502.616 aktive Mitglieder
5.404 Besucher online
Kostenfrei registrieren
Einloggen Registrieren
Horn Produkte
Schneidplatte DA32 mit Diamantbestückung
Schneidplatte DA32 mit Diamantbestückung
Diamantschneidwerkzeug
Paul Horn GmbH
Diamantschneidwerkzeuge
Das bewährte Frässystem DA32 von Horn wird zur EMO erstmals mit diamantbestückten Schneidplatten präsentiert. In dieser Ausstattung bieten die Werkzeuge sehr gute Ergebnisse beim Eck-, Plan-, Tauch- oder Zirkularfräsen.

Die hochpositive Geometrie der Schneidplatten sichert einen besonders weichen Schnitt. Werkstück und Werkzeug werden damit minimal belastet. Eine hohe Standzeit und eine nahezu gratfreie Bearbeitung, besonders bei langspanenden Werkstoffen, sind dadurch gewährleistet. Beste Oberflächengüten auch bei hohen Vorschüben sichert der stirnseitige Breitschlichtradius. Die Kühlmittelzufuhr sorgt zuverlässig für eine gezielte Kühlung der Schneiden und den sicheren Abtransport der Späne aus der Wirkzone. Eine spezielle Geometrie für faserverstärkte Kunststoffe ermöglicht in Verbindung mit der Härte und Verschleißfestigkeit des CVD-Dickschicht-Diamantschneidstoffes einen hohen Leistungsgrad. Garanten für den wirtschaftlichen Einsatz der mit moderner Lasertechnologie gefertigten Schneidplatten sind die bewährten Diamantsubstrate von Horn.

Zusammen mit der hohen Festigkeit des vergüteten Stahls und der verschleißfesten TiN-Beschichtung der verschiedenen Trägerwerkzeuge kommen damit die Vorteile des DA-Systems voll zum Tragen. Die Messerkopf-, Einschraub- und Schaftfräser des Systems DA32 sind mit Schneidkreisdurchmessern von 20 bis 63 mm lieferbar und mit zwei bis sechs Schneidplatten des Typs DA32 bestückt.
  • Schneidplatte DA32 mit Diamantbestückung
Supermini® und Mini mit Diamantschneiden
Supermini® und Mini mit Diamantschneiden
Diamantschneidwerkzeug
Hartmetall-Werkzeugfabrik Paul Horn GmbH
Diamantschneidwerkzeuge
Diamantbestückte Supermini®- und Mini-Werkzeuge ergänzen das Produktprogramm von Horn für die Bohrungsbearbeitung. Sie dienen zum Ausdrehen, Kopieren und Einstechen von Aluminium, gesintertem Hartmetall, Keramik oder Kunststoffen. Ebenso kommen sie bei Nichteisenwerkstoffen zum Einsatz, welche entweder durch ihren Siliziumgehalt hoch abrasiv wirken oder zu Spanproblemen und Aufbauschneidenbildung neigen. Die hierfür entwickelte Spangeometrie löst nahezu alle Prozessprobleme, welche durch unkontrollierte Wirrspäne entstehen können.

Supermini-Werkzeuge mit CVD-D- oder PKD-Schneiden sind ab Bohrungsdurchmesser 1,5 mm lagerhaltig und je nach Anwendungsspektrum in drei Geometrievarianten erhältlich. Die H0-Geometrie mit einem Spanwinkel von 0 Grad dient der Bearbeitung hartspröder Werkstoffe wie Hartmetalle, vorgesinterte Keramikwerkstoffe, Graphit sowie kurzspanendem Messing. Die Einsatzbereiche der H5-Geometrie, mit 5 Grad Spanwinkel, sind abrasive und weiche Werkstoffe. Hierzu zählen Aluminiumlegierungen mit hohem Siliziumgehalt sowie faserverstärkte und andere Kunststoffe mit abrasiven Bestandteilen. Diamant als Schneidstoff kommt auch ohne Spanprobleme bei Edel- und Buntmetallen wie Platin, Iridium, Gold, Tantal, Titan sowie Sintermetallen wie Wolframkupfer erfolgreich zum Einsatz. Die HF-Geometrie findet bei langspanenden NE-Metallen, wie alle Aluminiumknetlegierungen, Anwendung. Dazu zählt auch Kupfer mit seinen Legierungen wie Bronze, bleifreies sowie bleiarmes und somit langspanendes Messing. Die Geometrie dient wegen des kontrollierten Spanbruches zur effektiven Verhinderung von Prozessproblemen durch Wirrspäne.

Das mit CVD-D- oder PKD-bestückte Supermini- und Mini-Programm von Horn besticht durch seine Alleinstellungsmerkmale im Marktsegment der Diamantwerkzeuge: aktive Spangeometrien mit der Innenkühlung direkt auf die Schneide.
  • Supermini® und Mini mit Diamantschneiden