524.254 aktive Mitglieder*
2.317 Besucher online*
Kostenfrei registrieren
Anmelden Registrieren
TRUMPF Forum

Stanzöl

Dies könnte Sie auch interessieren:

Beitrag 11.05.2020, 21:20 Uhr
fabian86
fabian86
Level 2 = IndustryArena-Facharbeiter
**
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 23.03.2013
Beiträge: 82

Was verwendet ihr für ein Stanzöl?

Aktuell brauchen wir Blasocut BC35 Kombi, leider lässt sich kein Mischverhältnis finden, es wird nur immer gesagt das es mit Wasser Mischbar ist.
Ich schaue Aktuell gerade nach dem Wilson Tool X-Cell
Da wir Entwässerungsrinnen machen sollte das Öl möglichst Frei von Schadstoffen sein wenn möglich auch nach der Bearbeitung "verdampft" sein, da es sonst in die Natur ausgewaschen wird.
TOP    
Beitrag 12.05.2020, 05:35 Uhr
Rainer60
Rainer60
Level 4 = IndustryArena-Meister
****
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 15.11.2014
Beiträge: 487

Hoi Fabian
Mit den „homöopatischen“ Schmiermitteln ist es immer so eine Sache... Produkte von Zeller + Gmelin haben mir über die Jahre gute Dienste erwiesen. Die Selbstverflüchtigung ist mit Vorsicht zu geniessen, denn die Teile sollten eine gewisse Temperatur und den nötigen Zwischenraum haben, um ablüften zu können.

https://www.viscotex.ch/files/Inhalte/Schmi...mformung_de.pdf

Hatte mal ein wassermischbares Schmiermittel von Houghton im Einsatz. Das Resultat war sensationell, aber bei damals CHF 150/Liter und 20% Konzentration für mich nicht wirtschaftlich. Welches Produkt es damals war weiss ich nicht mehr.

https://www.cs-schmierstoffe.de/houghton-macron/c-102-1.html

Ich komme aus der Folgeverbund-Ecke und auch dort kein Fan der Grossflächenschmierung, aber manchmal lässt es sich nicht umgehen. Die besten Standzeiten bei geringstem Schmiermittelverbrauch erzielte ich mit gezielter Zuführung in die Filzabstreifer. So bleibt beim Stanzteil nur ein feiner Ölrand entlang der Schneidkanten.
Beschichtete Stempel können helfen bei EVZ oder ALU aber bei 3mm Feinkornstahl half schlussendlich das Schneidkantentuning und die Schmiermittelzuführung. Bei der Standmengenerhöhung meine ich nicht Prozent sondern Faktor.


--------------------
Gruss Rainer

"Es gibt immer eine Lösung - manchmal auch eine Andere"l
Meine Ratschläge sind kostenlos und müssen nicht angenommen werden...
TOP    



1 Besucher lesen dieses Thema (Gäste: 1)
0 Mitglieder: