535.615 aktive Mitglieder*
3.328 Besucher online*
Kostenfrei registrieren
Anmelden Registrieren
SolidCAM GmbH Forum

Renishaw und Solidcam, Kann ein 3d-Taster mit Solidcam zum nachmessen einprogramiert werden?

Beitrag 01.02.2017, 15:29 Uhr
SchneiderGemsa
SchneiderGemsa
Level 1 = IndustryArena-Lehrling
*
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 12.11.2015
Beiträge: 26

Hallo zusammen,
Die Sache ist folgende. Ich musste vor kurzer Zeit eine Passung programieren und fräsen. Alles kein Problem thumbs-up.gif
ich war gerade am nachmessen mit der 3Punkt-Innenmessschraube, da kommt mein Chef zu mir und fragt mich warum ich das so "altmodisch" mache.Es würde auch direckt mit der Maschiene gehen.
Da ich solche Aussagen nicht auf mir sitzen lasse hier nun meine Frage:
Ich arbeite mit eine HAAS VF3, aussgestattet mit einem Renishaw 3D-Taster und einem PC mit Solid Work +Cam.
Kann ich im Cam den 3D-Taster so einprogrammieren das er von selbst die Passung nachmisst und gegebenenfals selbst nachstellt oder mir die Differenz anzeigt?
Vielen Dank im vorraus danke.gif
TOP    
Beitrag 01.02.2017, 15:44 Uhr
nico1991
nico1991
Level 4 = IndustryArena-Meister
****
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 01.11.2012
Beiträge: 496

Jo geht,

ich schreibe dafür aber immer einen manuellen Zyklus. Die Renishaw Zyklen sind ziemlich mächtig. Über Inprozessmessungen in der WZM gab es neulich einen guten Thread, durchforste einfach mal.

Kurz gesagt würde ich es der Maschine nicht 100% allein überlassen. Wenn man seine Maschine kennt und mehr als 100 Teile machen muss, geht das. Wenn du nur 1-3 Teile machen musst, vergiss es. Da brauchst du länger zum programieren als zum Messen
TOP    
Beitrag 01.02.2017, 17:00 Uhr
rke68
rke68
Level 3 = IndustryArena-Techniker
Gruppensymbol
Gruppe: Berater
Mitglied seit: 07.09.2004
Beiträge: 299

Das geht schon aber -

Messen ist ein kostenplichtiges Modul von SolidCAM und der PP muss angepasst werden.

http://www.isolidcam.de/professor/neue-fun...-1-einfuehrung/

TOP    
Beitrag 02.02.2017, 07:46 Uhr
JB_ZZ
JB_ZZ
Level 3 = IndustryArena-Techniker
***
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 29.01.2007
Beiträge: 155

Hmm, ich weiss jetzt nicht was für ne Steuerung so ne Haas Maschine hat...

Ich hab das schon ein paarmal gemacht, allerdings auf einer Sinumerik Steuerung.
Da gibt es den Cycle977, der einem sowas ermöglicht.
Prinzipiell hat es recht gut geklappt, nach ein paar Versuchen, allerding auch verbunden mit Ausschuss.
Um sowas zu machen braucht man kein CAM System, die Maschine sollte das ganze schon mit Bordmitteln hergeben.

Wenn du einmal einen Prozess mit Passung fräsen/ Messen / evtl. Korrigieren fertigprogrammiert hast,
kannst dur dir den ganzen Programmteil als separates NC-Template abspeichern und es in andere Programme dann später einfügen.
Da spart man sich schon mal die ganze erneute tipperei.

Wie nico1991 schon anmerkte, bei kleineren Stückzahlen kann es schon sein, dass du evtl. Ausschuss produzierst.
Da ja beim ersten Schlichtdurchlauf evtl. noch etwas Druck auf den Schneiden ist, kann es passieren, dass beim erneuten
durchlauf die Passung größer wird als erwartet. Diesen Faktor muss man unbedingt berücksichtigen.
Aber über Schnittdruck und seine folgen sind wir ja alle gut informiert ;-)

TOP    
Beitrag 02.02.2017, 08:37 Uhr
Hexogen
Hexogen
Level 7 = IndustryArena-Professor
*******
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 29.09.2004
Beiträge: 1.736

ZITAT(JB_ZZ @ 02.02.2017, 08:46 Uhr) *
Wie nico1991 schon anmerkte, bei kleineren Stückzahlen kann es schon sein, dass du evtl. Ausschuss produzierst.
Da ja beim ersten Schlichtdurchlauf evtl. noch etwas Druck auf den Schneiden ist, kann es passieren, dass beim erneuten
durchlauf die Passung größer wird als erwartet. Diesen Faktor muss man unbedingt berücksichtigen.
Aber über Schnittdruck und seine folgen sind wir ja alle gut informiert ;-)


Gehört zwar nicht hier rein aber trotzdem.

Da machst Du was falsch. Hier musst Du deine Strategie anpassen, dann produzierst Du auch kein Ausschuss.
Bei kleineren Stückzahlen ist die Taktzeit absolut unkritisch.
Somit kannst auch mehrmals im Prozess messen.
Du machst jetzt eine Passung / Fläche oder what ever. Wichtig ist, für den Schlichtgang, die selben Schnittkritärien.
Sprich Aufmaß / Schnittkraft.
1. Schruppen. Werkzeug X
Wechseln zu Werkzeug Y
Schnittdaten bei jedem schnitt gleich / Zustellung Beispiel: 0,02 Ae
2. Vorschlichten Aufmass 0,04mm
3. Messen Aufmass 0,04mm anschließend Werkzeugkorrektur auf die 0,04mm
4. Semischlichten Aufmass 0,02mm
5. Messen Aufmass 0,02mm anschließend Werkzeugkorrektur auf die 0,02mm
6. Schlichten finischmaß

Wichtig ist bei jedem Schnitt die Schnittdaten gleich belassen.
Je nach Toleranz kann man Schritt 2/3 weg lassen und Ae der Toleranz anpassen.
Unter anderem kann sich der Drahlwinkel und der Verjüngungswinkel des Fräsers noch auf die Einstellungen auswirken.
Deswegen würde ich in 2 Schnitten schlichten.

Voraussetzung ist auch ein optimal geeichter Messtaster wink.gif


--------------------
Schaut doch mal rein:
Mein Youtube Kanal


Anwendungen, Zyklen, CAD/CAM





-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
TOP    
Beitrag 02.02.2017, 08:45 Uhr
cnc_tobi
cnc_tobi
Level 3 = IndustryArena-Techniker
***
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 07.02.2015
Beiträge: 242

Das kann man auf der Haas relativ einfach lösen ohne sogar die einzelnen Unterprogramme für den Taster aufzurufen, einfach direkt über den schon fertigen Zyklus für das Nullpunkt setzen in einer Bohrung. Einfach den Taster wie ein normales Werkzeug aufrufen und positionieren dann das Nullpunkt setzen ablaufen lassen und irgendeinen Nullpunkt angeben den man nicht braucht und der Durchmesser der Bohrung wird in der Variablen #188 gespeichert den Wert kann man dann mit einem vorgegebenen Sollwert vergleichen und das Durchmesser offset vom Fräser anpassen.

Man kanns auch schöner lösen und auch sicherer in dem man die einzelnen Unterprogramme aufruft.
G65 P9832 schaltet den Taster an und orientiert die Spindel
G65 P9810 X?? Y?? Z?? F3000 damit kann man den Taster hin fahren wo man ihn braucht und wenn er was auf dem Weg dorthin berührt bleibt die Maschine stehen
G65 P9814 D30. S2 ist das Unterprogramm zum Nullpunkt setzen in einer Bohrung, D ist der Durchmesser und S der Nullpunkt, S2 ist G55 S1 Wäre G54
G65 P9833 damit schaltet man den Taster wieder aus

Der Beitrag wurde von cnc_tobi bearbeitet: 02.02.2017, 08:47 Uhr
TOP    
Beitrag 02.02.2017, 09:28 Uhr
Hexogen
Hexogen
Level 7 = IndustryArena-Professor
*******
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 29.09.2004
Beiträge: 1.736

ZITAT(cnc_tobi @ 02.02.2017, 09:45 Uhr) *
Das kann man auf der Haas relativ einfach lösen ...


Das Problem an der Haas (Fanuc) ist das die Fanuc keine Zyklen wie Siemens anbietet.
Alle Zyklen auf den Steuerungen sind den Maschinenherstellern zu verdanken.
Die bedienen sich auch nur der G31 Funktion.
Oft sind auch nur die nötigsten Zyklen erstellt worden.
Vieles muss man auch selber machen.
Da ist dann eine PP Lösung sinnvoller.
Also nicht das der PP Zyklen befüllt, nein das der Messzyklus von PP geschrieben wir mit G31.
Da ist man deutlich flexibler und auch Zyklen unabhängig.


--------------------
Schaut doch mal rein:
Mein Youtube Kanal


Anwendungen, Zyklen, CAD/CAM





-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
TOP    
Beitrag 02.02.2017, 09:33 Uhr
SchneiderGemsa
SchneiderGemsa
Level 1 = IndustryArena-Lehrling
*
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 12.11.2015
Beiträge: 26

ZITAT(cnc_tobi @ 02.02.2017, 08:45 Uhr) *
der Durchmesser der Bohrung wird in der Variablen #188 gespeichert


Hallo ,
Danke für die vielen Antworten.
Wo finde ich diese Variable #188? Und kann ich sie mir auf meinem Hauptbildschirm anzeigen lassen?
m.f.G. SG
TOP    
Beitrag 02.02.2017, 10:02 Uhr
cnc_tobi
cnc_tobi
Level 3 = IndustryArena-Techniker
***
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 07.02.2015
Beiträge: 242

ZITAT(SchneiderGemsa @ 02.02.2017, 09:33 Uhr) *
Hallo ,
Danke für die vielen Antworten.
Wo finde ich diese Variable #188? Und kann ich sie mir auf meinem Hauptbildschirm anzeigen lassen?
m.f.G. SG


einmal auf "current comands" drücken dann einmal "page down" drücken und dann in der zweiten Spalte durchscrollen

Du kannst dir auch direkt den Wert immer anzeigen lassen in dem Timer&Zähler Fenster, dazu auch wieder auf "current comands" drücken dann auf "Macro Lable 1" dort kannst du was reinschreiben wie z.B. Durchmesser und unten drunter unter "Macro Assign1" die Variable die du angezeigt haben willst also für den Durchmesser 188 eingeben und schon zeigt er das immer im in dem kleinen Fenster unten rechts an.
TOP    
Beitrag 02.02.2017, 11:40 Uhr
SchneiderGemsa
SchneiderGemsa
Level 1 = IndustryArena-Lehrling
*
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 12.11.2015
Beiträge: 26

Vielen Vielen Dank. Hat super geklappt. thumbs-up.gif danke.gif thumbs-up.gif
TOP    



1 Besucher lesen dieses Thema (Gäste: 1)
0 Mitglieder: