534.859 aktive Mitglieder*
2.864 Besucher online*
Kostenfrei registrieren
Anmelden Registrieren
SolidCAM GmbH Forum

SolidCAM als "Mitarbeiterersatz"?

Beitrag 02.12.2020, 14:54 Uhr
BLECHEI
BLECHEI
Level 1 = IndustryArena-Lehrling
*
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 02.12.2020
Beiträge: 6

Hallo zusammen,

ich habe auf dem Gebiet SolidCAM keine Erfahrung mich würde aber interessieren ob das SolidCAM als Mitarbeiterersatz dienen kann?

Bedeutet:
- Ich persönlich habe Erfahrung im CNC Programmieren (Heidenhein) ist aber schon 10 Jahre her. Zudem den Zugang zu einem Fräsbearbeitungszentrum DMC 635 V, jedoch mein aktueller Job ist die Konstruktion von Formteilen mittels SolidWorks.

Ist es nun möglich das ich das Fräsbearbeitungszentrum mittels SolidCAM und dem angehängten post Processing zum laufen bekomme ohne das ich an der Maschine programmieren muss?


Danke an euch.

Gruß
TOP    
Beitrag 02.12.2020, 15:21 Uhr
AMG_C30
AMG_C30
Level 2 = IndustryArena-Facharbeiter
**
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 04.02.2007
Beiträge: 143

Hallo,

ja das ist möglich.
Allerdings musst du bedenken, dass je nach dem, wie kompliziert die Teile sind, einiges an Programmierzeit im SolidCAM dazu kommt.

Gruß Uwe
TOP    
Beitrag 03.12.2020, 13:03 Uhr
BLECHEI
BLECHEI
Level 1 = IndustryArena-Lehrling
*
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 02.12.2020
Beiträge: 6

ZITAT(AMG_C30 @ 02.12.2020, 15:21 Uhr) *
Hallo,

ja das ist möglich.
Allerdings musst du bedenken, dass je nach dem, wie kompliziert die Teile sind, einiges an Programmierzeit im SolidCAM dazu kommt.

Gruß Uwe

Okay, aber das hilft mir schon mal weiter. SolidCAM erstellt mir ja dann sozusagen das "grobe" Programm und ich müsste dann mittels post Processing das Programm überprüfen und zur not eingreifen/korrigieren.
TOP    
Beitrag 03.12.2020, 13:28 Uhr
AMG_C30
AMG_C30
Level 2 = IndustryArena-Facharbeiter
**
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 04.02.2007
Beiträge: 143

Wenn dein Postpozessor von einem fähigen Programmierer erstellt wurde, dann ist dein Programm ohne Anpassen an der Maschine lauffähig.
Bei 3-Achs sollte das überhaupt kein Problem sein, bei 5-Achs ist das meist etwas schwieriger.

Es ist aber wichtig, dass auch der CAM-Programmierer sein Handwerk versteht.

Maximale Erfolge!
TOP    
Beitrag 03.12.2020, 15:32 Uhr
SolidCam2010
SolidCam2010
Level 1 = IndustryArena-Lehrling
*
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 18.11.2009
Beiträge: 28

Hallo BLECHEI.

Du kannst ohne Probleme das 5-Achs BAZ 100% extern programmieren. Aber wie AMG_C30 schon schreibt, der Programmieraufwand ist trotz div. SolidCam Module nicht zu unterschätzen. Wir programmieren unser BAZ nur extern, kein einziges Programm an der Maschine, alle Änderungen im SolidCam. Zudem Simulieren wir die NC-Ausgabe über Vericut in einer Maschinensim. Alle Spannmittel und Werkzeuge werden mit simuliert und auf Kollision geprüft. Nach dieser Simul. fällt das Einfahren der Maschine weg, und wir fahren auch Einzelteile mannlos/automatisiert.

Ist schon witzig, wie die Ausbringung sich verändert hat!

Gruß!
TOP    
Beitrag 03.12.2020, 22:06 Uhr
Daniel .
Daniel .
Level 7 = IndustryArena-Professor
*******
Gruppe: Moderator
Mitglied seit: 21.02.2002
Beiträge: 1.448

ZITAT(SolidCam2010 @ 03.12.2020, 15:32 Uhr) *
Hallo BLECHEI.

Du kannst ohne Probleme das 5-Achs BAZ 100% extern programmieren. Aber wie AMG_C30 schon schreibt, der Programmieraufwand ist trotz div. SolidCam Module nicht zu unterschätzen. Wir programmieren unser BAZ nur extern, kein einziges Programm an der Maschine, alle Änderungen im SolidCam. Zudem Simulieren wir die NC-Ausgabe über Vericut in einer Maschinensim. Alle Spannmittel und Werkzeuge werden mit simuliert und auf Kollision geprüft. Nach dieser Simul. fällt das Einfahren der Maschine weg, und wir fahren auch Einzelteile mannlos/automatisiert.

Ist schon witzig, wie die Ausbringung sich verändert hat!

Gruß!


Da würde ich gerne noch hinkommen, allerdings ist der Aufwand dahin nicht zu unterschätzen. Bei uns hakt es hier und da noch. Von deiner beschrieben Prozessstabilität träumen wir leider noch.
Darf ich mal fragen wie lange das bei euch gedauert hat bis ihr dahin gekommen seit?
Wie verhält sich denn der grundsätzliche Aufwand in der Programmierung in Solidcam im Bezug zur Laufzeit auf der Maschine bei euch?
Vericut kostet ja auch noch eine nicht unerhebliche Stange Geld, lohnt das gegenüber der normalen Maschinensimulation in Solidcam?


--------------------
Gruß Daniel
_____________________________________________

TOP    
Beitrag 04.12.2020, 10:18 Uhr
SolidCam2010
SolidCam2010
Level 1 = IndustryArena-Lehrling
*
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 18.11.2009
Beiträge: 28

ZITAT(Daniel . @ 03.12.2020, 23:06 Uhr) *
Da würde ich gerne noch hinkommen, allerdings ist der Aufwand dahin nicht zu unterschätzen. Bei uns hakt es hier und da noch. Von deiner beschrieben Prozessstabilität träumen wir leider noch.
Darf ich mal fragen wie lange das bei euch gedauert hat bis ihr dahin gekommen seit?
Wie verhält sich denn der grundsätzliche Aufwand in der Programmierung in Solidcam im Bezug zur Laufzeit auf der Maschine bei euch?
Vericut kostet ja auch noch eine nicht unerhebliche Stange Geld, lohnt das gegenüber der normalen Maschinensimulation in Solidcam?


Moin Daniel.

Die Vorbereitung des gesamten Projektes hat ca. 6-7 Monate gedauert. Wir haben eine Hermle C42 mit Zusatzmagazin (Insgesamt 232 im direktem Zugriff) und HS Flex Palettemwechseler mit 19 Plätzen geordert. Zur Verfügung stehen ca.130 Standardwerkzeuge die 1:1 im SolidCam angelegt sind. Zusätzlich div. standardisierte Paletten mit Spannmittel, die auch 1:1 im SolidWorks angelegt sind, und zur Programmierung und Simulation zur Verfügung stehen. Nach der Vorbereitungsphase der Werkzeuge/Spannmittel/PP SolidCam/Vericut und IBN der Maschine haben wir nur ca. 2 Monate gebraucht, um den Prozess stabil im Griff zu bekommen, stetige kleine Verbesserungen folgten/folgen natürlich. Vericut ist aus meiner Sicht für eine mannlose Einzelteilfertigung bzw. Einfahren unumgänglich, da alle Bewegungen der Maschine auf der IST-NC-Code-Basic simuliert wird. Zum Beispiel die Werkzeugwechsel, das An- und Abfahren zwischen den Jobs usw. werden in der SolidCam MaschSim (welche wir auch haben) nicht simuliert, nicht zu vergessen, wenn mal tatsächlich ein Bug im PP ist, und die NC-Ausgabe nicht der SC-Simulaion entspricht (Ist aber sehr selten der Fall, kann aber vor kommen)

Wir programmieren mit 2 Leuten pro Schicht in 2 Schichten (4x Programmierer), ausschließlich diese Maschine, und produzieren dadurch nahezu 24/7.

Sitzt aber auch eine ganze Mänge Gehirnschmalz drin biggrin.gif

Beste Grüße aus Heek!
TOP    
Beitrag 04.12.2020, 15:34 Uhr
Daniel .
Daniel .
Level 7 = IndustryArena-Professor
*******
Gruppe: Moderator
Mitglied seit: 21.02.2002
Beiträge: 1.448

Bei den Werkzeugen sind wir glaub ich da identisch. Wie bei euch. Nur das wir zudem 3 Standard Bibliotheken für unterschiedliche Werkstoffgruppen haben. (Da macht die Daten Pflege Spaß)
Bin gespannt wann die seit langem
angekündigte Änderung der Werkzeugbibliotheken kommt die das verinnerlichen soll.
Bei den Spannzeugen sieht es noch nicht so gut aus, da müssen wir sicherlich noch standardisieren.
Wie läuft denn z.B. die Kommunikation zwischen Programmierung und dem Mann an der Maschine der Aufspannt? Hier meine ich haben wir auch noch gehörig Bedarf nach oben...


--------------------
Gruß Daniel
_____________________________________________

TOP    
Beitrag 04.12.2020, 15:58 Uhr
faenger
faenger
Level 4 = IndustryArena-Meister
****
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 11.06.2014
Beiträge: 527

Hi.

Klinke mich mal kurz hier ein.

@Daniel, wir hatten uns vor geraumer Zeit auch für Solidcam interessiert. Zu deinem Thema Doku für den Bediener, seinerzeit wurde uns von Solidcam der Solidcam Viewer empfohlen. Hier kann der Bediener 1:1 das Solidcam Programm sehen und Simulieren. Wenn du auf Vericut arbeiten magst wie @SolidCam2010 dann gibt es von Vericut ebenfalls einen Viewer für die Simulation.

Zur Werkzeugverwaltung, da Solidcam ja immer noch wie schon vor 10 Jahren als ich damit schaffen durfte auf diesen verschiedenen Bibliotheken oder XML Dateien rum hängt, entweder eine externe Bibliothek wie Zoller,TDM, Wintool etc. oder mal bei YouTube Solidcam2021 eingeben. Da gibt es eine Vorführung der Werkzeugverwaltung in 2021. ich fand die ganz gut, aber mach dir besser selbst ein Bild. Hat sich schon was getan denke ich!
TOP    
Beitrag 04.12.2020, 20:31 Uhr
Daniel .
Daniel .
Level 7 = IndustryArena-Professor
*******
Gruppe: Moderator
Mitglied seit: 21.02.2002
Beiträge: 1.448

@Solidcam2010:

...was mir beim 2.lesen und drüber nachdenken noch so aufgefallen ist.
4 Programmierer für 24/7 Laufzeit der Maschine bedeutet das ein Programmierer rechnerisch 42h Laufzeit erzeugt in einer 35-40h Woche.
Programmiert ihr nur den Hobel oder habt ihr noch andere Aufgaben?



--------------------
Gruß Daniel
_____________________________________________

TOP    
Beitrag 05.12.2020, 02:10 Uhr
KaJo86
KaJo86
Level 1 = IndustryArena-Lehrling
*
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 21.08.2017
Beiträge: 28

ZITAT(SolidCam2010 @ 04.12.2020, 11:18 Uhr) *
Moin Daniel.

Die Vorbereitung des gesamten Projektes hat ca. 6-7 Monate gedauert. Wir haben eine Hermle C42 mit Zusatzmagazin (Insgesamt 232 im direktem Zugriff) und HS Flex Palettemwechseler mit 19 Plätzen geordert. Zur Verfügung stehen ca.130 Standardwerkzeuge die 1:1 im SolidCam angelegt sind. Zusätzlich div. standardisierte Paletten mit Spannmittel, die auch 1:1 im SolidWorks angelegt sind, und zur Programmierung und Simulation zur Verfügung stehen. Nach der Vorbereitungsphase der Werkzeuge/Spannmittel/PP SolidCam/Vericut und IBN der Maschine haben wir nur ca. 2 Monate gebraucht, um den Prozess stabil im Griff zu bekommen, stetige kleine Verbesserungen folgten/folgen natürlich. Vericut ist aus meiner Sicht für eine mannlose Einzelteilfertigung bzw. Einfahren unumgänglich, da alle Bewegungen der Maschine auf der IST-NC-Code-Basic simuliert wird. Zum Beispiel die Werkzeugwechsel, das An- und Abfahren zwischen den Jobs usw. werden in der SolidCam MaschSim (welche wir auch haben) nicht simuliert, nicht zu vergessen, wenn mal tatsächlich ein Bug im PP ist, und die NC-Ausgabe nicht der SC-Simulaion entspricht (Ist aber sehr selten der Fall, kann aber vor kommen)

Wir programmieren mit 2 Leuten pro Schicht in 2 Schichten (4x Programmierer), ausschließlich diese Maschine, und produzieren dadurch nahezu 24/7.

Sitzt aber auch eine ganze Mänge Gehirnschmalz drin biggrin.gif

Beste Grüße aus Heek!



Wenn du ein fähigen Programmierer für den PP hast kannst du dir Vericut sparen und
Eine Simulationsdatei die den NC Code 1 zu 1 wieder gibt erzeugen und im SolidCAM laufen lassen.
Wenn man es richtig übertreiben will kann man auch den Werkzeugwechsel komplett Simulieren.
TOP    
Beitrag 05.12.2020, 10:44 Uhr
Sokke_CAM
Sokke_CAM
Level 1 = IndustryArena-Lehrling
*
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 28.10.2020
Beiträge: 21

ZITAT(KaJo86 @ 05.12.2020, 02:10 Uhr) *
Wenn du ein fähigen Programmierer für den PP hast kannst du dir Vericut sparen und
Eine Simulationsdatei die den NC Code 1 zu 1 wieder gibt erzeugen und im SolidCAM laufen lassen.
Wenn man es richtig übertreiben will kann man auch den Werkzeugwechsel komplett Simulieren.


Vericut liest die PLC vor Ort aus und speist damit die VM.

Das macht kein CAM Hersteller der Welt.

Bei der Maschinen-, Steuerungs- und Konfigurationsvielfalt ist das mit dem "fähigen PP Entwickler" wirklich relativ.


--------------------
~Sokke
TOP    
Beitrag 06.12.2020, 16:05 Uhr
BLECHEI
BLECHEI
Level 1 = IndustryArena-Lehrling
*
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 02.12.2020
Beiträge: 6

Da ich nun am Anfang meiner SoldiCAM Karriere stehe habe ich gleich eine hoffentlich einfach Frage für die erfahrenen Programmierer hier.

Kurz und knapp: Die "SoldiCAM Settings" fehlen bei mir, ich habe über unser Geschäft die SolidWorks Professional Version sowie CAM Version erhalten. Hab ich irgendwas falsch installiert?

Der Beitrag wurde von BLECHEI bearbeitet: 06.12.2020, 16:06 Uhr
Angehängte Datei(en)
Angehängte Datei  SOLIDCAM_settings.jpg ( 102.15KB ) Anzahl der Downloads: 60
 
TOP    
Beitrag 06.12.2020, 17:46 Uhr
KaJo86
KaJo86
Level 1 = IndustryArena-Lehrling
*
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 21.08.2017
Beiträge: 28

Solidworks CAM ist nicht SolidCAM...
TOP    
Beitrag 06.12.2020, 19:02 Uhr
BLECHEI
BLECHEI
Level 1 = IndustryArena-Lehrling
*
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 02.12.2020
Beiträge: 6

ZITAT(KaJo86 @ 06.12.2020, 17:46 Uhr) *
Solidworks CAM ist nicht SolidCAM...


MAAAAAN smile.gif Dann erst mal mit dem Chef sprechen.... Anfänger smile.gif
TOP    
Beitrag 08.12.2020, 06:42 Uhr
SolidCam2010
SolidCam2010
Level 1 = IndustryArena-Lehrling
*
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 18.11.2009
Beiträge: 28

ZITAT(Daniel . @ 04.12.2020, 21:31 Uhr) *
@Solidcam2010:

...was mir beim 2.lesen und drüber nachdenken noch so aufgefallen ist.
4 Programmierer für 24/7 Laufzeit der Maschine bedeutet das ein Programmierer rechnerisch 42h Laufzeit erzeugt in einer 35-40h Woche.
Programmiert ihr nur den Hobel oder habt ihr noch andere Aufgaben?


Moin Daniel.

Die Programmierer bestücken die Maschine auch, und rüsten die Paletten und Sonderwerkzeuge selber vor. Zusätzlich werden 3 Standalone Maschinen programmiert. Vorteil ist, dass Sie selber sehr nah dran sind,und auch selber merken wenn es noch Verbesserungspotenzial bzw. Probleme gibt.

Die Prodoktiviät der Maschine beträgt über 90%, gemessen an Maschine EIN zu Satzlauf, kann man kaum glauben ist aber so biggrin.gif
TOP    
Beitrag 08.12.2020, 06:53 Uhr
SolidCam2010
SolidCam2010
Level 1 = IndustryArena-Lehrling
*
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 18.11.2009
Beiträge: 28

ZITAT(Daniel . @ 04.12.2020, 16:34 Uhr) *
Bei den Werkzeugen sind wir glaub ich da identisch. Wie bei euch. Nur das wir zudem 3 Standard Bibliotheken für unterschiedliche Werkstoffgruppen haben. (Da macht die Daten Pflege Spaß)
Bin gespannt wann die seit langem
angekündigte Änderung der Werkzeugbibliotheken kommt die das verinnerlichen soll.
Bei den Spannzeugen sieht es noch nicht so gut aus, da müssen wir sicherlich noch standardisieren.
Wie läuft denn z.B. die Kommunikation zwischen Programmierung und dem Mann an der Maschine der Aufspannt? Hier meine ich haben wir auch noch gehörig Bedarf nach oben...


SolidCam bietet auch ein Werkzeugdatenblatt. Fande ich für uns nicht Zielführend, da 95% der Werkzeuge nicht gerüstet werden müssen. Wir haben ein eigenen Aufspannplan entwickelt, in dem die Aufspannung mit allen Infos wie Spannmittel, Position des Rohteils im Spannmittel, Spannkraft, Sonderwerkzeuge usw. beschrieben sind. Wir fahren alle Bauteil in der 5-Seitenbearbeitung ohne NP-Tasten, da der Grundnullpunkt des Bauteils immer mit übergeben wird, daher ist die korrekte Ausspannung sehr wichtig.
TOP    
Beitrag 08.12.2020, 07:21 Uhr
Daniel .
Daniel .
Level 7 = IndustryArena-Professor
*******
Gruppe: Moderator
Mitglied seit: 21.02.2002
Beiträge: 1.448

ZITAT(SolidCam2010 @ 08.12.2020, 06:42 Uhr) *
Moin Daniel.

Die Programmierer bestücken die Maschine auch, und rüsten die Paletten und Sonderwerkzeuge selber vor. Zusätzlich werden 3 Standalone Maschinen programmiert. Vorteil ist, dass Sie selber sehr nah dran sind,und auch selber merken wenn es noch Verbesserungspotenzial bzw. Probleme gibt.

Die Prodoktiviät der Maschine beträgt über 90%, gemessen an Maschine EIN zu Satzlauf, kann man kaum glauben ist aber so biggrin.gif


Das hört sich ja dann ganz anders an. ???? Dann besteht bei mir ja noch Hoffnung das wir das irgendwann auch hinbekommen....


--------------------
Gruß Daniel
_____________________________________________

TOP    
Beitrag 08.12.2020, 20:35 Uhr
Koschi
Koschi
Level 1 = IndustryArena-Lehrling
*
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 17.03.2015
Beiträge: 13

Wem Vericut zu teuer ist
https://www.heidenhain.de/de_DE/service/ser...taler-zwilling/
TOP    
Beitrag 12.12.2020, 12:35 Uhr
BLECHEI
BLECHEI
Level 1 = IndustryArena-Lehrling
*
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 02.12.2020
Beiträge: 6

Mahlzeit zusammen,

nachdem ich nun die ersten Erfahrungen mit SolidCAM sammeln konnte und auch das erste Teil auf einer vorinstallierten Maschine (DMU60 mit Heidenhain Steuerung) erstellt und Simuliert habe, stellt sich für mich die Frage wie ich meine eigene Maschine in den PP bekomme.

Bei uns steht eine DMC 635-V mit Heidenhain Steuerung.
Was wird den alles benötigt, damit ich diese Maschine im PP von SolidCAM wiederfinde?

Hab Ihr vielleicht ein hilfreiches Handbuch (Tutorial wo man sich sowas schritt für schritt aneignen kann)?


Danke schon mal an alles!


Gruß,
Blechei



TOP    
Beitrag 12.12.2020, 12:38 Uhr
faenger
faenger
Level 4 = IndustryArena-Meister
****
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 11.06.2014
Beiträge: 527

Mahlzeit.

Am besten beim Solidcam Support anrufen. Die können dir die Maschine und den PP erstellen. Für die Simulation müsstest du von DMG ein Modell deiner Maschine anfordern.

Gruß
TOP    
Beitrag 12.12.2020, 14:22 Uhr
schwindl
schwindl
Level 7 = IndustryArena-Professor
*******
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 18.09.2008
Beiträge: 1.995

Was hast du denn für eine Heidenhain Steuerung und welchen Software stand?
Oft reicht es vollkommen aus, wenn man DEN Programmierplatz von HEIDENHAIN verwendet, hier hat man auch eine Maschine Simulation, ab nächstes Jahr auch mit Spannmittel.


--------------------
Gruß
Schwindl
TOP    
Beitrag 12.12.2020, 18:01 Uhr
BLECHEI
BLECHEI
Level 1 = IndustryArena-Lehrling
*
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 02.12.2020
Beiträge: 6

ZITAT(schwindl @ 12.12.2020, 14:22 Uhr) *
Was hast du denn für eine Heidenhain Steuerung und welchen Software stand?
Oft reicht es vollkommen aus, wenn man DEN Programmierplatz von HEIDENHAIN verwendet, hier hat man auch eine Maschine Simulation, ab nächstes Jahr auch mit Spannmittel.


Hallo Schwindl,

es handelt sich um eine Heidenhain iTNC 530 Steuerung (Softwarestand ist mir noch unbekannt)
TOP    
Beitrag 07.01.2021, 11:08 Uhr
Andreas1964
Andreas1964
Level 2 = IndustryArena-Facharbeiter
**
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 14.11.2003
Beiträge: 125

ZITAT(BLECHEI @ 12.12.2020, 12:35 Uhr) *
nachdem ich nun die ersten Erfahrungen mit SolidCAM sammeln konnte und auch das erste Teil auf einer vorinstallierten Maschine (DMU60 mit Heidenhain Steuerung) erstellt und Simuliert habe, stellt sich für mich die Frage wie ich meine eigene Maschine in den PP bekomme.

Tutorials kannst Du in Sachen PP abhaken, es gibt eine Hilfedatei mit spärlichen Infos, das war es.
"C:\Program Files\SolidCAM2020\Documentation\Gpptool.chm"

Wenn man wirklich gute Programmierkenntnisse in anderen Sprachen hat und sich das wirklich antun will, dann ist es ratsam sich einen OFFENEN PP für die erste Maschine zu kaufen. Und den dann auch vor Ort mit Abnahmeteil anzupassen. Selbstbau von 0 auf 5-Achsen kollisionsfrei wird nix, das ist zu schwierig, auch wenn man "richtig was auf der Pfanne" hat.

Die sonst üblichen PP sind verschlüsselt, da kommt man nicht an den Quelltext dran. Bei einem offenen PP kann man hinterher selber Änderungen machen... ist ein wenig Krampf bis man sowas bekommt.

Auf Basis dieses PP kann man sich dann ähnliche Maschinen ableiten, bzw. mit Konfigurationen diese in diesen einen PP einbauen. Das ist komplex, ja, ich habe quasi nur einen PP und benutze diesen für ALLE Fräsmaschinen von 3 bis 5 Achsen.

Der Vorteil ist das man eine "PP"-Technologie die man auf einer Maschine entwickelt hat dann automatisch auf allen Maschinen zur Verfügung stehen, man muss dann nur die NC-Syntax ggf. für andere Steuerungen umsetzen. Teile mehrfach aufspannen / Unterprogramme für jedes WZ sind z.B. so Fälle.

Andreas.
TOP    



1 Besucher lesen dieses Thema (Gäste: 1)
0 Mitglieder: