506.125 aktive Mitglieder
2.814 Besucher online
Kostenfrei registrieren
Einloggen Registrieren
WFL Millturn Technologies - Banner
WFL Millturn Technologies News

EINMAL SPANNEN - KOMPLETT BEARBEITEN

Wir lieben... OBERÖSTERREICH

Wer kennt Sie nicht, die Plätze, in die man sich auf den ersten Blick verliebt. Ein malerischer Ort mit versteckten Wasserfällen. Oder war es der Zwischenstopp am Aussichtspunkt mit dem idyllischen Fernblick auf die hügelige Landschaft? Vielleicht aber auch das Panorama vom Linzer Schlossmuseum über die Dächer der  Stadt? Oberösterreich bietet viele Plätze und Orte, die sich zum Verlieben eignen. Unterteilt in vier Viertel, die unterschiedlicher nicht sein könnten, bilden die Menschen hier eine bunt gemischte Einheit aus Dialekten, Traditionen und Lebensräumen. Die traditionelle Vierteilung - Hausruckviertel, Innviertel, Mühlviertel und Traunviertel - entspricht der Kreiseinteilung der Habsburgermonarchie Mitte des 18. bis Mitte des 19. Jahrhunderts. Heutzutage hat diese Vierteilung keinerlei politische Bedeutung mehr, aber die feinen Unterschiede bleiben bestehen.


Hausruckviertel – Anton Bruckner, Linzer Torte, Cyberspace & Architektur
Mit seinen sanften Hügeln und den aussichtsreichen Anhöhen ist das oberösterreichische Hausruckviertel das Ziel vieler Naturliebhaber und Wanderer. Gerade von der namensgebenden Hügelkette des Hausruck bieten sich herrliche Ausblicke. Auch die quirlige Stadt Linz liegt mitten im Hausruckviertel.

Linz ist eine Stadt, die niemals den Atem anhält, sich stets verändert und den Wandel mit offenen Armen empfängt. Die Höhen und Tiefen seiner Geschichte, der architektonisch einzigartige Stadtkern und die ausgefeilten Spezialitäten zeichnen diese Stadt aus. Doch darauf reitet man in Linz nicht herum: in Linz schaut man lieber nach vorne – und findet die Lebensfreude im Hier und Jetzt. Die Kulturhauptstadt Europas 2009 und UNESCO City of Media Arts ist ein echtes Unikat: die vitale zeitgenössische Kulturszene, das modernste Musiktheater Europas und viele internationale Unternehmen finden hier ein Zuhause. Eine von Jungunternehmern belebte Altstadt mit einem abwechslungsreichen Angebot für Jung und Alt kombiniert mit den einzigartigen Grünanlagen und Aussichtsfleckchen.
 

Innviertel – pflegt sein bayrisches Erbe
Das Besondere am Innviertel liegt in seinem Ursprung, denn vor noch nicht mal 250 Jahren wechselte die Region von Bayern nach Österreich. Jedoch nahm sie etwas Ausschlaggebendes mit: das Wissen darum, wie man Bier braut. Tja, was man nahezu 600 Jahre gut und gern macht, das vergisst man nicht so schnell. Bereits im 15. Jahrhundert begann die Tradition des Bierbrauens im heutigen Innviertel. Bauern und Klöster kamen schon früher auf den Biergeschmack. Die interessante Geschichte des Biers kann in einer der ansässigen Brauereien erkundet werden, natürlich mit einer ausgiebigen Verkostung verschiedener Sorten. Dass das Innviertel auch heute noch die größte Brauereidichte in ganz Österreich aufweist, kommt also nicht von ungefähr. Im Laufe der Biergeschichte wurden hier knapp 150 Brauereien gezählt. Verdurstet ist hier noch keiner. Das Innviertel hat aber auch landschaftliche und kulturelle Highlights zu bieten. An der Grenze zu Salzburg liegt eines der vielfältigsten und artenreichsten Moore Mitteleuropas. Frühmorgens und abends ist es besonders schön im Ibmer Moor. Inmitten grandioser Natur wandert man auf hölzernen Stegen sicher über wankenden Grund. Sich abseits zu bewegen könnte gefährlich werden, denn das Moor ist trügerisch. Nicht nur das Moor hinterlässt Eindruck, sondern auch die stolzen alten Handelsstädte.
 

Mühlviertel - Burgen, Gotik und altes Handwerk
Das Leben der Menschen im Granithügelland nördlich der Donau wird dank der Kultur des Mühlviertels perfekt widergespiegelt. Überlieferte Handwerkskunst und Ideenreichtum stehen hier an der Tagesordnung, um sich das Leben einfacher zu gestallten. Ein herausragendes Beispiel für diesen Einfallsreichtum ist unter anderem die Pferdeeisenbahn von Linz nach Budweis. Die Meisterleistung der altösterreichischen Ingenieurskunst ist eine 500 Meter lange rekonstruierte Strecke, die der ersten europäischen Schienenbahn ein würdiges Denkmal setzt.

Ein weiterer Beweis für den erfolgreichen Kampf gegen den Granit sind die Burgen und Ruinen, die als Stützpunkte des Mittelalters  aus den Wäldern aufragen. Eine der geschichtlich besonders wichtigen Burgen ist wohl die Burg Reichenstein. Von der um 1300 ursprünglich errichteten kleinen mittelalterlichen Burg ist nur
noch die Kapelle, die bis zum heutigen Tag für religiöse Feiern genutzt wird, erhalten. Die Burgruine beherbergt auch das Oberösterreichische Burgenmuseum. Wer gerne der Geschichte auf den Grund geht, ist im Mühlviertel richtig aufgehoben. Denn hier wird die Geschichte verehrt und gerne geteilt. Viele kleine Museen sind dem hiesigen Handwerk und dem täglichen Leben gewidmet. Von Glasbläserei bis zum traditionellen Färbermuseum ist alles dabei. Museen und Ideenreichtum sind aber noch nicht alles, was das Mühlviertel zu bieten hat. Denn ein sehr wichtiger Punkt muss noch angesprochen werden: das Mühlviertel ist die Bio-Region  Österreichs. Trotz der Kargheit des Bodens und der Kürze des Sommers ist die Ernte vielfältig und hochgeschätzt. Eine Genussreise der anderen Art mit spannenden neuen Kreationen und traditionellen Gerichten kann jederzeit und überall erlebt werden.
 

Traunviertel – Viertel der Berge und Seen
Das Traunviertel oder auch Salzkammergut inspiriert mit seiner vielfältigen Landschaft jeden Tag aufs Neue. Die glasklaren Seen und imposanten Bergkulissen kombiniert mit dem unverwechselbaren Wetter und authentischen Bewohnern bildet die einzigartige Schönheit des Salzkammerguts. Die urigen Bewohner schaffen es mit ihrer frischen Unbekümmertheit und natürlichen Herzlichkeit, dass sich Besucher sofort wohlfühlen.

Manchmal hat man hier das Gefühl, die Zeit sei stehen geblieben. Die Fischer holen die gefangenen Saiblinge aus dem See wie schon ihre Vorfahren vor 100 Jahren. Die Knappen im Salzbergwerk erledigen auch heute pflichtbewusst ihre Aufgabe. Und auch heute lieben die Besucher des Salzkammerguts das Wunder der  Geborgenheit, die man sofort beim Anblick der unberührten Gegend verspürt. Schwere, von Schnee bedeckte Flächen und harte Gebirge im Winter. Kalkhelle Gipfel, Bergwälder und Blumenwiesen im Sommer, die gemeinsam mit blauen Seen zum Baden einladen, schenken einem immer inneren Frieden und erlauben die pure Entspannung. Zwischendurch erzählen Villen und Schlösschen Geschichten von noblen Gästen. Das unerschöpfliche Vergnügen, die heißen Sommertage mit einer erfrischenden Abkühlung im See oder einer walddunklen Wanderung zu verbringen, ist einmalig. Wir lieben Oberösterreich, mit all seinen Traditionen und offenen Wegen. Mit allen Highlights und spannenden Geschichten. Mit all seiner Kultur und seinen neuen Wegen.

 

TIPPS DER REDAKTION
Das Musiktheater Linz
Das Musiktheater Linz am Volksgarten gilt als eines der modernsten Opernhäuser Europas. Nach Plänen des Londoner Architekten Terry Pawson errichtet, wurde es am 11. April 2013 feierlich eröffnet.

Offenes Kulturhaus (OK) Linz
Das OÖ Kulturquartier verbindet das Landeskulturzentrum Ursulinenhof und das Offene Kulturhaus. Der Gebäudekomplex umfasst des Weiteren die Kunstsammlung Land OÖ, das Moviemento Programmkino und vielfältige Gastronomiebetriebe.

Open-Air-Galerie Mural Harbor
Mehr als 100 teils überdimensionale Graffitis von Künstlern aus etwa 25 Nationen zieren die Fassaden von alten Industriebauten und Häuserwänden im Linzer Hafen.

Brauhaus Bogner
Besichtigen Sie eine der kleinsten Weißbierbrauereien und genießen Sie unvergessliche Stunden im außergewöhnlichen Ambiente des Brauhauses der Hausbrauerei Bogner.

Burg Reichenstein
Burgen waren der Mittelpunkt vieler Grundherrschaften und bildeten als wehrhafte Wohn- und Verwaltungssitze die Machtbasen zur Ausübung von Herrschaft über Land und Menschen. Entdecken Sie mehr und fühlen Sie sich in der Zeit zurückversetzt.

Dachsteinhöhlen
Die Eispaläste im Dachstein gehören zu den größten Naturwundern der Alpen. Menschen aus allen Ländern der Erde kommen, um die unterirdische Eislandschaft im Dachstein zu sehen.

Naturschutzgebiet Almsee - Natur pur
Der Almsee liegt der majestätisch thronenden Bergkulisse des Toten Gebirges zu Füßen und wirft ein farbenfroh schillerndes Spiegelbild dieser Berggruppe.

5 Fingers am Berg Krippenstein
Anfang Oktober 2006 eröffnete die Aussichtsplattform „5fingers“, die in Form einer Hand (mit 5 fingers) gebaut ist, die 500 m über Grund aus der Wand hinausragend einen einmaligen Aus- und Einblick auf die Welterberegion Hallstatt und das Innere Salzkammergut bietet.

 

Mehr Informationen zu Oberösterreich:
www.oberoesterreich.at
www.linztourismus.at
www.innviertelbier.at
www.muehlviertel.at
www.salzkammergut.at

 

COMPLETE ARTIKEL DOWNLOADEN

Verantwortlich für den Inhalt dieser Pressemitteilung: WFL Millturn Technologies GmbH & Co. KG

Kontakt

WFL Millturn Technologies GmbH & Co. KG
Wahringerstraße 36
4030 Linz
Österreich
+43 732 6913-0
+43 732 6913-8172

Routenplaner

Routenplaner