535.684 aktive Mitglieder*
3.031 Besucher online*
Kostenfrei registrieren
Anmelden Registrieren
Siemens Forum

Digital Industries, Motion Control, Machine Tool Systems

Nur Stoßen, Siemens Sinumerik 840D

Beitrag 20.02.2017, 20:40 Uhr
hasee113
hasee113
Level 1 = IndustryArena-Lehrling
*
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 13.02.2017
Beiträge: 6

Hallo,
Ich muss bis morgen teile liefern, leider habe ich nicht die passende Räumnadel gefunden und muss daher die Nut in der Drehmaschine stoßen. Ich habe mich im Internet auf der Seite von Horn schon informiert und in verschiedensten Foren durchgelesen, jedoch komm ich auf keinen grünen Zweig.

Bisher hab ich noch nicht g-Code programmiert und hoffe ihr könnt mir weiterhelfen.
Die Welle hat einen innendurchmesser von 25mm, die Breite der nut beträgt 8mm, die Welle ist 50mm lang und die nut sollte durchgängig sein.
Meine Drehmaschine ist eine DMG CTX 310 eco.

Mein Programm sieht bisher so aus... Leider unvollständig.

N1 LF (STOSSEN)
T 10 M5 LF
M10 LF
G94 LF
R1=21
M8 LF
N100
G0 XR1 Z5 LF
G1 Z-50 F8000 LF
G0 X21
G0 Z5
R1=R1+0,16
N200
TOP    
Beitrag 20.02.2017, 21:09 Uhr
d0msen
d0msen
Level 1 = IndustryArena-Lehrling
*
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 11.09.2012
Beiträge: 42

N5 MSG ("STOSSEN")
;---------------------------
N10 ;R24=VORSCHUB
N15 ;R25=STARTDURCHMESSER
N20 ;R26=ENDDURCHMESSER
N25 ;R27=TIEFE IN Z
N30 ;R28=ZUSTELLUNG
;---------------------------
N35 R29=R25
N40 R30=R25-1
N45 G0 X=R25 Z=2
N50 G94
N55 G90
N60 R29=R29+R28
N65 G1 X=R29 F=R24
N70 G1 Z=-R27
N75 G1 X=R30
N80 G0 Z=2
N85 IF R29<R26 GOTOB N60
N90 IF R29>R26 GOTOF N95
N95 G90
N100 G0 Z10
N105 G0 X100 Z50
N110 M17


so läuft das bei uns, habe es übrigens hier in der arena gefunden.
TOP    
Beitrag 20.02.2017, 21:13 Uhr
Andy742000
Andy742000
Level 7 = IndustryArena-Professor
*******
Gruppe: Banned
Mitglied seit: 15.09.2012
Beiträge: 3.738

Wenig kreativ, aber ehrlich !


--------------------
MfG
Andy

-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------


4 BIT NC, Kugelschrittschaltwerk
Numerik 600 + Lochstreifen
und nun nicht weiter gekommen als bis zur Sinumerik ;-)

PS : Ich hasse R- Parameter ! Aus Rxxx wird unter Beachtung der Mond-Parabel und der "ERDschen" Glockenkurve nach der Division mit PI/8 + Werkhallenhöhe ein neuer sinnvoller Parameter Rxxx

Impressum: Wer Rechtschreib- oder Grammatikfehler findet darf sie behalten, sind kostenlose Beigaben des Autors
TOP    
Beitrag 20.02.2017, 21:28 Uhr
Hexamin
Hexamin
Level 1 = IndustryArena-Lehrling
*
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 19.10.2009
Beiträge: 17

Hallo,

Versuchs mal so: ( Voraussetzung Meißel liegt in der Maschine wie ein Innendrehstahl und ist in z/x vermessen )


G54
T.... ( oder T="wkz-name" )
M6
SPOS [4]=0
;******** Eingabeparameter *********
R1=25 ; Innendurchmesser
R2=3 ; Nuttiefe ab Mantel Innendurchmesser
R3=0.05 ; Zustellung pro Hub
R4=50 ; Stoßlänge
;********* Ende Eingabeparameter *********
R5=(R1/2)-0.5 ; Anstellpunkt berechnen
G0 Z10
START1:
G0 X=R5 Z2 M8
G94
G1 Z=-R4 F5000
G1 X=R5 F10000
G1 Z2
ENDE1:
R5=R5+R3
IF R5<(R1/2)+R2 GOTOB START1
R5=(R1/2)+R2
REPEAT START1 ENDE1
G0 Z100 M9
M30

Alles auf die schnelle am Handy getippt.
Hoffe ich habe kein Format Fehler drin.

Gruß Markus

TOP    
Beitrag 20.02.2017, 21:52 Uhr
hasee113
hasee113
Level 1 = IndustryArena-Lehrling
*
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 13.02.2017
Beiträge: 6

Danke Leute für die schnellen Antworten! thumbs-up.gif werd ich dann gleich mal versuchen. Während ich auf Antworten gewartet habe, hab ich mich versucht auf der Fräsmaschine ein Programm fürs Stoßen zu schreiben. Theoretisch auch möglich oder?
TOP    
Beitrag 20.02.2017, 21:56 Uhr
Hexamin
Hexamin
Level 1 = IndustryArena-Lehrling
*
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 19.10.2009
Beiträge: 17

Klar,

Da würde ich das aber noch bisschen schöner machen... mit seitenversatz für variable nutbreiten
sowie radius des WKZ aus der offset tabelle lesen und intern verrechnen zum einfacheren anpassen.

Gruß
TOP    
Beitrag 20.02.2017, 22:42 Uhr
T-Rex450
T-Rex450
Level 1 = IndustryArena-Lehrling
*
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 13.02.2017
Beiträge: 1

ZITAT(hasee113 @ 20.02.2017, 21:52 Uhr) *
Danke Leute für die schnellen Antworten! thumbs-up.gif werd ich dann gleich mal versuchen. Während ich auf Antworten gewartet habe, hab ich mich versucht auf der Fräsmaschine ein Programm fürs Stoßen zu schreiben. Theoretisch auch möglich oder?


Hallo hasee113,
das ist theoretisch überhaupt kein Problem dass du auf einer Fräsmaschine Nuten stoßen kannst!!!

Aber bitte vorher überprüfen ob deine Spindel keramisch gelagert ist!?
Meistens bei High Speed Spindeln der Fall.
Bei den Spindeln wird die axiale Belastung erst bei einer Drehzahl von ein paar hundert Umdrehungen kompensiert.
Das heißt ohne Umdrehung kann die Spindellagerung Schaden nehmen..........

Gruß.....
TOP    
Beitrag 21.02.2017, 09:20 Uhr
inaktiv_17
inaktiv_17
Level 3 = IndustryArena-Techniker
***
Gruppe: Banned
Mitglied seit: 05.02.2017
Beiträge: 179

Guten Morgen,

Selbstverständlich kannst du auch auf einer Fräsmaschine Nuten stoßen.
Allerdings solltest du eines Beachten. Wenn die Nut nicht durch das ganze Werkstück hindurch geht, oder an einer Bundfläche enden soll, kannst du nicht einfach ( Beispiel jetzt für eine Drehmaschine ) in X aus der Nut herausfahren. Hier musst du in deinem Programm eine Auslauframpe vorsehen, oder dich in 2 Achsen ( X und Z ) zurückziehen. Von der Geometrie eignen sich die meisten Stoßwerkzeuge nicht in der reinen X Bewegung einen Span zu nehmen, was bei tieferen Nuten zum Standzeitproblem werden kann.

Was ich bei allen geposteten Programmen vermisse, ist die Spanaufteilung im Programmlauf zu prüfen.
Wenn der Mitarbeiter an der Maschine bei der Parametierung nicht beachtet, dass bei der Nuttiefe diese nicht durch die Zustellspantiefe ganzzahlig teilbar ist, bricht das Progarmm zu früh ab.

Schönen Arbeitstag, bei dem Regenwetter hier
R.HEIM
TOP    
Beitrag 21.02.2017, 10:27 Uhr
Andy742000
Andy742000
Level 7 = IndustryArena-Professor
*******
Gruppe: Banned
Mitglied seit: 15.09.2012
Beiträge: 3.738

ZITAT(hasee113 @ 20.02.2017, 20:40 Uhr) *
Hallo,
Ich muss bis morgen teile liefern, leider habe ich nicht die passende Räumnadel gefunden und muss daher die Nut in der Drehmaschine stoßen. Ich habe mich im Internet auf der Seite von Horn schon informiert und in verschiedensten Foren durchgelesen, jedoch komm ich auf keinen grünen Zweig.

Bisher hab ich noch nicht g-Code programmiert und hoffe ihr könnt mir weiterhelfen.
Die Welle hat einen innendurchmesser von 25mm, die Breite der nut beträgt 8mm, die Welle ist 50mm lang und die nut sollte durchgängig sein.
Meine Drehmaschine ist eine DMG CTX 310 eco.

Mein Programm sieht bisher so aus... Leider unvollständig.

N1 LF (STOSSEN)
T 10 M5 LF
M10 LF
G94 LF
R1=21
M8 LF
N100
G0 XR1 Z5 LF
G1 Z-50 F8000 LF
G0 X21
G0 Z5
R1=R1+0,16
N200

Hi

Ich sehe gerade du kommentierst mit einer Klammer. Also handelt es sich wohl um eine 8xx C Steuerung ?
Da kannst du nicht mit IF arbeiten hier stehen entsprechend andere @12x Befehle zur Verfügung.


--------------------
MfG
Andy

-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------


4 BIT NC, Kugelschrittschaltwerk
Numerik 600 + Lochstreifen
und nun nicht weiter gekommen als bis zur Sinumerik ;-)

PS : Ich hasse R- Parameter ! Aus Rxxx wird unter Beachtung der Mond-Parabel und der "ERDschen" Glockenkurve nach der Division mit PI/8 + Werkhallenhöhe ein neuer sinnvoller Parameter Rxxx

Impressum: Wer Rechtschreib- oder Grammatikfehler findet darf sie behalten, sind kostenlose Beigaben des Autors
TOP    
Beitrag 21.02.2017, 12:32 Uhr
Andy742000
Andy742000
Level 7 = IndustryArena-Professor
*******
Gruppe: Banned
Mitglied seit: 15.09.2012
Beiträge: 3.738

QUELLTEXT
; DEFINITIONEN
R10 = 25; INNENDURCHMESSER BOHRUNG
R11 = 6 ; NUTTIEFE X
R12 = 0 ; STARTPOSITION Z
R13 = -50 ; TIEFE NUT Z
R14 = 0.16; ZUSTELLTIEFE
R15 = 0; WINKELLAGE NUT
; BERECHNUNGEN
R20 = R10 / 2; RADIUS
R21 = R11 / R14; ANZAHL DER SPÄNE
R22 = TRUNC(R21); GANZZAHL DER SPÄNE
IF R22 < R21
   R23 = R22 + 1; ANZAHL DER SPÄNE NEU
   R24 = R11 / R23; NEUE SPANTIEFE
ELSE
   R23 = R21
   R24 = R14
ENDIF
T10
M5
Mxxx; C-ACHSFUNKTION AKTIVIEREN
SPOS(R15)
G0 G54 G94 DIAMOF X= R20 Z= (R12 + 2 ) M8
FOR R30 = 1 TO R23
   R31 = R20 + (R30 * R24)
   G1 X= R31 F8000
   G1 Z= (R13 -2)
   G1 X= R20
   G0 Z= (R12 + 2 )
   STOPRE
ENDFOR
Mxxx; C-ACHSFUNKTION ABSCHLATEN
G0 X150 Z100 M9
M30


so sollte das Funktionieren wink.gif


--------------------
MfG
Andy

-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------


4 BIT NC, Kugelschrittschaltwerk
Numerik 600 + Lochstreifen
und nun nicht weiter gekommen als bis zur Sinumerik ;-)

PS : Ich hasse R- Parameter ! Aus Rxxx wird unter Beachtung der Mond-Parabel und der "ERDschen" Glockenkurve nach der Division mit PI/8 + Werkhallenhöhe ein neuer sinnvoller Parameter Rxxx

Impressum: Wer Rechtschreib- oder Grammatikfehler findet darf sie behalten, sind kostenlose Beigaben des Autors
TOP    
Beitrag 22.02.2017, 17:10 Uhr
hasee113
hasee113
Level 1 = IndustryArena-Lehrling
*
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 13.02.2017
Beiträge: 6

Ich bedanke mich für alle antworten und Anregungen!
Werde euch heute Abend eine Lagebericht meiner Nut senden :D
TOP    
Beitrag 22.02.2017, 17:34 Uhr
hasee113
hasee113
Level 1 = IndustryArena-Lehrling
*
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 13.02.2017
Beiträge: 6

ZITAT(Andy742000 @ 21.02.2017, 10:27 Uhr) *
Hi

Ich sehe gerade du kommentierst mit einer Klammer. Also handelt es sich wohl um eine 8xx C Steuerung ?
Da kannst du nicht mit IF arbeiten hier stehen entsprechend andere @12x Befehle zur Verfügung.


Hallo habe mir das programm auch nur aus dem Internet geholt.. coangry.gif biggrin.gif
TOP    
Beitrag 24.02.2017, 10:33 Uhr
hasee113
hasee113
Level 1 = IndustryArena-Lehrling
*
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 13.02.2017
Beiträge: 6

Schönen Guten Morgen!

Das mit dem Stoßen auf der Drehmaschine hat super funktioniert.
Habe es einfach mal so auf der Fräsmaschine probiert. Jedoch Heidenhain Steuerung iTNC 426 und habe es nicht mit G-Code gemacht.
Das Programm sieht nicht sehr professionell aus aber hat auch funktioniert.
Kann das Programm auch gerne Teilen falls es jemanden Interessiert! smile.gif
TOP    
Beitrag 24.02.2017, 10:50 Uhr
hasee113
hasee113
Level 1 = IndustryArena-Lehrling
*
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 13.02.2017
Beiträge: 6

Schönen Guten Morgen!

Das mit dem Stoßen auf der Drehmaschine hat super funktioniert, danke nochmal für alle helfenden und alle Beitrage.
Habe es einfach mal so auf der Fräsmaschine probiert. Jedoch Heidenhain Steuerung iTNC 426 und habe es nicht mit G-Code gemacht.
Das Programm sieht nicht sehr professionell aus aber hat auch funktioniert.
Kann das Programm auch gerne Teilen falls es jemanden Interessiert! smile.gif

Der Beitrag wurde von hasee113 bearbeitet: 24.02.2017, 10:52 Uhr
TOP    
Beitrag 24.02.2017, 15:21 Uhr
Andy742000
Andy742000
Level 7 = IndustryArena-Professor
*******
Gruppe: Banned
Mitglied seit: 15.09.2012
Beiträge: 3.738

Hi

erstmal danke für die Blumen wink.gif

Auch eine sehr selten gewordene Geste, dass man als "Geholfener" ein entsprechendes FEEDBACK gibt.

Schönes WE


--------------------
MfG
Andy

-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------


4 BIT NC, Kugelschrittschaltwerk
Numerik 600 + Lochstreifen
und nun nicht weiter gekommen als bis zur Sinumerik ;-)

PS : Ich hasse R- Parameter ! Aus Rxxx wird unter Beachtung der Mond-Parabel und der "ERDschen" Glockenkurve nach der Division mit PI/8 + Werkhallenhöhe ein neuer sinnvoller Parameter Rxxx

Impressum: Wer Rechtschreib- oder Grammatikfehler findet darf sie behalten, sind kostenlose Beigaben des Autors
TOP    
Beitrag 24.02.2017, 18:00 Uhr
inaktiv_17
inaktiv_17
Level 3 = IndustryArena-Techniker
***
Gruppe: Banned
Mitglied seit: 05.02.2017
Beiträge: 179

Guten Abend,
ZITAT(Hexamin @ 20.02.2017, 21:56 Uhr) *
Klar,

Da würde ich das aber noch bisschen schöner machen... mit seitenversatz für variable nutbreiten
sowie radius des WKZ aus der offset tabelle lesen und intern verrechnen zum einfacheren anpassen.

Gruß

Wie meinst du das ? Variable Nutenbrite geht nur mit einer Y Achse auf einer Drehmaschine, oder sehe ich das falsch ?
Was trägt der Werkzeugradius bei einer Drehmaschine dazu bei, dass Programmieren zu erleichtern ?
Für Fräsmaschinen ist das allerdings durchaus sinnvoll.

Schönen Abend
R.HEIM
TOP    



1 Besucher lesen dieses Thema (Gäste: 1)
0 Mitglieder: