504.284 aktive Mitglieder
5.395 Besucher online
Kostenfrei registrieren
Einloggen Registrieren
Siemens Forum

Digital Industries, Motion Control, Machine Tool Systems

Fase am Zylindermantel, umlaufende Fase an einer Bohrung am Zylindermantel

Beitrag 18.06.2019, 08:28 Uhr
VV1983
VV1983
Level 1 = IndustryArena-Lehrling
*
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 18.06.2019
Beiträge: 1

Hallo,
vorab als Entschuldigung bin neu hier und schon länger aus dem Thema raus.
habe folgendes Problem:
habe auf unserer Drehbank mit angetriebenem Werkzeug und Y Achse mittig eine Ø37 Bohrung eingebracht und muss eine umlaufende Fase von 2,5mm fräsen.

habe den vorhandenen Thread gelesen aber kein richtigen Lösungsvorschlag ermitteln können.
da ich wenig Zeit habe um mich komplett einzuarbeiten, bitte ich um ein Lösungsvorschlag.
TOP    
Beitrag 19.06.2019, 21:32 Uhr
Markus92
Markus92
Level 1 = IndustryArena-Lehrling
*
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 30.09.2016
Beiträge: 20

Hallo,
dein Vorhaben kannst du durch die Zylindermanteltransformation TRACYL und zusätzliches Skalieren der Y-Achse erreichen. Als erstes TRACYL einschalten, danach mit ASCALE Y1,...
deine Y-Achse um einen berechneten Wert größer skalieren. Dieser ergibt sich aus dem Verhältnis der Bogenlänge deiner 37er Bohrung auf dem Werkstückaussendurchmesser und den 37mm. Danach einen einfachen Kreisbogen 37mm in der Ebene G19 programmieren.

Viel Erfolg
TOP    
Beitrag 20.06.2019, 06:45 Uhr
CNCFr
CNCFr
Level 7 = IndustryArena-Professor
*******
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 15.09.2002
Beiträge: 1.290

Das würde nur gelten, wenn die Bohrung in der Abwicklung des Zylindermantels eine Ellipse wäre. Das ist sie aber nicht, siehe dazu den folgenden link und dort den Beitrag #7 ff:

https://de.industryarena.com/siemens/forum/...tel--80907.html

Wenn der Bohrungsdurchmesser deutlich kleiner ist als der Rohrdurchmesser, könnte das mit der Annäherung durch eine Ellipse evtl. genau genug werden. Um das abschätzen zu können, müsste man aber den Rohrdurchmesser kennen. Weiterhin muss man wissen, ob die Bohrung mittig oder seitlich versetzt durch das Rohr geht (ich nehme mal an, dass sie mittig ist).
Man darf auch nicht vergessen, dass die Schnittkanten der Bohrung nur an den beiden höchsten Punkten des Rohres rechtwinkelig sind. An allen anderen Punkten ist der Winkel kleiner als 90 Grad (die Kante ist "schärfer"). Ist definiert, wie da die Fase aussehen soll?
TOP    



1 Besucher lesen dieses Thema (Gäste: 1)
0 Mitglieder: