545.562 aktive Mitglieder*
7.077 Besucher online*
Kostenfrei registrieren
Anmelden Registrieren
CERATIZIT Deutschland News

Additiv innovativ und maximal effizient

PKD-Fräswerkzeuge von CERATIZIT: Die absolute Härte 

Ob herkömmlich bewährt oder additiv innovativ: Das neue PKD-Programm von CERATIZIT schöpft maximale Effizienz aus der Bearbeitung von NE-Metallen und faserverstärkten Kunststoffen. Zukunftsweisende Werkzeug-Features sorgen für lange Standzeiten und sichere Prozesse. 

Egal ob Aluminium, Magnesium oder faserverstärkte Kunststoffe zu bearbeiten sind: PKD schafft sie alle! Wer nun denkt, das sei die Härte, liegt richtig! Denn der synthetisch hergestellte Diamantschneidstoff PKD (Polykristalliner Diamant) hat nahezu die Härte seines Ahnen aus der Natur geerbt. Somit behaupten sich PKD-Fräswerkzeuge von Ceratizit bei extrem abrasiven Werkstoffen – in Sachen Standzeiten wie auch bei der erreichbaren Qualität. 

Hybridwerkzeuge: Pioniere erschließen Zerspanungsneuland 
Geometrien, die mit konventioneller Technologie nur schwer oder überhaupt nicht herzustellen waren, sind heute Realität, dank additiver Fertigungsstrategien. So lässt sich beispielsweise via 3D-Druck die Schneidenanzahl eines Fräsers bis auf das Maximum hochschrauben, womit sich wiederum das Zeitspanvolumen drastisch erhöht. Fließen dann noch die hohen erreichbaren Schnittgeschwindigkeiten mit ein, profitieren Anwender unterm Strich von enorm reduzierten Prozesszeiten. Doch damit nicht genug: Gezielt positionierte Kühlkanäle versorgen die PKD-Schneiden stets mit dem Bestmaß an Kühlung und transportieren Späne schnell ab.

Erhältlich sind die Einschraubfräser in Durchmessern von 10 bis 32 mm bei variabler Werkzeuglänge durch entsprechende Werkzeughalter. Bei Auskraglängen von 2,5xDC wird der PKD-Fräser zusätzlich in Hybridbauweise mit VHM-Grundkörper angeboten. Um die an sich schon hohe Bearbeitungsqualität bei allen Drehzahlen konstant zu halten, sind die Werkzeuge mit einer Steilspirale versehen, die für einen ruhigen Lauf sorgt. 

Leistungshelden in Aluminium und Graphit 
Wer neben Aluminium auch Graphit bearbeiten muss, wird sich über den neuen PKD-Schaftfräser freuen. Dort sind bis zu vier Schneiden im Einsatz und jagen mit sehr hohen Schnittgeschwindigkeiten durch die Werkstoffe. Obendrein haben die Schaftfräser beim zirkularen Fräsen von Bohrungen oder Nuten eindeutige Prozessvorteile: Bis zum Standzeitende sind deutlich weniger Radiuskorrekturen notwendig als bei VHM-Werkzeugen. Dabei verzögert sich das Fräser-Aus maximal, da selbst die starke abrasive Beanspruchung den Fräsern kaum etwas anhaben kann. Passé sind mit den aufgelöteten PKD-Schneiden ebenfalls aufwendige Einstellarbeiten, was die Nebenzeiten weiter eindampft und für konstante Bearbeitungsqualität sorgt.

Weitere Informationen zu den neuen PKD-Fräswerkzeugen finden Sie im neuen Up2Date Katalog von CERATIZIT. 


CERATIZIT – mit Leidenschaft und Pioniergeist für Hartmetalle

CERATIZIT ist seit über 95 Jahren Pionier auf dem Gebiet anspruchsvoller Hartstofflösungen für Zerspanung und Verschleißschutz. Das Privatunternehmen mit Sitz in Mamer, Luxemburg, entwickelt und produziert hochspezialisierte Zerspanungswerkzeuge, Wendeschneidplatten, Stäbe aus Hartstoffen und Verschleißteile. Wir sind Weltmarktführer in verschiedenen Anwendungssegmenten für Verschleißteile und entwickeln erfolgreich neue Hartmetall-, Cermet- und Keramiksorten, etwa für die Holz- und Gesteinsbearbeitung.

Mit weltweit über 9.000 Mitarbeitern an 34 Produktionsstätten und einem Vertriebsnetz mit über 70 Niederlassungen ist die Gruppe ein Global Player der Hartmetallbranche. Zu unserem internationalen Netzwerk gehören auch die Tochterunternehmen KOMET, WNT, Becker Diamantwerkzeuge und Stadler Metalle sowie das Joint Venture CB-CERATIZIT. Als Technologieführer investieren wir kontinuierlich in Forschung und Entwicklung und besitzen mehr als 1.000 Patente. Unsere innovativen Hartmetall-Lösungen werden unter anderem im Maschinen- und Werkzeugbau, in der Automobilbranche, Luft- und Raumfahrtindustrie sowie der Medizinindustrie eingesetzt.

Auf dem Markt treten wir unter unseren sieben Kompetenzmarken, Hard Material Solutions by CERATIZIT, Toolmaker Solutions by CERATIZIT, Tool Solutions by CERATIZIT sowie Cutting Solutions by CERATIZIT, KOMET, WNT und KLENK auf.

www.ceratizit.com \ www.kometgroup.com \ www.wnt.com \ www.klenk-tools.de 


Herausgegeben im Auftrag von

CERATIZIT Deutschland GmbH
Marketing \ Communications
Daimlerstraße 70 \ 87437 Kempten \ Germany
T. +49 831 57010-3405
F. +49 831 57010-3649
E. Norbert.Stattler@ceratizit.com

www.ceratizit.com

Verantwortlich für den Inhalt dieser Pressemitteilung: CERATIZIT Deutschland GmbH

Kontakt

CERATIZIT Deutschland GmbH
Daimlerstraße 70
87437 Kempten
Deutschland
+49 831 57010-0

Routenplaner

Routenplaner