531.783 aktive Mitglieder*
2.514 Besucher online*
Kostenfrei registrieren
Anmelden Registrieren
SALING Werkzeugmaschinen

Kontakt

Michael Saling Maschinen GmbH
Industriestrasse 6
22885 Barsbüttel
Deutschland
+49 (0)40 757376
+49 (0)40 75661933

Routenplaner

Routenplaner

Lasertechnik AMADA FLW 4000

Verhandlungsbasis
Standort


  • Referenznummer 1116-00002832
    Baujahr 2013
    Betriebsstunden keine Angabe
  • Metallbearbeitungsmaschinen
  • Sonstiges
  • Weiteres
  • AMADA


  • 1 gebr. Laser-Schweiß-Maschine AMADA FLW 4000

    Technische Daten Roboter FLW-4000 III:
    Typ: Hochgeschwindigkeits-Industrieroboter
    Stuerung: AMNC
    Anzahl der gesteuerten Achsen: 6
    Reichweite: 2050 mm
    Laserkopf: AMADA
    Wiederholungsgenauigkeit: 0,07 mm
    Sicherheitskabine: Kompletteinhausung

    Roboterfahrbahn:
    Standardlänge: 1500 mm
    Optionale Längen: 3000, 4000, 5000 oder 6000 mm
    Verfahrgeschwindigkeit: 60 m/min
    Wiederholgenauigkeit: +- 0,1 mm

    Positioniertisch:
    Arbeitshöhe: 700 mm
    max Beladegewicht: 500 kg
    Drehachse: +-720°
    Schwenkachse: +-90°

    Resonator:
    Strahlquelle: Faser-Laser
    Wellenlänge: 1070 - 1080 µm
    Laserleistung bis zu 6 kW


    Strahlquelle und Kühler Spezifikation:
    Modell: IPG YLS4000-S2T / RIEDEL
    Laserleistung: 4 kW
    Laserdauerleistung: 4000 W
    Wellenlänge 1,07 ~ 1,08 µm
    Anschlussleistung: 20 kVA
    Gewicht der Strahlquelle: 360 kg


    Kühlgerät SEIFERT:
    Typ: KG-4270
    max. Druck: 28 bar
    Nennleistung: 400 V 50/&60 Hz 2~
    Kältermittel: R134a / 265 g
    Einsatzbereich: 20-50° C
    Gewicht: 33 kg


    1 gebr. Laser-Schweiß-Maschine AMADA FLW 4000 mit AMNC Steuerung

    Herstellerbeschreibung:
    Das problemlose Verarbeiten anspruchsvoller Blechmaterialien mit dem Faser-Laser eröffnet den Anwendern im Bereich der Schweißtechnologie eine ganz neue Prozesskompetenz. Mit den Anlagen der FLW Serie von AMADA ist nun auch die Herstellung von Werkstücken aus solchen Materialkombinationen möglich, die den Verarbeiter bislang vor große Schwierigkeiten stellten. So können etwa Blechkomponenten aus Kupfer und Edelstahl, die sich durch sehr unterschiedliche Schmelzpunkte auszeichnen, miteinander zu Baugruppen verschweißt werden. Ebenso ist der Einsatz der Faser-Laser-Technologie vorteilhaft bei Materialien, die vergleichsweise hohe Lichtreflexionsraten aufweisen. Dies trifft beispielsweise auf Kupfer und Messing zu. AMADA zeigt eine Anlage aus der FLW Serie erstmals live auf der EuroBLECH 2012. Die Serie insgesamt ist als modulares System aufgebaut und deckt mit Laserleistungen zwischen 1 kW und 6 kW eine große Bandbreite ab.

    Besonders sauberer Schweißprozess:
    Als Besonderheit ist die optische Einheit der AMADA FLW Serie mit einer patentierten, rotierenden Linse bestückt. Hierbei wird der Laserstrahl nicht mehr rein punktuell ausgerichtet, sondern er kreist in einem engen Bereich. Dadurch lassen sich auch größere sowie unregelmäßige Spaltmaße überbrücken und es wird ein sauberer Schweißprozess gewährleistet. Auch der Wärmeeintrag ins Material wird optimiert. Es entstehen exakt definierte Schweißkanten, unnötiger Materialauftrag findet kaum statt. Diese Eigenschaft unterstützt die hohe Wirtschaftlichkeit der FLW Serie, denn die Nacharbeit am Werkstück kann deutlich reduziert oder sogar ausgeschlossen werden.

    Schneller als bisher zum lauffähigen Schweißprogramm:
    Besonders anwenderfreundlich wird der FLW Faserlaser Schweißroboter durch die speziell entwickelte Software-Lösung in Verbindung mit einem hochauflösenden Kamerasystem. Es dient in der Einstellphase dem Positionieren des Schweißkopfs und der Definition des genauen Schweißverlaufs. Intuitiv gelangt der Anwender schneller als bisher zu einem lauffähigen Schweißprogramm, die Zeit für das Einrichten des Schweißroboters wird um ca. 50 Prozent verkürzt.


    Video mit verschiedenen Arbeitsanwendungen verfügbar.


Anfrage senden

Weitere Maschinen von Michael Saling Maschinen GmbH