500.812 aktive Mitglieder
6.224 Besucher online
Kostenfrei registrieren
Einloggen Registrieren
Tebis Forum

Die CAD/CAM Experten

HSC Programmierung von tebis zu heidenhain 530, Einstellungen OBF-Fräsen an Außenhautwerkzeugen

Beitrag 08.11.2017, 03:51 Uhr
kukaalex
kukaalex
Level 1 = IndustryArena-Lehrling
*
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 13.03.2012
Beiträge: 7

Hey, und hier meine 2. Frage des heutigen Tages smile.gif , wir haben große Probleme bei der Fertigung von Außenhautteilen an unserer Maschine für Formen im Werkzeugbau. Es bilden sich teilweise Muster oder Facetten auf der geschlichteten Fläche. Programmieren tun wir mit tebis und aufgrund einer Heidenhainempfehlung mit einen Sehnenfehler non 0,02mm im Tebis, weitere Einstellungen sind: optimiert asynchron (Zeilenabstand 0,38mm bei einer 16er Kugel), Punkteversatz von 0,38mm und Maximalabstand von 0,76mm (das doppelte wie die Zustellung). Auf der Heidenhain benutzen wir den Zyklus 332 (Arbeitsweise: genau , Toleranz von 0,02mm und HSC Mode:0) Vielleicht hat ja jemand noch mehr Erfahrung damit und kann mir helfen.
TOP    
Beitrag 08.11.2017, 07:11 Uhr
TJQ
TJQ
Level 2 = IndustryArena-Facharbeiter
**
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 11.07.2013
Beiträge: 118

ZITAT(kukaalex @ 08.11.2017, 03:51 Uhr) *
Hey, und hier meine 2. Frage des heutigen Tages smile.gif ,
wir haben große Probleme bei der Fertigung von Außenhautteilen an unserer Maschine für Formen im Werkzeugbau.
Es bilden sich teilweise Muster oder Facetten auf der geschlichteten Fläche.

Programmieren tun wir mit tebis und aufgrund einer Heidenhainempfehlung mit einen Sehnenfehler non 0,02mm im Tebis,
weitere Einstellungen sind: optimiert asynchron (Zeilenabstand 0,38mm bei einer 16er Kugel), Punkteversatz von 0,38mm und Maximalabstand
von 0,76mm (das doppelte wie die Zustellung).
Auf der Heidenhain benutzen wir den Zyklus 332 (Arbeitsweise: genau , Toleranz von 0,02mm und HSC Mode:0)

Vielleicht hat ja jemand noch mehr Erfahrung damit und kann mir helfen.


Guten Morgen,

habt ihr schon mal versucht mit weniger Sehnenfehler zu rechnen?
Wenn ich wirklich gute Oberflächen brauche wär mir 0,02mm zu viel, da würd ich eher 0,005-0,01mm nehmen.
Ausserdem kann es manchmal helfen, falls möglich, eine andere Anstellung zu verwenden.

Gruß, FLo
TOP    
Beitrag 08.11.2017, 07:53 Uhr
modellbaumeister
modellbaumeister
Level 4 = IndustryArena-Meister
****
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 21.03.2009
Beiträge: 405

Muster kommen auch oft von faulen CAM - Programmierern.... Möchte jedoch nichts unterstellen.
Hab schon oft gesehen wie mancher Programmierer einfach komplette Bereiche Konturparallel programmiert und das Werkzeug dadurch auf den Flächen ständig Richtungswechsel hat. Sieht oft aus wie eine Art "Spinnennetz" was auf dem Bauteil liegt.

Ich würde auch mit der Tebis Toleranz auf 0,005 gehen.
Gibt es nicht noch in MSurf das Feld "Optimierung" welches von "Standard" auf "Exakt" gestellt werden kann? Glaube das dieses Feld auch noch Einfluss auf die Fräsbahnen hat...
TOP    
Beitrag 08.11.2017, 08:21 Uhr
TJQ
TJQ
Level 2 = IndustryArena-Facharbeiter
**
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 11.07.2013
Beiträge: 118

ZITAT(modellbaumeister @ 08.11.2017, 07:53 Uhr) *
Gibt es nicht noch in MSurf das Feld "Optimierung" welches von "Standard" auf "Exakt" gestellt werden kann? Glaube das dieses Feld auch noch Einfluss auf die Fräsbahnen hat...


Dann muss aber das 3D-Modell perfekt aufbereitet sein sonst hat man nachher die Flächenfehler sichtbar im Bauteil....
TOP    
Beitrag 08.11.2017, 11:03 Uhr
modellbaumeister
modellbaumeister
Level 4 = IndustryArena-Meister
****
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 21.03.2009
Beiträge: 405

Wer Klasse A Oberflächen fräsen möchte, sollte auch auf selbigen programmieren...
TOP    
Beitrag 08.11.2017, 17:00 Uhr
Dolzman
Dolzman
Level 4 = IndustryArena-Meister
****
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 22.12.2004
Beiträge: 565

Manchmal ist weniger auch mehr,

verwende die Punkteverteilung Optimiert Standard, die TNC mag es nicht wenn zu viele Punkte auf einer Geraden liegen, dadurch wird evtl. zu viel abgebremst. Die Punkteverteilung nach Sehnenfehler sollte da ausreichen. NC-Ausgabe mit 4 Nachkommastellen, bei der TNC640 mit 5, dadurch rechnet die TNC genauer ums bremst auch nicht so viel.

Ich hatte mir damals hier im Forum das Webinar von Heidenhain angeschaut, da werden auch einige Optimierungsmöglichkeiten erläutert !
Schau die mal die PDF an welche hier im Beitrag verlinkt ist, oder schau dir das Webinar an (ca. 1 Stunde) Ich fand es ganz interessant !

vom CAD-Modell zum fertigen Werkstueck

Gruß
Dolzman



--------------------

Tebis: CAM Programierung, Datenbank Verwaltung, PP-Programmierung, System Administration
Heidenhain: iTNC530 Anwender, Cycle-Design, Kinematic Design, und sonstige PLC Spielereien . . . .
TOP    



1 Besucher lesen dieses Thema (Gäste: 1)
0 Mitglieder:
Tebis - Skyscraper