495.915 aktive Mitglieder
7.990 Besucher online
Kostenfrei registrieren
Einloggen Registrieren
Yamazaki Mazak Deutschland GmbH Forum

VQC 15 /40, Achsverstärker oder sensor kaputt?

Beitrag 02.01.2019, 11:14 Uhr
ulikolb
ulikolb
Level 1 = IndustryArena-Lehrling
*
Gruppe: Mitglied.DE
Mitglied seit: 23.03.2016
Beiträge: 4

hallo gemeinde
ich bin etwas verzweifelt. ich habe eine vqc 15/40 aus 1990, M32-steuerung.. bis anfang letzter woche ging sie völlig problemlos. wenn ich sie jetzt einschalte, fährt sie ganz normal hoch, die hydraulik schaltet sich ein, und nach etwa 15 sekunden erscheint der fehler: *035 - z-achse beschleunigung-verzögerung zu hoch.* lt handbuch wäre das mit aus-einschalten wieder erledigt. ist aber leider nicht so. egal, was ich mache, nach 15 sek schaltet die maschine ab. während dieses kuirzen zeitraums kann ich alle achsen problemlos bewegen. kennt jemand diesen fehler, oder weiss einen rat? es wäre schon mehr als hilfreich zu wissen, an welcher baustelle ich suchen muss (verstärker, motor, tacho.. oder was weiss ich)
lg
TOP    
Beitrag 03.01.2019, 17:14 Uhr
dreher1991
dreher1991
Level 4 = IndustryArena-Meister
****
Gruppe: Mitglied.DE
Mitglied seit: 09.11.2013
Beiträge: 328

Hallo ulikolb könnte mir evtl.vorstellen dass es der Resolver bzw.drehgeber am Z achsen Motor ist an unserer 3 achs v414 war letzt auch sowas ähnliches .Oder hat sich dein Problem mittlerweile gelöst,bzw hast evtl.mal mit Mazak telefoniert?
Gruß Dreher 1991
TOP    
Beitrag 04.01.2019, 09:37 Uhr
ulikolb
ulikolb
Level 1 = IndustryArena-Lehrling
*
Gruppe: Mitglied.DE
Mitglied seit: 23.03.2016
Beiträge: 4

hallo dreher
zunächst mal vielen dank für die info. ich werd kucken, ob ich so ein teil mal krieg. so richtig weiter bin ich noch nicht gekommen. was mich allerdings aufgefallen ist: wenn ich den mnt.taster drück, und dann mir den servo-status ansehe, dann gibts da ein feld, das sich
rgen.rate (wohl regeneration rate) nennt. bei x- und y-achse steht der wert auf 0, bei z schiesst der hoch auf 100%; und dann schaltet sich das mistdings ab. der wert wird dann zwar niedriger, aber das dauert ewig.. ob das jetzt der achsverstärker bewirkt, der encoder oder der tacho, weiss ich leider nicht, und genau das ist grd mein problem. und wenn ich den fehler nicht eingrenzen kann, wirds richtig blöde, denn auf verdacht alles auszutauschen, ist elendig teuer
trotzdem danke nochmal
lg
TOP    

Antworten ist nur für Mitglieder möglich, bitte anmelden oder registrieren.



1 Besucher lesen dieses Thema (Gäste: 1)
0 Mitglieder: