540.858 aktive Mitglieder*
3.777 Besucher online*
Kostenfrei registrieren
Anmelden Registrieren
SolidCAM GmbH Forum

iMachining Wendeplatten Fräser

Beitrag 25.02.2021, 10:50 Uhr
Benker29121968
Benker29121968
Registered
*
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 10.12.2016
Beiträge: 3

Hallo,
unter Optionen kann man bei iMachining Wendeplatten Fräser freischalten.
Hat schon jemand Erfahrungen mit Wendeplatten Fräser bei iMaschining?
TOP    
Beitrag 25.02.2021, 12:56 Uhr
Andreas1964
Andreas1964
Level 2 = IndustryArena-Facharbeiter
**
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 14.11.2003
Beiträge: 133

ZITAT(Benker29121968 @ 25.02.2021, 10:50 Uhr) *
unter Optionen kann man bei iMachining Wendeplatten Fräser freischalten.
Hat schon jemand Erfahrungen mit Wendeplatten Fräser bei iMaschining?

Die "Freischaltung" bewirkt nur das Du diesen Werkzeugtyp verwenden kannst, mehr nicht. Da kommen keine speziellen Wege für Wendeplattenfräser raus.

Kann man probieren, wenn die Wendeplatten richtig scharf sind und der Igelfräser viele Platten hat mag das gehen... wenn das Material "weich" ist.

Mit üblichen Fräsern für Edel-/Stahl und in eben selbem macht das nur viel Krach.

VHM-Fräser die für trochiodales Fräsen designed sind haben nicht nur eine unterschiedliche Teilung. Die Dinger sind so geschliffen das sie zum einen einen extrem hohen Zahnvorschub verkraften und zum anderen Vibrationen bei vollen Tiefenzustellung verringern.

Ein Fräser Ø16 ist da noch gut bezahlbar und bei einer Zustellung von 32mm muss man erstmal eine Maschine haben mit der man das iMachning ausreizen kann. Und die Fräser halten wirklich sehr lange.

Ich habe letztens ein extermes Bauteil aus 1.4404 gehabt, in dem hat ein Fräser Ø8 bei 18mm Zustellung Nuten geschruppt, iMachning Level 5. Nach 3 Stunden im Schnitt (!) haben wir ihn dann mal ausgebaut und mit der Lupe angekuckt. Mit bloßem Auge ist der Verschleiß nicht sichtbar!

Das Maximum was ich an unseren Maschinen mal gefahren habe ist Level 7 und dann wird Dir bei einem Fräser Ø16 in Stahl Angst und Bange wenn Du vor der Maschine stehst. :-)

Das ist dann genauso schlimm wie das erste Mal mit einem Wendeplatten-Hochvorschubfräser ein Teil fräsen.

BTW, meiner Erfahrung nach rechnet sich das iMachning Verfahren nicht wenn man Hochvorschubfräser einsetzen kann, eine Wendeplatte ist halt schon sehr günstig im Vergleich zu VHM und max. 3x Nachschleifen.

Andreas.
TOP    
Beitrag 25.02.2021, 18:21 Uhr
nico1991
nico1991
Level 4 = IndustryArena-Meister
****
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 01.11.2012
Beiträge: 509

Guter Beitrag von Andreas, ich kann die Erfahrungen bestätigen. Obwohl wir nicht SolidCam einsetzen sondern Mastercam. Da heißt die "ähnliche" Funktion Dynamic Milling.

Zusammengefasst: Dynamisches Fräsen und Wendeplattenwerkzeuge lohnen sich nicht. Wo viel Material an Werkstücken abgetragen werden muss lohnt sich auch sehr oft eine klassische Strategie mit Hochvorschubwerkzeugen.

Beste Grüße,

Nico
TOP    
Beitrag 26.02.2021, 12:39 Uhr
KaJo86
KaJo86
Level 1 = IndustryArena-Lehrling
*
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 21.08.2017
Beiträge: 29

ZITAT(Benker29121968 @ 25.02.2021, 10:50 Uhr) *
Hallo,
unter Optionen kann man bei iMachining Wendeplatten Fräser freischalten.
Hat schon jemand Erfahrungen mit Wendeplatten Fräser bei iMaschining?


Wie die anderen schon erwähnt haben lohnt das meist nicht.
Wir nutzen das teilweise zur Bearbeitung mit dem "Igel" um die Werkzeugbahnen zu erzeugen.
Die Technologie wird dann aber so verändert das wir unsere üblichen Schnittwerte fahren.
TOP    



1 Besucher lesen dieses Thema (Gäste: 1)
0 Mitglieder: