535.203 aktive Mitglieder*
3.287 Besucher online*
Kostenfrei registrieren
Anmelden Registrieren
SolidCAM GmbH Forum

imachining vorschub

Beitrag 17.03.2017, 20:35 Uhr
fcbayern
fcbayern
Level 1 = IndustryArena-Lehrling
*
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 17.04.2016
Beiträge: 42

Hallo Leute,
1. - ich möchte wissen warum bei der imachining code ausgabe immer krumme werte ausgegeben werden obwohl ich eine geraden Wert eingegeben habe? danke.
2. - und warum änder imachining immer den Vorschub?

z.B.
N90 G0 Z0
N95 G1 Z-20 F2200
N100 G3 X31.001 Y190.151 I1.58 J1.522
N105 G1 X31.009 Y190.159 F84.057
N110 G1 X31.537 Y190.619 F1649.573
N115 G1 X32.064 Y191.078 F1854.732
N120 G3 X32.184 Y191.203 I-0.652 J0.748
N125 G1 X32.537 Y191.641
N130 G1 X32.89 Y192.078 F1854.732
N135 G3 X32.953 Y192.165 I-0.772 J0.623

Der Beitrag wurde von fcbayern bearbeitet: 17.03.2017, 20:38 Uhr
TOP    
Beitrag 18.03.2017, 11:20 Uhr
rke68
rke68
Level 3 = IndustryArena-Techniker
Gruppensymbol
Gruppe: Berater
Mitglied seit: 07.09.2004
Beiträge: 299

https://www.youtube.com/watch?v=v8TvRpnJUQM

https://www.youtube.com/watch?v=I6t3j5A4dNM
TOP    
Beitrag 18.03.2017, 11:36 Uhr
mazzi
mazzi
Level 4 = IndustryArena-Meister
****
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 27.07.2005
Beiträge: 373

ZITAT(fcbayern @ 17.03.2017, 20:35 Uhr) *
Hallo Leute,
1. - ich möchte wissen warum bei der imachining code ausgabe immer krumme werte ausgegeben werden obwohl ich eine geraden Wert eingegeben habe? danke.
2. - und warum änder imachining immer den Vorschub?

z.B.
N90 G0 Z0
N95 G1 Z-20 F2200
N100 G3 X31.001 Y190.151 I1.58 J1.522
N105 G1 X31.009 Y190.159 F84.057
N110 G1 X31.537 Y190.619 F1649.573
N115 G1 X32.064 Y191.078 F1854.732
N120 G3 X32.184 Y191.203 I-0.652 J0.748
N125 G1 X32.537 Y191.641
N130 G1 X32.89 Y192.078 F1854.732
N135 G3 X32.953 Y192.165 I-0.772 J0.623


Servus,

die krummen Werte kommen daher, daß sie vom System einfach so berechnet werden, spielt aber für den Ablauf keine Rolle. Ich bin mir sicher daß deine Maschine krumme Werte lesen kann.
Daß der Vorschub sich ständig ändert, liegt daran daß iMachining permanent die gleiche Mittenspandicke hält und somit auch die Belastung für das Werkzeug immer die gleiche bleibt.
Wenn Werkstückbedingt nur wenig seitliche Zustellung übrig bleibt, erhöht iMachining den Vorschub automatisch. Wird die seitliche Zustellung (Eingriffswinkel) größer, verlangsamt sich der Vorschub.
Wenn du deine Maschine und deine Werkzeuge sauber in der Datenbank definiert hast, ist es kaum möglich, ein Werkzeug zu brechen.
Bei instabilen Spannungen solltest du überwiegend mit reduzierung des Eingriffswinkels und dem Level-Schieberegler arbeiten.

Viel Spass beim Spänemachen thumbs-up.gif

Mazzi
TOP    
Beitrag 18.03.2017, 16:01 Uhr
fcbayern
fcbayern
Level 1 = IndustryArena-Lehrling
*
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 17.04.2016
Beiträge: 42

Hallo,
so wie ich das verstanden habe, kann man das nicht abstellen.
danke
TOP    
Beitrag 18.03.2017, 20:11 Uhr
mazzi
mazzi
Level 4 = IndustryArena-Meister
****
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 27.07.2005
Beiträge: 373

Servus,

warum sollte man einem intellegenten Schruppzyklus die Intelligenz nehmen? Ich muss jetzt nach dem
Grund fragen?
Das mit den Nachkommastellen lässt sich im PP lösen.

Gruß Mazzi

Der Beitrag wurde von mazzi bearbeitet: 18.03.2017, 20:12 Uhr
TOP    
Beitrag 18.03.2017, 23:05 Uhr
fcbayern
fcbayern
Level 1 = IndustryArena-Lehrling
*
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 17.04.2016
Beiträge: 42

weil keine machine das schaft auf so einer kurzen strecke diesen vorschub zu fahren

Der Beitrag wurde von fcbayern bearbeitet: 18.03.2017, 23:05 Uhr
TOP    
Beitrag 22.03.2017, 17:54 Uhr
mazzi
mazzi
Level 4 = IndustryArena-Meister
****
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 27.07.2005
Beiträge: 373

Servus,

vielleicht bringts was, wenn du in den Einstellungen den maximalen Vorschub ein bisschen runterdrehst. Somit kann iMachining mit den neuen Vorgaben optimale Bedingungen errechnen und du musst nicht jedesmal aufs neue mit den Schnittdaten experimentieren. Ich denke nicht dass die Bearbeitungen deshalb merklich langsamer werden. Wenn du gleiche Teile hast, könntest du die Bearbeitungszeiten vergleichen.

Gruss Mazzi
TOP    
Beitrag 25.03.2017, 22:20 Uhr
fcbayern
fcbayern
Level 1 = IndustryArena-Lehrling
*
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 17.04.2016
Beiträge: 42

ZITAT(mazzi @ 22.03.2017, 16:54 Uhr) *
Servus,

vielleicht bringts was, wenn du in den Einstellungen den maximalen Vorschub ein bisschen runterdrehst. Somit kann iMachining mit den neuen Vorgaben optimale Bedingungen errechnen und du musst nicht jedesmal aufs neue mit den Schnittdaten experimentieren. Ich denke nicht dass die Bearbeitungen deshalb merklich langsamer werden. Wenn du gleiche Teile hast, könntest du die Bearbeitungszeiten vergleichen.

Gruss Mazzi


hallo mazzi
ich verstehe nicht was du meinst,
soll ich den vorschub in der werkzeug einstellung ändere oder was?
TOP    
Beitrag 26.03.2017, 07:10 Uhr
mazzi
mazzi
Level 4 = IndustryArena-Meister
****
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 27.07.2005
Beiträge: 373

Servus,

nein, in der iMachining Datenbank. Deine Maschine muss ja eingepflegt sein, dort änderst du die Vorschubwerte.

Gruss Mazzi
TOP    
Beitrag 26.03.2017, 08:19 Uhr
inaktiv_17
inaktiv_17
Level 3 = IndustryArena-Techniker
***
Gruppe: Banned
Mitglied seit: 05.02.2017
Beiträge: 179

ZITAT(mazzi @ 26.03.2017, 07:10 Uhr) *
Servus,

nein, in der iMachining Datenbank. Deine Maschine muss ja eingepflegt sein, dort änderst du die Vorschubwerte.

Gruss Mazzi

Guten Morgen,

auf zum technischen Irrsinn !
Wer kennt unabhängig der vom Hersteller angegeben maximalen Beschleunigung wirklich die Beschleunigungs- und Bahnverhaltenswerte unter Beachtung des max Rucks je Achse ? Keiner !
Aktuelle Steuerungen beherrschen auch die kontinuierliche Vorschubanpassung bis Satzendpunkt.
Das was das imachining beim TE ausgegeben hat ist aus rein technologischer Sicht, und aus der Sicht der Schneidenschonung absoluter Unsinn !
Wenn man bis zum Punkt bei dem sich der Spannquerschnitt noch nicht ändert mit F = XXX fährt ist das Ok, aber dann müsste mit zu- oder abnehmenden Spanquerschnitt sich auch der Vorschubwert selber während dieser Bewegung anpassen. Das geht aber mit statisch gesetzten F = xxxx nicht.
FLIN bei Sinumerik wäre hier das Zauber- und Lösungswort.
G1 X5567 F2000
G2 X Y CR FLIN F500 -> hier reduziert sich über die Wegstrecke dieses Satzes der Vorschub von F2000 linear auf F500 !! Das ist eine Lösung im Sinne der Schneidenschonung.

Alles andere ist wilde Theorie, mit schlechtem Umsetzungspotenzial !

Schönes Wochenende
R.HEIM
TOP    
Beitrag 27.03.2017, 05:40 Uhr
Hexogen
Hexogen
Level 7 = IndustryArena-Professor
*******
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 29.09.2004
Beiträge: 1.732

ZITAT(Simtra95 @ 26.03.2017, 09:19 Uhr) *
G2 X Y CR FLIN F500 -> hier reduziert sich über die Wegstrecke dieses Satzes der Vorschub von F2000 linear auf F500 !! Das ist eine Lösung im Sinne der Schneidenschonung.


Was hat denn das für einen Sinn?
Du Reduzierst auf eine Strecke den Vorschub und somit die Spanndicke. Genau das will man aber mit iMachining & Volumill nicht erreichen (sondern vorbeugen).
Konstante Bedienungen in jeder Lage.
Vor allem auf einem Kreissegment macht FLIN es noch weniger Sinn.

ZITAT(Simtra95 @ 26.03.2017, 09:19 Uhr) *
Das was das imachining beim TE ausgegeben hat ist aus rein technologischer Sicht, und aus der Sicht der Schneidenschonung absoluter Unsinn !


Und das kannst jetzt an so einem kurzen Programmabschnitt beurteilen? OK!

ZITAT(Simtra95 @ 26.03.2017, 09:19 Uhr) *
Wenn man bis zum Punkt bei dem sich der Spannquerschnitt noch nicht ändert mit F = XXX fährt ist das Ok, aber dann müsste mit zu- oder abnehmenden Spanquerschnitt sich auch der Vorschubwert selber während dieser Bewegung anpassen. Das geht aber mit statisch gesetzten F = xxxx nicht.


Klar geht das!
Da der Zyklus dir den Spannqurschnitt konstant rechnet, sprich die Bahnen auf Basis der immer Konstanten Ae ausgibt. Kann der Vorschub statisch gesetzt werden und nu in den engen bereichen wird reduziert.
Da sich die Dynamik an einer Maschine immer gleich verhält ist auch jede Maschine an sich gleich. Identmaschine, Antriebs bedingt, jedoch ganz anderes parametriert ist und somit nicht 100% identisch ist. Daher kannst auch für jede Maschine ein eigenes Setting erzeugen und diese dann nach deinen Erfahrungswerten anpassen.
Ergo ist der ausgegeben Vorschub sicher nicht der Ideal Vorschub für deine Maschine und Setting. Nur ein Richtwert.


ZITAT(Simtra95 @ 26.03.2017, 09:19 Uhr) *
Wer kennt unabhängig der vom Hersteller angegeben maximalen Beschleunigung wirklich die Beschleunigungs- und Bahnverhaltenswerte unter Beachtung des max Rucks je Achse ? Keiner !


Die sind bekannt Du kannst sie Dir jederzeit auslesen vergleichen und ändern.
Das ist kein Geheimnis und ist auch nirgends versteckt.
Und zudem gibt es einen Zyklus 832 mit den du im Programm diese Setting steuern kannst
Ebenso Funktionen wie BRISK SOFT G64 G641 G642 G643 G644 G645 COMPON COMPCURV COMPCAD CONTPREC DYNPOS DYNFINISH FFWON


Es alles jetzt zu Verteufeln und hier zu schreiben das es alles Bullshit ist etwa angemaßt oder?
Ich mein warum sollten denn sonst Mathematiker an komplexen Formeln daran sitzen und solche Zyklen entwickeln?

Weil es
ZITAT
... Technischer Unsinn ... wilde Theorie, mit schlechtem Umsetzungspotenzial

sind ???

Interessant ist auch das viele Leute (ich eingeschlossen) sehr Erfolgreich mit diesen Zyklen umgehen, vor allem in schwierigen Materialien.

Der Beitrag wurde von Hexogen bearbeitet: 27.03.2017, 05:50 Uhr


--------------------
Schaut doch mal rein:
Mein Youtube Kanal


Anwendungen, Zyklen, CAD/CAM





-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
TOP    
Beitrag 27.03.2017, 08:36 Uhr
inaktiv_17
inaktiv_17
Level 3 = IndustryArena-Techniker
***
Gruppe: Banned
Mitglied seit: 05.02.2017
Beiträge: 179

Guten Morgen

ZITAT(fcbayern @ 17.03.2017, 20:35 Uhr) *
z.B.
N90 G0 Z0
N95 G1 Z-20 F2200
N100 G3 X31.001 Y190.151 I1.58 J1.522
N105 G1 X31.009 Y190.159 F84.057
N110 G1 X31.537 Y190.619 F1649.573
N115 G1 X32.064 Y191.078 F1854.732
N120 G3 X32.184 Y191.203 I-0.652 J0.748
N125 G1 X32.537 Y191.641
N130 G1 X32.89 Y192.078 F1854.732
N135 G3 X32.953 Y192.165 I-0.772 J0.623


Ich kann hier leider in diesem Code keines der von dir genannten Befehle zu Bahnsteuerung finden !

Ebenso unverständlich und technisch eigentlich auch unmöglich ist diese Ausgabefolge !
Ich komme im Kreisbogen mit "Vollgas" angerauscht, und nur in der kleinen Ecke muss ich den Vorschub so drastisch reduzieren ?
N105 -> bewege dich in einer Geraden 0,011 mm mit einem Vorschub von F84

Ebenso wage ich es zu bezweifeln, dass es eine Maschine wie im Folgesatz es schafft, selbst mit BRISK auf einer realen Wegstrecke von knapp unter einem Millimeter von F84 auf F1649 zu beschleunigen ! Wenn ich mich jetzt nicht all zu sehr verrechnet habe, würde diese Vorschuberhöhung Delta F = 1565 mm / min auf einer Wegstrecke von knapp 1 mm einer Beschleunigung von etwa 26 m /s² entsprechen ! Oder anders ausgedrückt einem Beschleunigungsvermögen von 2.85 g ! -> Sehr Sportliche Werte für eine Zerspanungsmaschine !

Und hier stellen sich für mich schon Grundsatzfragen !

Ich sage auch nicht das das Konzept ein falsches ist. Ich stellte nur fest, dass die meisten Nutzer mit versprechen angelockt werden, und dann wie hier im Beispiel zu sehen, mit schlechten oder nur mittelmäßig angepassten Postprozessoren sitzen gelassen werden, oder auch die Anpassung der PP's in die Hände der Kunden verlagert wird. In denen man diesen entsprechende Lehrgänge anbietet, um seine Probleme gefälligst alleine lösen zu können.

Die Frage sollte also nicht in Richtung des Nutzzweckes dieser technologischen Möglichkeiten gehen, wie der TE es auch schon selber sagt und beschreibt, sondern wie dieses optimal und nutzbringend auf den zu benutzenden Maschinenpark angepasst ist, und somit wirklich die stärken ausspielen kann.
Und das heist in erster Linie sind die PP's wirklich optimal an die Maschine und die Steuerung mit all Ihren Möglichkeiten angepasst ?

Schönen Tag und viel Spass bei realistischen Nachdenken.
Frühstückspause zu Ende, jetzt gehts wieder an die Bridgeport wink.gif
TOP    
Beitrag 27.03.2017, 10:20 Uhr
Hexogen
Hexogen
Level 7 = IndustryArena-Professor
*******
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 29.09.2004
Beiträge: 1.732

ZITAT(Simtra95 @ 27.03.2017, 09:36 Uhr) *
Ich kann hier leider in diesem Code keines der von dir genannten Befehle zu Bahnsteuerung finden !
...
Oder anders ausgedrückt einem Beschleunigungsvermögen von 2.85 g ! -> Sehr Sportliche Werte für eine Zerspanungsmaschine ! ...


Na Normal Aktiviert man die Funktion auch vor der ersten Positionierung, die man hier auch nicht sieht.

Ehm, so btw, gewisse Maschinen Beschleunigen zwischen 10-20m/s2. Bsp. SW, meines Wissens nach, schaft auch auch 2,5g Beschleunigung.
Es ist Sportlich aber auch nicht Unmöglich. Sondern wird auch benötigt. Speziell im High Speed bereich sind das Reale Werte.

ZITAT(Simtra95 @ 27.03.2017, 09:36 Uhr) *
...
Und hier stellen sich für mich schon Grundsatzfragen !

Ich sage auch nicht das das Konzept ein falsches ist. Ich stellte nur fest, dass die meisten Nutzer mit versprechen angelockt werden, und dann wie hier im Beispiel zu sehen, mit schlechten oder nur mittelmäßig angepassten Postprozessoren sitzen gelassen werden, oder auch die Anpassung der PP's in die Hände der Kunden verlagert wird. In denen man diesen entsprechende Lehrgänge anbietet, um seine Probleme gefälligst alleine lösen zu können.
...


Sorry, aber es ist hier keine Grundsatzfrage sondern reine Spekulation. Und das du das Konzept in Frage stellst, hast selbst in deinem Post gesagt. (Wilde Theorien etc. pp)
Da wir gar keine Ahnung haben was der "Kunde" nun gekauft hat, braucht man sich über die PP Ausgabe auch nicht aus zu lassen.
Oft wird eine Eierlegende Wollmilchsau erwartet, obwohl man nur nen Krug gekauft hat.
Ebenso wissen wir nicht, was für eine Erfahrung der Kunde mit Maschinendynamiken und Möglichkeiten hat. Auch ist es nicht bekannt ob diese Maschine für solch eine Bearbeitung ausgelegt ist. (Dynamik Umschaltung)
Wir können nur darüber Spekulieren.

Und, ich persönlich, finde es sehr interessant wie man jetzt von einer PP und Startegie Frage (warum macht iMachining das was es macht) nun drauf Kommt das es doch alles Sch*** ist.
Ich mein schließlich ist die Technik mit dem high speed machining nicht unbedingt neu (1931).

Der Beitrag wurde von Hexogen bearbeitet: 27.03.2017, 10:22 Uhr


--------------------
Schaut doch mal rein:
Mein Youtube Kanal


Anwendungen, Zyklen, CAD/CAM





-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
TOP    
Beitrag 27.03.2017, 11:04 Uhr
Schwermetaller
Schwermetaller
Level 1 = IndustryArena-Lehrling
*
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 22.04.2012
Beiträge: 20

Hallo,
bin seit mehreren Jahren stiller Mitleser im Forum und muss sagen das ich es sehr schade finde das das Niveau immer weiter sinkt.
Es werden Fragen gestellt ohne näher Informationen um diese überhaupt beantworten zu können .
Und von den meisten Antworten kann man auch nix erwarten da sie das Produkt nur schlecht machen (da mein Cam viel besser oder keine Ahnung von da ist ) .
Zum Glück gibt es hier noch wirklich kompetente Leute wie zum Beispiel Hexogen (und noch paar andere) die schon viele Jahre gute und informative Beiträge schreiben , nur deshalb lohnt es sich überhaupt noch hier mal rein zu schauen.

So und jetzt zum Thema : Ich selber arbeite schon mehrere Jahre mit Solidcam und es ist eins der besten Allrounder die es auf dem Markt gibt und glaube nicht das wir drüber Diskutieren müssen ob Imaschining funktioniert oder nicht , dafür benutzen es zu viele mit sehr guten Ergebnissen (auf den richtigen Maschinen) .
TOP    
Beitrag 27.03.2017, 11:24 Uhr
inaktiv_17
inaktiv_17
Level 3 = IndustryArena-Techniker
***
Gruppe: Banned
Mitglied seit: 05.02.2017
Beiträge: 179

Mahlzeit,

ich will jetzt nicht meine Mittagspause damit verschwenden, hier detailliert auf die Aussage von @Schwermetaller einzugehen.

Diese Aussage ist absolut "dummes" Geschwätz ! Wenn du dir mal die Aussagen und Fragen der TE "fcbayern" durchgelesen hättest, würdest du merken, dass das vollkommen am Thema vorbei schrammt.

Und es steht hier auch nicht zur Frage, ob die Software bei vielen Kunden erfolgreich eingesetzt wird, oder nicht ! Es steht auch nicht zur Frage ob dir das Produkt gefällt ! Es geht ganz einfach um Einstellungsfragen, die bei Kunden ( in dem Falle beim TE ) zu einen unbefriedigten Ergebnis geführt haben, bzw führen !

Und ich habe auch niemals behauptet, dass diese Software eine schlechte oder unnütze Software sei ! Ich habe nur zum Ausdruck gebracht, dass die Software nur mit korrekten Umsetzung PP - Schnittstelle zur Maschine die erwünschte und versprochene Leistung erbringen kann. Und das ist hier beim TE wohl nicht der Fall !!!

Erst alles Lesen, dann Gehirn einschalten, dann versuchen zu Denken, und dann evt. mal eine zum Thema passende Antwort geben !

Mahlzeit
TOP    
Beitrag 27.03.2017, 12:18 Uhr
N0F3aR
N0F3aR
Level 6 = IndustryArena-Doktor
******
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 05.12.2011
Beiträge: 974

@Simatra

ich würde die vorschnellen behauptungen etwas zurück schraube.

ich sage mal 95% der Probleme sitzen vor dem Computer...... wenn er nicht in der Lage ist das richtig anzupassen. Dann sollte er es machen lassen. Das liegt zu 99% nicht am PP da dieser nur die Code konvertiert. Das liegt an den Einstellungen vom Cam bzw von der Bearbeitung. <--- Siehe 95% von oben.

@TE

bitte wende dich an den Support von SC die werden dir deine Fragen richtig beantworten können.

Lg
TOP    
Beitrag 27.03.2017, 12:26 Uhr
Schwermetaller
Schwermetaller
Level 1 = IndustryArena-Lehrling
*
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 22.04.2012
Beiträge: 20

ZITAT(Simtra95 @ 27.03.2017, 10:24 Uhr) *
Mahlzeit,

ich will jetzt nicht meine Mittagspause damit verschwenden, hier detailliert auf die Aussage von @Schwermetaller einzugehen.

Diese Aussage ist absolut "dummes" Geschwätz ! Wenn du dir mal die Aussagen und Fragen der TE "fcbayern" durchgelesen hättest, würdest du merken, dass das vollkommen am Thema vorbei schrammt.

Und es steht hier auch nicht zur Frage, ob die Software bei vielen Kunden erfolgreich eingesetzt wird, oder nicht ! Es steht auch nicht zur Frage ob dir das Produkt gefällt ! Es geht ganz einfach um Einstellungsfragen, die bei Kunden ( in dem Falle beim TE ) zu einen unbefriedigten Ergebnis geführt haben, bzw führen !

Und ich habe auch niemals behauptet, dass diese Software eine schlechte oder unnütze Software sei ! Ich habe nur zum Ausdruck gebracht, dass die Software nur mit korrekten Umsetzung PP - Schnittstelle zur Maschine die erwünschte und versprochene Leistung erbringen kann. Und das ist hier beim TE wohl nicht der Fall !!!

Erst alles Lesen, dann Gehirn einschalten, dann versuchen zu Denken, und dann evt. mal eine zum Thema passende Antwort geben !

Mahlzeit


Könnte jetzt dazu was schreiben (während der Arbeitszeit) aber ich lass es vergebene Mühe ist.
Die Aussagen vom TE kann man nicht auswerten da er grade mal 10 Zeilen eines Programm geschrieben hat. Man kennt weder Maschine , noch Maschinen ID und auch nicht das Teil .
Fakt ist das laut Programm der Fräser in einer Ecke einen Weg von 0.008 mit F=84 zurück legt und dann wieder beschleunigt.
Mal ganz ehrlich an einer dynamischen Maschine kriegt man das nicht mit , der würde auf die Ecke fahren kurz Bremen und weiter fahren .

Wenn man natürlich einen Klumpen von Maschine hat die über 20 Jahre alt ist und weder Maschinen ID noch PP richtigen passen dann bleibt die natürlich gnadenlos da hängen aber dann fräst man auch nicht mit Imaschining.
Wenn wir aber schon mal die Glaskugel zur Hand haben können wir sie gleich mal fragen warum nicht der Support angerufen wird und das geklärt wird den das Forum kann da nicht wirklich helfen, zumindest nicht mit den Informationen.
TOP    
Beitrag 28.03.2017, 06:52 Uhr
Hexogen
Hexogen
Level 7 = IndustryArena-Professor
*******
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 29.09.2004
Beiträge: 1.732

ZITAT(Simtra95 @ 27.03.2017, 12:24 Uhr) *
Mahlzeit,

ich will jetzt nicht meine Mittagspause damit verschwenden, hier detailliert auf die Aussage von @Schwermetaller einzugehen.


#thread off
Interessante Einstellung.
Hier kommen wir wieder zum Niveau und dem allgemeinen Netiquette hier im Forum. (vor allem eine Meinung als "Dummes Geschwätz" abzustempeln)
Also bitte, wir sind hier nicht bei Facebook und Co.

#thread on

Simtra95.
Ich versuch es mal um zu formulieren.

Also die Ausgabe ist hier Totaler Blödsinn, da magst Du recht haben.
Jetzt ABER.
Hat er eine PP Anpassung gekauft? Wissen wir nicht.
Hat er eine Schulung gekauft? Wissen wir nicht.

Viele Fragen hier im Forum werden gestellt, weil die Chefs kein Geld in die Hand nehmen wollen oder können und die Leute meistens auf sich selbst gestellt sin.
Dazu ist dieses Forum da. Um den Leuten zu helfen.
Nicht diese zu Kritisieren oder gar an zu greifen.
Meistens kann die Person gar nichts dafür, weil er /sie sich selbst alles bei bringen muss.


--------------------
Schaut doch mal rein:
Mein Youtube Kanal


Anwendungen, Zyklen, CAD/CAM





-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
TOP    
Beitrag 28.03.2017, 07:22 Uhr
inaktiv_17
inaktiv_17
Level 3 = IndustryArena-Techniker
***
Gruppe: Banned
Mitglied seit: 05.02.2017
Beiträge: 179

Guten Morgen,

@Hexogen
Du mags durchaus recht haben, dass ich mit meiner Wortwahl im Grenzbereich gelandet bin. Entschuldigung dafür !

Was das Forum allerdings nicht braucht, sind solche Forenmitglieder, die sich aller paar Jahre mal aus der Versenkung melden, und dann mit Messe- ähnlichen Werbesprüchen zu Wort melden.
Dem TE wird damit genauso wenig geholfen, wenn er nur lesen muss, dass neu einer reinen persönlichen Meinung Solid IMachining die beste und universellste Software sei, und es endlos zufriedene Kunden hat.
Viel verwerflicher finde ich allerdings die Aussage des @Schwermetaller die Maschinen des TE als "20 Jahre alte Klumpen" zu bezeichnen ! Oder verfügt dieser Herr "Schwermetaller" über einen Glaskugel, die uns allen nicht zur Verfügung steht.

Für mich wars das, in diesem Thread ! Lästert weiter über andere Mitglieder unsachlich u. -fachlich ab.

@Hexogen:
Du bist mir noch eine Antwort schuldig: Welche Maschine schafft in der Ebene XY wirklich eine Beschleunigung von 2,85 g oder 27,9 m/s² ?

Schönen Tag noch
R.HEIM


TOP    
Beitrag 28.03.2017, 07:58 Uhr
Hexogen
Hexogen
Level 7 = IndustryArena-Professor
*******
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 29.09.2004
Beiträge: 1.732

ZITAT(Simtra95 @ 28.03.2017, 08:22 Uhr) *
@Hexogen
Du mags durchaus recht haben, dass ich mit meiner Wortwahl im Grenzbereich gelandet bin. Entschuldigung dafür !

Was das Forum allerdings nicht braucht, sind solche Forenmitglieder, die sich aller paar Jahre mal aus der Versenkung melden, und dann mit Messe- ähnlichen Werbesprüchen zu Wort melden.
...


Seid wann ist ständige Aktivität Pflicht, um bei einem Thema seine Meinung zu äußern?
Und wo sind es "Messe- ähnlichen Werbesprüchen" ?
Kann Dir da nicht wirklich folgen.

ZITAT(Simtra95 @ 28.03.2017, 08:22 Uhr) *
...
Viel verwerflicher finde ich allerdings die Aussage des @Schwermetaller die Maschinen des TE als "20 Jahre alte Klumpen" zu bezeichnen ! Oder verfügt dieser Herr "Schwermetaller" über einen Glaskugel, die uns allen nicht zur Verfügung steht.
...


Ist das jetzt echt dein Ernst?
Was soll denn das jetzt sein? Kindergarten?
Hier wird wild durch den raum Spekuliert und sich mit Sche.....geworfen?
Ich denk mal weiter muss man sich dazu nicht Äußern.

ZITAT(Simtra95 @ 28.03.2017, 08:22 Uhr) *
@Hexogen:
Du bist mir noch eine Antwort schuldig: Welche Maschine schafft in der Ebene XY wirklich eine Beschleunigung von 2,85 g oder 27,9 m/s² ?


Hab ich allerdings schon geschrieben.
Zu deiner eigenen Mahnung an andere "Erst alles Lesen, dann Gehirn einschalten, dann versuchen zu Denken..." muss ich wohl Sagen. Es steht da, bsp. SW.

Und wo wir wieder zum Thema kommen und diesen Segment ansehen.
Braucht die Maschine diese Beschleunigung nicht zu fahren, weil eben dieses Segment durch die Dynamik verschliffen wird.


--------------------
Schaut doch mal rein:
Mein Youtube Kanal


Anwendungen, Zyklen, CAD/CAM





-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
TOP    



1 Besucher lesen dieses Thema (Gäste: 1)
0 Mitglieder: