531.789 aktive Mitglieder*
2.477 Besucher online*
Kostenfrei registrieren
Anmelden Registrieren
SIEMENS Forum

Digital Industries Software

i Machining vs. Volumill für NX, Erfahrungsberichte?

Beitrag 26.03.2018, 09:52 Uhr
gigo
gigo
Level 1 = IndustryArena-Lehrling
*
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 21.12.2004
Beiträge: 14

Hallo,
es soll ja bereits beides für NX verfügbar sein.
Hat schon jemand Erfahrung mit diesen Strategien in NX bzw. beides im Einsatz?
Wo liegt der Unterschied?
Bringt es wirklich so starke Vorteile wie angepriesen?
Bei welchen Kosten?
TOP    
Beitrag 26.03.2018, 10:45 Uhr
Hexogen
Hexogen
Level 7 = IndustryArena-Professor
*******
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 29.09.2004
Beiträge: 1.706

ZITAT(gigo @ 26.03.2018, 10:52 Uhr) *
Hallo,
es soll ja bereits beides für NX verfügbar sein.
Hat schon jemand Erfahrung mit diesen Strategien in NX bzw. beides im Einsatz?
Wo liegt der Unterschied?
Bringt es wirklich so starke Vorteile wie angepriesen?
Bei welchen Kosten?


Was für Vorteile erhoffst Du dir denn, bzw. was genau soll in deinen Augen Volumill und Co. bringen?

Der Unterschied liegt im Detail, kommt auf dein Teilespektrum an.
Kosten müsstest Du Abwegen.


--------------------
Schaut doch mal rein:
Mein Youtube Kanal


Anwendungen, Zyklen, CAD/CAM





-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
TOP    
Beitrag 26.03.2018, 11:00 Uhr
gigo
gigo
Level 1 = IndustryArena-Lehrling
*
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 21.12.2004
Beiträge: 14

Hi, ja klar ist es Teileabhängig. Bei mir geht es um die Fertigung von Spritzgießwerkzeugen.

Vorteile laut Prospekt oder Werbung hören sich schon fast zu gut an, deshalb meine Frage.
z.B.:
70-80% Zeitersparnis bei der Bearbeitung auf der Maschine
5-8fachen Werkzeugstandzeitverbesserung
beschleunigte NC Programmierung

Vielleicht auch die Frage: Wer nutzt es für welches Teilespektrum?
TOP    
Beitrag 27.03.2018, 11:35 Uhr
Hexogen
Hexogen
Level 7 = IndustryArena-Professor
*******
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 29.09.2004
Beiträge: 1.706

ZITAT(gigo @ 26.03.2018, 12:00 Uhr) *
70-80% Zeitersparnis bei der Bearbeitung auf der Maschine


Kommt hier auf die Materialien und Strategie der "Konventionellen" Bearbeitung drauf an.
Volumill / iMachining in Alu z.b., wirst Du konventionell zu 80% immer schneller sein.

ZITAT
5-8fachen Werkzeugstandzeitverbesserung


Beispiel, Du hast ein Werkzeug mit 12mm Schneidenlänge, statt 3 Z Zustellung fährst Du hier nur 1 Z Zustellung = Höhere Standzeit, durch gleichmäßige Abnutzung der Schneide und bist auch wesentlich schneller.

ZITAT
beschleunigte NC Programmierung


Man definiert Rohteil Werkstück Schneibereich, rechnet fertig.
Umfahrung Rückzug usw. sind bereits optimal.

ZITAT
Vielleicht auch die Frage: Wer nutzt es für welches Teilespektrum?


Eindeutig Formbau und Strategien im bereich der Schwezerspannung. Bzw. schwer zu zerspannenden Materialien wie Titan / Edelstahl.

iMaschining geht in Richtung konstante Spandicke durch Anpassung der schnittparameter.
Volumill geht in Richtung konstante Spandicke durch anspassung der ae.

Volumill rechnet auf runden Materialien wie Stange wesentlich besser und generiert weniger leerwege wie iMachining.
Wobei im Quadratischen Materialien beide gleich sind.

iMaschining hat ne starke Datenbank im Hintergrund

Volumills Datenbank ist mehr eine Richtdatenbank. Aber bei Volumill kannst wesentlich mehr manipulieren, was sich auf die Werkzeugwegberechnung auswirkt.

Lass dir am besten beide Systeme vorführen auf einem Bauteil von dir.


--------------------
Schaut doch mal rein:
Mein Youtube Kanal


Anwendungen, Zyklen, CAD/CAM





-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
TOP    



1 Besucher lesen dieses Thema (Gäste: 1)
0 Mitglieder: