Kostenfrei registrieren
Anmelden Registrieren
485.534 Mitglieder
485.534 Mitglieder
Siemens – Digital Factory Forum

RND mit TRAIRI möglich?

Beitrag 12.04.2018, 09:11 Uhr
Grexa
Grexa
Level 2 = IndustryArena-Facharbeiter
**
Gruppe: Mitglied.DE
Mitglied seit: 01.04.2015
Beiträge: 65

Hallo!

Hab wieder mal ne Traori-Frage.
Und zwar ist es irgendwie möglich mit Traori eine Kantenverrundung zu machen, die mit RND programmiert ist?
Wie es mit der normalen Radiusprogrammierung geht weiß ich bereits (G2/G3 und CR= )
Aber wie sieht es nun mit RND aus? Ist das auch irgendwie möglich?
TOP    
Beitrag 12.04.2018, 10:44 Uhr
CNCFr
CNCFr
Level 7 = IndustryArena-Professor
*******
Gruppe: Mitglied.DE
Mitglied seit: 15.09.2002
Beiträge: 1.050

RND und TRAORI stören sich nicht gegeseitig.
Man sollte sich allerdings darüber im Klaren sein, dass RND immer Kreise in der aktiven Ebene erzeugt (also z.B. in der aktuellen X-Y-Ebene, wenn G17 aktiv ist), gleichgültig ob TRAORI aktiv ist oder nicht. D.h. wenn du Geraden unabhängig von der aktiven Ebene dreidimensional im Raum programmierst, liegen die Verrundungskreise i.a. NICHT in der Ebene, die von benachbarten Geraden aufgespannt wird.
TOP    
Beitrag 12.04.2018, 16:41 Uhr
Grexa
Grexa
Level 2 = IndustryArena-Facharbeiter
**
Gruppe: Mitglied.DE
Mitglied seit: 01.04.2015
Beiträge: 65

ZITAT(CNCFr @ 12.04.2018, 09:44 Uhr) *
RND und TRAORI stören sich nicht gegeseitig.
Man sollte sich allerdings darüber im Klaren sein, dass RND immer Kreise in der aktiven Ebene erzeugt (also z.B. in der aktuellen X-Y-Ebene, wenn G17 aktiv ist), gleichgültig ob TRAORI aktiv ist oder nicht. D.h. wenn du Geraden unabhängig von der aktiven Ebene dreidimensional im Raum programmierst, liegen die Verrundungskreise i.a. NICHT in der Ebene, die von benachbarten Geraden aufgespannt wird.


erstmal danke für deine Antwort! :-)

Das heißt also wenn ich folgende Beispiel-Kontur habe auf die eine Fase von 33° gehört:
g41 x50 y0
y-50 RND=10
x0 y-60

würde es mit RND so niemals korrekt werden?! Also brauche ich bei Radien immer den Start- und Endpunkt um es mit CR= programmieren zu können? Hab ich das richtig verstanden?


TOP    
Beitrag 12.04.2018, 17:32 Uhr
CNCFr
CNCFr
Level 7 = IndustryArena-Professor
*******
Gruppe: Mitglied.DE
Mitglied seit: 15.09.2002
Beiträge: 1.050

Die Kontur liegt ganz in der X-Y-Ebene, so dass es da bei aktivem G17 keine Probleme geben wird.
Zur Klarstellung: Mit dreidimensionalen Geraden meinte ich Geraden, die im Werkstückkoordinatensystem (WCS) nicht in einer der Hauptebenen liegen. Wie das WCS im Raum (relativ zu den Maschinenachsen) orientiert ist, spielt dabei keine Rolle.

Wie steht denn das Werkzeug relativ zu deiner X-Y-Ebene? Wenn das Werkzeug nicht senkrecht auf der Ebene steht, bekommst du eher Probleme mit G41 oder verwendest du CUT3DC?
TOP    
Beitrag 16.04.2018, 07:13 Uhr
Grexa
Grexa
Level 2 = IndustryArena-Facharbeiter
**
Gruppe: Mitglied.DE
Mitglied seit: 01.04.2015
Beiträge: 65

In meinem fall steht das Werkzeug nicht Senkrecht auf der Ebene. Und ja, CUT3DC ist aktiv. Wenn ich Radien mache, dann zurzeit mit Oriconccw,oriconcw. Kann ich aber auch nur machen, wenn die Radiusanfangs und Endpunkte bekannt sind, da ich sie mit G3/G2 X Y CR= A3= B3= C3= A6=0 B6=0 C6=1 mache.
Also ich wälze mit einem schaftfräser eine Fase auf mein WKS.
Und da bei den Konturen nicht immer alle Punkte angegeben sind, dass ich sie so programmieren kann, wollte ich wissen, ob es mit RND auch irgendwie möglich ist.
TOP    
Beitrag 16.04.2018, 08:05 Uhr
CNCFr
CNCFr
Level 7 = IndustryArena-Professor
*******
Gruppe: Mitglied.DE
Mitglied seit: 15.09.2002
Beiträge: 1.050

Dann hast du natürlich ein Problem. Die Kreisbewegung und die Orientierungsbewegung (ORICONCW / ORCONCCW) müssen parallel ablaufen. Wenn der Kreis explizit programmiert wird, ist das kein Problem.
Mit RND werden aber aus einem NC-Satz intern zwei Sätze erzeugt (ein Geraden- und ein Kreissatz), und es gibt (meines Wissens) keine Möglichkeit, dass der Anwender Einfluss darauf nehmen kann, wie die Orientierungsbewegung auf die beiden Teilsätze verteilt wird. Ich würde es an deiner Stelle einfach mal ausprobieren, halte es aber für unwahrscheinlich, dass es so funktionert, wie du das brauchst (Orientierungsbewegung im Kreissatz).
Dann bleibt wahrscheinlich doch nichts anderes übrig, als die Kreisparameter selbst zu berechnen und den Kreis explizit zu programmieren.
TOP    
Beitrag 16.04.2018, 11:44 Uhr
Grexa
Grexa
Level 2 = IndustryArena-Facharbeiter
**
Gruppe: Mitglied.DE
Mitglied seit: 01.04.2015
Beiträge: 65

Ok danke für die hilfe:)
TOP    

Antworten ist nur für Mitglieder möglich, bitte anmelden oder registrieren.



1 Besucher lesen dieses Thema (Gäste: 1)
0 Mitglieder: