535.009 aktive Mitglieder*
3.971 Besucher online*
Kostenfrei registrieren
Anmelden Registrieren
Siemens Forum

Digital Industries, Motion Control, Machine Tool Systems

Spanndrucküberwachung

Beitrag 02.02.2017, 23:58 Uhr
Mafe
Mafe
Level 1 = IndustryArena-Lehrling
*
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 02.02.2017
Beiträge: 9

Es geht um eine CTX Beta 1250tc mit sinumerik 840d. Ich würde mir gern das lästige ausschalten der Spanndrucküberwachung der Haupt und Gegenspindel beim im Customer Bereich ersparen. Kann ich dieses auch programiertechnisch lösen?
TOP    
Beitrag 03.02.2017, 00:18 Uhr
Guest_guest_*
Themenstarter

Gast



ich weiß zwar nicht was du meinst, aber da würde ich mal einen Blick in die Bedienanleitung werfen und LESEN.
Das ist ein klarer fall für den Hersteller und hat mit der Sinumerik nichts zu tun.

Der Beitrag wurde von guest bearbeitet: 03.02.2017, 00:19 Uhr
TOP    
Beitrag 03.02.2017, 22:14 Uhr
Mafe
Mafe
Level 1 = IndustryArena-Lehrling
*
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 02.02.2017
Beiträge: 9

Das habe ich schon gemacht aber nichts gefunden. Zur Erklärung: das Futter wird auf das Teil angelernt und muss beim spannen immer eine bestimmte Position +- Toleranz erreichen. Weil ich mit der Maschine im "ym" Bereich arbeite nutze ich gern die skp Taste um Sätze auszublenden und die Maschine ohne Material warm laufen zu lassen. Nur dieses Futter inaktiv setzen geht leider nicht, also muss ich es manuell im Futter Fenster umstellen. Das würde ich mir gern ersparen
TOP    
Beitrag 03.02.2017, 23:13 Uhr
Guest_guest_*
Themenstarter

Gast



ZITAT(Mafe @ 03.02.2017, 22:14 Uhr) *
Das habe ich schon gemacht aber nichts gefunden. Zur Erklärung: das Futter wird auf das Teil angelernt und muss beim spannen immer eine bestimmte Position +- Toleranz erreichen. Weil ich mit der Maschine im "ym" Bereich arbeite nutze ich gern die skp Taste um Sätze auszublenden und die Maschine ohne Material warm laufen zu lassen. Nur dieses Futter inaktiv setzen geht leider nicht, also muss ich es manuell im Futter Fenster umstellen. Das würde ich mir gern ersparen

Für den Warmlauf kann man ein Dummy-Teil einspannen, die Übergabe und auch die Futter-öffnen-Befehle ausblenden oder überspringen (gotof). Das macht mehr Sinn, als das Futter jedesmal neu einzustellen.
Theoretisch könntest du auch den Wert für "Teil gespannt" auf die Endlage des Futters setzen.
Wie diese Variable heißt, sollte in der Maschinendokumentation unter "Herstellervariable" zu finden sein.

Der Beitrag wurde von guest bearbeitet: 03.02.2017, 23:18 Uhr
TOP    
Beitrag 05.02.2017, 13:38 Uhr
InTex
InTex
Level 7 = IndustryArena-Professor
*******
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 19.02.2007
Beiträge: 4.007

Warum benutzt du nicht M434 / M435 für HS....b.z.w. M334 / M335 für die GS?


--------------------
Eine Schraube ohne Gewinde ist ein Nagel

Grüsse aus dem Harz - InTex
TOP    
Beitrag 05.02.2017, 13:48 Uhr
N0F3aR
N0F3aR
Level 6 = IndustryArena-Doktor
******
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 05.12.2011
Beiträge: 974

Hallo,

mach es einfach so das du am letzten satz ein GOTO N1 machst und dann noch das anschlagprogramm überspringst. Mat einschieben und hf

Lg
TOP    
Beitrag 05.02.2017, 14:01 Uhr
Andy742000
Andy742000
Level 7 = IndustryArena-Professor
*******
Gruppe: Banned
Mitglied seit: 15.09.2012
Beiträge: 3.738

Wo kommt jetzt das N1 her ???
Ich habe kein Programmcode gesehen in denen ein N1 steht.
Es gibt auch Programmierer die komplett auf die Nummerierung der Programmzeilen verzichten.
Zumal es kein Muss ist !


--------------------
MfG
Andy

-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------


4 BIT NC, Kugelschrittschaltwerk
Numerik 600 + Lochstreifen
und nun nicht weiter gekommen als bis zur Sinumerik ;-)

PS : Ich hasse R- Parameter ! Aus Rxxx wird unter Beachtung der Mond-Parabel und der "ERDschen" Glockenkurve nach der Division mit PI/8 + Werkhallenhöhe ein neuer sinnvoller Parameter Rxxx

Impressum: Wer Rechtschreib- oder Grammatikfehler findet darf sie behalten, sind kostenlose Beigaben des Autors
TOP    
Beitrag 05.02.2017, 14:42 Uhr
N0F3aR
N0F3aR
Level 6 = IndustryArena-Doktor
******
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 05.12.2011
Beiträge: 974

ZITAT(Andy742000 @ 05.02.2017, 15:01 Uhr) *
Wo kommt jetzt das N1 her ???
Ich habe kein Programmcode gesehen in denen ein N1 steht.
Es gibt auch Programmierer die komplett auf die Nummerierung der Programmzeilen verzichten.
Zumal es kein Muss ist !


papapalapap jetzt sein kein bimpf jeder weis das es an den Anfange eines Programmes gehen soll.....

und wenn es dir nicht reicht dann mach so:

am Anfang des Programms:

START:

am Ende des Programms:

GOTO START

.....

Der Beitrag wurde von N0F3aR bearbeitet: 05.02.2017, 14:44 Uhr
TOP    
Beitrag 05.02.2017, 15:11 Uhr
Andy742000
Andy742000
Level 7 = IndustryArena-Professor
*******
Gruppe: Banned
Mitglied seit: 15.09.2012
Beiträge: 3.738

ZITAT(N0F3aR @ 05.02.2017, 14:42 Uhr) *
papapalapap jetzt sein kein bimpf jeder weis das es an den Anfange eines Programmes gehen soll.....

und wenn es dir nicht reicht dann mach so:

am Anfang des Programms:

START:

am Ende des Programms:

GOTO START

.....

Hi

Das hat nicht mit Bimpf zu tun, dann wäre es schon ein Pimpf wink.gif
Aber im Interesse der Richtigkeit, sollte das schon GOTOB heissen, sonst geht die Suchrichtung erst Richtung Programmende, dann erst wird in Richtung Programmanfang gesucht. GOTOB sucht vorrangig in Richtung Programmanfang, GOTOF in Richtung Programmende. Was zu einer Verkürzung der Bearbeitungszeit führt. Und zudem auch weitere Fehler mit Sprungadressen ausschließt.

GOTOB "Sprunganweisung" mit Sprungziel rückwärts (Richtung Programmanfang)

GOTOF "Sprunganweisung" mit Sprungziel vorwärts (Richtung Programmende)

GOTO "Sprunganweisung" mit Sprungzielsuche erst vorwärts und anschließend rückwärts (Richtung erst zum Programmende und
dann zum Programmanfang)

GOTOC Alarm 14080 "Sprungziel nicht gefunden" unterdrücken.
"Sprunganweisung" mit Sprungzielsuche erst vorwärts und anschließend rückwärts (Richtung erst zum Programmende und
dann zum Programmanfang)

<Sprungzielangabe> Sprungzielparameter für Label, Satznummer, oder Stringvariable

"Label" Sprungziel beim Sprungbefehl

Label: Markierung des Sprungziels innerhalb des Programms

"Satznummer" Sprungziel als Haupt- oder Nebensatznummer (z. B.: 200, N300)

"Stringvariable" Variable vom Typ String, die ein Label oder eine Satznummer enthält.


Hier noch der erklärende Auszug aus der PG

Schönes WE


--------------------
MfG
Andy

-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------


4 BIT NC, Kugelschrittschaltwerk
Numerik 600 + Lochstreifen
und nun nicht weiter gekommen als bis zur Sinumerik ;-)

PS : Ich hasse R- Parameter ! Aus Rxxx wird unter Beachtung der Mond-Parabel und der "ERDschen" Glockenkurve nach der Division mit PI/8 + Werkhallenhöhe ein neuer sinnvoller Parameter Rxxx

Impressum: Wer Rechtschreib- oder Grammatikfehler findet darf sie behalten, sind kostenlose Beigaben des Autors
TOP    
Beitrag 05.02.2017, 15:22 Uhr
N0F3aR
N0F3aR
Level 6 = IndustryArena-Doktor
******
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 05.12.2011
Beiträge: 974

ZITAT(Andy742000 @ 05.02.2017, 16:11 Uhr) *
Hi

Das hat nicht mit Bimpf zu tun, dann wäre es schon ein Pimpf wink.gif
Aber im Interesse der Richtigkeit, sollte das schon GOTOB heissen, sonst geht die Suchrichtung erst Richtung Programmende, dann erst wird in Richtung Programmanfang gesucht. GOTOB sucht vorrangig in Richtung Programmanfang, GOTOF in Richtung Programmende. Was zu einer Verkürzung der Bearbeitungszeit führt. Und zudem auch weitere Fehler mit Sprungadressen ausschließt.

GOTOB "Sprunganweisung" mit Sprungziel rückwärts (Richtung Programmanfang)

GOTOF "Sprunganweisung" mit Sprungziel vorwärts (Richtung Programmende)

GOTO "Sprunganweisung" mit Sprungzielsuche erst vorwärts und anschließend rückwärts (Richtung erst zum Programmende und
dann zum Programmanfang)

GOTOC Alarm 14080 "Sprungziel nicht gefunden" unterdrücken.
"Sprunganweisung" mit Sprungzielsuche erst vorwärts und anschließend rückwärts (Richtung erst zum Programmende und
dann zum Programmanfang)

<Sprungzielangabe> Sprungzielparameter für Label, Satznummer, oder Stringvariable

"Label" Sprungziel beim Sprungbefehl

Label: Markierung des Sprungziels innerhalb des Programms

"Satznummer" Sprungziel als Haupt- oder Nebensatznummer (z. B.: 200, N300)

"Stringvariable" Variable vom Typ String, die ein Label oder eine Satznummer enthält.


Hier noch der erklärende Auszug aus der PG

Schönes WE


so doppel Bimpf

er will die Maschine Warmlaufen lassen.... nicht 1 Mio Teile so Produzieren.... sei dich nicht immer so ein DipfelSch***er und häng dich an jeden buchstaben und jedes Wort.....

Der Beitrag wurde von N0F3aR bearbeitet: 05.02.2017, 15:22 Uhr
TOP    
Beitrag 05.02.2017, 15:39 Uhr
Andy742000
Andy742000
Level 7 = IndustryArena-Professor
*******
Gruppe: Banned
Mitglied seit: 15.09.2012
Beiträge: 3.738

ZITAT(N0F3aR @ 05.02.2017, 15:22 Uhr) *
so doppel Bimpf

er will die Maschine Warmlaufen lassen.... nicht 1 Mio Teile so Produzieren.... sei dich nicht immer so ein DipfelSch***er und häng dich an jeden buchstaben und jedes Wort.....

Doppelte Beleidigungen sind scheinbar deine besondere Spezialität ! daumdown.gif

ZITAT(Mafe @ 02.02.2017, 23:58 Uhr) *
Es geht um eine CTX Beta 1250tc mit sinumerik 840d. Ich würde mir gern das lästige ausschalten der Spanndrucküberwachung der Haupt und Gegenspindel beim im Customer Bereich ersparen. Kann ich dieses auch programiertechnisch lösen?


ZITAT(Mafe @ 03.02.2017, 22:14 Uhr) *
Das habe ich schon gemacht aber nichts gefunden. Zur Erklärung: das Futter wird auf das Teil angelernt und muss beim spannen immer eine bestimmte Position +- Toleranz erreichen. Weil ich mit der Maschine im "ym" Bereich arbeite nutze ich gern die skp Taste um Sätze auszublenden und die Maschine ohne Material warm laufen zu lassen. Nur dieses Futter inaktiv setzen geht leider nicht, also muss ich es manuell im Futter Fenster umstellen. Das würde ich mir gern ersparen


Anderer Thread

Wenn du jetzt die 2 Threads mal miteinander in Zusammenhang bringen könntest, oder würdest, könntest du feststellen, dass es der selber Post- Ersteller ist, und es sich um die selbe Maschine handelt. Also schliessen wir daraus, dass die Maschine im mit Stangenlader im Dauerlauf läuft. Somit ist ein zusätzlich eingebauter Spungbefehl zum Programmanfang nicht zielführend !

Nochmal danke für deine Mitarbeit wink.gif

Schönes WE


--------------------
MfG
Andy

-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------


4 BIT NC, Kugelschrittschaltwerk
Numerik 600 + Lochstreifen
und nun nicht weiter gekommen als bis zur Sinumerik ;-)

PS : Ich hasse R- Parameter ! Aus Rxxx wird unter Beachtung der Mond-Parabel und der "ERDschen" Glockenkurve nach der Division mit PI/8 + Werkhallenhöhe ein neuer sinnvoller Parameter Rxxx

Impressum: Wer Rechtschreib- oder Grammatikfehler findet darf sie behalten, sind kostenlose Beigaben des Autors
TOP    
Beitrag 05.02.2017, 17:51 Uhr
InTex
InTex
Level 7 = IndustryArena-Professor
*******
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 19.02.2007
Beiträge: 4.007

Hat mal jemand die Zeit genommen, wie gross der Unterschied ist wenn mit GOTOB ein Rücksprung um 5 Sätze im Programm eingeleitet wird oder mit GOTOF ein Sprung zum selben Satz erfolgen soll? Was wäre bei einem gewöhnlichen GOTO?
Werdet mal nicht kleinlich hier.


--------------------
Eine Schraube ohne Gewinde ist ein Nagel

Grüsse aus dem Harz - InTex
TOP    
Beitrag 05.02.2017, 18:02 Uhr
Andy742000
Andy742000
Level 7 = IndustryArena-Professor
*******
Gruppe: Banned
Mitglied seit: 15.09.2012
Beiträge: 3.738

ZITAT(InTex @ 05.02.2017, 17:51 Uhr) *
Hat mal jemand die Zeit genommen, wie gross der Unterschied ist wenn mit GOTOB ein Rücksprung um 5 Sätze im Programm eingeleitet wird oder mit GOTOF ein Sprung zum selben Satz erfolgen soll? Was wäre bei einem gewöhnlichen GOTO?
Werdet mal nicht kleinlich hier.

Ob du das als kleinlich ansiehst, oder nicht ist mir relativ wink.gif
Ich denke aber eine klare Richtungsbestimmung erhöht auch die Lesbarkeit gerade bei längeren Programmen.

Schönen Abend


--------------------
MfG
Andy

-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------


4 BIT NC, Kugelschrittschaltwerk
Numerik 600 + Lochstreifen
und nun nicht weiter gekommen als bis zur Sinumerik ;-)

PS : Ich hasse R- Parameter ! Aus Rxxx wird unter Beachtung der Mond-Parabel und der "ERDschen" Glockenkurve nach der Division mit PI/8 + Werkhallenhöhe ein neuer sinnvoller Parameter Rxxx

Impressum: Wer Rechtschreib- oder Grammatikfehler findet darf sie behalten, sind kostenlose Beigaben des Autors
TOP    
Beitrag 05.02.2017, 19:47 Uhr
Guest_guest_*
Themenstarter

Gast



ZITAT(InTex @ 05.02.2017, 17:51 Uhr) *
Hat mal jemand die Zeit genommen, wie gross der Unterschied ist wenn mit GOTOB ein Rücksprung um 5 Sätze im Programm eingeleitet wird oder mit GOTOF ein Sprung zum selben Satz erfolgen soll? Was wäre bei einem gewöhnlichen GOTO?
Werdet mal nicht kleinlich hier.

Relativ am Anfang eines mehrere tausend Sätze langen CAM Programms, könnte die Suchrichtung sicher direkt spürbare Auswirkungen haben.
GOTO funktioniert jedenfalls auch. Aber für die Übersicht des Programmierers ist es ganz sicher sinnvoll auch die Suchrichtung anzugeben.
Natürlich könnte man auch die Suchfunktion des Editors benutzen ... wink.gif
TOP    
Beitrag 05.02.2017, 20:36 Uhr
InTex
InTex
Level 7 = IndustryArena-Professor
*******
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 19.02.2007
Beiträge: 4.007

Die Sache mit der Übersicht ist mir schon klar. Ich möchte wissen, ob sich das zeitlich bei der Ausführung und Abarbeitung des Programms auswirkt.
Ich habe zumindest da keinen Unterschied festgestellt. Vielleicht kann ich auch keine Millisekunden zählen.


--------------------
Eine Schraube ohne Gewinde ist ein Nagel

Grüsse aus dem Harz - InTex
TOP    
Beitrag 05.02.2017, 20:55 Uhr
Guest_guest_*
Themenstarter

Gast



ZITAT(InTex @ 05.02.2017, 20:36 Uhr) *
Die Sache mit der Übersicht ist mir schon klar. Ich möchte wissen, ob sich das zeitlich bei der Ausführung und Abarbeitung des Programms auswirkt.
Ich habe zumindest da keinen Unterschied festgestellt. Vielleicht kann ich auch keine Millisekunden zählen.

Der Unterschied zwischen GOTO und GOTOB nach einem STOPRE in Satz 20 in einem Programm mit über 50'000 Sätzen, mit dem Sprungziel in Satz 10, könnte durchaus auch einige Zehntelsekunden ausmachen. wink.gif Ohne den STOPRE dürfte die Auslastung des Rechners auch noch eine entscheidende Rolle spielen.
TOP    
Beitrag 05.02.2017, 21:05 Uhr
Andy742000
Andy742000
Level 7 = IndustryArena-Professor
*******
Gruppe: Banned
Mitglied seit: 15.09.2012
Beiträge: 3.738

Hi Leute ! Mehr kann ich dem nicht bei gewinnen !

Ne SL aus der ersten Generation ( nicht nur der PC Simulator ) macht bei einer vollumfänglichen Zeilenzahl schon extrem Stress. Das kann bei über 35.000 Programmzeilen im Hauptprogramm mit weiteren Zugriffen auf Zyklen und Unterprogrammen sogar zu einer Verzögerung von bis zu 4 sec führen !

Das ist aber nicht das Thema der TE !

Wenn Ihr schreiten und diskutieren wollt macht einen neuen Thread auf !


Der Beitrag wurde von Andy742000 bearbeitet: 05.02.2017, 21:06 Uhr


--------------------
MfG
Andy

-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------


4 BIT NC, Kugelschrittschaltwerk
Numerik 600 + Lochstreifen
und nun nicht weiter gekommen als bis zur Sinumerik ;-)

PS : Ich hasse R- Parameter ! Aus Rxxx wird unter Beachtung der Mond-Parabel und der "ERDschen" Glockenkurve nach der Division mit PI/8 + Werkhallenhöhe ein neuer sinnvoller Parameter Rxxx

Impressum: Wer Rechtschreib- oder Grammatikfehler findet darf sie behalten, sind kostenlose Beigaben des Autors
TOP    
Beitrag 05.02.2017, 22:13 Uhr
InTex
InTex
Level 7 = IndustryArena-Professor
*******
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 19.02.2007
Beiträge: 4.007

ZITAT(guest @ 05.02.2017, 20:55 Uhr) *
Der Unterschied zwischen GOTO und GOTOB nach einem STOPRE in Satz 20 in einem Programm mit über 50'000 Sätzen, mit dem Sprungziel in Satz 10, könnte durchaus auch einige Zehntelsekunden ausmachen. wink.gif Ohne den STOPRE dürfte die Auslastung des Rechners auch noch eine entscheidende Rolle spielen.

Aha thumbs-up.gif nur beim Drehen brauche ich jetzt weder ein CAM -Programm noch habe ich über 50000 Sätze. Und wenn es sich nur um Zehntel Sekunden handelt, dann ist das für mich irrelevant.

@Andy....der Diskussionsfrosch bist du doch biggrin.gif ...und den Rang möchte ich dir bei weitem nicht ablaufen.


--------------------
Eine Schraube ohne Gewinde ist ein Nagel

Grüsse aus dem Harz - InTex
TOP    
Beitrag 05.02.2017, 22:43 Uhr
Andy742000
Andy742000
Level 7 = IndustryArena-Professor
*******
Gruppe: Banned
Mitglied seit: 15.09.2012
Beiträge: 3.738

ZITAT(InTex @ 05.02.2017, 22:13 Uhr) *
Aha thumbs-up.gif nur beim Drehen brauche ich jetzt weder ein CAM -Programm noch habe ich über 50000 Sätze. Und wenn es sich nur um Zehntel Sekunden handelt, dann ist das für mich irrelevant.

@Andy....der Diskussionsfrosch bist du doch biggrin.gif ...und den Rang möchte ich dir bei weitem nicht ablaufen.

Was gehst du mich an ?

Saubere oder klare Programmierleistung kommt nicht von "Wischi- Waschi"

Geh mit Redner ua guest an, die inhatlich das selbe posten !

daumdown.gif

@InTex sauer.gif


--------------------
MfG
Andy

-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------


4 BIT NC, Kugelschrittschaltwerk
Numerik 600 + Lochstreifen
und nun nicht weiter gekommen als bis zur Sinumerik ;-)

PS : Ich hasse R- Parameter ! Aus Rxxx wird unter Beachtung der Mond-Parabel und der "ERDschen" Glockenkurve nach der Division mit PI/8 + Werkhallenhöhe ein neuer sinnvoller Parameter Rxxx

Impressum: Wer Rechtschreib- oder Grammatikfehler findet darf sie behalten, sind kostenlose Beigaben des Autors
TOP    
Beitrag 06.02.2017, 19:08 Uhr
InTex
InTex
Level 7 = IndustryArena-Professor
*******
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 19.02.2007
Beiträge: 4.007

Ich gehe dich nicht an....aber irgendwie und irgendwo musst du gegen den Dampfhammer gelaufen sein.
Deine Art und Weise wie du dich hier präsentierst, ist ehrlich gesagt unter aller Sau.


--------------------
Eine Schraube ohne Gewinde ist ein Nagel

Grüsse aus dem Harz - InTex
TOP    



1 Besucher lesen dieses Thema (Gäste: 1)
0 Mitglieder: