506.090 aktive Mitglieder
4.023 Besucher online
Kostenfrei registrieren
Einloggen Registrieren
Okuma Europe GmbH News

Okuma's nächste Smart Factory - Das neue Kani DS3 Werk hat die Produktion aufgenommen

Kani DS3 Werk

Okuma setzt das Konzept der Dream Sites (DS1 und DS2) fort und hat mit der Produktion in der neuen Fertigungsstätte Dream Site 3 (DS3) am Standort Kani begonnen. 

Die Fabrik der Zukunft

Die Fertigungsstätten von Okuma befinden sich in kontinuierlicher Weiterentwicklung, immer mit dem Ziel konstanter Verbesserung und Innovation. Mit aktuellen Trends wie IoT, Big Data, AI, und der Vierten Industriellen Revolution vereinen Okuma's Smart Factories Einzelteilfertigung und effiziente Massenproduktion.

Okuma war eines der ersten Unternehmen, das 2013 mit der DS1 eine komplette Start-to-Finish Fertigungsstätte in Betrieb genommen hat. 2017 wurde die DS2 eröffnet, die mit einem modernen Produktionsplanungssystem, fortschrittlichen Visualisierungsmethoden, Echtzeit-Datenauswertung und Automation mit hochmoderner Robotik Produktivität auf dem Niveau von Massenproduktion ermöglicht – selbst in Fertigungslinien mit hohen Produktmixen und geringen Stückzahlen. Mit den Okuma Dream Sites lässt sich ein 50 Prozent höheres Produktivitätsniveau erreichen als mit älteren Fabriken sowie die Fertigungsdauer um die Hälfte reduzieren.


Modernste Automatisierung, bedienungsfreie Betriebstechnik und Industrie 4.0

Das neue Kani DS3 Werk nutzt hochmoderne intelligente Maschinen, Roboter und FMS zusammen mit fortschrittlichem IoT, um den Produktionsfortschritt und die Betriebsbedingungen exakt nachverfolgen zu können. Die Herstellung von Maschinenteilen in DS3 ist mit den Montageprozessen synchronisiert, so dass die erforderlichen Teile zum erforderlichen Zeitpunkt in den erforderlichen Stückzahlen produziert werden. Im neuen Kani Werk sollen in erster Linie BAZ und Portalfräsmaschinen gefertigt werden. 
Okuma erweitert Produktionskapazitäten durch eine klare Kategorisierung der Fabriken, in sich geschlossene Start-to-Finish-Produktionssysteme, sowie durch Steigerung der Produktionseffizienz.

Mit intelligenten CNC Werkzeugmaschinen, wie z.B. Multifunktionsmaschinen mit eingebauter KI, sowie modernster Automatisierungstechnik kann DS3 für 72 Stunden komplett bedienungsfrei betrieben werden. Zusätzlich boosten IoT gestützte Produktionsplanungssysteme die Optimierung der Fertigung und lassen Okuma flexibel auf veränderte Produktionsanforderungen reagieren.

Verantwortlich für den Inhalt dieser Pressemitteilung: Okuma Europe GmbH

Kontakt

Okuma Europe GmbH
Europark Fichtenhain A 20
47807 Krefeld
Deutschland
+49 (0)2151-374 0
+49 (0)2151-374 100

Routenplaner

Routenplaner