501.742 aktive Mitglieder
6.713 Besucher online
Kostenfrei registrieren
Einloggen Registrieren
Der Spindeldoctor - Banner
Der Spindeldoctor Forum

Gelegentliche Spindelgräusche

Beitrag 13.04.2013, 14:16 Uhr
Darkobert
Darkobert
Level 2 = IndustryArena-Facharbeiter
**
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 13.04.2013
Beiträge: 99

Hallo!

Ich habe recht ungewöhnliche Geräusche an meiner Fräsmaschine.

Also folgende Situation: Die Frässpindel entwickelt manchmal ein starkes "brummen" bei bestimmten Drehzahlen. Ändert man die Drehzahl verschwindet das Geräusch komplett, geht man dann wieder auf die alte Drehzahl zurück, ist es wieder da.
hier zwei Beispiele: Maschine brummt bei 2000/min-3000/min, bei 1000/min ist es weg und bei 4000/min auch weg. Maschine brummt bei 10000/min-12000/min, bei 9000/min ist es weg und bei 13000/min auch weg. Manchmal hilft ein Werkzeugwechsel, dann verschwindet es komplett. Es tritt mit und ohne Werkzeug in der Spindel auf
Die Spindel lässt sich aber immer noch leicht mit der Hand drehen, daher denke ich nicht das es ein Lagerschaden ist. Die Spindel hat, wenn das Geräusch da ist keine erhöhte Leistungsaufnahme und Temperturentwicklung und keine Vibrationen laut Vibrationsmonitor. Es hat auch keine Auswirkung aufs Fräsbild.
Zu den Vibrationen nochmal, wenns brummt, wackelt dei ganze Maschine besonders die Spindelgehäuseabdeckung,es zeigt aber nichts an der Spindel an. Das ganze tritt so ca. 3-6 mal am Tag auf, aber manchmal auch garnicht.

Zur Maschine: DMC 835V, 14000 Kesslerspindel, Sk40 mit IKZ. Heidenhain Steuerung, 4 Jahre alt

Das Beste jetzt! Spindel hat erst 80 Betriebsstunden(erste hat auch nur 3200h gehalten, dann Lagerschaden, ohne Crash). Es ist eine von Deckel bezogene und eingebaute Austauschspindel! Es hat seit dem Tausch auch keinen Crash gegeben.

Ich habe bereits kontackt zu Deckel auf genommen, Die haben keine Ahnung was es ist und wollen nichts unternehmen bis die Probleme Dauerhaft vorhanden sind.

vielleicht hat ja einer von euch ne Ahnung was das ist?!

Grüße
TOP    
Beitrag 13.04.2013, 15:19 Uhr
hac4black
hac4black
Level 3 = IndustryArena-Techniker
***
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 10.11.2009
Beiträge: 163

Servus,

kann sein das dein Brummen vom Motor und nicht von der Spindel kommt.
Kann sein muss aber nicht.

Hatten wir bei einer von unseren Maschinen auch mal.
Da saß der Motordirekt über der Spindel. (Famup) Durch eine Undichte Drehdurchführung lief immer bei IKZ
Emulsion schön in den Motor rein.
Das hat natürlich die Motorlager extrem gefreut : danke.gif

Schönes Wochenende noch.

TOP    
Beitrag 14.04.2013, 07:43 Uhr
Boern
Boern
Level 7 = IndustryArena-Professor
*******
Gruppe: Moderator
Mitglied seit: 27.11.2004
Beiträge: 2.371

Hallo,

wir hatten vor kurzem ein ähnliches Problem,

Bei uns war die Drehdurchführung unrund mit gelaufen, die hat dann Schwingen angefangen und ergab diese Geräusche (Neu Spindel Null Stunden)
Kessler Spindel 14000 U/min. Der Fehler lag aber am Montuer der hatte das schlicht weg vergessen einzustellen. Montoeur kam dann wieder und Geräusche waren weg. Maschine DMG DMC-60H

Das Problem ist einfach die Spindel ist top mit Zertifikat Rundlauf bla bla bla, die Drehdurchführung ist aber ein extra Teil, muß also über 4 Madenschrauben im Rundlauf mit eingestellt werden beim Tausch des Teils ab und wieder anschrauben wwaren das 0,04 mm nach erneutem Service Einsatz unter 0,01mm.

Spindel unbedingt stehen lassen und sofort den Service informieren, du hast ja eine Garantie auf die Spindel, also sollte das vom Service auch übernommen werden.

Gruß Boern


--------------------

Das dringendste Problem der Technologie von heute ist nicht mehr die Befriedigung von Grundbedürfnissen und uralten Wünschen der Menschen, sondern die Beseitigung von Übeln und Schäden, welche uns die Technologie von gestern hinterlassen hat.


Dennis Gabor (1900-79), ungar.-brit. Physiker, Entwickler der Holographie, 1971 Nobelpr.
TOP    



1 Besucher lesen dieses Thema (Gäste: 1)
0 Mitglieder: