der Serieteilfertigung da gibt es auch viele Werkzeuge.
Damit die Leute an der Maschine das Cam nicht neu starten müssen, haben wir unsere Programme Archiviet.
Und mit einer Werkzeugverwaltung auch kein Problem.

Übrigens welche Nummer hat dein Werkzeug z.b. der 5er Bohrer in der Maschine ????

Ich meine nicht die Platznummer.
TOP    
Beitrag 23.05.2015, 22:57 Uhr
mastercamer
mastercamer
Level 2 = IndustryArena-Facharbeiter
**
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 06.05.2013
Beiträge: 88

Ich meinte natürlich Einzahler ☺
Und wenn du gerne mit komma arbeiteten möchtest kann man das auch im PP einbauen lassen.

Sowie es auch mit gleichem vorschub in den vorinstallierten Standard PP,s im Mastercam geht.
Aber diese sind meist über 10 Jahre alt.

Ps. Mein chef hatte sogar mal Solidcam.
TOP    
Beitrag 24.05.2015, 14:45 Uhr
Einzahler
Einzahler
Level 1 = IndustryArena-Lehrling
*
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 03.10.2013
Beiträge: 45

ZITAT(mastercamer @ 23.05.2015, 22:57 Uhr) *
Ich meinte natürlich Einzahler ☺
Und wenn du gerne mit komma arbeiteten möchtest kann man das auch im PP einbauen lassen.

Sowie es auch mit gleichem vorschub in den vorinstallierten Standard PP,s im Mastercam geht.
Aber diese sind meist über 10 Jahre alt.

Ps. Mein chef hatte sogar mal Solidcam.

Hallo Mastercamer,
Deine "Intuition" gibt dir recht: Wenn ich mit MC arbeite, fühle ich mich tatsächlich wie ein Einzeller! Auf der einen Seite dieses schlaue Programm, dass nicht in der Lage ist, einfachste Funktionen auf die Reihe zu bekommen, auf der anderen Seite der Einzeller, der versucht, alles auf die Reihe zu bekommen...

Zur Sache mit dem Vorschub: Es ist mir und der CNC eigentlich sch... egal, ob der Vorschub mit oder ohne Komma ausgegeben wird. Wichtig ist, das er ausgegeben wird. Und genau da ist das Problem! Wenn ich z.B. die Schnittgeschwindigkeit ändere berechnet MC auch den Vorschub neu. Da kommen dann auch mal Kommawerte raus. Wenn ich das jetzt so Poste, fehlt der Vorschub im NC-Prog und es knallt. Also muss ich (der Einzeller) in dem schlauen Programm erst mal den Kommawert ändern. Ist in der MC-Welt ja normal. Das gleiche macht man dann noch an einigen anderen Stellen, wo MC mal gerade keine Lust hat, den richtigen Wert einzutragen oder den Einzeller zu unterstützen. Ich, der Einzeller, ist dann immer unter dem Druck, irgendwo etwas vergessen zu haben, was MC problemlos selber lösen könnte. Laut Murphys Gesetz ist es nur eine Frage der Zeit, bis es knallt. Und wer ist dann schuld? Der Einzeller!!!
Natürlich könnte der Einzeller das NC Programm vorher noch in Vericut simulieren, siehe
http://www.fertigung.de/2010/11/trial-and-error-war-gestern/
Nur habe ich kein Vericut!
Was kann man aus dem Bericht "Trial-and-Error war gestern" nun entnehmen? Ich interpretiere den Bericht so:
Es war nicht möglich mit MC einen sicheren NC-Code zu generieren obwohl doch in MC eine ganz tolle Maschinensimulation vorhanden ist.
"Trial-and-Error" war nicht gestern, sondern geht weiter, nur das der Fehler nicht mehr bis zu Maschine kommt sondern nur bis Vericut. Sonst alles beim alten.
Vericut übernimmt hier Funktionen, die von MC nicht abgedeckt werden können, wie z.B. den richtigen Vorschub berechnen.
Zitat: "Darüber hinaus optimiert Vericut die Bearbeitungsvorschübe, so dass die Fertigung effizienter und schonender abläuft." Mit "effizienter und schonender" ist hier wahrscheinlich "ohne Crash" gemeint.

Hier ein Beispiel aus meinem Persönlichen "Einzeller" Erfahrungsschatz:
Ich hatte eine Kontur programmiert mit einem Schrupp- und einem Schlichtspan. Diese habe ich dann 8 x kopiert. Dann habe ich das Koordinatensystem jeweils um 3 Grad weitergedreht, so dass das Programm eine Kugelform erstellt hat. Programm zur Maschine: läuft. Der Fräser bzw. die Maschine schaffen es auch ohne Schruppen. Also Schruppspan raus. Programm zur Maschine, hab ja nur das schruppen rausgenommen, sonst nix geändert. Sollte laufen. Die Maschine läuft an. Die ersten 3 Konturen laufen normal. Doch was ist das für ein lautes Krachen, dann diese Stille! Mist: der 16er VHM-Fräser steckt im Teil! Upps... wie konnte das passieren? Ist doch 8x die gleiche Funktion "Kontur". Ein Blick in den NC-Code offenbart das Problem: Nach der dritten Kontur fehlt der Eilgang zur Sicherheitsebene und in der vierten Kontur auch. In den anderen Konturen ist die Sicherheitsebene wieder da. Noch mal alle Werte im MC geprüft und gepostet: gleicher Fehler. MC neu gestartet: gleicher Fehler. Das Programm zu Support geschickt. Nach ein paar Tagen kommt ein neuer PP. Sonst nichts. Keine Erklärung, kein nichts. Nur ein neuer PP. O.K. Probieren wir das Teil mal aus: Jau, der Fehler ist weg. Aber kann ich MC jetzt vertrauen? Was ist mit den anderen Funktionen? Liegen da auch noch "Leichen im Keller"??? Da ich kein Vericut habe, bleibt mir nur die Möglichkeit, den NC-Code so weit wie möglich im Editor zu checken.
Dieser Fehler ist für mich auch nicht erklär- bzw. nachvollziehbar. Warum funktioniert es in ein und demselben Programm erst 2x dann 2x nicht dann 4x wieder????

Wahrscheinlich ist dieses Programm nicht für Einzeller geeignet, sondern nur für Mehrzeller im weißen Kittel. Erinnert mich irgendwie an die Anfänge der Computerzeit, als die Rechner noch von Professoren und Wissenschaftlern bedient wurden. Daher meiner Meinung auch dieser Mythos um MC. Ohne mehrjähriges Studium kriegt der Einzeller nicht mal die einfachsten Funktionen fehlerlos hin. Dann muss es ja gut sein!
Ist nur meine Meinung (vom Einzeller).

Zu deiner Frage bezüglich der Werkzeugnummer in der Maschine:
Unsere Fanuc kann nur 4-Stellig und die Haas kann nur von 1 - 10 (10 Magazinplätze).
Auf der Fanuc kommen wir mit 9999 Werkzeugen aus, ohne eine T-Nummer doppelt zu vergeben. Wir haben auch ein System zur Nummernvergabe.
Auf der Haas werden die Nummern vom PP (Edgecam) einfach von 1 - 10 Durchnummeriert.

Grüße vom Einzeller...

TOP    
Beitrag 24.05.2015, 15:52 Uhr
mastercamer
mastercamer
Level 2 = IndustryArena-Facharbeiter
**
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 06.05.2013
Beiträge: 88

Hallo Einzahler
Ich kann dir auch nicht helfen.
So schlau bin ich ja auch nicht.
Und möchte auch nicht so wirken.

Du kannst das ja mal testen mit einem Standard pp.

Bis bald..
TOP    
Beitrag 25.05.2015, 15:20 Uhr
macmaddog
macmaddog
Level 7 = IndustryArena-Professor
*******
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 13.07.2005
Beiträge: 1.312

ZITAT(xmatzex @ 19.03.2014, 04:10 Uhr) *
Hiho,

möchte Mastercam näher kommen, doch der 80er Jahre look allein nimmt mir schon den Wind aus den Segeln. Mir würde es sehr helfen, wenn einige Beiträge in Hinsicht auf Benutzerfreundlichkeit sowie technologische Vorteile fallen würden.

Alle 5 Minuten raubt mir diese "Software" die Nerven, was für viele andere CAM's selbstverständlich ist, dabei rede ich von edgecam, HSMworks, ezcam, onecnc sowie solidcam, scheint mir nicht übertragbar zu sein. Vielleicht verschließe ich mich einfach zu sehr oder bin zu dumm, wahrscheinlich beides. Allein das Verketten, ich bekomme Zustände... das ist bestimmt für mcam Nutzer völlig normal...

Mir würden alle Umgänge, die sich bei dieser Umstellung ändern, helfen und ich bitte hiermit um alle Kommentare...



Hallo xmatzex,
bei mir war es umgekehrt. Ich bin nach 15 Jhren durch einen Arbeitgeberwechsel von Mastercam (MC) auf Solidworks (SC) umgestiegen.
Damals habe ich mich auch sehr schwer getan, da die Systeme sich doch sehr stark in der Anwendung unterscheiden.
Damals war MC noch Haushoch überlegen gegenüber SC. Dann kam noch HSMWORKS hinzu, da SC damals schwächelte bei großen Datensätzen(Version damals 11.2)
Das hat sich aber mittlerweile geändert sodass beide Systeme Gleichauf sind. Für einen Neueinsteiger ist SC einfacher zu erlernen
Heute würde ich nicht mehr zu MC wechseln wollen, da es doch noch etwas komplizierter ist zu programmieren.
Mein ehemaliger AZUBI ist seit ein paar Jahren selbständig und Arbeitet noch mit MC, Das 5x Modul von MC und SC ist zum Beispiel identisch, von Moduleworks. Aber das Handling und "look & feel" beim Programmieren finde ich bei SC intuitiver/einfacher.
Von der Programmierung der beiden Systeme die miteinander zu vergleichen ist wie Äpel mit Birnen, und wenn ich dann noch HSMWORKS dazu nehme Kirschen zu vergleichen.
Mach dich frei von der Vorstellung "aber inn .. habe ich das so gemacht warum ist das hier nicht so.
Sei bereit was neues zu lernen und nicht in alt eingefahrenen Bahnen zu denken(Ich weis es fällt schwer)Heute komme ich nur sehr selten dazu bei meinem EX Azubi mal was mit MC zu machen. Aber es geht noch, ich brauche aber mittlerweile schon etwas länger und um Produktiv damit zu Arbeiten müsste ich mich auch wieder eingewöhnen, da er auch noch zusätlich mit dem Cimco HSM Performenz Pack arbeitet..
Aber es klapt noch, ist die X6.

und nu n zu Einzahler
Also was du hier schreibst zu den Vorschüben und Drehzahlen ist ja totaler Nonsens.
Das ist ganz EASY im PP geregelt mit den Globalen Formatdefinitionen.
und zwar hier:
# Formatdefinitionen - i=inkr., n=nicht modal, l=führende Nullen löschen., t=angehängte Nullen löschen
#----------------------------------------------------------------------------
fs 1 +1.4lt
fs 2 +1.4ltn
fs 3 4 0
fs 4 2 0n
fs 5 3 0t
fs 6 2 0ln
fs 7 3 0ln
fs 8 4 0n
fs 9 1 0n
fs 10 1 0ln
fs 11 +1.4ltn
fs 12 1.4ltn
fs 13 1 0l

Das hier habe ich mir mal aus nem PP rauskopiert.
Früher habe ich meine PP`s für MC selbst angepasst, dafür gab es ein PDF "Postprozessorguide" von MC.
War auf der Install DVD.
Lass dir das von deinem Support anpassen, ist ein klacks.
Bei Intercam, WDS Unicam oder Camaix ist das sicher kein ding.
wenn dein Support das nicht hinbekommen sollte (Dann ist es sicher keiner der oben genannten) dann setze dich doch mal mit Herrn Stute von Intercam
in Verbindung , schildere ihm sachlich und ruhig dein Problem mit dem Support und er wird dir sicherlich kompetent weiter helfen können mit einer Lösung und/oder Bereitstellung des Postprozessor PDF´s.
Ich füge mal ein teilausschnitt bei von nem PP Lauf so wie es MC ausgibt:
2 CYCL DEF 19.0 BEARBEITUNGSEBENE
3 CYCL DEF 19.1
4 L Z-60. F MAX M91
5 L A0. C0. R0 F MAX M126
6 CYCL DEF 19.0 BEARBEITUNGSEBENE
7 CYCL DEF 19.1 A0. C0. F5000
8 CYCL DEF 19.0 BEARBEITUNGSEBENE
9 CYCL DEF 19.1
10 TOOL CALL 500 Z S2387
11 * - Werkzeugname: 4. FLAT END MILL
12 L Z-60. F MAX M91
13 BLK FORM 0.1 Z X+0. Y+0. Z+0.
14 BLK FORM 0.2 X+0. Y+0. Z+0.
15 L X+58.613 Y+54.872 F MAX M3
16 L Z+5. F MAX
17 L F MAX
18 L Z+0.2 F MAX
19 L Z+0.125 F119
20 L Y+55.
21 L Y+56.613
22 L X+56.387
.....

152 L Y+55. F239
153 L Y+56.613
154 L X+56.387
155 L Y+53.387
156 L X+58.613
157 L Y+54.872

und im Screenshot die Eingabemaske dazu:

Also du siehst es geht problemlos.und deine Äußerungen sind falsch.
Ich kann dir leider nicht mehr sagen an welcher Stelle du deine Parameter ändern musst, ist schon zu lange her, wenn ich raten würde würde ich fs13 und glaube fs 15 vermuten, ohne gewähr, aber dein Support kann dir normalerweise helfen.
Ansonsten frage doch mal hier im Forum mit einem neuen Beitrag nach, gibt bestimmt noch ein paar Männers hier die sich ne PP Schulung gegönnt haben und das auch wissen.

mfG macmaddog


--------------------
"Bei weiteren Fragen einfach im Chat melden. mfG macmaddog. "
TOP    
Beitrag 25.05.2015, 15:33 Uhr
macmaddog
macmaddog
Level 7 = IndustryArena-Professor
*******
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 13.07.2005
Beiträge: 1.312

ZITAT(xmatzex @ 19.03.2014, 04:10 Uhr) *
Hiho,

möchte Mastercam näher kommen, doch der 80er Jahre look allein nimmt mir schon den Wind aus den Segeln. Mir würde es sehr helfen, wenn einige Beiträge in Hinsicht auf Benutzerfreundlichkeit sowie technologische Vorteile fallen würden.

Alle 5 Minuten raubt mir diese "Software" die Nerven, was für viele andere CAM's selbstverständlich ist, dabei rede ich von edgecam, HSMworks, ezcam, onecnc sowie solidcam, scheint mir nicht übertragbar zu sein. Vielleicht verschließe ich mich einfach zu sehr oder bin zu dumm, wahrscheinlich beides. Allein das Verketten, ich bekomme Zustände... das ist bestimmt für mcam Nutzer völlig normal...

Mir würden alle Umgänge, die sich bei dieser Umstellung ändern, helfen und ich bitte hiermit um alle Kommentare...



Hallo xmatzex,
bei mir war es umgekehrt. Ich bin nach 15 Jhren durch einen Arbeitgeberwechsel von Mastercam (MC) auf Solidworks (SC) umgestiegen.
Damals habe ich mich auch sehr schwer getan, da die Systeme sich doch sehr stark in der Anwendung unterscheiden.
Damals war MC noch Haushoch überlegen gegenüber SC. Dann kam noch HSMWORKS hinzu, da SC damals schwächelte bei großen Datensätzen(Version damals 11.2)
Das hat sich aber mittlerweile geändert sodass beide Systeme Gleichauf sind. Für einen Neueinsteiger ist SC einfacher zu erlernen
Heute würde ich nicht mehr zu MC wechseln wollen, da es doch noch etwas komplizierter ist zu programmieren.
Mein ehemaliger AZUBI ist seit ein paar Jahren selbständig und Arbeitet noch mit MC, Das 5x Modul von MC und SC ist zum Beispiel identisch, von Moduleworks. Aber das Handling und "look & feel" beim Programmieren finde ich bei SC intuitiver/einfacher.
Von der Programmierung der beiden Systeme die miteinander zu vergleichen ist wie Äpel mit Birnen, und wenn ich dann noch HSMWORKS dazu nehme Kirschen zu vergleichen.
Mach dich frei von der Vorstellung "aber inn .. habe ich das so gemacht warum ist das hier nicht so.
Sei bereit was neues zu lernen und nicht in alt eingefahrenen Bahnen zu denken(Ich weis es fällt schwer)Heute komme ich nur sehr selten dazu bei meinem EX Azubi mal was mit MC zu machen. Aber es geht noch, ich brauche aber mittlerweile schon etwas länger und um Produktiv damit zu Arbeiten müsste ich mich auch wieder eingewöhnen, da er auch noch zusätlich mit dem Cimco HSM Performenz Pack arbeitet..
Aber es klapt noch, ist die X6.

und nu n zu Einzahler
Also was du hier schreibst zu den Vorschüben und Drehzahlen ist ja totaler Nonsens.
Das ist ganz EASY im PP geregelt mit den Globalen Formatdefinitionen.
und zwar hier:
# Formatdefinitionen - i=inkr., n=nicht modal, l=führende Nullen löschen., t=angehängte Nullen löschen
#----------------------------------------------------------------------------
fs 1 +1.4lt
fs 2 +1.4ltn
fs 3 4 0
fs 4 2 0n
fs 5 3 0t
fs 6 2 0ln
fs 7 3 0ln
fs 8 4 0n
fs 9 1 0n
fs 10 1 0ln
fs 11 +1.4ltn
fs 12 1.4ltn
fs 13 1 0l

Das hier habe ich mir mal aus nem PP rauskopiert.
Früher habe ich meine PP`s für MC selbst angepasst, dafür gab es ein PDF "Postprozessorguide" von MC.
War auf der Install DVD.
Lass dir das von deinem Support anpassen, ist ein klacks.
Bei Intercam, WDS Unicam oder Camaix ist das sicher kein ding.
wenn dein Support das nicht hinbekommen sollte (Dann ist es sicher keiner der oben genannten) dann setze dich doch mal mit Herrn Stute von Intercam
in Verbindung , schildere ihm sachlich und ruhig dein Problem mit dem Support und er wird dir sicherlich kompetent weiter helfen können mit einer Lösung und/oder Bereitstellung des Postprozessor PDF´s.
Ich füge mal ein teilausschnitt bei von nem PP Lauf so wie es MC ausgibt:
2 CYCL DEF 19.0 BEARBEITUNGSEBENE
3 CYCL DEF 19.1
4 L Z-60. F MAX M91
5 L A0. C0. R0 F MAX M126
6 CYCL DEF 19.0 BEARBEITUNGSEBENE
7 CYCL DEF 19.1 A0. C0. F5000
8 CYCL DEF 19.0 BEARBEITUNGSEBENE
9 CYCL DEF 19.1
10 TOOL CALL 500 Z S2387
11 * - Werkzeugname: 4. FLAT END MILL
12 L Z-60. F MAX M91
13 BLK FORM 0.1 Z X+0. Y+0. Z+0.
14 BLK FORM 0.2 X+0. Y+0. Z+0.
15 L X+58.613 Y+54.872 F MAX M3
16 L Z+5. F MAX
17 L F MAX
18 L Z+0.2 F MAX
19 L Z+0.125 F119
20 L Y+55.
21 L Y+56.613
22 L X+56.387
.....

152 L Y+55. F239
153 L Y+56.613
154 L X+56.387
155 L Y+53.387
156 L X+58.613
157 L Y+54.872

und im Screenshot die Eingabemaske dazu:

Also du siehst es geht problemlos.und deine Äußerungen sind falsch.
Ich kann dir leider nicht mehr sagen an welcher Stelle du deine Parameter ändern musst, ist schon zu lange her, wenn ich raten würde würde ich fs13 und glaube fs 15 vermuten, ohne gewähr, aber dein Support kann dir normalerweise helfen.
Ansonsten frage doch mal hier im Forum mit einem neuen Beitrag nach, gibt bestimmt noch ein paar Männers hier die sich ne PP Schulung gegönnt haben und das auch wissen.

mfG macmaddog
Angehängte Datei(en)
Angehängte Datei  vorschub_komma.JPG ( 25.72KB ) Anzahl der Downloads: 62
 


--------------------
"Bei weiteren Fragen einfach im Chat melden. mfG macmaddog. "
TOP    



1 Besucher lesen dieses Thema (Gäste: 1)
0 Mitglieder: