530.013 aktive Mitglieder*
2.415 Besucher online*
Kostenfrei registrieren
Anmelden Registrieren
Siemens Forum

Digital Industries, Motion Control, Machine Tool Systems

Kreisinterpolation (Kreis "stechen")

Beitrag 30.11.2009, 14:38 Uhr
Protte
Protte
Level 3 = IndustryArena-Techniker
***
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 12.04.2003
Beiträge: 284

Hallo,

folgender Programmteil führt zu einem Kreisendpunktfehler:

N78 G0 G95 G64 X30.75 Y-11. F.2 S1200 M3 T7
N79 Z189.5 M8
N80 Z145.5
N81 G1 Z140.5 F.2
N82 G19
N83 G3 Y37 Z140.5 J=AC(13) K=AC(140.5)
N84 G0 Z189.5
N85 Y-11
N86 Z138.5
N87 G1 Z133.5

Der Kugelfräser soll praktisch einen Kreis "stechen" also in Z zustellen und in Y verfahren.
Ist das überhaupt möglich.

Das G19 ist meiner Meinung nach falsch, da das Werkzeug aus der Z Achse also G17 kommt.

Hat jemand eine Idee???

Sind für jeden Tipp dankbar.


--------------------
No brain no pain!

www.JackTools.Net
TOP    
Beitrag 30.11.2009, 14:49 Uhr
InTex
InTex
Level 7 = IndustryArena-Professor
*******
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 19.02.2007
Beiträge: 3.989

Hallo Protte

Wo soll denn ein Fehler sein?

Läuft ohne Fehler durch.

Gruß InTex


Angehängte Datei(en)
Angehängte Datei  Kreis_Stech.jpg ( 59.95KB ) Anzahl der Downloads: 117
 


--------------------
Eine Schraube ohne Gewinde ist ein Nagel

Grüsse aus dem Harz - InTex
TOP    
Beitrag 30.11.2009, 15:00 Uhr
Protte
Protte
Level 3 = IndustryArena-Techniker
***
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 12.04.2003
Beiträge: 284

Hallo,

danke für die schnelle Antwort.

Bei uns kommt Kreisendpunkt-Fehler

Sehr sonderbar.


--------------------
No brain no pain!

www.JackTools.Net
TOP    
Beitrag 30.11.2009, 15:14 Uhr
InTex
InTex
Level 7 = IndustryArena-Professor
*******
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 19.02.2007
Beiträge: 3.989

ZITAT(Protte @ 30.11.2009, 15:00) *
Hallo,

danke für die schnelle Antwort.

Bei uns kommt Kreisendpunkt-Fehler

Sehr sonderbar.



Hallo Protte

Hast du mal probiert den Kreisbogen mit G1 und RND zu fahren ?

Gruß InTex


--------------------
Eine Schraube ohne Gewinde ist ein Nagel

Grüsse aus dem Harz - InTex
TOP    
Beitrag 30.11.2009, 15:30 Uhr
Protte
Protte
Level 3 = IndustryArena-Techniker
***
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 12.04.2003
Beiträge: 284

Noch nicht.

wir testen das jetzt morgen noch an einer anderen Maschine.
Mal sehen was die dazu sagt.



--------------------
No brain no pain!

www.JackTools.Net
TOP    
Beitrag 30.11.2009, 16:33 Uhr
CNCFr
CNCFr
Level 7 = IndustryArena-Professor
*******
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 15.09.2002
Beiträge: 1.499

G19 ist nicht notwendig und fuehrt hier wahrscheinlich zu dem Problem, weil die Werkzeugllängen, die vorher in der (vermutlich?) G-17-Lage gewrikt haben, im Kreisendpunkt in der G19-Lage eingerechnet werden. Damit passen die Abstände von Kreisanfangs- undKreisendpunkt einerseits und die Kreisparameter andererseits nicht zusammen.
Das läßt sich leicht verifizieren, indem man in N83 mit G1 statt mit G3 verfährt (und die Kreisparameter auskommentiert).

Die Kreisebene ist dann, wenn zwei Achsen (hier Y und Z) agegeben sind, ausschliesslich durch die von den Achsen definierte Ebene bestimmt. Den G-Code G19 braucht man nicht, um den Kreis in der Y-Z-Ebene zu verfahren.

TOP    
Beitrag 01.12.2009, 13:29 Uhr
Protte
Protte
Level 3 = IndustryArena-Techniker
***
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 12.04.2003
Beiträge: 284

Hallo,

danke für die schnellen und hilfreichen Antworten.
Es ist richtig das G19 nicht benötigt wird.

Auf der zweiten Maschine auf der wir es probiert haben funktioniert es auch einwandfrei (ohne G19).

Das bedeutet, dass die erste Maschine irgendein Problem mit der Steuerung hat.

Besonders spaßig ist, das es sich vom Namen und der Steuerung her um die gleiche Maschine handelt, was aber offensichtlich keinerlei Bedeutung hat.

Danke nochmal.

Der Beitrag wurde von Protte bearbeitet: 01.12.2009, 13:30 Uhr


--------------------
No brain no pain!

www.JackTools.Net
TOP    
Beitrag 01.12.2009, 14:57 Uhr
Drehpapst
Drehpapst
Level 5 = IndustryArena-Ingenieur
*****
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 28.04.2005
Beiträge: 652

Tja, das gleiche ist halt nicht dasselbe. Da wird sehr wahrscheinlich in den Einstellungen für die Endpunktberechnungen eine andere Toleranz drin sein. An der einen vielleicht 0.01 und an der anderen 0.001 oder so ähnlich. In dieser Richtung könnte ich mir was vorstellen.


--------------------
Gruß,

Drehpapst


Willen braucht man. Und Zigaretten.
Wer Visionen hat, sollte zum Arzt gehen.
Helmut Schmidt
TOP    
Beitrag 01.12.2009, 16:56 Uhr
Protte
Protte
Level 3 = IndustryArena-Techniker
***
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 12.04.2003
Beiträge: 284

Hallo,

coangry.gif Der neuest Stand ist, das es jetzt auch an der ersten Maschine klappt.
mad.gif
Warum, keine Ahnung. Hat sich nichts geändert außer der Maschinenbediener.

Naja, da greift die Regel Nr. 1: Es is wias is!!!

Trotzdem danke.gif


--------------------
No brain no pain!

www.JackTools.Net
TOP    
Beitrag 01.12.2009, 17:53 Uhr
craschmaster
craschmaster
Level 2 = IndustryArena-Facharbeiter
**
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 16.01.2005
Beiträge: 72

Mal versucht den x-Wert dazuzuschreiben?

Haben selbst eine Maschine bei der es nur mit x, y und z-wert funzt (also alle drei angaben) - Warum auch immer.
Dahinter noch TURN=??? geschrieben. Damit gibst Du die Windungszahl der Schraubenlinie an und es wird eine Helix gefräst.
TOP    
Beitrag 01.12.2009, 18:08 Uhr
InTex
InTex
Level 7 = IndustryArena-Professor
*******
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 19.02.2007
Beiträge: 3.989

ZITAT(crashmaster @ 01.12.2009, 17:53) *
Mal versucht den x-Wert dazuzuschreiben?

Haben selbst eine Maschine bei der es nur mit x, y und z-wert funzt (also alle drei angaben) - Warum auch immer.
Dahinter noch TURN=??? geschrieben. Damit gibst Du die Windungszahl der Schraubenlinie an und es wird eine Helix gefräst.



@crasmaster

Programmierst du auch den Z-Wert wenn du ein Kreisbogen in X,Y verfährst?

Der X-Wert ist einmal gesetzt, und das sollte reichen.

Ausserdem läuft es doch so, wie Protte beschrieben hat.


--------------------
Eine Schraube ohne Gewinde ist ein Nagel

Grüsse aus dem Harz - InTex
TOP    
Beitrag 01.12.2009, 19:32 Uhr
CNCFr
CNCFr
Level 7 = IndustryArena-Professor
*******
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 15.09.2002
Beiträge: 1.499

ZITAT(crashmaster @ 01.12.2009, 17:53) *
Haben selbst eine Maschine bei der es nur mit x, y und z-wert funzt (also alle drei angaben) - Warum auch immer.


Das glaube ich nicht, zumindest nicht für den Fall dass die Steuerung an der Maschine eine 840D (oder meinetwegen auch 810D) ist.
Was würden wohl die armen Dreher oder Laserschneider machen, die nur zwei Achsen haben?

Alle drei Achsen zu programmieren ist (in diesem Fall) übrigens eine schlechte Idee, denn dann wird der Kreis in der X-Y-Ebene gefahren. Das würde allerdings voraussetzen, dass die Kreisparameter passen.
Oder man müßte dann tatsächlich G19 schreiben, womit man wideer bei dem Problem wäre, das ich oben kurz beschrieben habe, nämlich, dass die Werkzeuglängen nicht mehr in den richtigen Achsen wirken würden.

@Drehpapast: Das ist hier mit Sicherheit kein Genauigkeitsproblem, denn der Kreisbogen ist - so wie er programmiert ist - ein exakter Halbkreis ohne jeden Rundungsfehler.

Es wird wohl schon am Bediener gelegen haben.
TOP    
Beitrag 01.12.2009, 22:30 Uhr
Drehpapst
Drehpapst
Level 5 = IndustryArena-Ingenieur
*****
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 28.04.2005
Beiträge: 652

Gut möglich. Ich dachte (ich weiss, man sollte das denken den Pferden überlassen. Die haben den grösseren Kopf biggrin.gif ) eben, dass der Alarm "Kreisendpunktfehler" daher resultieren könnte/sollte, dass ein Fehler in der Berechnung vorliegt. Sollte ja auch. Sie rechnet ja voraus und sagt Fehler bevor sie fährt. Könnte selbstverständlich auch ein Bedienungsfehler sein. Tasten zu schnell gedrückt (Reset, Stop, Start,...). Oder sie hat gestern mit dem Vorauslesen der Sätze ein Problemchen gehabt.
Wie auch immer, never change a running system. thumbs-up.gif


--------------------
Gruß,

Drehpapst


Willen braucht man. Und Zigaretten.
Wer Visionen hat, sollte zum Arzt gehen.
Helmut Schmidt
TOP    
Beitrag 06.12.2009, 09:18 Uhr
craschmaster
craschmaster
Level 2 = IndustryArena-Facharbeiter
**
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 16.01.2005
Beiträge: 72

@ InTex

In G17 Ebene ja (bei G19 wäre es X). Turn noch dazu geschrieben und des entsteht eine Helix. Ganz ohne Pocket Zyklus.
Das ist dann etwa das gleiche wie Bohrfräsen bei Haidenhain.
Wenn du PGM-Editor mal Turn schreibst und die Hilfe-Taste drückst kommt eine Kurzerklärung - dann noch mal die Hilfe Taste drücken und es erscheint das Handpuch als PDF mit dem jeweiligen Eintrag.

Würde dann in etwa so aussehen:

G17 G94

G0 G41 Y-25 X10
G3 Y-25 X10 Z-15 I0 J25 Turn=25
G3 Y-25 X10 I0 J25
G0 G40 Y0
Z10
TOP    



1 Besucher lesen dieses Thema (Gäste: 1)
0 Mitglieder: