556.800 aktive Mitglieder*
2.376 Besucher online*
Kostenfrei registrieren
Anmelden Registrieren
SolidCAM GmbH Forum

Sim.5-Achsen Planflaeche abzeilen mit variablem Winkel

Beitrag 14.06.2022, 12:35 Uhr
AMG_C30
AMG_C30
Level 3 = IndustryArena-Techniker
***
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 04.02.2007
Beiträge: 183

Hallo SolidCAM-Experten,

weiß jemand, wie man einen planen Boden mit einer variablen Winkelanstellung abzeilt.
Im Screenshot steht das Wkz 25° angestellt. Ich möchte an der Stelle aber senkrecht stehen oder nur 5° anstellen und am Ende des Bodens (zum inneren Radius hin) die 25° haben.
Mir gelingt es mit keiner Wkz-Achsenführung das zu erreichen.
Diese Achsensteuerung möchte ich möglichst ohne Kollisionskontrolle hinbekommen.

Wir haben jetzt zusammen mit dem Support mit "geführt von Kurve" gearbeitet. Damit bekommt man das mit Probieren ungefähr hin, aber eben nicht genau von 5 bis 25°. Eine andere Lösung hatte der Support leider auch nicht.

Weiß jemand eine gute und einfache Lösung dafür?

Gruß Uwe
Angehängte Datei(en)
Angehängte Datei  HSS_Planflaeche.JPG ( 60.76KB ) Anzahl der Downloads: 69
 
TOP    
Beitrag 15.06.2022, 06:53 Uhr
nobse77
nobse77
Level 1 = IndustryArena-Lehrling
*
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 08.05.2006
Beiträge: 6

Moin. Also definitiv kein 5x Experte aber ähnliches Ding hatte ich auch schon mal.
Hab es beim Reiter Achsenführung mit Gradueller Führungswinkeländerung hinbekommen.

Gruß und gutes Gelingen
Angehängte Datei  5x.jpg ( 35.19KB ) Anzahl der Downloads: 45


TOP    
Beitrag 15.06.2022, 06:59 Uhr
Andreas1964
Andreas1964
Level 3 = IndustryArena-Techniker
***
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 14.11.2003
Beiträge: 183

Hmm... ist nicht so ganz klar wie Du mit dem Werkzeug rumwackeln willst...

Einfache Lösung ... ich sag mal ja, ob sie gut ist ... biggrin.gif
Angehängte Datei  91372.zip ( 913KB ) Anzahl der Downloads: 21


Andreas.

Der Beitrag wurde von Andreas1964 bearbeitet: 15.06.2022, 07:02 Uhr
TOP    
Beitrag 15.06.2022, 16:23 Uhr
AMG_C30
AMG_C30
Level 3 = IndustryArena-Techniker
***
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 04.02.2007
Beiträge: 183

Hallo Andreas,

vielen Dank erstmal, aber ich muss mit dem Bogen fahren und nicht quer dazu.
Es ist auch kein Vollkreis sondern ca. ein Viertelkreistaschenboden.
Ich fahre jetzt mit zwischen zwei Kurven und Führungelement.

Bei deinem Beispiel muss ich mal probieren, ob ich das mit Projektion Spirale oder benutzerdefiniert hinbekomme.

Gruß Uwe
TOP    
Beitrag 16.06.2022, 05:18 Uhr
Andreas1964
Andreas1964
Level 3 = IndustryArena-Techniker
***
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 14.11.2003
Beiträge: 183

ZITAT(AMG_C30 @ 15.06.2022, 17:23 Uhr) *
vielen Dank erstmal, aber ich muss mit dem Bogen fahren und nicht quer dazu.
Es ist auch kein Vollkreis sondern ca. ein Viertelkreistaschenboden.
Ich fahre jetzt mit zwischen zwei Kurven und Führungelement.

Ich hab keine Idee wie das sein soll, zeig mal Deine Datei, bzw. ein vereinfachtes Beispiel, dann kuck ich mal.

Andreas.
TOP    
Beitrag 16.06.2022, 10:19 Uhr
AMG_C30
AMG_C30
Level 3 = IndustryArena-Techniker
***
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 04.02.2007
Beiträge: 183

Hallo Andreas,

so in etwa, bloß die A-Achsenwinkel (Hermle) möchte ich genau steuern können und nicht immer mit der Führungskurve rumprobieren müssen.
Den Prozess wollte ich auch mit anhängen, die Zip ist aber 150Mb groß geworden und ich weiß nicht warum, bereinigt habe ich alles.

Gruß Uwe
Angehängte Datei(en)
Angehängte Datei  Unbenannt.JPG ( 173.68KB ) Anzahl der Downloads: 39
 
TOP    
Beitrag 16.06.2022, 13:32 Uhr
Andreas1964
Andreas1964
Level 3 = IndustryArena-Techniker
***
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 14.11.2003
Beiträge: 183

ZITAT(AMG_C30 @ 16.06.2022, 11:19 Uhr) *
Den Prozess wollte ich auch mit anhängen, die Zip ist aber 150Mb groß geworden und ich weiß nicht warum, bereinigt habe ich alles.

Hallo Uwe,

das liegt daran das da noch jede Menge temporäre Daten mit gespeichert werden, für Simulation und sonstiges. Uraltes Problem, ich habe mir vor vielen Jahren mal einen VBA Code geschrieben der den Teileordner durchläuft wenn das Teil geöffnet ist und alles überflüssige löscht.

Dateien mit dieser Endung kannst Du immer löschen:
"PPJ", "JPG", "JPEG", "PNG", "STF"

Bei den "GEM" Dateien ist es etwas schwieriger, da muss man vorher via CreateObject("SolidCAM.Automation") ermitteln welche Dateien in Gebrauch sind und welche nicht.

Mein Code löscht mir dann auch gleich noch unbenutzte SolidWorks-Dateien die bei einem Tausch des Referenzteiles übrig bleiben.

Nun ja, also die Werkzeugachse soll immer auf die Mittelachse des Teiles zeigen?

Also für die geschlichtete Fläche macht es nicht wirklich einen Unterschied wie man da fährt und das Gewackel mit dem Werkzeug gibt nur eine höhere Standzeit weil ein größerer Bereich des Radius benutzt wird. Von daher ist es aus meiner Sicht wurscht wie das WZ wackelt, Hauptsache es tut. :-)

Warum möchtest Du unbedingt so fahren?

Ich kuck morgen hier wieder vorbei, wenn Du keine Lösung gefunden hast kuck ich nochmal.

Andreas.
TOP    
Beitrag 16.06.2022, 14:40 Uhr
AMG_C30
AMG_C30
Level 3 = IndustryArena-Techniker
***
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 04.02.2007
Beiträge: 183

Hallo Andreas,

ich fräse nicht, sondern Rolliere und das Werkzeug hat in der Tasche nicht viel Platz (1.Bild).
Ich komme mit der Führungskurve auch irgendwie hin, aber man muss immer mit der Höhe und dem Offset rumprobieren um das richtige Ergebnis zu erhalten.
Einfach die Winkel einstellen und dazwischen interpolieren wäre top.

Gruß Uwe
TOP    
Beitrag 17.06.2022, 06:11 Uhr
Andreas1964
Andreas1964
Level 3 = IndustryArena-Techniker
***
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 14.11.2003
Beiträge: 183

ZITAT(AMG_C30 @ 16.06.2022, 15:40 Uhr) *
Einfach die Winkel einstellen und dazwischen interpolieren wäre top.

Guten Morgen Uwe,

das geht in SolidCAM leider nicht, aber man braucht nur eine einfache Hilfsgeometrie, eine Kipp-Kurve.

In der Mitte der Fläche machen wir eine senkrechte Skizze und erzeugen dort 2 Linien mit den gewünschten Winkeln. Das sind dann die Vektoren wie die Werkzeugachse stehen soll. (Rote Linien)

Diese verlängern wir bis sie sich treffen. An diesem Punkte parallel zur Fläche erzeugen wir eine Ebene/Skizze und erstellen dort in dem Punkt eine Kurve die einen Versatz der Außenkontur (oder Innenkontur) der Flächenkante darstellt. Also in diesem Fall einen Halbkreis mit Mittelpunkt der Rotationsachse des Teils. (Orange)
Angehängte Datei  Unbenannt.png ( 81.87KB ) Anzahl der Downloads: 31


Den 5X-Job machen wir parallel zur Kurve der Flächenkante und wählen unter Achsenführung "geführt von Kurve" und können dann unsere orange Kippkurve wählen.
Angehängte Datei  91372.zip ( 693KB ) Anzahl der Downloads: 4


Im Prinzip hängt der Schaft immer auf der Kippkurve und die Kugel rollt auf der Fläche hin und her. Kuck mal in die Hilfe unter "Geführt von Kurve", da gibt es noch mehr Beispiele wie man das beeinflussen kann.

Alles klar?

Andreas.
TOP    
Beitrag 17.06.2022, 08:53 Uhr
AMG_C30
AMG_C30
Level 3 = IndustryArena-Techniker
***
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 04.02.2007
Beiträge: 183

Hallo Andreas,

VIELEN DANK für deine Ausführungen und dein Beispiel!
Ganz genau die Winkel werden aber hier aber auch nicht gefahren, es beginnt mit 6.09° und endet mit 25.83°.

Nichtsdestotrotz, du steckst ja offensichtlich sehr tief in der Materie SolidCAM.
Machst du auch Coaching in anderen Firmen (gerne per PN)?

Gruß Uwe
TOP    
Beitrag 17.06.2022, 14:41 Uhr
woaldy
woaldy
Level 4 = IndustryArena-Meister
****
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 07.05.2006
Beiträge: 369

Das ganz genau liegt wahrscheinlich an den Randabständen.

Als Standard bei der Technologie "Zwischen Kurven" sind 0.03mm

Wenn dann noch "Vermeide Randprobleme" gewählt ist anstelle von "Folge Ränder" kommt noch 1/2 Zustellung
hinzu die nicht bearbeitet werden. Dementsprechend ändert sich auch Dein Winkel.
Wenn der Winkel für dich funktionsentscheidend ist, musst Du die Randabstände immer weiter verringern (Irgendwann
kommt eine Fehlermeldung, dass der Randabstand nicht kleiner sein darf als die Verkettungstoleranz. Also auch die
verkleinern oder auf Automatik, aber auf 0.00 bekommst Du den Randabstand nicht.
Wenn das Deinen Ansprüchen immer noch nicht genügt musst Du die zwei Startpunkte aus Andreas Hilfsskizze verändern:
Übertrieben jetzt mal die Senkrechte 1mm weiter nach außen, die 25° Schräge 1mm weiter nach innen. Dadurch ändert sich
die resultierende Führungskurve für Deinen Job.

@Andreas1964
Genau so hätte ich es auch gelöst, und so hatte ich den Screenshot von AMG_C30 auch interpretiert. (Nur ohne Deine
ausführliche Erklärung für den Weg)

Viel Glück thumbs-up.gif
woaldy
TOP    
Beitrag 17.06.2022, 15:26 Uhr
AMG_C30
AMG_C30
Level 3 = IndustryArena-Techniker
***
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 04.02.2007
Beiträge: 183

danke.gif
Schade nur, dass der SC-Support das nicht so gut erklären konnte!

Gruß Uwe
TOP    
Beitrag 20.06.2022, 05:33 Uhr
Andreas1964
Andreas1964
Level 3 = IndustryArena-Techniker
***
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 14.11.2003
Beiträge: 183

ZITAT(AMG_C30 @ 17.06.2022, 09:53 Uhr) *
Ganz genau die Winkel werden aber hier aber auch nicht gefahren, es beginnt mit 6.09° und endet mit 25.83°.

Hallo Uwe,

Auch diese Winkel lassen sich "relativ" einfach erklären.

Lassen wir den Fräser mal die ersten 90° fahren und schauen von oben drauf, dann sehen wir das er (in meinem Beispiel) nicht exakt auf dem Rand beginnt, sondern schon mal ein wenig zur Mitte des Teiles zugestellt hat.
Angehängte Datei  a.png ( 28.59KB ) Anzahl der Downloads: 18


Diese Zustellung kommt von a) den eingestellten Randabständen bzw. wie er die Fläche fahren soll und b) von der Rauigkeit im Job. Je nachdem wie man diese Einstellungen verändert variiert diese Zustellung.

Aber selbst wenn wie die Rauigkeit nahe 0 und ihn exakt auf den Rand zwingen wird die erste Zustellung nicht unter 5° gemacht. Das warum kann man sehen wenn man an diesem Punkt von der Seite drauf schaut. Ich habe es in der Skizze mal eingezeichnet, dann wird es klar.
Angehängte Datei  b.png ( 60.86KB ) Anzahl der Downloads: 25


Die Mathematik des Jobs stellt den Fräser erstmal senkrecht auf die Fläche und kippt ihn dann soweit bis die Mittelachse des Fräsers exakt auf die Kipp-Kurve zeigt. Und je nach Größe des Radius des Fräsers bekommt man einen anderen Winkel.
Angehängte Datei  c.PNG ( 31.09KB ) Anzahl der Downloads: 19


Wie man sieht ergibt sich dadurch die Abweichung von 1,09° zur Vorgabe.

Die Frage wäre jetzt ob das sooo wichtig ist. Aus meiner Sicht muss die Kippkurve so platziert werden das der Fräser, bzw. die Aufnahme nicht mit Bauteil / Spannmittel kollidiert. Ich würde an der Stelle ansetzen und mich nicht darauf versteifen das er exakt unter 5° anfangen muss.

Für diesen gegebenen Fall würde ich in die Skizze die Geometrie des Werkeuges (mit Halter) importieren und dann Start-/Endpositionen festlegen wie er stehen soll und dann im Schnittpunkt der Mittelachsen die Kippkurve erzeugen.

Coaching mache ich für SolidCAM nicht, sooo tief stecke ich da nicht drin und für die meisten Fälle muss ich auch erstmal rumfummeln bis ich eine Lösung habe. biggrin.gif

Alles klar?

Andreas.
TOP    
Beitrag 20.06.2022, 09:36 Uhr
AMG_C30
AMG_C30
Level 3 = IndustryArena-Techniker
***
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 04.02.2007
Beiträge: 183

Hallo Andreas,

VIELEN DANK nochmals!

Du hast schon Recht, das ist das Wichtigste:
"Aus meiner Sicht muss die Kippkurve so platziert werden das der Fräser, bzw. die Aufnahme nicht mit Bauteil / Spannmittel kollidiert."

Gruß Uwe
TOP    



1 Besucher lesen dieses Thema (Gäste: 1)
0 Mitglieder: