530.011 aktive Mitglieder*
2.541 Besucher online*
Kostenfrei registrieren
Anmelden Registrieren
SolidCAM GmbH Forum

Steuerung??

Beitrag 03.03.2018, 11:02 Uhr
Ahnungsloser335
Ahnungsloser335
Level 1 = IndustryArena-Lehrling
*
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 02.12.2015
Beiträge: 24

Hallo Leute,
wir sind dabei uns Gedanken über eine neue Maschine zu machen. Wir möchten die Maschine erstmal über Solidcam programmieren und die NC Programme ablaufen lassen. Später soll der Mitarbeiter dann auf Schulung geschickt werden um die Programme direkt an der Maschine zu erstellen.
Es soll eine ganz normale 3-Achs Fräsmaschine werden mit der Option auf spätere Erweiterung einer 4. oder 5.Achse. Wir haben uns jetzt die Haas VF2 EU angesehen. Ist preislich sehr interessant. Wir haben aber auch eine Drehmaschine DMG mit Siemens 840D Steuerung. Die Programmerstellung geht hier sehr schnell und die Werkzeugverwaltung ist auch komfortabel.

Zu welcher Steuerung würde ihr tendieren? Die Haas konnte ich mir auf der Messe nur 5min anschauen. Aber auf der Messe ist ja alles super und läuft ohne Probleme. Die Siemens haben wir im Haus und die stürzt ab und zu ab, aber das ist kein Problem da die Programmierung ganz gut ist. Zumindest im Drehen. Auch die Simulation ist hier sehr gut. Nutzt unser Dreher nur noch. Ich hoffe im Fräsen ist das genauso.

Also bitte um eure Kommentare und Anregungen.
TOP    
Beitrag 03.03.2018, 11:33 Uhr
cnc_tobi
cnc_tobi
Level 3 = IndustryArena-Techniker
***
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 07.02.2015
Beiträge: 240

Handprogrammieren und Haas gehen nicht gut zusammen weil die Haas Steuerung außer Bohrzyklen nicht viel mehr kann, wenn du sowieso schon Solid CAM hast dann würde ich die Programme nie an der Steuerung machen das kostet zu viel Zeit außer vielleicht du musst nur ein Loch bohren.
TOP    
Beitrag 03.03.2018, 13:39 Uhr
Gramatak
Gramatak
Level 3 = IndustryArena-Techniker
***
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 10.03.2013
Beiträge: 278

Für das CAM ist die NC-Steuerung eigentlich vollkommen egal, daher wäre hier der Faktor nur die Programmierung an der Maschine. Und da ist alles was nicht wie Shopmill oder Maps aufgebaut ist, sprich eine komplette Programmieroberfläche komplett ohne NC-Code, veraltet.

Daher sind alle DIN Unterstützenden Programmiermethoden oder auch Heidenhain für mich persönlich keine Option. Viel zu umständlich. Shopmill von Siemens ist gut und leicht verständlich. Aber Maps von Mori Seiki ist dabei nochmals viel besser da man viel mehr möglichkeiten hat (z.b. Abzeilen von Radien) dies hat eine Sinumerik nicht (zumindest nicht unsere neue Maschine mit 840D Slimline).

Ob Maps überhaupt noch verfügbar ist weiß ich nicht, kenne die Version 3 von einer Maschine von 2008 und 2013 rum gabs es die Version 4.

Das sind die Steuerungen welche mir bekannt sind.


Ps.: das Thema wäre in einem allgemeinen Steuerungsforum bestimmt besser aufgehoben, da es wie gesagt dem CAM relativ egal ist.

pps: eine Haas würde ich so oder so nicht kaufen da ich diese "ein Handrad für alles" bedienung aus Bediener sicht totaler Schrott ist. Man hat keinen 100% anschlag und die Funktionen müssen immer umschaltet werden. Eine Steuerung mit festen getrennten Reglern für Eilgang und Vorschub sind SEHR viel Bedienerfreundlicher.

ppps: Optionale Achsen vorallem die 5. würde ich auch nicht empfehlen da man dadurch den Bearbeitungsraum EXTREM einschränkt und kaum Platz hat. Lieber gleich eine richtige 5 Achs.

Der Beitrag wurde von Gramatak bearbeitet: 03.03.2018, 13:46 Uhr
TOP    
Beitrag 04.03.2018, 11:20 Uhr
Ahnungsloser335
Ahnungsloser335
Level 1 = IndustryArena-Lehrling
*
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 02.12.2015
Beiträge: 24

Hallo,
danke für eure Gedanken. Bin auch der gleichen Meinung das die Programmierung am PC schneller geht als an der Maschine.
Habe aber aktuell das Problem das die gefrästen Passungen nicht stimmen und die Maschine nicht interessiert was ich für einen Radiuskorrekturwert eingebe. Die jetzige Maschine ist von der Steuerung aus dem Jahr 2000. Hier müßte ich zuviel tricksen und auch Werte aufschreiben.

Aus diesem Grund -> Neue Maschine.

Mir schwebt auch eine 5 Achs Maschine vor. Am liebsten eine DMG DMU50 mit Siemens 840D. Aber leider sieht das mein Banker anders. Solange er im dicken SUV fahren kann und ich im kleinen FIAT ist er entspannter.

Das mit der Haas Steuerung hat mich auf der Messe auch schon gewundert, das der Techniker ein Fenster aufgemacht hat wo du grafisch die Daten einer Tasche eingeben musstest und anschließend ein Fenster mit G-Code aufging. Er hat dann irgendwas davon erzählt, das du die Code Stücke dann in einem anderen Fenster zusammenbauen könntest.

Werde hier vielleicht nochmals mit dem Händler sprechen.
TOP    
Beitrag 04.03.2018, 13:05 Uhr
cnc_tobi
cnc_tobi
Level 3 = IndustryArena-Techniker
***
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 07.02.2015
Beiträge: 240

ZITAT(Ahnungsloser335 @ 04.03.2018, 11:20 Uhr) *
Das mit der Haas Steuerung hat mich auf der Messe auch schon gewundert, das der Techniker ein Fenster aufgemacht hat wo du grafisch die Daten einer Tasche eingeben musstest und anschließend ein Fenster mit G-Code aufging. Er hat dann irgendwas davon erzählt, das du die Code Stücke dann in einem anderen Fenster zusammenbauen könntest.

Werde hier vielleicht nochmals mit dem Händler sprechen.


Als ich vor 4 Jahren meine Haas gekauft hab hat das der der die 2 Tages Schulung gemacht hat auch zu mir gesagt, dass die Programmierung an der Steuerung sehr vernachlässigt wurde und es gab wohl mal einen Versuch sowas wie Shopmill oder manual guide i wie auf der Fanuc einzuführen auch mit DXF Import und auch mit programmieren während die Maschine läuft aber das wurde alles wieder mit den neueren Software Versionen raus genommen. Auch die neue next gen Steuerung dies jetzt bei allen neuen Haas dazu gibt kann in der Richtung an der Maschine programmieren nicht mehr wie die alte die ich noch hab.

Der Beitrag wurde von cnc_tobi bearbeitet: 04.03.2018, 13:06 Uhr
TOP    



1 Besucher lesen dieses Thema (Gäste: 1)
0 Mitglieder: