529.917 aktive Mitglieder*
2.218 Besucher online*
Kostenfrei registrieren
Anmelden Registrieren
Siemens Forum

Digital Industries, Motion Control, Machine Tool Systems

Konturabzeilen in TRANSMIT / Drehwerkzeug

Beitrag 20.09.2020, 12:33 Uhr
Sophie89
Sophie89
Level 2 = IndustryArena-Facharbeiter
**
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 16.07.2017
Beiträge: 94

Hallo zusammen smile.gif

Ich muss folgendes Teil aus PE300 herstellen. Das schräge Viereck hat so einen krummen Winkel, dass ich dafür einen extra Fräser haben müsste (84,5° Spitzenwinkel). Hätte ich diesen, könnte ich ja einfach ein Rechteckzapfen programmieren und diesen mit STIRN C fräsen.

Ist es möglich, TRANSMIT zu aktivieren und mit einem Drehmeißel die Kontur abzufahren? Das Rechteck ist vorne 15x15, den Versatz in XY kann ich mir ja ausrechnen über Winkelfunktion und die seitliche Zustellung in Z. Das alles in eine Schleife legen bis ich oben an der Kante angekommen bin.
Ich würde hierzu eine DCGT Platte nehmen zum Außendrehen. Platte wird schon bei dem weichen Material halten.
Anfangen würde ich bei Z1 damit im freien zugestellt wird.
Wenn ich S0 und Vorschub in mm/min angebe sollte dies doch klappen, oder?
Ich weiß, ich könnte auch einfach mit einem Torusfräser mit kleinem Radius das ganze machen und viele Rechtecke programmieren. Mich würde es nur interessieren ob es so funktionieren würde.

Schönen Sonntag smile.gif
Sophie
Angehängte Datei(en)
Angehängte Datei  screenshot0013.png ( 62.96KB ) Anzahl der Downloads: 24
 
TOP    
Beitrag 20.09.2020, 14:39 Uhr
CNCFr
CNCFr
Level 7 = IndustryArena-Professor
*******
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 15.09.2002
Beiträge: 1.499

Ich verstehe vielleicht nicht wirklich was du vor hast. Ich kann mir aber trotzdem nicht vorstellen, dass die Kombination TRANSMIT / Drehwerkzeug sinnvoll funktionieren kann.
TRANSMIt funktioniert (nach meinem Verständnis) nur dann, wenn das Werkzeug rotationssymmetrisch ist, also mit einem normalen Fräser.
Mit einem fest eingespannten Drehwerkzeug verändert sich beim Abfahren einer Kontur (z.B. einer Geraden am Teil) die relative Orientierung der Werkzeugschneide zum Teil ja ständig. Eine einfache Möglichkeit, das zu kompensieren sehe ich nicht.
Es wäre etwa so, als wollte man mit einem Drehwerkzeug in der stillstehenden Spindel einer Fräsmaschine beliebige Konturen in der Ebene senkrecht zur Spindel erzeugen.
TOP    



1 Besucher lesen dieses Thema (Gäste: 1)
0 Mitglieder: