535.380 aktive Mitglieder*
2.147 Besucher online*
Kostenfrei registrieren
Anmelden Registrieren
OPEN MIND Technologies AG - Banner
OPEN MIND Technologies AG Forum

Elektrodenfräsen mit hypermill

Beitrag 08.11.2017, 20:43 Uhr
Paul12
Paul12
Level 1 = IndustryArena-Lehrling
*
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 06.10.2017
Beiträge: 6

Hallo Leute,

habe vor kurzem eine HM Schulung CAD/CAM absolviert.
Soll in Zukunft damit größtenteil Elektroden erstellen und auch fräsen.
Da es der erste und bis jetzt der einzige Programmierplatz bei uns im Betrieb ist, wäre ich für tipps und trick sehr dankbar. bitte.gif
Hat jemand Erfahrungen damit??
TOP    
Beitrag 09.11.2017, 06:59 Uhr
dampfmotor
dampfmotor
Level 2 = IndustryArena-Facharbeiter
**
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 14.08.2007
Beiträge: 124

Das Elektrodenmodul von Hyper-CAD´s ist erst dieses Jahr auf den Markt gekommen.

Habe es einen Monat getestet. An sich ist es nicht schlecht, aber!!!

Es ist noch sehr anfällig, ständig abstürze. Die Ableitung auf 2D-Zeichnung ist auch nicht so toll.
Bin wieder auf das alte System Thinkline Elektroden umgestiegen, da ich für uns im Betrieb keinen
Vorteil gesehen habe.
Denke mit dem nächsten Update wird es schon besser werden, ist eben noch ein sehr
neues System.
TOP    
Beitrag 09.11.2017, 07:52 Uhr
Paul12
Paul12
Level 1 = IndustryArena-Lehrling
*
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 06.10.2017
Beiträge: 6

Danke für den Beitrag!

Programmiert jemand Elektroden mit hyperMill??
TOP    
Beitrag 20.11.2017, 23:27 Uhr
eisterer
eisterer
Level 1 = IndustryArena-Lehrling
*
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 16.02.2008
Beiträge: 9

Hallo

Programmiere auch hauptsächlich Graphit und Kupferelektroden in hM.
Verwenden jetzt die Version 2017.2. in der Ausbaustufe Expert + 5X und muss sagen, es war für uns die Richtige Entscheidung, nach 10 Jahren wieder auf die neue Version zu investieren. (In dieser Zeit hat sich einiges getan...)

Hast spezielle fragen zur Programmierung oder was willst genau wissen?
Welche Elektroden fräst ihr, und auf welchen Maschinen sollen diese gefräst werden?



@dampfmotor: Zum Thema Elektrodenmodul, kann ich dir nur zustimmen. Konstruieren jetzt nach wie vor mit Thinkline. Noch zu viele "Bugs" und noch sehr Umständlich. Die Berechnungsdauer, bei Elektroden mit ein paar 100 Flächen oder mehr, möcht ich gar nicht weiter erwähnen...
Mal Schaun was das Update 2018.1 bringt, das jetzt bald kommen soll.

Bin mit der alten Methode (E-Modul von Think-Line) , die jetzt fast 10 Jahre alt ist, um einiges evektiver.
TOP    
Beitrag 27.11.2017, 06:33 Uhr
Paul12
Paul12
Level 1 = IndustryArena-Lehrling
*
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 06.10.2017
Beiträge: 6

Hallo,

endlich mal einer, der mit HM Elektroden fräst smile.gif
War nähmlich bei dem Updatetraining, vor paar Wochen, der einzige von 30 Leuten der mit hypermill Elektroden fräst (zumindest, es vor hat)

@eisterer
Also...
HM in gleicher Version und in gleicher Ausbaustufe,
Bei uns werden die Elektroden aus Grphit gefräst. Auf einer OPS Ingersoll Eagle V5.
Erstmal würde mich interessieren, welche Zyklen du für das Schlichten verwendest bzw. welcher Zyklus die Informationen aus dem Electrode-Feature abgreifen kann?
Ich möchte nach dem Schruppen, zuerst die "Kopffläche" schlichten (gewünscht wäre von aussen nach innen) danach die Seitenflächen. Hab es mit Profilschlichten (Kopffläche) und Ebenenschlichten (Seiten) versucht. Beim Ebenenschlichten z.Bsp. wird nochmal über die "Kopffläche" gefräst.
Wie lässt es sich vermeiden bzw. was kann ich besser machen??

Bin für jede Hilfe sehr dankbar!!!
TOP    
Beitrag 29.11.2017, 01:43 Uhr
eisterer
eisterer
Level 1 = IndustryArena-Lehrling
*
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 16.02.2008
Beiträge: 9

Also ich verwende je nach Elektrodenkontur 3-5D Ebenenschlichten und für die flachen Bereiche meist Profil Schlichten oder ISO-Bearbeitung. Komplettschlichten ist auch ein feiner Zyklus der einem viel Programmieraufwand erspart.

Zu deinem Problem:
Entweder Profilschlichten oder du nimmst Komplettschlichten und setzt den Haken "Nur flache" Bereiche.
(Den Neigungswinkel kannst du einstellen ab wann zwischen steilen und flachen Bereichen unterschieden wird)
Zu dem Problem, dass beim Ebenenschlichten öfters über die flachen Bereiche gefräst wird gibt es mehrere Möglichkeiten:

Entweder die flachen Bereiche als Stopflächen anwählen, auch über eine zweite Boundary ausgrenzen kann sinnvoll sein.

Oder ich kopiere mir dir flachen Bereiche einfach in Z ein paar millimeter höher (je nach Krümmung), so dass dann bei diesen neuen Flächen der Tiefste Punke über der Bearbeitungsoberfläche liegt, und verwende diese dann als "Zusätzliche Flächen" im Model. Also Bereiche markieren, Verschieben, dann im Job Registerkarte Einstellungen, Zusätzliche Flachen hinzufügen. Diese sollten dann Autmatisch übernommen werden, es sei denn, du wählst nach dem Verschieben die Flachen ab.

Sollte sich es beim Schlichten um Senktrechte Flächen handeln, dann erzeug ich mir meist eine Ebene Fläche aus der Bodenkontur und verschiebe diese dann über die flachen Bereiche und markiere diese Ebene als "Zusätzliche Fläche".
Dabei kann der Haken "An Fräsbereich trimmen" dabei helfen unnötige Wzg-Wege zu vermeiden.

Falls bei Elektroden Bereiche zu schlichten sind wo gekrümmte Kopfflächen zur Bodenfläche nahezu Ident sind würde sich auch 3D FormOffset Schlichten anbieten.

Hoffe ich habs einigermaßen gut erklären können. Hab leider keine Beispielbilder.
mfg






TOP    
Beitrag 30.11.2017, 06:08 Uhr
Paul12
Paul12
Level 1 = IndustryArena-Lehrling
*
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 06.10.2017
Beiträge: 6

Hab es mit Komplettschlichten ausprobiert, scheint zu funktionieren!

Der Zyklus ist richtig cool!
TOP    
Beitrag 05.12.2017, 06:59 Uhr
Paul12
Paul12
Level 1 = IndustryArena-Lehrling
*
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 06.10.2017
Beiträge: 6

Hallo Leute,

hat sonst noch jemand Erfahrungen in Elektrodenfräsen mit Hypermill?!?

TOP    



1 Besucher lesen dieses Thema (Gäste: 1)
0 Mitglieder: