Kostenfrei registrieren
Anmelden Registrieren
471.118 reg. Mitglieder
471.118 reg. Mitglieder
Siemens – Digital Factory Forum Forum
1565
Folge ich

TRANSMIT ohne Berücksichtigung des Maschinennullpunk in X

Beitrag 17.07.2015, 10:27 Uhr
Jaemro
Jaemro
Level 1 = IndustryArena-Lehrling
*
Gruppe: Mitglied.DE
Mitglied seit: 11.10.2011
Beiträge: 27

Servus,
wir haben an einer unserer größten Karusselldrehmaschinen ein Problem beim fräsen mit virtueller Y-Achse.
die Maschine hat eine planscheibe mit 8m Durchmesser und einen Ständer ohne Messsystem den man in X Richtung zurückfahren kann. Dadurch entsteht leider auch unser Problem, da der Maschinen Nullpunkt in X niemals stimmen kann.
gibt es da eine Möglichkeit TRANSMIT ohne Berücksichtigung des MKS zu benutzen, oder eine einfache Möglichkeit den Maschinen Nullpunkt in X zu ändern oder dem WKS gleich zu setzen.


Steuerung ist eine 840D powerline mit shopturn.
Nullpunkte werden mit 3D Taster + normalen Messmittel ermittelt.
Am einfachsten wäre ein Messsystem im Ständer was aufgrund von Sparmaßnahmen leider nicht möglich ist.
TOP    
Beitrag 17.07.2015, 11:16 Uhr
Andy742000
Andy742000
Level 7 = IndustryArena-Professor
*******
Gruppe: Mitglied.DE
Mitglied seit: 15.09.2012
Beiträge: 3.552

Hi
Habe ich dich richtig verstanden, das der Ständer in x verschoben wird, und Anschließend geklemmt. Und dann finden nur noch z Bewegungen statt. Bis er wieder mal verrückt werden muss?

Mfg
Andy


--------------------
MfG
Andy

-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------


4 BIT NC, Kugelschrittschaltwerk
Numerik 600 + Lochstreifen
und nun nicht weiter gekommen als bis zur Sinumerik ;-)

PS : Ich hasse R- Parameter ! Aus Rxxx wird unter Beachtung der Mond-Parabel und der "ERDschen" Glockenkurve nach der Division mit PI/8 + Werkhallenhöhe ein neuer sinnvoller Parameter Rxxx

Impressum: Wer Rechtschreib- oder Grammatikfehler findet darf sie behalten, sind kostenlose Beigaben des Autors
TOP    
Beitrag 17.07.2015, 11:29 Uhr
Jaemro
Jaemro
Level 1 = IndustryArena-Lehrling
*
Gruppe: Mitglied.DE
Mitglied seit: 11.10.2011
Beiträge: 27

Ok, war vielleicht nicht wirklich gut erklärt....

Die Maschine ist eine Karusselldrehmaschinen mit verfahrbaren Ständer zur besseren Beladung der Maschine. Also Maschine nach hinten, beladen, Maschine nach vorne (das ist das Problem weil man nicht immer auf der selben Stelle stehen bleibt). Die Maschine ist Baujahr Ca. 1985 und wurde vor 5 Jahren mit shopturn etwas Modernisiert und hat ein neues Getriebe und neue Motoren. Allerdings hatte man vergessen ein Messsystem am Ständer zu montieren weil man nicht wusste das TRANSMIT sich auf den Maschinennullpunkt bezieht.
TOP    
Beitrag 17.07.2015, 11:32 Uhr
Jaemro
Jaemro
Level 1 = IndustryArena-Lehrling
*
Gruppe: Mitglied.DE
Mitglied seit: 11.10.2011
Beiträge: 27

So eine Maschine haben wir in der Art: http://www.ckd-blansko.cz/picture/clanky/skj-osy.jpg

Und auf dem Bett parallel zur x Achse ist kein Messsystem verbaut.
TOP    
Beitrag 17.07.2015, 11:51 Uhr
Andy742000
Andy742000
Level 7 = IndustryArena-Professor
*******
Gruppe: Mitglied.DE
Mitglied seit: 15.09.2012
Beiträge: 3.552

Stimmt das Bild?
Besteht ne Möglichkeit mit U die Position von X anzutasten?
Wenn ja kein Problem.
Wie wird X auf Position gehalten?
Mfg
Andy


--------------------
MfG
Andy

-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------


4 BIT NC, Kugelschrittschaltwerk
Numerik 600 + Lochstreifen
und nun nicht weiter gekommen als bis zur Sinumerik ;-)

PS : Ich hasse R- Parameter ! Aus Rxxx wird unter Beachtung der Mond-Parabel und der "ERDschen" Glockenkurve nach der Division mit PI/8 + Werkhallenhöhe ein neuer sinnvoller Parameter Rxxx

Impressum: Wer Rechtschreib- oder Grammatikfehler findet darf sie behalten, sind kostenlose Beigaben des Autors
TOP    
Beitrag 17.07.2015, 11:56 Uhr
Jaemro
Jaemro
Level 1 = IndustryArena-Lehrling
*
Gruppe: Mitglied.DE
Mitglied seit: 11.10.2011
Beiträge: 27

Meist wird beim drehen einfach am Durchmesser ein Stück angedreht und gemessen.

Beim bohren wird der gemessene Durchmesser mit dem 3D Taster angetastet und dann in der Steuerung das Maß eingegeben.

Zum Glück bin ich nicht an der Maschine :-D ich würd ein Rappel bekommen.
TOP    
Beitrag 17.07.2015, 16:20 Uhr
hapo
hapo
Level 7 = IndustryArena-Professor
*******
Gruppe: Mitglied.DE
Mitglied seit: 10.03.2005
Beiträge: 3.554

Wenn der Turm oder Ständer nach X+ bzw. U+ verfahren werden kann, hat da der Hersteller nicht einen Anschlag oder eine Arretierung vorgesehen?
Wenn nicht, sollte das doch recht einfach nachzurüsten sein. Zum Beispiel mit 2 Zahnstangen-Segmenten die verriegelt werden.

ZITAT
gibt es da eine Möglichkeit TRANSMIT ohne Berücksichtigung des MKS zu benutzen, oder eine einfache Möglichkeit den Maschinen Nullpunkt in X zu ändern oder dem WKS gleich zu setzen.


TRANSMIT ist eine Koordinatentransformation. Damit kann man keinen Maschinennullpunkt hinbiegen. Im Gegenteil. Dazu muß der Maschinennullpunkt exakt stimmen.

Der Beitrag wurde von hapo bearbeitet: 17.07.2015, 16:24 Uhr


--------------------
Gruß hapo
Herr, schmeiß Hirn oder Steine! ... egal, Hauptsache Du triffst!

TOP    
Beitrag 17.07.2015, 17:54 Uhr
zahnstange
zahnstange
Level 5 = IndustryArena-Ingenieur
*****
Gruppe: Mitglied.DE
Mitglied seit: 08.03.2006
Beiträge: 772

Hallo,

hab ich das richtig verstanden? Ihr möchtet Euch mit der Transmit Funktion eine virtuelle Y Achse schaffen, in dem Ihr X und C gemeinsam verfahrt?

Ist meiner Meinung nach kein Problem, nur die X-Achse muss gesteuert sein und der Nullpunkt genau im Zentrum liegen. Mit einem 3-D Taster sollte das doch kein Problem sein.
TOP    
Beitrag 20.07.2015, 08:25 Uhr
Jaemro
Jaemro
Level 1 = IndustryArena-Lehrling
*
Gruppe: Mitglied.DE
Mitglied seit: 11.10.2011
Beiträge: 27

@hapo: wir haben einen Entschalter damit die Maschine nicht übers Bett hinaus fahren kanns... Allerdings ist die Genauigkeit +- 2mm also keine Option für uns! Da wir an der Maschine auch bis 14m im Durchmesser drehen können steht der Ständer auch mal weiter zurück und wir kommen in X dann nicht auf planscheiben Mitte.

Also ginge bei uns nur eine software Lösung ohne Messsystem.

@Zahnstange: ja genau so wollen wir es machen... Allerdings kommt es mir so vor als würde über die TRANSMIT Funktion auch auf die maschinennullpunkte zurückgegriffen werden. Und das dürfte bei uns so nicht sein.

Gibt es da eine Möglichkeit oder habe ich da einfach nur ein Denkfehler?
TOP    
Beitrag 20.07.2015, 09:03 Uhr
hapo
hapo
Level 7 = IndustryArena-Professor
*******
Gruppe: Mitglied.DE
Mitglied seit: 10.03.2005
Beiträge: 3.554

Hallo Jaemro,

ein Endschalter ist keine Arretierung oder Verriegelng.
Die einfachste Verriegelung wäre ein fester Anschlag, an den der Turm gespannt oder verkeilt wird.
Die Genauigkeit, bei sauberen Anschlagflächen, dürfte im Bereich 5-15µm liegen.
Unter den von Dir beschriebenen Bedingungen, dürfte das auch die beste Lösung sein.
Die Verriegelung mit Zahnstangen-Segmenten dürfte auch ohne Werkzeugbau realisierbar sein.


--------------------
Gruß hapo
Herr, schmeiß Hirn oder Steine! ... egal, Hauptsache Du triffst!

TOP    
Beitrag 20.07.2015, 09:07 Uhr
Jaemro
Jaemro
Level 1 = IndustryArena-Lehrling
*
Gruppe: Mitglied.DE
Mitglied seit: 11.10.2011
Beiträge: 27

Hey, wie eben beschrieben ist das für uns keine Option. Grade z.b. Ist auf der Maschine ein Teil mit 13m Durchmesser. Würden das da auch gerne fräsen aber aus den beschriebenen Gründen nicht möglich.

Gibt es da keine software seitige Lösung?
TOP    
Beitrag 20.07.2015, 09:52 Uhr
hapo
hapo
Level 7 = IndustryArena-Professor
*******
Gruppe: Mitglied.DE
Mitglied seit: 10.03.2005
Beiträge: 3.554

ZITAT(Jaemro @ 20.07.2015, 10:07 Uhr) *
Hey, wie eben beschrieben ist das für uns keine Option. Grade z.b. Ist auf der Maschine ein Teil mit 13m Durchmesser. Würden das da auch gerne fräsen aber aus den beschriebenen Gründen nicht möglich.

Gibt es da keine software seitige Lösung?


NEIN


--------------------
Gruß hapo
Herr, schmeiß Hirn oder Steine! ... egal, Hauptsache Du triffst!

TOP    
Beitrag 20.07.2015, 14:58 Uhr
zahnstange
zahnstange
Level 5 = IndustryArena-Ingenieur
*****
Gruppe: Mitglied.DE
Mitglied seit: 08.03.2006
Beiträge: 772

Hallo,

schon mal über CAM nachgedacht?
TOP    
Beitrag 20.07.2015, 15:12 Uhr
Andy742000
Andy742000
Level 7 = IndustryArena-Professor
*******
Gruppe: Mitglied.DE
Mitglied seit: 15.09.2012
Beiträge: 3.552

Was soll CAM bewirken , wenn die Position des ganzen definitiv nicht sicher klar ist.
Irgendwie für mich nicht logisch. Wenns mechanisch schon nicht geht, und die Steuerung es auch nicht kann, oder unterstützt, dann nützen auch die besten CAM Systeme nicht weiter.

Mfg
Andy


--------------------
MfG
Andy

-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------


4 BIT NC, Kugelschrittschaltwerk
Numerik 600 + Lochstreifen
und nun nicht weiter gekommen als bis zur Sinumerik ;-)

PS : Ich hasse R- Parameter ! Aus Rxxx wird unter Beachtung der Mond-Parabel und der "ERDschen" Glockenkurve nach der Division mit PI/8 + Werkhallenhöhe ein neuer sinnvoller Parameter Rxxx

Impressum: Wer Rechtschreib- oder Grammatikfehler findet darf sie behalten, sind kostenlose Beigaben des Autors
TOP    
Beitrag 20.07.2015, 18:02 Uhr
zahnstange
zahnstange
Level 5 = IndustryArena-Ingenieur
*****
Gruppe: Mitglied.DE
Mitglied seit: 08.03.2006
Beiträge: 772

Hallo,

Habe es so verstanden, dass die Transmit Funktion in der Steuerung nicht vorhanden ist. Wenn doch, dann ist ein CAM natürlich überflüssig.

Mir ist nur das Maschinenkonzept nicht ganz klar. Mit welcher Achse wird plangedreht?

Auch wenn die X-Achse verschoben werden kann, muss die doch auch einen gesteuerten Verfahrbereich haben, oder???

Fakt ist, der Nullpunk in X muss in der genau in der Drehmitte liegen. Ich kann doch einen kleinen Durchmesser andrehen, den messen und anschließend mit dem vorhadenen 3-D Taster diesen Durchmesser antasten und meinen Nullpunkt bestimmen.
TOP    
Beitrag 20.07.2015, 18:34 Uhr
CNCFr
CNCFr
Level 6 = IndustryArena-Doktor
******
Gruppe: Mitglied.DE
Mitglied seit: 15.09.2002
Beiträge: 859

Falls ich das Problem richtig verstehe, geht es doch darum, per Maschinedatum festzulegen, wo der Nullpunkt der X-Achse ist, und gegebenfalls auch einen Versatz in Y-Richtung zu kompensieren.
Wenn das das Problem sein sollte, würde das nur bedeuten, dass das entsprechende Maschinendatum umgeschrieben werden muss (falls ich das richtig im Kopf habe, ist das $MC_TRANSMIT_BASE_TOOL).
Bei ausgeschalteter Trafo im Programm NEWCONFIG schreiben,
dann sollte das neue Maß beim nächsten Aufruf von TRANSMIT wirksam sein. Eine ander Frage ist natürlich wie das neue Maß ermittelt wird.
TOP    
Beitrag 20.07.2015, 20:52 Uhr
hapo
hapo
Level 7 = IndustryArena-Professor
*******
Gruppe: Mitglied.DE
Mitglied seit: 10.03.2005
Beiträge: 3.554

Genau da ist die Wurzel allen Übels ...
Der Ständer kann motorisiert, aber ohne Maßstab, auf einer Schiene nach hinten gezogen werden, um die Planscheibe besser beladen zu können.
Was hier offenbar fehlt ist eine präzise definierte Position des Ständerfußes in Arbeitsstellung. Eine Indexierung oder ein Anschlag für die Arbeitsposition, ist nach Aussage von Jaemro "...für uns keine Option".
Nun, ohne die Möglichkeit den Ständer mechanisch definiert zu repositionieren, sehe ich keine Möglichkeit, der Steuerung in irgendeiner Weise mitzuteilen, wo der Maschinen-Nullpunkt gerade ist.
Soweit ich verstanden habe, beginnt die in der NC abgebildete Geometrie erst ab Ständer-Fuß.
Der Abstand vom Zentrum der Planscheibe zum Ständerfuß ist aber mechanisch unbestimmt und kann sich nach jedem Rückzug zum Beladen ändern.
Ohne eine Indexierung sehe ich nur die Möglichkeit, einen Bund anzudrehen und mit einem Taster die Position neu zu bestimmen und zu berechnen.

Der Beitrag wurde von hapo bearbeitet: 20.07.2015, 20:56 Uhr


--------------------
Gruß hapo
Herr, schmeiß Hirn oder Steine! ... egal, Hauptsache Du triffst!

TOP    
Beitrag 25.10.2016, 08:24 Uhr
Jaemro
Jaemro
Level 1 = IndustryArena-Lehrling
*
Gruppe: Mitglied.DE
Mitglied seit: 11.10.2011
Beiträge: 27

Ich danke euch schon mal für eure antworten! Auch wenn der Dank etwas spät kommt.

Es ist so wie Hapo es im Letzten Satz beschrieben hat. G54 ist an dieser Maschine ständig angewählt... es wird immer ein Bund angedreht, gemessen, angetastet und dann die NPV fürs Fräsen gesetzt. D.h. MKS und WKS sind niemals gleich. Trotzdem muss es doch irgendwie möglich sein das wir entweder den Maschinen Nullpunkt in X "einfach" ändern oder gleich zum WKS setzen können.
TOP    
Beitrag 21.04.2017, 12:12 Uhr
gue77
gue77
Level 1 = IndustryArena-Lehrling
*
Gruppe: Mitglied.DE
Mitglied seit: 18.07.2010
Beiträge: 1

Servus!

Ich programmier eine Karusell mit 5m Planscheibe neueren Baujahrs.
Aber auch bei uns ist der Werkstücknullpunkt nicht immer gleich mit dem Maschinennullpunkt (Brückenverstellung, Temperaturunterschiede usw..)
Ich habe deshalb für das Drehen G54 und für das Fräsen G55 eingeführt. G55 muss nach dem Drehen jedesmal ermittelt warden.
Transmitt haben wir auch schon öfters eingesetzt obwohl wir eine Y Achse zum Fräsen haben.
Transmitt ist heikel.
Soweit ich mich erinnern kann geht Transmitt immer von G53 aus.
Wenn unser Bauteil aber den NP X,Y nicht gleich mit G53 hatte so habe ich das so gelöst:

TRANSMIT_ON
ATRANS X16.15

Grüße Günther
TOP    
Beitrag 21.04.2017, 12:46 Uhr
Andy742000
Andy742000
Level 7 = IndustryArena-Professor
*******
Gruppe: Mitglied.DE
Mitglied seit: 15.09.2012
Beiträge: 3.552

Hi

Welcher NP das Werkstück hat, ist vollkommen egal. Auch wäre es unlogisch für eine rotationssymetrische Bearbeitung dem NP gegenüber dem Maschinenkoordinatensystem eine Korrektur in X oder Y zu verpassen. :D
Transmit selber macht nichts anderes als die Winkelposition der Werkstückspindel ( auch via SPOS aufzurufen ) in eine lineare Koordinate zu wandeln, dass diese z.B. mit Y aufgerufen werden kann.
Soll also eine Bearbeitung der Planfläche mit Bohr- oder Fräswerkzeugen erfolgen, gilt hier immer noch der aktuelle / selbe NP wie bei der Drehbearbeitung.
Die Verwendung zweier Koordinatensystem ist weder logisch noch sinnvoll, noch möglich. Also bezieht sich Transmit immer auf den aktuellen zuletzt angewählten NP.
Sonst müsstest du Z in einem anderen Koordinatensystem programmieren, wenn sich Transmit wirklich auf G53 beziehen würde.

Entsprechende genauere Erläuterungen dazu findet man im Programmierhandbuch "Arbeitsvorbereitung".


--------------------
MfG
Andy

-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------


4 BIT NC, Kugelschrittschaltwerk
Numerik 600 + Lochstreifen
und nun nicht weiter gekommen als bis zur Sinumerik ;-)

PS : Ich hasse R- Parameter ! Aus Rxxx wird unter Beachtung der Mond-Parabel und der "ERDschen" Glockenkurve nach der Division mit PI/8 + Werkhallenhöhe ein neuer sinnvoller Parameter Rxxx

Impressum: Wer Rechtschreib- oder Grammatikfehler findet darf sie behalten, sind kostenlose Beigaben des Autors
TOP    

Antworten ist nur für Mitglieder möglich, bitte anmelden oder registrieren.



1 Besucher lesen dieses Thema (Gäste: 1)
0 Mitglieder: