535.410 aktive Mitglieder*
2.888 Besucher online*
Kostenfrei registrieren
Anmelden Registrieren
Siemens Forum

Digital Industries, Motion Control, Machine Tool Systems

MMC102 klonen

Beitrag 03.12.2020, 12:54 Uhr
Mecana
Mecana
Level 1 = IndustryArena-Lehrling
*
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 08.12.2004
Beiträge: 27

Hallo Leute,

habe das folgende Problem an meiner CNC-Drehmaschine mit einer 840D MMC102 Bj.1996:

Die Festplatte, eine WD Caviar Lite 170 MB von 1995, welche aktuell noch funktioniert, lässt sich zu Sicherungszwecken leider nicht klonen, da sie von keinem bisher versuchten Betriebssystem (Win2000, XP, Win7 oder Win10) erkannt wird.

Da die Maschine leider noch nicht mal mit Win95, sondern unter Win3.11 arbeitet, wollte ich fragen, ob das der Grund sein könnte, das die erwähnten Betriebssysteme die Festplatte nicht erkennen.

Habe schon überlegt auf meinem uralten 486er Compaq PC Win3.11 zu installieren, in der Hoffnung, dass dann die Platte extern erkannt wird.

Welche Idee habt Ihr, um die Festplatte (auf HDD oder sogar SSD) zu klonen ?
Habe hierfür eine neue 2,5" 2 GB SSD mit dem schmalen 40-Pin IDE Anschluss, bzw. zur Not eine gebrauchte IBM HDD Notbookplatte.

Siemens bietet für dieses alte System leider keinen Support mehr an, da sie angeblich auch keine alte passende HDD auf Lager haben.

Mir wurde empfohlen, auf MMC103 upgraden zu lassen ! Das sprengt leider meinen finanziellen Rahmen.

Wie funktioniert das eigentlich mit der Ghost Software?
Ist diese automatisch auf jeder Siemens Festplatte vorinstalliert, um dann per Ghost Startdisketten aufgerufen zu werden ?

Danke vorab für all Eure Anregungen und Eure Unterstützung.

Schöne Grüße

Mecana
TOP    
Beitrag 04.12.2020, 22:40 Uhr
nixalsverdruss
nixalsverdruss
Level 7 = IndustryArena-Professor
*******
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 16.11.2003
Beiträge: 1.488

ZITAT(Mecana @ 03.12.2020, 13:54 Uhr) *
Die Festplatte, eine WD Caviar Lite 170 MB von 1995, welche aktuell noch funktioniert, ...., da sie von keinem bisher versuchten Betriebssystem (Win2000, XP, Win7 oder Win10) erkannt wird.



Ich glaube zu der zeit wurden Festplatten noch nicht automatisch erkannt . Mann kann im Bios auch Cylinders, Heads und Sectoren angeben.

ZITAT(Mecana @ 03.12.2020, 13:54 Uhr) *
Habe hierfür eine neue 2,5" 2 GB SSD mit dem schmalen 40-Pin IDE Anschluss, bzw. zur Not eine gebrauchte IBM HDD Notbookplatte.


ich denke alles was größer 500MB ist kann die Hardware vom MMC2 nicht verwalten.

ZITAT(Mecana @ 03.12.2020, 13:54 Uhr) *
Siemens bietet für dieses alte System leider keinen Support mehr an, da sie angeblich auch keine alte passende HDD auf Lager haben.


und warum schreibst du angeblich nicht auf lager, denkst du wirklich die hätten welche und wollten sie dir nicht verkaufen.

ZITAT(Mecana @ 03.12.2020, 13:54 Uhr) *
Wie funktioniert das eigentlich mit der Ghost Software?
Ist diese automatisch auf jeder Siemens Festplatte vorinstalliert, um dann per Ghost Startdisketten aufgerufen zu werden ?



Die Ghost Software war auf jeder HMI Installation von der SINUMERIK vorhanden. Man hat entweder den MMC / PCU im Service Mode hochgefahren und einen Ghost abzug erstellt oder eingespielt , bei einer neuen leeren Festplatte brauchte man die Startdisk von/mit Ghost.





--------------------
There are only 10 types of people in the world: Those who understand binary, and those who don't
Wir haben einen exponentiellen Zuwachs an Doofen Pack im Forum
TOP    
Beitrag 11.12.2020, 20:56 Uhr
Mecana
Mecana
Level 1 = IndustryArena-Lehrling
*
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 08.12.2004
Beiträge: 27

Hallo,
danke für dein Feedback.
Mit angeblich wollte ich nur zum Ausdruck bringen, dass ich nicht verstehe, dass eine solche Festplatte nicht mehr verfügbar ist, mir aber im gleichen Atemzug angeboten wird die MMC102 auf MMC103 hochzurüsten,wohlgemerkt mit einer entsprechenden Festplatte.
Diese HDD ist ja wohl genuso Asbach-Uralt wie meine, und trotzdem ist Diese mit MMC aber erhältlich ?
Na ja, wie auch immer.

Würde auf jeden Fall gerne mal ein paar HDDs oder auch die SSD anschließen und schauen ob das Bios es erkennt.
Hierzu müsste ich aber erst wissen, wie ich nach dem Einschalten der Maschine ins Bios gelange.
Soll ich hierzu eine externe Tastatur anschließen, oder geht Tastenkombi auch an der MMC102 Tastatur?
Danke vorab für den Tipp.

Gruß,
Mecana.
TOP    
Beitrag 12.12.2020, 10:07 Uhr
nixalsverdruss
nixalsverdruss
Level 7 = IndustryArena-Professor
*******
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 16.11.2003
Beiträge: 1.488

ZITAT(Mecana @ 11.12.2020, 21:56 Uhr) *
Hallo,
danke für dein Feedback.
Mit angeblich wollte ich nur zum Ausdruck bringen, dass ich nicht verstehe, dass eine solche Festplatte nicht mehr verfügbar ist, mir aber im gleichen Atemzug angeboten wird die MMC102 auf MMC103 hochzurüsten,wohlgemerkt mit einer entsprechenden Festplatte.
Diese HDD ist ja wohl genuso Asbach-Uralt wie meine, und trotzdem ist Diese mit MMC aber erhältlich ?
Na ja, wie auch immer.

Würde auf jeden Fall gerne mal ein paar HDDs oder auch die SSD anschließen und schauen ob das Bios es erkennt.
Hierzu müsste ich aber erst wissen, wie ich nach dem Einschalten der Maschine ins Bios gelange.
Soll ich hierzu eine externe Tastatur anschließen, oder geht Tastenkombi auch an der MMC102 Tastatur?
Danke vorab für den Tipp.

Gruß,
Mecana.


-es werden halt noch MC103 für Service vorhanden sein , aber keine Festplatten, und keiner wird aus der MMC103 eine Festplatte ausbauen und verkaufen

der MMC102 ist ein schnöder alter IndustriePc , mach eine externe Tastatur dran dann kommst du ins Bios.

TOP    
Beitrag 12.12.2020, 10:15 Uhr
Mecana
Mecana
Level 1 = IndustryArena-Lehrling
*
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 08.12.2004
Beiträge: 27

Hallo,
Und welche Tastenkombination soll ich drücken, um ins Bios zu gelangen ?
Danke und Gruß,
Mecana.
TOP    
Beitrag 12.12.2020, 18:34 Uhr
nixalsverdruss
nixalsverdruss
Level 7 = IndustryArena-Professor
*******
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 16.11.2003
Beiträge: 1.488

ZITAT(Mecana @ 12.12.2020, 11:15 Uhr) *
Hallo,
Und welche Tastenkombination soll ich drücken, um ins Bios zu gelangen ?
Danke und Gruß,
Mecana.


äh sorry das ist 20 Jahre her
klemm einen Monitor am VGA Stecker an
und folge den Hinweisen am Bildschirm
TOP    
Beitrag 12.12.2020, 19:45 Uhr
Mecana
Mecana
Level 1 = IndustryArena-Lehrling
*
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 08.12.2004
Beiträge: 27

Hi,

Strg + Alt + Esc hat geholfen.

Habe inwischen die leere 2 GB SSD angehängt und siehe da, das Bios hat sie ale Laufwerk erkannt.

Werde nächste Woche mit einem Spezialisten versuchen, den Inhalt der alten HDD auf die neue SSD zu klonen.

Mal gespannt, ob es hinhaut.

Gebe Bescheid.

Gruß,

Mecana
TOP    
Beitrag 22.12.2020, 09:25 Uhr
Mecana
Mecana
Level 1 = IndustryArena-Lehrling
*
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 08.12.2004
Beiträge: 27

Hi,
Die SSD wurde leider doch nicht korrekt erkannt. Dafür wurde eine Compact Flash vom Bios bezüglich cyl/head/sector richtig identifiziert. Nun wurde extern auf einer alten Festplatten-Kopierstation die alte 170 MB HDD auf die 8GB CompactFlash Sector für Sector kopiert. Nun erscheint aber nach dem Einschalten der Maschine und dem Bios-Hochlauf nur ein schwarzer Bildschirm mit der Meldung "missing operatiing system".
Da wird wohl etwas mit dem Bootmanager nicht stimmen, denn das Windows 3.11 scheint kopiert worden zu sein.
Werde wohl den Weg mit Ghost versuchen müssen.
Hierzu die folgenden Fragen:
Wie erstelle ich die Ghost Startdisketten ?
Würde gerne die Zielfestplatte parallel mit einem entsprechenden IDE-Flachbandkabel mit zwei Anschlüssen an das Board anschließen und dann mit Ghost die originale HDD klonen. Müsste doch so hinhauen, ohne den Weg über die externe Schnittstelle mit einem zweiten Rechner zu gehen ?
Danke für Eure Tipps.
Gruß,
Mecana.

TOP    
Beitrag 22.12.2020, 12:59 Uhr
nixalsverdruss
nixalsverdruss
Level 7 = IndustryArena-Professor
*******
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 16.11.2003
Beiträge: 1.488

ZITAT(Mecana @ 22.12.2020, 10:25 Uhr) *
Hi,
Die SSD wurde leider doch nicht korrekt erkannt. Dafür wurde eine Compact Flash vom Bios bezüglich cyl/head/sector richtig identifiziert. Nun wurde extern auf einer alten Festplatten-Kopierstation die alte 170 MB HDD auf die 8GB CompactFlash Sector für Sector kopiert. Nun erscheint aber nach dem Einschalten der Maschine und dem Bios-Hochlauf nur ein schwarzer Bildschirm mit der Meldung "missing operatiing system".
Da wird wohl etwas mit dem Bootmanager nicht stimmen, denn das Windows 3.11 scheint kopiert worden zu sein.

Gruß,
Mecana.


hast du ein Diskettenlaufwerk an deinem MMC ?
wenn ja besorge dir eine Dos Bootdisk und schau dir mit Fdisk mal deine Paritionen auf der Compact Flash an
und mach die Boot Parition aktiv . dann sollte das ding doch hochlaufen.
wenn es mit der Compact Flash überhaupt richtig umgehen kann.
Ob ein klonen mit Chost von einer Paltte auf die andere geht keine Ahnung (handbuch )
aber das ist doch dann identisch mit dem was du auf deiner externen Kopierstation gemacht hast oder nicht ?
TOP    
Beitrag 24.12.2020, 21:00 Uhr
Mecana
Mecana
Level 1 = IndustryArena-Lehrling
*
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 08.12.2004
Beiträge: 27

Hi,
Ja habe ein Diskettenlaufwerk im Bedienpanel.
Habe nach deinem Ratschlag folgendes unternommen:
Habe meine alte Festplatte, welche ja noch läuft, wieder eingebaut und bin beim Hochbooten mittels der Taste "6" , der Auswahl von Dos-shell und der Passworteingabe ins Dos gelangt.
Habe dort in c: sys c: a: eingegeben, um damit eine Dos-Startdiskette zu erzeugen.
Habe anschließend die neue CompactFlash an die MMC angeschlossen und im BIOS die Startreihenfolge auf a geändert, um von der Dos-Startdiskette zu booten.
Anschließend neu gestartet und Dos wurde auch von a gestartet.
So weit so gut, dachte ich.
Habe also unter Dos von a: nach c: gewechselt und fdisk eingegeben, um wie von Dir empfohlen, die Boot Partition zu checken., aber die Antwort auf fdisk lautet "bad command or file name" !
Habe mal Testweise unter c: dir eingegeben und der ganze Inhalt der CompactFlash-Kate wird korrekt angezeigt.
Warum akzeptiert das System fdisk nicht ?
Oder meintest du etwa mit Bootdisk etwas anderes als eine Startdiskette ?
Meine Startdiskette hat a: dir Eingabe einen command-Ordner angezeigt.
Im Netz gibt es entsprechende Dos 6.21 Startdiskettendateien zum Download.
Das ist eine *.exe Datei, mit welcher die MMC aber leider nichts anfangen kann.
Was ist deiner Meinung nach der korrekte Weg hierbei, bzw. Was mache ich falsch ?
Danke dir vorab.
Ansonsten noch schöne Feiertage.

Schöne Grüße,
Mecana.

TOP    
Beitrag 24.12.2020, 21:00 Uhr
Mecana
Mecana
Level 1 = IndustryArena-Lehrling
*
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 08.12.2004
Beiträge: 27

Hi,
Ja habe ein Diskettenlaufwerk im Bedienpanel.
Habe nach deinem Ratschlag folgendes unternommen:
Habe meine alte Festplatte, welche ja noch läuft, wieder eingebaut und bin beim Hochbooten mittels der Taste "6" , der Auswahl von Dos-shell und der Passworteingabe ins Dos gelangt.
Habe dort in c: sys c: a: eingegeben, um damit eine Dos-Startdiskette zu erzeugen.
Habe anschließend die neue CompactFlash an die MMC angeschlossen und im BIOS die Startreihenfolge auf a geändert, um von der Dos-Startdiskette zu booten.
Anschließend neu gestartet und Dos wurde auch von a gestartet.
So weit so gut, dachte ich.
Habe also unter Dos von a: nach c: gewechselt und fdisk eingegeben, um wie von Dir empfohlen, die Boot Partition zu checken., aber die Antwort auf fdisk lautet "bad command or file name" !
Habe mal Testweise unter c: dir eingegeben und der ganze Inhalt der CompactFlash-Kate wird korrekt angezeigt.
Warum akzeptiert das System fdisk nicht ?
Oder meintest du etwa mit Bootdisk etwas anderes als eine Startdiskette ?
Meine Startdiskette hat a: dir Eingabe einen command-Ordner angezeigt.
Im Netz gibt es entsprechende Dos 6.21 Startdiskettendateien zum Download.
Das ist eine *.exe Datei, mit welcher die MMC aber leider nichts anfangen kann.
Was ist deiner Meinung nach der korrekte Weg hierbei, bzw. Was mache ich falsch ?
Danke dir vorab.
Ansonsten noch schöne Feiertage.

Schöne Grüße,
Mecana.

TOP    
Beitrag 26.12.2020, 00:19 Uhr
nixalsverdruss
nixalsverdruss
Level 7 = IndustryArena-Professor
*******
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 16.11.2003
Beiträge: 1.488

ZITAT(Mecana @ 24.12.2020, 22:00 Uhr) *
Hi,
Ja habe ein Diskettenlaufwerk im Bedienpanel.
Anschließend neu gestartet und Dos wurde auch von a gestartet.
So weit so gut, dachte ich.
Habe also unter Dos von a: nach c: gewechselt und fdisk eingegeben, um wie von Dir empfohlen, die Boot Partition zu checken., aber die Antwort auf fdisk lautet "bad command or file name" !
Schöne Grüße,
Mecana.


das mit der Startdisk ist schon mal gut , aber du mußt natürlich DOS auch die Möglichkeit geben Fdisk zu finden . Entweder Du kopierst Fdisk auf deine Disk oder du paßt den Pfad nach dem Boot an , oder du wechselst nach C: \ woauch immer Fdisk liegt und rufst Fdisk auf





--------------------
There are only 10 types of people in the world: Those who understand binary, and those who don't
Wir haben einen exponentiellen Zuwachs an Doofen Pack im Forum
TOP    
Beitrag 27.12.2020, 18:15 Uhr
Mecana
Mecana
Level 1 = IndustryArena-Lehrling
*
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 08.12.2004
Beiträge: 27

Hi,
habe fdisk im DOS-Ordner gefunden und dort auch gestartet.
Das traurige Resultat: Die bootrelavante Patition ist leider bereits aktiviert (siehe Bild im Anhang).
Ich frage mich allerdings, weshalb beim sector zu sector-Klonen aus den 170MB auf der alten HDD auf der FlashDisc nun 504MB werden konnten (siehe Anhang)?
Ein Bekannter meinte, ich soll erst mal auf einer neuen leeren FalsDisc versuchen DOS 6.21 zu installieren, um zu schauen, ob die MMC das DOS von einer solchen FlasDisc überhaupt hochbootet.
Falls dies gelingen würde, könnte man den Rest auch Step by Step rüberkopieren.
Überlege immer noch mit einem 44pol-IDE Flachbandkabel mit drei Anschlüssen, die Quell- und Zielfestplatte an den einen Port zu hängen, entprechend die Jumper anzubringen, und im DOS die HDD auf die CF zu kopieren und anschließend mit sys bootfähig zu machen.
Oder hast du noch eine Idee ?
Danke und Gruß,
Mecana



Angehängte Datei(en)
Angehängte Datei  DSCN1040.JPG ( 124.61KB ) Anzahl der Downloads: 10
Angehängte Datei  DSCN1041.JPG ( 134.69KB ) Anzahl der Downloads: 9
 
TOP    
Beitrag 27.12.2020, 18:27 Uhr
CNCFr
CNCFr
Level 7 = IndustryArena-Professor
*******
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 15.09.2002
Beiträge: 1.543

Ich verstehe ja wenig von diesen Geschichten. Aber die Anzeige sagt doch nur, dass deine neue FlashDisc 504 MB Speicherplatz hat.
Belegt sind ja nur 162MB (141 + 21), und das liegt doch schon in der Größenordnung von 170MB, die du erwartest hast.
TOP    
Beitrag 27.12.2020, 19:08 Uhr
Mecana
Mecana
Level 1 = IndustryArena-Lehrling
*
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 08.12.2004
Beiträge: 27

ZITAT(CNCFr @ 27.12.2020, 18:27 Uhr) *
Ich verstehe ja wenig von diesen Geschichten. Aber die Anzeige sagt doch nur, dass deine neue FlashDisc 504 MB Speicherplatz hat.
Belegt sind ja nur 162MB (141 + 21), und das liegt doch schon in der Größenordnung von 170MB, die du erwartest hast.

Hi,
aber die CompactFlash hat doch 8GB.
Da verstehe ich nicht, weshalb aus beschriebenen 162 MB von einer 170MB HDD Platte, nach dem Klonen 162 MB auf einer 504MB Partition entstehen ?
Auf jeden Fall ist da irgendwo beim Klonen etwas schief gelaufen, so dass der MasterBootRecord entweder fehlerhaft ist. oder er erst gar nicht gefunden wird.
Bin echt planlos ?
TOP    
Beitrag 27.12.2020, 19:37 Uhr
CNCFr
CNCFr
Level 7 = IndustryArena-Professor
*******
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 15.09.2002
Beiträge: 1.543

Aber das erste Bild zeigt doch auch 162MB belegten Speicherplatz und sagt, dass damit 32% des verfügbaren Speicherplatzes belegt sind (28 + 4). Das ergibt einen verfügbaren Speicherplatz von 162 / 0.32 = 506.25,
Das passt doch gut zu den 504 MB, wenn man bedenkt, dass die ganzen gerundeten Angaben (auch die Prozentanteile) ja nicht hochgenau sind.
TOP    
Beitrag 27.12.2020, 20:19 Uhr
Mecana
Mecana
Level 1 = IndustryArena-Lehrling
*
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 08.12.2004
Beiträge: 27

ZITAT(CNCFr @ 27.12.2020, 19:37 Uhr) *
Aber das erste Bild zeigt doch auch 162MB belegten Speicherplatz und sagt, dass damit 32% des verfügbaren Speicherplatzes belegt sind (28 + 4). Das ergibt einen verfügbaren Speicherplatz von 162 / 0.32 = 506.25,
Das passt doch gut zu den 504 MB, wenn man bedenkt, dass die ganzen gerundeten Angaben (auch die Prozentanteile) ja nicht hochgenau sind.

Hi,
sorry irgendwie kann ich nicht ganz folgen ?
Beide Bilder zeigen die fdisk Anwendung bei der 8GB CompactFlash Karte.
Vielleicht hätte ich das erwähnen sollen.
Fdisk habe ich bei der originalen alten WD Caviar 170 nicht angewendet, da die ja noch (Gott sei Dank) läuft.
Gruß,
Mecana
TOP    
Beitrag 27.12.2020, 20:38 Uhr
nixalsverdruss
nixalsverdruss
Level 7 = IndustryArena-Professor
*******
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 16.11.2003
Beiträge: 1.488

ZITAT(Mecana @ 27.12.2020, 21:19 Uhr) *
Hi,
sorry irgendwie kann ich nicht ganz folgen ?
Beide Bilder zeigen die fdisk Anwendung bei der 8GB CompactFlash Karte.
Vielleicht hätte ich das erwähnen sollen.
Fdisk habe ich bei der originalen alten WD Caviar 170 nicht angewendet, da die ja noch (Gott sei Dank) läuft.
Gruß,
Mecana


also das System ist ja nur 16bit mehr als die 540mb wird es nicht adressieren können die 8GB auf keinen Fall.

ich bin mir gerade nicht sicher ob die 21MB die eigentliche Startpartition ist
ich kann mich auch nicht erinnern was da als Bootloader drauf war, es war halt so was wie GRUB
aber dafür müßte ich Erstmal so ein antikes Ding ausgraben und einschalten. und das wird vor dem 12.01.2021 nichts
TOP    
Beitrag 27.12.2020, 22:39 Uhr
Mecana
Mecana
Level 1 = IndustryArena-Lehrling
*
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 08.12.2004
Beiträge: 27

Hi,
Ich habe so lange mit der alten HDD gearbeitet, da wird sie hoffentlich bis dahin auch noch durchhalten.
Werde mal versuchen, diese kleine Partition aktiv zu schalten ? Kann ja nichts passieren.
Falls ich damit keinen Erfolg haben sollte, werde ich wieder meine alte HDD einbauen und mit fdisk mal schauen, wie da die Partitionen aufgeteilt sind und was da aktiviert ist. Werde auch da mal zwei Screenshots machen und hier posten.
Gruß,
Mecana.


TOP    
Beitrag 29.12.2020, 12:29 Uhr
Mecana
Mecana
Level 1 = IndustryArena-Lehrling
*
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 08.12.2004
Beiträge: 27

Hi,
Hier wie versprochen die beiden Screenshots von fdisk von der alten 170MB HDD.
Ist es nicht seltsam, daß fdisk hier das Dateisystem ("unknown") nicht erkennen kann ?
Gruß,
Mecana.

Angehängte Datei(en)
Angehängte Datei  DSCN1046.JPG ( 131.4KB ) Anzahl der Downloads: 7
Angehängte Datei  DSCN1047.JPG ( 146.32KB ) Anzahl der Downloads: 7
 
TOP    



2 Besucher lesen dieses Thema (Gäste: 1)
1 Mitglieder: Mecana