496.182 aktive Mitglieder
8.444 Besucher online
Kostenfrei registrieren
Einloggen Registrieren
Siemens – Digital Factory Forum

Was bedeutet dieser Satz?, Wie kann man damit sinnvoll programmieren?

Beitrag 19.01.2019, 18:22 Uhr
McTurnmill
McTurnmill
Level 1 = IndustryArena-Lehrling
*
Gruppe: Mitglied.DE
Mitglied seit: 04.08.2016
Beiträge: 21

Hallo liebe forumsmitglieder,

ich arbeite seit einiger Zeit mit einer 840dSl, allerdings ohne eine Schulung dafür.....

Bei der Sichtung anderer Programme sehe ich öfter solche Sätze:
$P_UIFR[1]=CTRANS(X,-274.245,Y,-228.985,Z,-311.4,A,0,C,0):CFINE(X,0,Y,0,Z,0,A,0,C,0)

Dies ist wohl eine Nullpunktverschiebung. Was ist der Unterschied, ob ich die NPV so programmiere, oder eben mein Werkstück antaste und unter G54... abspeichere.... oder verstehe ich das ganze falsch?

Bin über jede Hilfe dankbar, da wie gesagt keine Schulung...

Viele Grüße



TOP    
Beitrag 19.01.2019, 19:36 Uhr
CNCFr
CNCFr
Level 7 = IndustryArena-Professor
*******
Gruppe: Mitglied.DE
Mitglied seit: 15.09.2002
Beiträge: 1.150

Das ist die Nullpunktverschiebung (allgemeiner: der Frame), die mit G54 aktiv wird.
Ein Frame kann außer der Nullpunktverschiebung auch Drehungen, Skalierungen und Spiegelungen enthalten. Das ist hier aber alles nicht der Fall.
Du hast hier nur Nullpunktverschiebungen in X, Y und Z.
Mit CFINE kann man die Werte verändern (Feinverschiebungen), wenn man das Grundmaß für kleine Korrekturen nicht verändern will. Die Feinverschiebungen werden auf das Grundmaß addiert, sind hier aber auch alle Null.
TOP    
Beitrag 19.01.2019, 19:51 Uhr
McTurnmill
McTurnmill
Level 1 = IndustryArena-Lehrling
*
Gruppe: Mitglied.DE
Mitglied seit: 04.08.2016
Beiträge: 21

ZITAT(CNCFr @ 19.01.2019, 19:36 Uhr) *
Das ist die Nullpunktverschiebung (allgemeiner: der Frame), die mit G54 aktiv wird.
Ein Frame kann außer der Nullpunktverschiebung auch Drehungen, Skalierungen und Spiegelungen enthalten. Das ist hier aber alles nicht der Fall.
Du hast hier nur Nullpunktverschiebungen in X, Y und Z.
Mit CFINE kann man die Werte verändern (Feinverschiebungen), wenn man das Grundmaß für kleine Korrekturen nicht verändern will. Die Feinverschiebungen werden auf das Grundmaß addiert, sind hier aber auch alle Null.


Ok, vielen Dank schonmal für die Antwort.

Aber wieso schreibt man eine solche Systemvariable ins Programm? Ich muss doch meinen Werkstück-Nullpunkt mit 3D-Taster oder Messtaster holen und in G54, oder irgendeiner anderen NPV abspeichern. Dann wird dieser NP doch mit G54 im Programm aufgerufen. Eine weitere Verschiebung kann ich dann mit einem TRANS-Satz erreichen oder im Nullpunkt-Speicher ändern.

Ich nehme an, die Werte in der Klammer sind die Verschiebung vom vom Maschinen-Nullpunkt...

Ich sehe schon, mein Verständnis ist hier echt noch sehr begrenzt...

TOP    
Beitrag 20.01.2019, 08:18 Uhr
CNCFr
CNCFr
Level 7 = IndustryArena-Professor
*******
Gruppe: Mitglied.DE
Mitglied seit: 15.09.2002
Beiträge: 1.150

Wenn der Anwender eine solche, mit Werten gefüllte Variable ins Programm schreibt, wird er (hoffentlich) wissen weshalb er das getan hat. Gleiches gilt für die Werte der Nullpunktverschiebung. Vielleicht sind sie nicht gemessen, sondern berechnet, oder aus einer Zeichnung abgelesen?

Zu der Frage:
Ich nehme an, die Werte in der Klammer sind die Verschiebung vom vom Maschinen-Nullpunkt...

Das wird häufig so sein, muss aber nicht.
Dazu vielleicht etwas Grundsätzliches: Du hast bisher zwei Frames (Nullpunktverschiebungen) genannt, die aufeinander aufbauen, die sogenannten "einstellbaren" Frames (das sind die, die mit G54, G55 usw. aktiviert werden) und die "programmierbaren" Frames, die z.B. mit TRANS aktiviert werden.
Es gibt in der Steuerung aber noch sehr viel mehr Frames, die gleichzeitig aktiv sein können, z.B. die sogenannten Basisframes.
Auch hier gilt wieder, dass es vom Anwender abhängt, wie er sein Programm aufgebaut und wie sich seine Nullpunktverschiebungen zusammensetzen. Im programmierbaren Frame kann also die Verschiebung vom Maschinennullpunkt zum Werkstücknullpunkt stehen, dass muss aber nicht so sein.
Die Frames haben eine feste Reihenfolge. Solange man nur mit Nullpunktverschiebungen arbeitet, ist das unwichtig, weil die Summe der aufaddierten Werte von der Reihenfolge unabhängig ist. Das gilt nicht mehr wenn, wenn auch Drehungen im Spiel sind (eine Drehung mit anschließender Nullpunktverschiebung ist etwas anderes als eine Nullpunktverschiebung mit anschließender Drehung).

Du solltest am besten mal das Kapitel "Frames" im Handbuch "Arbeitsvorbereitung" durchlesen. Da wird wahrscheinlich manches klarer.
TOP    
Beitrag 21.01.2019, 09:42 Uhr
Rainer60
Rainer60
Level 4 = IndustryArena-Meister
****
Gruppe: Mitglied.DE
Mitglied seit: 15.11.2014
Beiträge: 306

Hoi McTurnmill

Kann es sein, dass bei den Programmen, welche diese Variablen enthalten, lange Werkzeuge im Einsatz sind?
Ist bei diesen Programmen vor oder am Anfang des Werkzeugwechsel ein Bezug auf diese Variablen ersichtlich?
Ich vermute, dass das Werkstück erst aus dem Kollisionsbereich gefahren wird, vor dem Werkzeugwechsel.

Bin kein Siemens Fachmann, aber das kam mir als erstes in den Sinn. Womöglich hilfts oder bin ich volldaneben.gif ?


--------------------
Gruss Rainer

"Es gibt immer eine Lösung - manchmal auch eine Andere"l
Meine Ratschläge sind kostenlos und müssen nicht angenommen werden...
TOP    
Beitrag 21.01.2019, 10:46 Uhr
CNCFr
CNCFr
Level 7 = IndustryArena-Professor
*******
Gruppe: Mitglied.DE
Mitglied seit: 15.09.2002
Beiträge: 1.150

Die ursprüngliche Frage, weshalb eine solche Zeile in einem Programm steht, ist nicht beantwortbar.
Es gibt eine Variable (die Framevariable), die mit bestimmten Werten initialisiert und G54 zugewiesen wird. Mehr weiß man darüber nicht. Was sich der Programmierer dabei gedacht hat, was er in seinem Programm damit macht, das kann man aus dieser Zeile nicht ablesen.
Vielleicht stellt er irgendwelche Berechnungen an, vielleicht will er die Werte abhängig von irgendwelchen Bedingungen, die man auch nicht kennt, verändern, vielleicht will er damit eine Anzeige oder ein Logfile füllen.
Es ist etwa so, als ob man fragen würde. was es bedeuten könnte, wenn irgendwo in einem Programm die Zeile R97 = 123 auftaucht.
TOP    
Beitrag 21.01.2019, 19:52 Uhr
McTurnmill
McTurnmill
Level 1 = IndustryArena-Lehrling
*
Gruppe: Mitglied.DE
Mitglied seit: 04.08.2016
Beiträge: 21

Hallo,

es handelt sich tatsächlich um ein Wälzschälprogramm mit einem langen Werkzeug auf einem Schnittkraftdynamometer. Dieses wird mit Cycle800 auf 55 Grad geschwenkt... Daher ist deine Vermutung wahrscheinlich der Sinn und Zweck dieses Satzes.

Es geht mir allerdings mehr um die Frage weshalb man so etwas mit diesen Systemvariablen macht und nicht etwa so: SUPA G0 X...Y...Z... auf eine sichere Position.... Oder wie man generell mit diesen Systevariablen arbeitet.... ich check`s leider nicht, muss wohl mal bei einem richtigen Sinumerik-Programmierer mitmachen.... Leider sieht meine Firma keine Notwendigkeit, mir eine anständige Schulung zu spendieren....

Viele Grüße und danke schonmal an alle, die mir hier versuchen zu helfen......

ZITAT(Rainer60 @ 21.01.2019, 09:42 Uhr) *
Hoi McTurnmill

Kann es sein, dass bei den Programmen, welche diese Variablen enthalten, lange Werkzeuge im Einsatz sind?
Ist bei diesen Programmen vor oder am Anfang des Werkzeugwechsel ein Bezug auf diese Variablen ersichtlich?
Ich vermute, dass das Werkstück erst aus dem Kollisionsbereich gefahren wird, vor dem Werkzeugwechsel.

Bin kein Siemens Fachmann, aber das kam mir als erstes in den Sinn. Womöglich hilfts oder bin ich volldaneben.gif ?

TOP    
Beitrag 23.01.2019, 17:04 Uhr
Rainer60
Rainer60
Level 4 = IndustryArena-Meister
****
Gruppe: Mitglied.DE
Mitglied seit: 15.11.2014
Beiträge: 306

Hoi

Finde es Schade, wenn einem interessierten Mitarbeiter informative Schulungen verwehrt werden.
Ich hoffe, dass sich noch jemand zu Deinem Thema meldet. Zumindest habe ich gewissermassen als blindes Korn doch fast ein Huhn gefunden biggrin.gif


--------------------
Gruss Rainer

"Es gibt immer eine Lösung - manchmal auch eine Andere"l
Meine Ratschläge sind kostenlos und müssen nicht angenommen werden...
TOP    

Antworten ist nur für Mitglieder möglich, bitte anmelden oder registrieren.



1 Besucher lesen dieses Thema (Gäste: 1)
0 Mitglieder: