529.604 aktive Mitglieder*
3.724 Besucher online*
Kostenfrei registrieren
Anmelden Registrieren
Yamazaki Mazak Deutschland GmbH Forum

Renishaw taster länge kalibrieren

Beitrag 06.11.2018, 11:45 Uhr
hunt3r
hunt3r
Level 3 = IndustryArena-Techniker
***
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 18.02.2012
Beiträge: 155

Moin moin ich brauche dringend hilfe ich muss beim Taster die länge neu kalibrieren und weiß nicht wie für den durchmesser sehe ich nen cycle aber für die länge nicht
Steuerung ist die Mazatrol Matrix Nexus 2
TOP    
Beitrag 06.11.2018, 12:41 Uhr
AmazingPaul
AmazingPaul
Level 1 = IndustryArena-Lehrling
*
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 15.04.2014
Beiträge: 14

ZITAT(hunt3r @ 06.11.2018, 10:45 Uhr) *
Moin moin ich brauche dringend hilfe ich muss beim Taster die länge neu kalibrieren und weiß nicht wie für den durchmesser sehe ich nen cycle aber für die länge nicht
Steuerung ist die Mazatrol Matrix Nexus 2



Ist schon zig Jahre her aber bei der M32 wars glaub ich so: das Maschinenbett im 0,001er bereich anfahren bis die renishaw Kontrollleuchte auf dem Bedienpanel aufleuchtet und schon hast du die länge. Ich hoffe das hilft dir weiter!
TOP    
Beitrag 06.11.2018, 18:51 Uhr
dreher1991
dreher1991
Level 4 = IndustryArena-Meister
****
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 09.11.2013
Beiträge: 485

Hallo gibt aber auch noch ne andere möglichkeit.
1.Teil in Schraubstock spannen und das Teil mit einem Werkzeug das mit dem Tischtaster vermessen worden ist Sauberfräsen.Achtung!!!! Wichtig nach dem überfräsen nicht in der Z-Achse verfahren!!!!
2.Mazatrol Programm öffnen und dort 2 Agp-Einheiten eingeben und in Z den Wert mit Erklären übernehmen.Am besten in beiden eintragen.
3.Beim Taster eine Länge eingeben die länger ist als der Wert der drin steht,wenn du z.b 210.577 hast gibst 250 ein in den Werkzeugdaten.
4.Jetzt mit dem Taster die gefräste Fläche mit -z Sensor anfahren den aber nur bei einem der 2 Nullpunkte!!!!.
5.Jetzt hast du 2.Werte in z und du musst den einen vom anderen abziehen.Die differenz ziehst von deiner Tasterlänge ab und hast wenn die differenz 15.47 ist nur noch 234.53 als beispiel.
Jetzt sollte der Taster in z Stimmen du kannst als beispiel jetzt nochmal die gefräste fläche antasten am besten kopierst geschwind nochmal den Agp den du am anfang hattest drunter und fährst den an.Der Agp sollte sich in z nur minimal von dem 1sten Agp den du mit dem Fräser gesetzt hast unterscheiden also im 000.1 Bereich.Würde dir auf jedenfall empfehlen danach nochmal z.b.ne nut oder nen absatz in ein Teil zu fräsen ob der Taster auch zu den Werkzeugen passt.Hoffe ich hab es einigermaßen verständlich erklärt falls du noch ne frage hast schreib ruhig hier im Forum
Gruß Dreher 1991
TOP    



1 Besucher lesen dieses Thema (Gäste: 1)
0 Mitglieder: