506.606 aktive Mitglieder
4.144 Besucher online
Kostenfrei registrieren
Einloggen Registrieren
SIEMENS Forum

Digital Industries Software

Drehfräsen mit Unigraphics

Beitrag 12.09.2002, 17:14 Uhr
CNCFreak
CNCFreak
Level 2 = IndustryArena-Facharbeiter
**
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 02.08.2002
Beiträge: 114

Ich habe gehört, das UG CAM beim Drehfräsen sehr stark sein soll.
Was kann UG CAM beim Drehfräsen?

1. Kann ich Gegenspindelm. und Gegenspindelstangenautomaten programmieren (und simulieren) mit Teilübergabe, Abstechen, Abdrehen, Stange nachschieben?

2. zwei oder drei Revolver syncronisieren?  + NC Lynette?

3. Mit Lynette und Reitsock arbeiten (denke ja), aber auch mit Lynette auf der Revolverkopfscheibe?

4. Kann ich die Bearbeitung von Mehrschlittenmasch. in Echtzeit simulieren (Mit WAIT-Marken)?

5. Kollisionsüberprüfung: Kann ich ganze Masch.teile wie zB. Revolverköpfe, Backenfutter, Abdeckungen in UG übernehmen und das Programm auf kollisionen überprüfen oder brauch ich dazu Vericut?
Und wie gut arbeitet Vericut mit UG zusammen?

6. Kann ich mit allen 5 Achsen einer WFL Turnmill simultan arbeiten (Freiformfräsen mit C-Achse)?


Bin sehr gespannt.
TOP    
Beitrag 09.10.2002, 16:42 Uhr
mneubert
mneubert
Level 5 = IndustryArena-Ingenieur
*****
Gruppe: Moderator
Mitglied seit: 10.12.2001
Beiträge: 713

Hallo CNCFreak,

frisch zurück aus dem Urlaub, und gleich mal schauen was UG CAM bzgl. Deiner Punkte so alles kann:

1. Gegenspindeln und Gegenspindelstangenautomaten lassen sich programmieren und simulieren - wenn gewünscht mit Teilübergabe, Abstechen, Abdrehen, Stange nachschieben

2. Programmierung und Simulation von Mehr-Revolver bzw. -spindelmaschinen: bedingt möglich, Modul wird gerade entwickelt, NC Lynette jetzt schon programmierbar (inkl. Simulation)

3. Mit Lynette und Reitsock arbeiten klar,  mit Lynette auf der Revolverkopfscheibe vermutlich auch

4. Die Bearbeitung von Mehrschlittenmaschinen in Echtzeit simulieren wird nach Fertigstellung des neuen Moduls möglich sein. Nebenbei bemerkt:  dieses Modul entwickeln wir zusammen mit einigen der größten Maschinenbauern deutschland- und weltweit !

5. es können nicht nur Masch.teile, sondern ganze Maschinen in UG erstellt, simuliert und das Programm auf Kollisionen überprüft werden.
Auch die Übergabe an Vericut ist möglich

6. Grundsätzlich lässt sich mit UG jede Maschine programmieren, nur muss das im Einzelfall genauer untersucht werden. Z.B. mit der WFL ist das so eine Sache - der eine behauptet er kanns und beim anderen funktioniert es trotzdem nicht.

Viele Grüße

mneubert
TOP    
Beitrag 16.11.2002, 19:42 Uhr
CNCFreak
CNCFreak
Level 2 = IndustryArena-Facharbeiter
**
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 02.08.2002
Beiträge: 114

Hallo Mneubert!

CODE
4. Die Bearbeitung von Mehrschlittenmaschinen in Echtzeit simulieren wird nach Fertigstellung des neuen Moduls möglich sein. Nebenbei bemerkt:  dieses Modul entwickeln wir zusammen mit einigen der größten Maschinenbauern deutschland- und weltweit !


Ab wann wird dieses Modul verfügbar sein und wird es noch als ServicePack in NX 1.0 mit einfliesen?

Dank!
TOP    
Beitrag 18.11.2002, 11:14 Uhr
mneubert
mneubert
Level 5 = IndustryArena-Ingenieur
*****
Gruppe: Moderator
Mitglied seit: 10.12.2001
Beiträge: 713

Hallo CNCFreak,

es wird nicht als Servicepack in NX1 einfliessen - das genaue Releasedatum ist noch nicht bekannt, es wird aber wahrscheinlich nicht vor Q2/2003 kommen.



--------------------
mneubert

Siemens PLM Software
Technische Vertriebsunterstützung
TOP    
Beitrag 07.09.2003, 20:18 Uhr
CNCFreak
CNCFreak
Level 2 = IndustryArena-Facharbeiter
**
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 02.08.2002
Beiträge: 114

Hallo Herr Neubert!

NX 2 wird ja in den nächsten Wochen vorgestellt.

Haben Sie schon informationen, was die neue Version jetzt kann:

1. Programmieren mit 2 Revolver an einer Spindel?

2. Simulieren Drehen + Drehfräsen in 3D (Drehen funtioniert ja bisher nur in 2D)?

3. Ist das neue Modul ein vollständiger Ersatz für Vericut und kann es auch den Materialabtrag wie Vericut simulieren + Materialabtrag beim 2 Revolverdrehen?

Danke
TOP    
Beitrag 08.09.2003, 17:43 Uhr
mneubert
mneubert
Level 5 = IndustryArena-Ingenieur
*****
Gruppe: Moderator
Mitglied seit: 10.12.2001
Beiträge: 713

Hallo CNC-Freak,

inzwischen hab ich einiges dazugelernt, was das Drehen mit mehreren Spindeln betrifft. Damit meine ich nicht, was oder wie Mehrspindler arbeiten (die hab ich früher bei Coscom auch schon programmiert) ! Ich habe erfahren dürfen, daß viele Kunden/Interessenten gar keine Mehrspindler meinen wenn sie Mehrspindler sagen bzw. daß unsere Ansprüche viel höher sind als die unserer Kunden !
Zitat (CNCFreak @ 07.09.03 um 21:18)
1. Programmieren mit 2 Revolver an einer Spindel?

Grundsätzlich lassen sich mehrere Spindel schon lange in UG programmiern - es gibt verschiedene Lösungen bei verschiedenen Kunden. Ein Modul "4-Achsen-Drehen" wird es mal geben, das ist nach einer Umfrage unter ausgewählten Kunden erstmal zurückgestellt worden - das Interesse ist nicht so groß wie wir dachten ! Ich war SEHR erstaunt darüber !!

Und da sind wir auch beim Anspruch: wenn wir denn das Modul rausbringen, soll es gemäß unserer Philosophie komplett integriert sein, d.h. mit Prozesskette, Teamcenter, Assoziativität usw. Es wird nicht "nur" ein Modul sein, mit dem manuell 2 Revolver hintereinander angesprochen werden können. Denn das reicht schon vielen, und das machen wir ja schon lange !

Zitat (CNCFreak @ 07.09.03 um 21:18)
2. Simulieren Drehen + Drehfräsen in 3D (Drehen funtioniert ja bisher nur in 2D)?


Auch der Begriff "simulieren" ist nicht immer eindeutig. Drehen + Drehfräsen in 3D simulieren funktioniert doch schon seit einigen Versionen ! Oder was verstehen Sie unter "nur in 2D" ?

Zitat (CNCFreak @ 07.09.03 um 21:18)
3. Ist das neue Modul ein vollständiger Ersatz für Vericut und kann es auch den Materialabtrag wie Vericut simulieren + Materialabtrag beim 2 Revolverdrehen?


Das neue Modul "ISV" (= Integrierte Simulation und Verifikation) ist modular, d.h. es gibt 3 Ausbaustufen:
- ein "Visualize" nur für die Darstellung der internen Werkzeugwege, inkl. Kollisionskontrolle Werkstück und Restmaterial sowie Materialabtrag
- ein "Simulation", vordefinierte einfache Maschinen mit Kinematik und Kollisionskontrolle zwischen den Komponenten (d.h. Werkstück, Aufspannung, Werkzeug und Revolver oder Winkelkopf) und
- ein "Advanced Simulation", Simulation der kompletten Maschinenkonfiguration, anpassbar, maschinenspezifisch und hiermit können auch existierende NC-Pogramme simuliert werden.

Ein direkter Vergleich mit Vericut ist nicht so einfach möglich, weil:
- die Simulation erfolgt direkt während oder nach der Programmierung der einzelnen oder aller Operationen in UG, d.h direkte Kontrolle, jederzeit auf Knopfdruck
- es werden original UG-Parts zur Simulation verwendet, d.h. keine Konvertierung !
- "advanced Simulation" hat eine Schnittstelle in die UG/Library-Funktionalität
- der Anwender kann über eine einfache graphische Oberfläche die Maschinen selbst konfigurierne und zusammenstellen, weil Standard-UG-Baugruppenfunktionalität
- die Anpassung der PP kann über den Postbuilder erfolgen

Für weitere Fragen stehe ich gerne zur Verfügung !

Grüße aus Ismaning


--------------------
mneubert

Siemens PLM Software
Technische Vertriebsunterstützung
TOP    
Beitrag 13.09.2003, 17:12 Uhr
CNCFreak
CNCFreak
Level 2 = IndustryArena-Facharbeiter
**
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 02.08.2002
Beiträge: 114

Hallo Mneubert,

erst mal Danke für die sehr ausfühliche Information!

Zitat
Ein Modul "4-Achsen-Drehen" wird es mal geben, das ist nach einer Umfrage unter ausgewählten Kunden erstmal zurückgestellt worden - das Interesse ist nicht so groß wie wir dachten !


Das finde ich sehr schade!
25% von unseren über 30 Drehm. sind mit 2 Revolverköpfen ausgerüstet.
Mehrspindeler haben wir keine, dazu sind die Stückzahlen <10.000/Jahr zu klein.

Zitat
Auch der Begriff "simulieren" ist nicht immer eindeutig. Drehen + Drehfräsen in 3D simulieren funktioniert doch schon seit einigen Versionen ! Oder was verstehen Sie unter "nur in 2D" ?


Ich meine: "Werkzeugweg prüfen" / "Dynamisch"
Beim Drehen geht nur "2D-Material entfernen"
Wenn ich nun aber auch mit C-Achse fräse fehlt die "dynamische" simulation vom vorhergehenden Arbeitsgang Drehen.




TOP    
Beitrag 14.09.2003, 11:18 Uhr
mneubert
mneubert
Level 5 = IndustryArena-Ingenieur
*****
Gruppe: Moderator
Mitglied seit: 10.12.2001
Beiträge: 713

Hallo CNCFreak,

wie gesagt - nur weil es kein eigentliches Modul gibt, können Drehmaschinen mit 2 Revolverköpfen trotzdem mit UG/CAM programmiert und in der NX2 komplett simuliert werden !

Und die dynamische Simulation beim Drehfräsen funktioniert auch in der NX1 über die Erzeugung eines IPW (=in-process workpiece) - und in der NX2 ist dies praktisch auf Knopfdruck machbar.

Gruß


--------------------
mneubert

Siemens PLM Software
Technische Vertriebsunterstützung
TOP    



1 Besucher lesen dieses Thema (Gäste: 1)
0 Mitglieder: