535.626 aktive Mitglieder*
3.681 Besucher online*
Kostenfrei registrieren
Anmelden Registrieren
Siemens Forum

Digital Industries, Motion Control, Machine Tool Systems

Aktuelle Eilgang-Geschwindigkeit anzeigen?

Beitrag 25.10.2017, 11:56 Uhr
steven4880
steven4880
Level 2 = IndustryArena-Facharbeiter
**
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 31.01.2006
Beiträge: 105

Hallo,

wir drehen mit einer Drehmaschine und Sinumerik 840D SL.
Auf dem Standardbildschirm während der Bearbeitung steht beim Eilgang im Fenster wo die Geschwindigkeiten stehen eben nur "EILGANG".
Kann man die tatsächliche Geschwindigkeit der Achsen irgendwo direkt sehen?

Hintergrund ist folgender:
Wir vermuten, daß beim Gewindedrehen die Eilgangsgeschwindigkeit reduziert wird. Erstmal nicht schlimm, aber:
Der Eilgang bleibt nach dem Gewindedrehen reduziert, bis das Programm bei M30 beendet ist und ein weiteres Teil beginnt.

Dann ist alles wieder okay, bis eben zum Gewindedrehen.

Keine Ahnung warum das bisher noch niemandem aufgefallen ist, aber man hört es deutlich am Antrieb der Z-Achse.

Grüsse
Steffen
TOP    
Beitrag 25.10.2017, 13:08 Uhr
z1ckensack
z1ckensack
Level 1 = IndustryArena-Lehrling
*
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 11.01.2008
Beiträge: 44

Wenn man die Koordinaten "FULLSCREEN" macht, sieht man es. Die Taste "ZOOM ISTWERT" im Automatikbetrieb hilft hier weiter.
TOP    
Beitrag 25.10.2017, 13:39 Uhr
steven4880
steven4880
Level 2 = IndustryArena-Facharbeiter
**
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 31.01.2006
Beiträge: 105

ZITAT(z1ckensack @ 25.10.2017, 14:08 Uhr) *
Wenn man die Koordinaten "FULLSCREEN" macht, sieht man es. Die Taste "ZOOM ISTWERT" im Automatikbetrieb hilft hier weiter.



Vielen Dank für diesen Tip! Stimmt, da sehen wir die Geschwindigkeiten, und unsere Vermutung hat sich bestätigt.

Der Eilgang ist bei 10.000 mm/min, bis zum Gewindedrehen. Beim Gewindedrehen ist die Rücklaufgeschwindigkeit 8.000 mm/min.
Das wäre ja, wie gesagt, nicht schlimm.
Das Problem ist jedoch, dass der Eilgang bei allen Bewegungen nach dem Gewindedrehen ebenso nur noch 8.000 mm/min hat.
Bis zum Programmende. Sobald das neue Teil beginnt ist alles wieder bei 10.000 mm/min...

Was könnte denn da nicht stimmen?
Das Gewinde wird gedreht mit Cycle99

Gruß
Steffen
TOP    
Beitrag 26.10.2017, 11:06 Uhr
N0F3aR
N0F3aR
Level 6 = IndustryArena-Doktor
******
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 05.12.2011
Beiträge: 974

Hallo,

schau mal ob im Cyclus der Paramer OVR vorhanden ist. Damit lässt sich jede Drehzahl und Geschwindigkeit begrenzen.

Lg
TOP    
Beitrag 26.10.2017, 21:02 Uhr
z1ckensack
z1ckensack
Level 1 = IndustryArena-Lehrling
*
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 11.01.2008
Beiträge: 44

Guter Hinweis, probier mal nach dem Gewinde OVRRAP=100

Damit setzt du den Eilgangwert auf 100 Prozent, momentan sieht es aus als steht er auf 80 Prozent.

Ist aber nur reine Spekulation ;)
TOP    
Beitrag 27.10.2017, 08:27 Uhr
steven4880
steven4880
Level 2 = IndustryArena-Facharbeiter
**
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 31.01.2006
Beiträge: 105

Hallo,

also der Befehl OVRRAP=100 bringt nichts. Nach dem Gewindedrehen bleibt der Eilgang bei 8.000 mm/min (also 80%)
Ich habe den Zyklus Cycle99 mal geöffnet und in dem Programm nach OVR gesucht, die Zeichenfolge existiert in dem Zyklus nicht.
Programmiert wird das bei uns an der Maschine ganz normal über die Eingabemaske unter "Drehen > Gewinde"

Mittlerweile läuft ein anderes Werkstück auf der Maschine, dort ist exakt das Gleiche zu beobachten.

Gruß
Steffen

Der Beitrag wurde von steven4880 bearbeitet: 27.10.2017, 08:27 Uhr
TOP    
Beitrag 27.10.2017, 11:21 Uhr
N0F3aR
N0F3aR
Level 6 = IndustryArena-Doktor
******
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 05.12.2011
Beiträge: 974

ZITAT(steven4880 @ 27.10.2017, 08:27 Uhr) *
Hallo, also der Befehl OVRRAP=100 bringt nichts. Nach dem Gewindedrehen bleibt der Eilgang bei 8.000 mm/min (also 80%) Ich habe den Zyklus Cycle99 mal geöffnet und in dem Programm nach OVR gesucht, die Zeichenfolge existiert in dem Zyklus nicht. Programmiert wird das bei uns an der Maschine ganz normal über die Eingabemaske unter "Drehen > Gewinde" Mittlerweile läuft ein anderes Werkstück auf der Maschine, dort ist exakt das Gleiche zu beobachten. Gruß Steffen

Hi,

schau mal nach ACC[X] oder ACC[Z] damit lassen sich auch die Achsen begrenzen.


Lg
TOP    
Beitrag 27.10.2017, 11:46 Uhr
steven4880
steven4880
Level 2 = IndustryArena-Facharbeiter
**
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 31.01.2006
Beiträge: 105

ZITAT(N0F3aR @ 27.10.2017, 12:21 Uhr) *
Hi,

schau mal nach ACC[X] oder ACC[Z] damit lassen sich auch die Achsen begrenzen.


Lg


Hallo,

auch das ist im Zyklus und in dem Programm nicht vorhanden.
Lediglich ACC[S1]... wird verwendet um die Büchsen in unserem Stangenlader zu schonen.Damit kann man die Beschleunigung beeinflussen.

Grüße
Steffen
TOP    
Beitrag 27.10.2017, 12:08 Uhr
N0F3aR
N0F3aR
Level 6 = IndustryArena-Doktor
******
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 05.12.2011
Beiträge: 974

Hallo,

vll findest du den Befel nicht so in Cyclus, da die Hersteller noch andere Synonyme benutzen.
Versuche nach dem Gewindeschneider entweder ACC oder OVR oder OVRA zu schreiben mit 100% bzw 120%. Da ich nicht genau weis wie sich das auswirkt! wenn das Funzt kannst du es auch im Cyclus selber an der richtigen stelle einfügen!

Lg
TOP    
Beitrag 02.11.2017, 08:47 Uhr
steven4880
steven4880
Level 2 = IndustryArena-Facharbeiter
**
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 31.01.2006
Beiträge: 105

Hallo,

also, nach dem Zyklus kann ich OVR oder OVRA (100% oder 120%) schreiben wie ich will.
Der Eilgang bleibt auf 8.000 mm/min begrenzt.
Der ACC betrifft die Beschleunigung der Achse, hat mit der eigentlichen Geschwindigkeit nichts zu tun.

Das Gewinde habe ich mit der ShopTurn Funktion -Drehen>Gewinde- programmiert. Dann schreibt die Steuerung selbst den Zyklus Cycle99.
Wenn ich im Programm zwischen Anfahren der Startposition und Wegfahren zum Werkeugwechsel den Gewindezyklus herauslösche, dann bleibt der Eilgang bei 10.000 mm/min über das ganze Programm.

Der Zyklus verändert irgendetwas. Das ist echt frustrierend...

Grüsse
Steffen
TOP    
Beitrag 02.11.2017, 09:50 Uhr
CNCFr
CNCFr
Level 7 = IndustryArena-Professor
*******
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 15.09.2002
Beiträge: 1.544

Es gibt den Sprachbefehl VELOLIM, mit dem die maximale Achsgeschwindigkeit begrenzt werden kann.

VELOLIM[<Achse/Spindel>]=<Wert>

Vielleicht wurde das im Zyklus verwendet. Über Maschinendaten kann eingestellt werden, dass die Begrenzung bei Programmende wieder gelöscht wird. Das würde zu dem von dir beobachteten Verhalten passen.
Ich habe das in der Doku jetzt aber nur für Achsen bzw. Spindeln gefunden, nicht aber für die im Prinzip achsunabhängige Eilganggeschwindikeit.
Vielleicht kannst du damit aber trotzdem mal experimentieren.


TOP    
Beitrag 02.11.2017, 11:33 Uhr
SeanClaud
SeanClaud
Level 2 = IndustryArena-Facharbeiter
**
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 23.12.2014
Beiträge: 143

Es gibt auch die Möglichkeit einen Parametersatz umzuschalten mit SCPARA[ACHSE]=WERT
beim Gewinden wird ein fixer Parametersatz angewählt und kann (soweit ich weiß) nicht verändert werden....

wenn der Parametersatz umgeschaltet wird, kann sich natürlich auch die Maximale Achsgeschwindikeit verändern!
ev. nicht nur den Index [0] konntrollieren, sondern auch [1] [2] [3]... da könnte dann irgendwo 8000 drinnen stehen....

mit der Systemvariable: $AA_SCPARA sollte man herausfinden, welcher Parametersatz aktuell angewählt ist, welcher vorm Gewinden angewählt ist und welcher nach dem Gewinden angewählt ist..... und welcher nach dem M30 angewählt ist.....

bitte keine MD`s verändern! nur überprüfen.....

LG
TOP    
Beitrag 02.11.2017, 13:00 Uhr
steven4880
steven4880
Level 2 = IndustryArena-Facharbeiter
**
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 31.01.2006
Beiträge: 105

ZITAT(SeanClaud @ 02.11.2017, 12:33 Uhr) *
Es gibt auch die Möglichkeit einen Parametersatz umzuschalten mit SCPARA[ACHSE]=WERT
beim Gewinden wird ein fixer Parametersatz angewählt und kann (soweit ich weiß) nicht verändert werden....

wenn der Parametersatz umgeschaltet wird, kann sich natürlich auch die Maximale Achsgeschwindikeit verändern!
ev. nicht nur den Index [0] konntrollieren, sondern auch [1] [2] [3]... da könnte dann irgendwo 8000 drinnen stehen....

mit der Systemvariable: $AA_SCPARA sollte man herausfinden, welcher Parametersatz aktuell angewählt ist, welcher vorm Gewinden angewählt ist und welcher nach dem Gewinden angewählt ist..... und welcher nach dem M30 angewählt ist.....

bitte keine MD`s verändern! nur überprüfen.....

LG



Hallo,

wo finde ich die Systemvariable? Wie kann ich mir diese anzeigen lassen?

Ich habe mir jetzt bei NC/PLC-Variablen die Variable aaScPar[u1,2] anzeigen lassen. Im Kommentar steht "aktueller Soll Parametersatz.
Ist das so korrekt?

Dort kann ich sehen dass der Wert immer 1 ist, außer wenn der Gewindedrehmeißel im Eingriff ist, also beim Vorschub.
Beim Rückzug ist der Wert 1, und sonst im Programm auch 1.

Natürlich ändere ich nichts, ich möchte der Sache nur auf den Grund gehen, und dann mit Unterstützung den Fehler beheben (lassen).

Gruß
Steffen

Der Beitrag wurde von steven4880 bearbeitet: 02.11.2017, 13:14 Uhr
TOP    
Beitrag 02.11.2017, 14:58 Uhr
SeanClaud
SeanClaud
Level 2 = IndustryArena-Facharbeiter
**
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 23.12.2014
Beiträge: 143

ZITAT(steven4880 @ 02.11.2017, 13:00 Uhr) *
Hallo,

wo finde ich die Systemvariable? Wie kann ich mir diese anzeigen lassen?

Ich habe mir jetzt bei NC/PLC-Variablen die Variable aaScPar[u1,2] anzeigen lassen. Im Kommentar steht "aktueller Soll Parametersatz.
Ist das so korrekt?

Dort kann ich sehen dass der Wert immer 1 ist, außer wenn der Gewindedrehmeißel im Eingriff ist, also beim Vorschub.
Beim Rückzug ist der Wert 1, und sonst im Programm auch 1.

Natürlich ändere ich nichts, ich möchte der Sache nur auf den Grund gehen, und dann mit Unterstützung den Fehler beheben (lassen).

Gruß
Steffen


auf die schnelle würde ich unter Diagnose "NC/PLC Variablen beobachten" entweder mit Variable einfügen "Systemvariablen" suchen $AA_SCPAR dann sollte ein Fenster kommen mit Achse auswählen.... oder einfach $AA_SCPAR[<ACHSE>] eingeben.....

das ist nur ein Ansatz, muss aber nicht sein, das dies der Grund ist!

wenn bei der Max. Achsgeschwindigkeit überall [0]..[x] das Selbe drinnen steht (ich glaube 10000) dann wird das nicht der Grund sein!
wenn irgendwo 8000 drinnen steht, dann ist das verdächtig smile.gif

LG
TOP    
Beitrag 11.11.2017, 21:58 Uhr
steven4880
steven4880
Level 2 = IndustryArena-Facharbeiter
**
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 31.01.2006
Beiträge: 105

ZITAT(SeanClaud @ 02.11.2017, 15:58 Uhr) *
wenn bei der Max. Achsgeschwindigkeit überall [0]..[x] das Selbe drinnen steht (ich glaube 10000) dann wird das nicht der Grund sein!
wenn irgendwo 8000 drinnen steht, dann ist das verdächtig smile.gif

LG


Hallo,

also ich habe die Systemvariable $AA_SCPAR angesehen.
Dort kann ich sehen dass der Wert immer 1 ist, außer wenn der Gewindedrehmeißel im Eingriff ist, also beim Vorschub.
Beim Rückzug ist der Wert 1, und sonst im restlichen Programm auch 1.

In den Maschinendaten ist die max. Eilganggeschwindigkeit bei Z auch 10.000 mm/min.

Wir fertigen Kleinserien, also wechsle ich häufig das Programm. Seitdem mir das aufgefallen ist, sehe ich den Fehler bei jedem Programm in dem der Gewindezyklus vorkommt. Nach dem Zyklus ist der Eilgang auf 8.000 mm/min begrenzt. Ich weiß leider auch nicht was noch sein könnte...
Der Zyklus wird auch nirgends beschrieben...

Der Beitrag wurde von steven4880 bearbeitet: 11.11.2017, 21:59 Uhr
TOP    
Beitrag 12.11.2017, 11:40 Uhr
platsch
platsch
Level 4 = IndustryArena-Meister
****
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 01.11.2017
Beiträge: 308

Um das allgemeine "Rätselraten" zu beenden, wäre interessant, welcher Zyklus genau, diese "Erscheinung" auslöst (Cycle...). Dann bitte die Version des Zyklus in dessen Programmkopf herausfinden. (Version und Änderungsdatum)
Die Zyklen unterliegen einem stetigen Wandel. Fehler sind dabei leider nicht immer auszuschließen. Alle Zyklenvarianten und eventuelle Herstelleranpassungen blind durchforsten zu wollen und darin nach möglichen Ursachen zu fahnden, käme der Suche nach der berühmten Nadel im Heuhaufen gleich.
Am besten, du wendest dich mit diesem Problem an den Maschinen-Hersteller. Der kann dann ganz geziehlt, anhand der Maschinennummer und der dazu hinterlegten Software-Version, nach bereits bekannten Fehlern und Bug-Fixes suchen und das Problem beseitigen.
TOP    
Beitrag 12.11.2017, 12:03 Uhr
CNCFr
CNCFr
Level 7 = IndustryArena-Professor
*******
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 15.09.2002
Beiträge: 1.544

@steven4880:
Bist Du dem Hinweis in #11 mal nachgegangen?
TOP    
Beitrag 13.11.2017, 14:46 Uhr
steven4880
steven4880
Level 2 = IndustryArena-Facharbeiter
**
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 31.01.2006
Beiträge: 105

ZITAT(platsch @ 12.11.2017, 12:40 Uhr) *
Um das allgemeine "Rätselraten" zu beenden, wäre interessant, welcher Zyklus genau, diese "Erscheinung" auslöst (Cycle...). Dann bitte die Version des Zyklus in dessen Programmkopf herausfinden. (Version und Änderungsdatum)
Die Zyklen unterliegen einem stetigen Wandel. Fehler sind dabei leider nicht immer auszuschließen. Alle Zyklenvarianten und eventuelle Herstelleranpassungen blind durchforsten zu wollen und darin nach möglichen Ursachen zu fahnden, käme der Suche nach der berühmten Nadel im Heuhaufen gleich.
Am besten, du wendest dich mit diesem Problem an den Maschinen-Hersteller. Der kann dann ganz geziehlt, anhand der Maschinennummer und der dazu hinterlegten Software-Version, nach bereits bekannten Fehlern und Bug-Fixes suchen und das Problem beseitigen.


Hallo,

ich habe weiter oben bereits geschrieben, es handelt sich um den Standardzyklus Cycle99.
Dieser wird verwendet wenn man ein ganz normales Gewinde über die "ShopTurn" (?) Eingabemaske Drehen > Gewinde erstellt.
Der Zyklus hat folgende Version:
Version 04.05.45.04 ; Date: 2013-07-30

Grüßle
TOP    
Beitrag 13.11.2017, 14:47 Uhr
steven4880
steven4880
Level 2 = IndustryArena-Facharbeiter
**
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 31.01.2006
Beiträge: 105

ZITAT(CNCFr @ 12.11.2017, 13:03 Uhr) *
@steven4880:
Bist Du dem Hinweis in #11 mal nachgegangen?


Hallo,

ja bin ich. Sorry dass ich dazu keine Rückmeldung gab.
Der Begriff ist nicht im Zyklus enthalten.

Grüßle
TOP    
Beitrag 23.11.2017, 08:34 Uhr
steven4880
steven4880
Level 2 = IndustryArena-Facharbeiter
**
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 31.01.2006
Beiträge: 105

Hallo,

ich habe Kontakt zum Maschinenhersteller aufgenommen, der wiederum hat dazu den Hersteller der Steuerung kontaktiert.

Es ist wohl ein Bug in der Steuerung. Dieser Fehler kann wohl nur mit einem Update der Steuerungssoftware behoben werden.
Dieser Fehler ist, laut meinem Maschinenhersteller, bei Siemens schon bekannt und in nachfolgenden Softwareständen behoben gewesen.

Vielen Dank für eure Ratschläge.
TOP    
Beitrag 23.11.2017, 10:27 Uhr
SeanClaud
SeanClaud
Level 2 = IndustryArena-Facharbeiter
**
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 23.12.2014
Beiträge: 143

ZITAT(steven4880 @ 23.11.2017, 08:34 Uhr) *
Hallo,

ich habe Kontakt zum Maschinenhersteller aufgenommen, der wiederum hat dazu den Hersteller der Steuerung kontaktiert.

Es ist wohl ein Bug in der Steuerung. Dieser Fehler kann wohl nur mit einem Update der Steuerungssoftware behoben werden.
Dieser Fehler ist, laut meinem Maschinenhersteller, bei Siemens schon bekannt und in nachfolgenden Softwareständen behoben gewesen.

Vielen Dank für eure Ratschläge.


smile.gif

also wird der Fehler vom Cycle99 ausgelöst??
und für den überarbeiteten Zyklus wird dann ein Firmware Update notwendig??
verstehe ich nicht ganz..... aber immerhin hat der Hersteller eine Antwort abgegeben......

du könntest ja einen Service Request auf der Siemens Seite aufmachen, ev. haben die ja eine einfachere Lösung..... smile.gif

LG
TOP    
Beitrag 23.11.2017, 13:18 Uhr
steven4880
steven4880
Level 2 = IndustryArena-Facharbeiter
**
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 31.01.2006
Beiträge: 105

ZITAT(SeanClaud @ 23.11.2017, 11:27 Uhr) *
smile.gif

also wird der Fehler vom Cycle99 ausgelöst??
und für den überarbeiteten Zyklus wird dann ein Firmware Update notwendig??
verstehe ich nicht ganz..... aber immerhin hat der Hersteller eine Antwort abgegeben......

du könntest ja einen Service Request auf der Siemens Seite aufmachen, ev. haben die ja eine einfachere Lösung..... smile.gif

LG


Hallo,

ich weiß nicht ob der Cycle99 den Fehler erzeugt oder ob es da noch andere Teile der Software gibt die eine Rolle spielen könnten.
Ich habe auch direkt noch einmal gefragt, ob es wirklich notwendig sei die gesamte Steuerung zu updaten.
Die Antwort war: "Ja, ein komplettes Update..."

Grüssle
TOP    
Beitrag 24.11.2017, 10:54 Uhr
SeanClaud
SeanClaud
Level 2 = IndustryArena-Facharbeiter
**
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 23.12.2014
Beiträge: 143

ZITAT(steven4880 @ 23.11.2017, 13:18 Uhr) *
Hallo,

ich weiß nicht ob der Cycle99 den Fehler erzeugt oder ob es da noch andere Teile der Software gibt die eine Rolle spielen könnten.
Ich habe auch direkt noch einmal gefragt, ob es wirklich notwendig sei die gesamte Steuerung zu updaten.
Die Antwort war: "Ja, ein komplettes Update..."

Grüssle


OK, also wird man damit leben müssen.....
Steuerungs Update kann bedeuten das auch div. Bausteine aus der PLC eine neuere Version benötigen.... smile.gif

also eher nicht Hochrüsten....

LG
TOP    
Beitrag 24.11.2017, 16:19 Uhr
nixalsverdruss
nixalsverdruss
Level 7 = IndustryArena-Professor
*******
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 16.11.2003
Beiträge: 1.488

ZITAT(steven4880 @ 13.11.2017, 15:46 Uhr) *
Version 04.05.45.04 ; Date: 2013-07-30



ich hab mir mal die mühe gemacht um den zur angegebenen Version den entsprechenden NC Softwarestand zu suchen
wenn die Angabe die Zyklen Version ist, gibt es die nicht . Es gibt die Version 04.05.46, die hat aber keine Freigabe.

04.05.47 hat eine Freigabe gehört zu NC Version 4.5 SP2 vom 04.2013
du solltest an deiner Steuerung mal einen Scerenshot von den Versionen unter DIAGNOSE erstellen und dich damit direkt an Siemens wenden.

Wenn die Software innerhalb der Version 4.5 hochgerüstet wird gibt es auch keine Probleme mit der PLC .
TOP    
Beitrag 27.11.2017, 10:47 Uhr
SeanClaud
SeanClaud
Level 2 = IndustryArena-Facharbeiter
**
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 23.12.2014
Beiträge: 143

ZITAT(nixalsverdruss @ 24.11.2017, 16:19 Uhr) *
ich hab mir mal die mühe gemacht um den zur angegebenen Version den entsprechenden NC Softwarestand zu suchen
wenn die Angabe die Zyklen Version ist, gibt es die nicht . Es gibt die Version 04.05.46, die hat aber keine Freigabe.

04.05.47 hat eine Freigabe gehört zu NC Version 4.5 SP2 vom 04.2013
du solltest an deiner Steuerung mal einen Scerenshot von den Versionen unter DIAGNOSE erstellen und dich damit direkt an Siemens wenden.

Wenn die Software innerhalb der Version 4.5 hochgerüstet wird gibt es auch keine Probleme mit der PLC .


ich glaube auch, das Siemens das Problem lösen kann, ohne die ganze Firmware hochzurüsten.....
.... einfach einen SR aufmachen, Datensicherung dazu, und dann sollte man genau wissen was los ist....

LG
TOP    



1 Besucher lesen dieses Thema (Gäste: 1)
0 Mitglieder: