493.586 aktive Mitglieder
9.120 Besucher online
Kostenfrei registrieren
Einloggen Registrieren
PTC – Parametric Technology Forum

ProE Wildfire 3.0 => iTNC530

Beitrag 15.01.2008, 13:40 Uhr
jimkomet
jimkomet
Level 1 = IndustryArena-Lehrling
*
Gruppe: Mitglied.DE
Mitglied seit: 04.12.2007
Beiträge: 2

Hi Leute,
ich bin neu hier und vor allem auch recht neu in der Materie unterwegs. Ich würde mich riesig freuen wenn mir jemand hier ein wenig auf die Sprünge helfen könnte. Wir spielen mit dem Gedanken die Fertigung aufzurüsten, unter anderem ist eine DMU monoBlock mit einer Heidenhain iTNC530 Steuerung in der engeren Wahl. Meine Aufgabe ist es nun die Kompatibilität mit unserem CAD system pro / Engineer wf 3.0 nachzuweisen. Da fangen die Probleme an, ich habe mir für Testzwecke die Demo Version des Programmierplatzes der iTNC530 runtergeladen und habe gehofft das ich die von mir in wf 3.0 erstellten NC Programme auf die Steuerung übertragen und zur Demonstration ablaufen lassen könnte.
Das Problem ist wohl das ich es noch nicht ganz durchblicke wie ich z.b. mittels Postprozessoren das ncl file für die Steuerung lesbar mache . Weiß einer ob einer der bei wf 3.0 enthaltenden Postprozessoren ausreicht? Eine weitere Frage ist, welche Datei Endung muss ein Programm haben um auf der TNC zu laufen … wie mir scheint MUSS die Endung *.H oder *.I sein, Wf 3.0 ermöglicht mir aber nicht eine solche Datei zu erzeugen.

Ich hoffe auf eure Rücksichtnahme falls das von mir Geschilderte Problem nicht ganz eurem Standart in diesem Forum entspricht. Wie gesagt bin blutiger Anfänger aber hoffe das ändert sich bald.
Beste Grüße Jim
TOP    
Beitrag 12.03.2008, 13:16 Uhr
Protte
Protte
Level 3 = IndustryArena-Techniker
***
Gruppe: Mitglied.DE
Mitglied seit: 12.04.2003
Beiträge: 284

Hallo,

ich denke nicht das die mitgelieferten PP's ausrichen aum ein lauffähiges Haidenhein Programm zu erzeugen.

Die Endung der Ausgabedatei kann man bestimmt im PP einstellen.

Leider kann ich dir über den G-Post nicht viel sagen, da wir

1. ICAM als PP Software haben und
2. die PP's extern programmiert werden.

Ansonsten ist Pro/E mit jeder Maschine kompatibel. Deswegen gibt es ja den PP.


--------------------
No brain no pain!

www.JackTools.Net
TOP    
Beitrag 18.03.2008, 07:24 Uhr
ruem
ruem
Level 1 = IndustryArena-Lehrling
*
Gruppe: Mitglied.DE
Mitglied seit: 16.03.2006
Beiträge: 10

Hallo,

wie Protte schon sagte, mit dem entsprechendem PP ist das kompatibel. Die Dateiendung aus dem PP ist .TAP. Die wird bei uns einfach per Hand in .H geändert, da der PP Heidenhain Programme ausgibt. Bei einem PP für ISO-Programme muss die Endung dann entsprechend in .I geändert werden.

MfG
Ruem
TOP    
Beitrag 17.03.2009, 23:44 Uhr
niko_ad
niko_ad
Registered
*
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 02.02.2009
Beiträge: 1

Das mit der Dateiendung machen wir auch per Hand, ist ja keine grosse Sache. Was aber die mitgelieferten Postprozessoren angeht, meiner Meinung und Erfahrung nach, rechen sie nicht aus, besonders wenn es um 5 Achsen geht.
TOP    

Antworten ist nur für Mitglieder möglich, bitte anmelden oder registrieren.



1 Besucher lesen dieses Thema (Gäste: 1)
0 Mitglieder: