522.043 aktive Mitglieder*
1.954 Besucher online*
Kostenfrei registrieren
Anmelden Registrieren
Siemens Forum

Digital Industries, Motion Control, Machine Tool Systems

Zirkulär Nut fräsen mit 840D. Werkzeug und Strategie

Beitrag 16.05.2020, 10:40 Uhr
hexer-schwarz
hexer-schwarz
Level 1 = IndustryArena-Lehrling
*
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 22.01.2015
Beiträge: 8

Hallo,

ich würde gerne eine Nut Zirkulärfräsen und bräuchte dafür einen Ratschläg für das passende Werkzeug, idealerweise ein Bild oder Link. Ich hatte an eine art Scheibenfräser gedacht. Dieser muss eine 3mm Nut fertigen..

Die Abbildungen im Anhang demonstrieren die Problemstellung ganz gut. Ich weiss, dass da Radien in den Ecken entstehen. Das Teil ist auch noch nicht fertig konstruiert, aber ich muss die Konstruktion auch nach den Werkzeugen richten.

Zur Bearbeitung: Ich hätte jetzt aus dem Bauch heraus den Rechtecktaschenzyklus ins Auge gefasst, Schruppen gewählt und direkt auf Fertigmaß geschruppt. Die Bezugsfläche würde dann Z-8 sein, Sicherheitsabstand in Bezug auf Z0 dann Z2 und für die Tiefe 0 oder 0,001 angeben.

Ich bedanke mich im Voraus für alle Tipps und Anregungen.
Angehängte Datei(en)
Angehängte Datei  1.png ( 234.26KB ) Anzahl der Downloads: 34
Angehängte Datei  2.png ( 268.1KB ) Anzahl der Downloads: 26
Angehängte Datei  3.png ( 37.84KB ) Anzahl der Downloads: 27
 
TOP    
Beitrag 16.05.2020, 12:04 Uhr
Hexogen
Hexogen
Level 7 = IndustryArena-Professor
*******
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 29.09.2004
Beiträge: 1.691

ZITAT(hexer-schwarz @ 16.05.2020, 12:40 Uhr) *
Hallo,

ich würde gerne eine Nut Zirkulärfräsen und bräuchte dafür einen Ratschläg für das passende Werkzeug, idealerweise ein Bild oder Link. Ich hatte an eine art Scheibenfräser gedacht. Dieser muss eine 3mm Nut fertigen..

Die Abbildungen im Anhang demonstrieren die Problemstellung ganz gut. Ich weiss, dass da Radien in den Ecken entstehen. Das Teil ist auch noch nicht fertig konstruiert, aber ich muss die Konstruktion auch nach den Werkzeugen richten.

Zur Bearbeitung: Ich hätte jetzt aus dem Bauch heraus den Rechtecktaschenzyklus ins Auge gefasst, Schruppen gewählt und direkt auf Fertigmaß geschruppt. Die Bezugsfläche würde dann Z-8 sein, Sicherheitsabstand in Bezug auf Z0 dann Z2 und für die Tiefe 0 oder 0,001 angeben.

Ich bedanke mich im Voraus für alle Tipps und Anregungen.


Horn Zirkularfräser kannst verwenden.
Je nach Material kannst das in einem Zug fahren.
Taschenzyklus kannst allerdings nicht verwenden, da dieser Hinterschnitte nicht berücksichtigt.


--------------------
Schaut doch mal rein:
Mein Youtube Kanal


Anwendungen, Zyklen, CAD/CAM





-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
TOP    
Beitrag 16.05.2020, 12:17 Uhr
hexer-schwarz
hexer-schwarz
Level 1 = IndustryArena-Lehrling
*
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 22.01.2015
Beiträge: 8

ZITAT(Hexogen @ 16.05.2020, 13:04 Uhr) *
Horn Zirkularfräser kannst verwenden.
Je nach Material kannst das in einem Zug fahren.
Taschenzyklus kannst allerdings nicht verwenden, da dieser Hinterschnitte nicht berücksichtigt.


Hi und danke für deine Antwort. Material wird eine gut zu zerspanende Alulegierung sein.

Ich dachte mit meiner beschriebenen Methode, würde ich die Maschine "beSch***en". Ich kann ja außerhalb des Werkstücks anfahren, wodurch das eigentlich funktionieren sollte?!

Ich schau mal nach "Hornfräsern".
TOP    
Beitrag 20.05.2020, 18:31 Uhr
Hexogen
Hexogen
Level 7 = IndustryArena-Professor
*******
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 29.09.2004
Beiträge: 1.691

Du hast bei der 840D einen Konturrechner. Also einfach eine Kontur pogrammieren.
Ich verstehe nur nicht was du mit Taschenzyklus bezwecken möchtest.


--------------------
Schaut doch mal rein:
Mein Youtube Kanal


Anwendungen, Zyklen, CAD/CAM





-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
TOP    



1 Besucher lesen dieses Thema (Gäste: 1)
0 Mitglieder: