Siemens
Siemens

Digital Industries, Motion Control, Machine Tool Systems

kugel programmieren

Beitrag 25.04.2023, 11:11 Uhr
Akgun6161
Level 1 = Community-Lehrling
*
Hallo liebe Ersthelfer,


ich habe hier, auf einer Drehmaschine, mit einer Sinumerik 810T - Steuerung, eine Kugel zu programmieren und bekomme es nicht hin.

Wer bitte, hat Tipps für mich?




Vielen Dank!

Gruß
Akgün
Angehängte Datei  k.jpg ( 798.97KB ) Anzahl der Downloads: 43


Der Beitrag wurde von Akgun6161 bearbeitet: 25.04.2023, 11:13 Uhr
   
Beitrag 25.04.2023, 11:28 Uhr
clubby300
Level 3 = Community-Techniker
***
Das ist doch keine Kugel das ist ein halb Kreis Das funktioniert sogar einfach mit

G41
G0 X-1 Z 1
G1 Z0 F0.06
G1 X16 R8
G1 Z-?
   
Beitrag 25.04.2023, 12:11 Uhr
CNCFr
Level 7 = Community-Professor
*******
QUOTE (clubby300 @ 25.04.2023, 12:28 Uhr) *
Das ist doch keine Kugel das ist ein halb Kreis


Ich denke es ist eher ein Viertelkreis. So ist wohl auch dein Programm gedacht.
Im dritten Satz
G1 Z0 F0.06
fehlt meiner Meinung nach noch ein X0.
   
Beitrag 25.04.2023, 12:20 Uhr
clubby300
Level 3 = Community-Techniker
***
Ja sorry g1x0 !!! ganz wichtig

Hab ich vergessen

Der Beitrag wurde von clubby300 bearbeitet: 25.04.2023, 12:22 Uhr
   
Beitrag 25.04.2023, 12:26 Uhr
Akgun6161
Level 1 = Community-Lehrling
*
QUOTE (clubby300 @ 25.04.2023, 10:28 Uhr) *
Das ist doch keine Kugel das ist ein halb Kreis Das funktioniert sogar einfach mit

G41
G0 X-1 Z 1
G1 Z0 F0.06
G1 X16 R8
G1 Z-?


danke dafür!
Die Maschine gibt mir eine Fehlermeldung "Allgemeiner Programmierfehler "
ich hänge das Programm mal an, bin Anfänger deshalb hab ich wahrscheinlich irgendwo ein Fehler.
Mein Rohteil war 30 , abspanen auf Durchmesser 16 hat geklappt.

G1 X21.5
G1 Z-84.7
G0 X22 Z1
G1 X20
G1 Z-84.9
G0 X22 Z1
G1 X18.6 ( laut Werkstück 16er Durchmesser erreicht, also ist der 0 punkt nicht korrekt)
G1 Z-84.9
G0 X22 Z1

G41
G0 X-1 Z 1
G1 Z0 F0.06
G1 X18.6 R8
G1 Z-20
G40

M30
   
Beitrag 25.04.2023, 13:05 Uhr
clubby300
Level 3 = Community-Techniker
***
So muss es richtig sein

G41 ( Radius Korrektur Aufbauen) kannst du auch weg lassen und kein G40 dann wird aber Dein Platten Radius nicht verechnet)

Wkz muss korekt eingesessen sein mit richtigen Quadranten der schneidenlage

G0 X-1 Z2
G1 Z0 F0.06
G1 X0
G1 X18 R8 oder ( G3 x18 z-8 R8)
G1 Z-20
G0 x20 z-22. (wird benötigt zum Abbauen der Radius Korrektur )
G40

Aber Normal schreib man so etwas ganz anderes

Ich stell dir gleich mal ein bsb ein

Und deine Abweichung von 0,6 gehört in die wkz Korrektur nicht in das Programm

Aber gut jeder fängt mal klein an
Hast du ein Handbuch dann führ dir mal das zu Gemüte wenn es dir niemand erklären kann ! Da sind bestimmt Programm bsb drin

Mfg

Der Beitrag wurde von clubby300 bearbeitet: 25.04.2023, 13:18 Uhr
   
Beitrag 25.04.2023, 13:13 Uhr
unaware
Level 2 = Community-Facharbeiter
**
Der zweite Teil deines Programms müsste so aussehen:

G41
G0 X1,6 Z 1 (X+2,6 versetzt, dein Nullpunktfehler)
G1 Z0 F0.06
G1 X2,6 ( Damit auch tatsächlich ein R8 dabei rauskommt)
G2 X18.6 R8
G1 Z-20
G40

Wenn du da mehrere Teile hast, würde ich den Nullpunkt korrigieren, könnte aber auch deine Werkzeugkorrektur sein.
   
Beitrag 25.04.2023, 13:38 Uhr
clubby300
Level 3 = Community-Techniker
***
Normalo sieht ein Pgm So aus

G54 ;Nullpunkt bei jeder Maschine anders
G92 S3000 ; Drehzahl Begrenzung auch bei jeder Maschine anders
T0101M03S1000 ;Wkz Aufruf Schrupp Meisel 01 Wkz Nummer 01 Korrektur wert für wkz 1
G96 V80 ; VC konstant oder G97 S2000 Feste Drehzahl
G0X30 Z2 ; Vorpositionieren
G71 P10 Q20 I0.2 K0.1 D2 F0.2 ; Schrupzyklus musst du schauen in denn unterlagen wie er programmiert wird
G0X100 Z100
T0202M03S1000 Wkz Aufruf Schlicht Meisel
G96 V120
N10
G41
G0 X-1 Z2
G1 z0 F0.06
G1x0
G1X16R8
G1Z-84.9
G1X30 C0.2 ;C0.2 ist Kantenbruch an der ecke 45Grad Fase, das selbe geht auch mit R dann eben Radius
G1Z-86
G0X31Z-87
G40
N20
G0X100 Z100
M5 M9
M30
   
Beitrag 25.04.2023, 15:33 Uhr
CNCFr
Level 7 = Community-Professor
*******
QUOTE (Akgun6161 @ 25.04.2023, 13:26 Uhr) *
danke dafür!
Die Maschine gibt mir eine Fehlermeldung "Allgemeiner Programmierfehler "
ich hänge das Programm mal an, bin Anfänger deshalb hab ich wahrscheinlich irgendwo ein Fehler.
Mein Rohteil war 30 , abspanen auf Durchmesser 16 hat geklappt.

G1 X21.5
G1 Z-84.7
G0 X22 Z1
G1 X20
G1 Z-84.9
G0 X22 Z1
G1 X18.6 ( laut Werkstück 16er Durchmesser erreicht, also ist der 0 punkt nicht korrekt)
G1 Z-84.9
G0 X22 Z1

G41
G0 X-1 Z 1
G1 Z0 F0.06
G1 X18.6 R8
G1 Z-20
G40

M30

Ich kenne die Feinheiten der alten Siemenssteuerungen nicht, aber eines ist sicher: mit drei aufeinanderfolgenden Geradensätzen (G1) wirst du keinen Kreis abfahren.
Ich vermute mal, dass sich die Steuerung an dem R8 (=Radius?) stört, denn das ergibt ja in einem Geradensatz keinen Sinn. Es erleichtert die Fehlersuche, wenn du bei einer Fehlermeldung der Steuerung mitteilst, auf welchen Satz sich die Meldung bezieht.
Im zweiten Satz fehlt nach wie vor die X-Position (0, bzw. 2.6 bei deiner verschobenen X-Achse).
Du kannst von X-1 nach X18.2 auch keinen Kreis mit 8 mm Radius (16 mm Durchmesser) fahren. Da wirst du die nächste Fehlermeldung bekommen, wenn du G1 durch G2 ersetzt).
Ich halte es nicht für eine gute Idee, mit falsch eingestellten Offsets zu arbeiten (Position 18.6, wenn du weißt, dass du tatsächlich bei 16 stehst). Das solltest du in Ordnung bringen, weil du dir sonst mit großer Wahrscheinlichkeit ständig selber ins Bein schießt.
   
Beitrag 25.04.2023, 15:57 Uhr
clubby300
Level 3 = Community-Techniker
***
@CNCFr

Less mal was ich vorher geschrieben habe , ich hatte nur in der Schnelle vergessen das vor
G1x16 R8
Noch auf G1 x0 gefahren werden soll muss aber nicht

Und das sollte auf jeden Fall funktionieren ein G1 Satz mit R oder C kann eigentlich jede Steuerung die ich kenn sogar die ältesten Dinger

Ist einfach ein gerade Satz mit Ecken verundung oder eben 45grad Fase nur wichtig ist das dann nach einem G1 mit R oder C ein weiterer verfahrsatz folgt das die Steuerung weiß in welche Richtung der Radius verrechnet wird sonst komm in der Tat ein Fehler

Und selbst
G0x-1z2
G1 z0
G1x18.6 R8
G1 z-20
Funktioniert
Er mach immer nur ein virtelkreis bei einem G1 auf denn x Endpunkt der Rest rechnet sich die Steuerung selbst aus

G0x-1z2
G1 z0
G1x16 R8
G1 z-20

Sollte genau die Kontur ergeben wie er aufgemalt hat die Steuerung rechnet sich selbst aus das der Radius bei x 0 begibt!

Du kannst auch G1 x 18 R2 schreiben dann macht er halt eine 2 mm Radius an Die Ecke von D18

Aber so wie ich ihm das Programm geschrieben hab sollte es auf jedenfall funktionieren weiß nur nicht die Syntax für G71 bei der simens 810 aber so was steht alles im Handbuch!


Aber eigentlich sind das alles Basics die man mit etwas lesen im Hanbuch selbst herausfinden kann

Der Beitrag wurde von clubby300 bearbeitet: 25.04.2023, 16:07 Uhr
   
Beitrag 25.04.2023, 19:25 Uhr
frigat76
Level 4 = Community-Meister
****
G0 Z0 X0
G3 X16 Z-8 K=AC(-8) I=AC(0)
G1 Z-50.....


--------------------
   
Beitrag 25.04.2023, 19:43 Uhr
CNCFr
Level 7 = Community-Professor
*******
G3 X16 Z-8 K=AC(-8) I=AC(0)

Ich denke, dass eine (alte) 810T das nicht versteht. Aber vielleicht irre ich mich da ja auch.
   
Beitrag 25.04.2023, 19:56 Uhr
clubby300
Level 3 = Community-Techniker
***
Wenn G3 dann eher bei denn alten Steuerungen
G3 x18 Z-8 I-8 K0 oder i und k vertauscht weiß ich grad nicht dazu gibts Bücher

Aber ich bin mir ziemlich sicher das auch

G1x18 r8
G1z-20
Funktioniert

Oder eben
Ganz normal

G1 x0
G3 x18 z-8 r8
   
Beitrag 25.04.2023, 19:59 Uhr
frigat76
Level 4 = Community-Meister
****
Ja, die I und K muss Sie schlucken. smile.gif


--------------------
   
1 Besucher lesen dieses Thema (Gäste: 1)
0 Mitglieder: