504.258 aktive Mitglieder
4.715 Besucher online
Kostenfrei registrieren
Einloggen Registrieren
Siemens Forum

Digital Industries, Motion Control, Machine Tool Systems

Schulung 840d sl, 5-Achs

Beitrag 12.06.2019, 14:37 Uhr
Mutte
Mutte
Level 1 = IndustryArena-Lehrling
*
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 11.10.2012
Beiträge: 13

Hallo liebe Kollegen

Wir haben jetzt eine neue cms avant bekommen mit der sinumerik 840d sl.
Jetzt kommen wir zum Problem . Wir waren 3 Tage bei DMG in Bielefeld auf einem Lehrgang aber die haben ja alle eine tischkinematik und die cms hat eine kopfkinematik. Wir bräuchten jetzt einen Bediener/Techniker der uns ein paar Tage eine Einweisung geben kann. Wir haben auch schon bei cms nachgefragt aber die haben in Deutschland keinen der die Steuerung kann. Nur in Italien
TOP    
Beitrag 12.06.2019, 15:10 Uhr
CNCFr
CNCFr
Level 7 = IndustryArena-Professor
*******
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 15.09.2002
Beiträge: 1.290

Die Maschinenbezeichnungen sagen mir nichts. Falls es hier aber um 5-Achs-Maschinen geht, gilt allerdings, dass es (nahezu) gleichgültig ist, ob die es um ein Kopf oder um eine Tischkinematik geht. Für die Steuerung ist das letztlich kein Unterschied.

Der Beitrag wurde von CNCFr bearbeitet: 12.06.2019, 15:10 Uhr
TOP    
Beitrag 12.06.2019, 16:17 Uhr
Mutte
Mutte
Level 1 = IndustryArena-Lehrling
*
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 11.10.2012
Beiträge: 13

Ja es ist eine 5 Achs Maschine.
TOP    
Beitrag 12.06.2019, 17:53 Uhr
CNCFr
CNCFr
Level 7 = IndustryArena-Professor
*******
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 15.09.2002
Beiträge: 1.290

Du musst immer vom Werkstück aus denken. Wenn du dann eine Orientierung oder einen Verfahrweg programmierst, macht die Steuerung das schon passen.
Die meisten Leute (mich eingeschlossen) haben bei Kopfkinematiken ohnehin weniger Probleme als bei Tischkinematiken, sich die notwendigen Maschinenbewegungen vorzustellen, weil sich dann das Werkstück nicht bewegt.
TOP    
Beitrag 12.06.2019, 21:50 Uhr
Mutte
Mutte
Level 1 = IndustryArena-Lehrling
*
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 11.10.2012
Beiträge: 13

Ja so haben die uns das bei dmg auch erzählt aber er macht es nicht. Ich musste Stirnseitig Bohrungen anbringen. Also die Achse auf c180 und a90 grad geschwenkt mit Cycle800 und danach das positionsmuster eingegeben aber dann musste ich y für die Höhe angeben und nicht z.
Z war in dem Fall die Tiefe für das Loch.
TOP    
Beitrag 13.06.2019, 07:15 Uhr
CNCFr
CNCFr
Level 7 = IndustryArena-Professor
*******
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 15.09.2002
Beiträge: 1.290

Das ist aber doch genau richtig. Die Lochkreisebene ist X-Y, die Richtung des Werkzeugs ist Z.
Bei einer Maschine mit Tischkinematik würde das Teil so gedreht werden, dass die Lochkreisebene horizontal ist und das Werkzeug in Z-Richtung zeigt. In diesem Fall sind die Achsrichtungen des Werkzeugkoordinatensystems (WKS) und des Maschinenkoordinatensystems (MKS) parallel.
Bei der Kopfkinematik stimmen die Achsrichtungen der beiden Koordinatensystem nicht mehr überein. Das WKS ist aber relativ zum Werkstück in beiden Fällen identisch. Und so muss es auch sein.
Du solltest immer nur im WKS und nicht im MKS denken.
In deinem konkreten Fall, in dem die Rundachsen alle um 90 Grad oder Vielfache davon gedreht sind, scheint es zunächst naheliegend zu sein, in MKS-Koordinaten zu denken, weil die Achsrichtungen im WKS und im MKS parallel sind, wenn auch gegebenenfalls vertauscht (wie das hier der Fall ist).
Wenn du aber beliebige Drehungen hast, und die Bearbeitung schräg im Raum liegt, funktioniert das nicht mehr. Dann sind die Achsen der beiden Koordinatensystem nicht mehr parallel (zumindest nicht alle 3).
Und du willst ja nicht, dass du bei einer Drehung um z.B. 89 Grad ein völlig anderes Koordinatensystem hast als bei 90 Grad.
TOP    
Beitrag 13.06.2019, 11:05 Uhr
Mutte
Mutte
Level 1 = IndustryArena-Lehrling
*
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 11.10.2012
Beiträge: 13

Ok danke erstmal für die Antwort.
Bräuchte aber trotzdem wohl noch einen der Ahnung hat uns noch ein wenig schult.
Hab nämlich noch viele Fragen.
TOP    
Beitrag 13.06.2019, 17:41 Uhr
CNCFr
CNCFr
Level 7 = IndustryArena-Professor
*******
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 15.09.2002
Beiträge: 1.290

Die eine oder andere konkrete Frage könnte ich sicher noch beantworten. Schulungen mache ich allerdings keine.
TOP    
Beitrag 13.06.2019, 17:48 Uhr
Mutte
Mutte
Level 1 = IndustryArena-Lehrling
*
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 11.10.2012
Beiträge: 13

Ok danke schonmal dafür.
Ist es möglich im geschwenkten Zustand eine nullpunktverschiebung mit dem 3D Taster anzufahren und wenn ja wie?
Hab nämlich Profile wo ich Y halt nur geschenkt ran komme.
TOP    
Beitrag 18.06.2019, 20:51 Uhr
DRMasterChief
DRMasterChief
Level 1 = IndustryArena-Lehrling
*
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 21.12.2013
Beiträge: 38

Klar kannst du auch eingeschwenkt NP anfahren / setzen, Messzyklen fahren etc.

In so einem Fall wie bei Euch (Hersteller hat keine Leute...) hilft ein Koordinatenwürfel wirklich viel. Die von DMG /Siemens sind gut, da sie die Rundachsen mit drauf haben. Damit (und mit einer halb-tägigen Schulung) kommst du beim "Schwenken" / Cycle800 schon recht weit ! Besorgt euch also unbedingt so ein Teil.
Haha lustig, grade gefunden: Koordinatenwürfel selbst gemacht: https://www.industry.siemens.com/topics/glo...eschreibung.pdf

Der Beitrag wurde von DRMasterChief bearbeitet: 18.06.2019, 20:53 Uhr
TOP    
Beitrag 18.06.2019, 20:57 Uhr
Mutte
Mutte
Level 1 = IndustryArena-Lehrling
*
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 11.10.2012
Beiträge: 13

Wenn ich y setzen will wäre das aber ja z im geschwenkten Modus.
Rechnet die Steuerung das um?
So einen Würfel haben wir bekommen das hilft schon sehr.
TOP    
Beitrag 19.06.2019, 23:29 Uhr
Mutte
Mutte
Level 1 = IndustryArena-Lehrling
*
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 11.10.2012
Beiträge: 13

Nochmal ein kurze Frage
Wie kann ich einen Probelauf Vorschub machen?
Ich habe einen softkey dafür aber wenn ich den aktiviere tut sich nichts. Irgendwo muss ich dem doch auch den Vorschub angeben aber wo?
TOP    
Beitrag 20.06.2019, 07:02 Uhr
CNCFr
CNCFr
Level 7 = IndustryArena-Professor
*******
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 15.09.2002
Beiträge: 1.290

Das kannst du z.B. im Siemens-Handbuch "SINUMERIK 840D sl Grundfunktionen" nachlesen:

Der Probelaufvorschub wird über ein Settingdatum eingestellt:
Probelaufvorschub
Der im Kanal wirksame Probelaufvorschub wird eingestellt mit:
SD42100 $SC_DRY_RUN_FEED = <Probelaufvorschub>

Dort wird auch beschrieben, wie das Verhalten bei Probelaufvorschub modifiziert wird, nämlich mit einem weiteren SD (Settingdatum):
SD42101 $SC_DRY_RUN_FEED_MODE = <Wert>

Die Handbücher sind im Netz alle frei zugänglich.
TOP    
Beitrag 20.06.2019, 07:04 Uhr
Mutte
Mutte
Level 1 = IndustryArena-Lehrling
*
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 11.10.2012
Beiträge: 13

Ok super danke
TOP    



1 Besucher lesen dieses Thema (Gäste: 1)
0 Mitglieder: