498.898 aktive Mitglieder
7.271 Besucher online
Kostenfrei registrieren
Einloggen Registrieren
Siemens – Digital Factory Forum

Werkzeugverwaltung Chiron

Beitrag 06.01.2019, 10:34 Uhr
Demon
Demon
Level 1 = IndustryArena-Lehrling
*
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 09.07.2012
Beiträge: 7

Hallo zusammen,

Kennt jemand hier die Chiron FZ15 (KW wenn mich nicht alles täust ) ?

Problem ist die Werkzeugverwaltung. Mit dieser arbeiten wir nicht, und deswegen stören uns die ganzen ,für uns überflüssigen, Sachen.

Kann mann die irgendwie rausnehmen?
Wir brauchen nur die Basislänge, und den Basisradius.




Gruß Dimitri

Angehängte Datei(en)
Angehängte Datei  Screenshot_20190106_103236_Gallery.jpg ( 374.84KB ) Anzahl der Downloads: 38
 
TOP    
Beitrag 06.01.2019, 12:51 Uhr
nixalsverdruss
nixalsverdruss
Level 7 = IndustryArena-Professor
*******
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 16.11.2003
Beiträge: 1.444

ZITAT(Demon @ 06.01.2019, 11:34 Uhr) *
Problem ist die Werkzeugverwaltung. Mit dieser arbeiten wir nicht, und deswegen stören uns die ganzen ,für uns überflüssigen, Sachen.

Kann mann die irgendwie rausnehmen?


man kann an der Siemens alles zu hin bauen wie man es gerne hätte.
also Antwort auf deine Frage JA.
nur ob das der Maschinenbediener hinbekommt ist was anderes.

was ich mich frage
Was stört , wie muß ich stören verstehen , kostet es Zeit wenn ich in die Felder nichts eingebe ?

TOP    
Beitrag 06.01.2019, 13:22 Uhr
Demon
Demon
Level 1 = IndustryArena-Lehrling
*
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 09.07.2012
Beiträge: 7

Hi. Danke für deine Antwort.
Die Sache ist die:
Wir hatten das früher nicht gehabt, dann hatte ich mal irgendwann Rüstdaten gesichert, mit null Punkten, werkzeugdaten und so weiter. Dann würden diese wieder eingelesen, um zu schauen ob das alles so klappt, wie ich mir das vorgestellt habe. Da waren die ganzen parameter von dp0 bis dp20-oder so. Seitdem sieht die Werkzeugverwaltung so aus.
Mich persönlich stört es nicht, aber die "alten" Einrichter, die es "haben wir schon immer so gemacht" nicht anders wollen.
TOP    
Beitrag 07.01.2019, 18:17 Uhr
nixalsverdruss
nixalsverdruss
Level 7 = IndustryArena-Professor
*******
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 16.11.2003
Beiträge: 1.444

ZITAT(Demon @ 06.01.2019, 14:22 Uhr) *
Wir hatten das früher nicht gehabt, dann hatte ich mal irgendwann Rüstdaten gesichert, mit null Punkten, werkzeugdaten und so weiter. Dann würden diese wieder eingelesen, um zu schauen ob das alles so klappt, wie ich mir das vorgestellt habe. Da waren die ganzen parameter von dp0 bis dp20-oder so. Seitdem sieht die Werkzeugverwaltung so aus.


Das kann ich mir nicht vorstellen das durch Rüstdatensichern und wieder Laden das aussehen der Werkzeugverwaltung ändert.
Es wird die To.ini weg geschrieben. Die könnte man aus einem alten Nc Archiv nehmen und mit der Aktuellen vergleichen.
Aber ein Rüstdatensichern darf die Konfig nicht verändert.
TOP    
Beitrag 07.01.2019, 20:30 Uhr
Hexogen
Hexogen
Level 7 = IndustryArena-Professor
*******
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 29.09.2004
Beiträge: 1.592

ZITAT(Demon @ 06.01.2019, 11:34 Uhr) *
Hallo zusammen,

Kennt jemand hier die Chiron FZ15 (KW wenn mich nicht alles täust ) ?

Problem ist die Werkzeugverwaltung. Mit dieser arbeiten wir nicht, und deswegen stören uns die ganzen ,für uns überflüssigen, Sachen.

Kann mann die irgendwie rausnehmen?
Wir brauchen nur die Basislänge, und den Basisradius.



Gruß Dimitri



Hey Dimitri,

wie ihr arbeitet mit der Werkzeugverwaltung nicht?
Chiron hat 1 Werkzeugverwaltung aber 2 Bediener Masken.
Auf dem Bild ist die Siemens Sicht die man unter Parameter findet.
Die Chiron Eingabemaske wird über Chiron WZW Softkey aufgerufen.
Beschreibt aber die Siemens interne Daten.

Die Basislänge und Basis Radius ist eigentlich nicht für dafür gedacht.
Basis Länge definiert eine immer feste Länge.
Z.B. Halter oder Winkelkopf.
Beispiel ein Hydrodehn Halter ø8 hat immer die Länge 85.
Hier kannst die 85 in die Basislänge eintragen.
Und bei Geometrie trägst anschließend die Ausspannlänge ein.
Z.B. 25
Resultierte Werkzeuglänge wäre dann 110mm
Korrekturen vom Werkzeug werden dann in den Verschleiß eingetragen.

In der Chiron Maske gibt es auch eine Basis.
Dies ist aber keine "Basislänge" vom Werkzeug.
Sondern die Länge mit der das Werkzeug beim Werkzeugwechsel abgeglichen wird.
Also du hast ein 110mm Werkzeug und gibst eine Toleranz von 1mm ein.
Jetzt spannst aus versehen 5mm zu lang aus.
und gibst dann 115mm Werkzeuglänge ein.
Jetzt ist der Basiswert 110+-1 und somit bekommst von der Steuerung ein Alarm.
Also nicht verwechseln.

Schau dir die Mitgelieferten Dokus an. Da ist das nochmals beschrieben.

Gruß Alex


--------------------
Schaut doch mal rein:
Mein Youtube Kanal


Anwendungen, Zyklen, CAD/CAM





-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
TOP    
Beitrag 07.01.2019, 20:55 Uhr
CNCFr
CNCFr
Level 7 = IndustryArena-Professor
*******
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 15.09.2002
Beiträge: 1.159

Ich bin auch über den Satz
"Die Basislänge und Basis Radius ist eigentlich nicht für dafür gedacht."
gestolpert.
Ich denke, dass Dimitri nicht das Basismaß sondern das Grundmaß (d.h. das Maß ohne Verschleißkomponente) gemeint hat, denn für den Radius gibt es kein Basismaß. Basismaße gibt es nur für Längenkomponenten.
TOP    
Beitrag 10.01.2019, 07:41 Uhr
Demon
Demon
Level 1 = IndustryArena-Lehrling
*
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 09.07.2012
Beiträge: 7

Danke für Eure Antworten.
Ja, ich habe die Maske unter den Parametern gemeint.
Die ganzen Parameter sind nach dem Laden der Rüstdaten zum Vorschein gekommen, vorher waren diese nicht drinne. Das gesicherte .toa oder sowas Programm hatte diese aus der Steuerung ausgelesen, und ich habe die vor dem einlesen nicht rausgelöscht.
Das mit den korrekturwerten, Verschleiß und so weiter ist mir ja alles klar. Nur warum sollen wir das Rad neu erfinden? Macht auch kein Sinn. Wir haben ja immerhin 10 Jahre so gearbeitet.
Also müssen die parameter raus. Aber wie.
Gruß Dimi
TOP    
Beitrag 10.01.2019, 21:31 Uhr
Hexogen
Hexogen
Level 7 = IndustryArena-Professor
*******
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 29.09.2004
Beiträge: 1.592

ZITAT(Demon @ 10.01.2019, 08:41 Uhr) *
Danke für Eure Antworten.
Ja, ich habe die Maske unter den Parametern gemeint.
Die ganzen Parameter sind nach dem Laden der Rüstdaten zum Vorschein gekommen, vorher waren diese nicht drinne. Das gesicherte .toa oder sowas Programm hatte diese aus der Steuerung ausgelesen, und ich habe die vor dem einlesen nicht rausgelöscht.
Das mit den korrekturwerten, Verschleiß und so weiter ist mir ja alles klar. Nur warum sollen wir das Rad neu erfinden? Macht auch kein Sinn. Wir haben ja immerhin 10 Jahre so gearbeitet.
Also müssen die parameter raus. Aber wie.
Gruß Dimi


Es gibt nur einen Weg.
Datensicherung wieder einspielen, wo es funktioniert hat.

Wie hast denn die Rüstdaten gezogen, also mit welcher Option?
Magazin Initialieseren darfst dann nicht machen.

Beim Korbwechsler ist eine Rüstdatensichrung nicht nötig, da du bei der Chiron WZV immer mit der Platznummer arbeitest.
Bzw. mit einer ID Nummer.


--------------------
Schaut doch mal rein:
Mein Youtube Kanal


Anwendungen, Zyklen, CAD/CAM





-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
TOP    
Beitrag 10.01.2019, 21:33 Uhr
Hexogen
Hexogen
Level 7 = IndustryArena-Professor
*******
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 29.09.2004
Beiträge: 1.592

ZITAT(CNCFr @ 07.01.2019, 21:55 Uhr) *
Ich bin auch über den Satz
"Die Basislänge und Basis Radius ist eigentlich nicht für dafür gedacht."
gestolpert.
Ich denke, dass Dimitri nicht das Basismaß sondern das Grundmaß (d.h. das Maß ohne Verschleißkomponente) gemeint hat, denn für den Radius gibt es kein Basismaß. Basismaße gibt es nur für Längenkomponenten.


Die "Basis" was Dimitri meint, ist das Kontrollmaß für die PLC.
In der Chiron WZV ist der "Sollwert" als Basis definiert.
Etwas blöd, da es hier oft zu Missverständnissen und Verwechslungen kommt.


--------------------
Schaut doch mal rein:
Mein Youtube Kanal


Anwendungen, Zyklen, CAD/CAM





-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
TOP    



1 Besucher lesen dieses Thema (Gäste: 1)
0 Mitglieder: