531.630 aktive Mitglieder*
3.694 Besucher online*
Kostenfrei registrieren
Anmelden Registrieren
METAV News

Automatisierung und Handhabung: Anfang November im Fokus der METAV Web-Sessions

Automatisierung und Handhabung sind Megatrends in der industriellen Fertigung. Sie bekommen immer mehr Gewicht. Gerade in schwierigen Zeiten, in denen viele Firmen einerseits unter hohem Kostendruck stehen, andererseits das Fachkräfteproblem immer gravierender wird und schließlich enorm hohe Anforderungen an die Qualität von Produkten gestellt werden, sind sie gut beraten, über Automatisierung nachzudenken.

„Aus einer aktuellen VDMA-Umfrage wissen wir, dass fast jeder vierte Maschinenbauer (23 Prozent) Kapazitätsanpassungen vornehmen muss“, sagt Dr. Wilfried Schäfer, Geschäftsführer beim METAV-Veranstalter VDW (Verein Deutscher Werkzeugmaschinenhersteller) in Frankfurt am Main. Ziehen die Bestellungen wieder an, tun sich viele Firmen schwer damit, Aufträge zeitnah und qualitativ hochwertig abzuarbeiten. Dann kann eine konsequente Automatisierungsstrategie überlebenswichtig sein. Vor diesem Hintergrund könnte sich die Frage der Automatisierung in Kürze noch viel drängender stellen. 

Im Rahmen der dritten Ausgabe der METAV Web-Sessions am 03. und 04. November 2020 präsentieren zehn Firmen im Rahmen der Thementage Automatisierung und Handhabung ihre Lösungen dazu. Das sind Allmatic-Jakob Spannsysteme, Erowa System Technologien/Certa Systems, Gressel, Halter CNC Automation, HandlingTech Automations-Systeme, Industrie Partner, Isra Vision, Müller Maschinentechnik und Zeltwanger Automation. Sie alle haben sich auf dieses Thema spezialisiert und wollen ihre Kunden mit Lösungen und Angeboten inspirieren. Jörg Franz, Leiter Projektierung beim Sondermaschinenbauer Industrie-Partner GmbH in Coswig, stellt beispielsweise ein Roboter-Automation-Kit vor, das die Firma neu entwickelt hat. „Es ermöglicht robotergestütztes sortieren, montieren, reinigen und vermessen von Teilen bis zu 5 kg Gewicht mit standardisierten, flexibel kombinierbaren Funktionsmodulen. Angesprochen sind Produzenten von Serienprodukten in allen Branchen, vom Maschinenbau über die Batteriezellenproduktion bis hin zu Automotive und Aerospace.“ Oder die Halter CNC Automation aus Hoevelaken in den Niederlanden: Area Sales Manager Oliver Löffler hat ein Softwaretool mitgebracht, das es Kunden erlaubt, die Amortisationszeit ihrer Investition anhand ihrer individuellen Parameter zu berechnen. „Wir nutzen die App im Verkaufsgespräch, wenn wir mit dem Kunden über unsere Maschinenbeladesysteme sprechen. Diese Berechnung beantwortet sehr schnell die Frage zum Rückfluss von Kapital aus einer Anschaffung“, erklärt er.

Die Thementage Automatisierung und Handhabung sprechen Anwender aus der gesamten Industrie an. Jeder Vortrag dauert 30 Minuten mit anschließendem 15minütigem Chat, in dem Teilnehmer ihre Fragen stellen und diskutieren können. Zusätzlich besteht die Möglichkeit, sich mit dem Referenten im Video-Chat zu verabreden und abseits der Öffentlichkeit im Zweiergespräch individuelle Fragen zu diskutieren.

Teilnehmer an den METAV Web-Sessions bekommen auf Wunsch eine Teilnahmebescheinigung, die sie zur Dokumentation ihrer Weiterbildungsaktivitäten einsetzen können. Von diesem attraktiven Zusatznutzen wird rege Gebrauch gemacht.

Weitere Informationen bei Stephanie Simon, Projektreferentin Messen im VDW, Tel. +49 69 756081-53, s.simon@vdw.de. Programm und Anmeldung finden Sie unter www.metav-websessions.de.

Verantwortlich für den Inhalt dieser Pressemitteilung: Verein Deutscher Werkzeugmaschinenfabriken e.V.

Kontakt

Verein Deutscher Werkzeugmaschinenfabriken e.V.
Lyoner Straße 14
60528 Frankfurt am Main
Deutschland
+49 69 756081-33
+49 69 756081-11

Routenplaner

Routenplaner