554.259 aktive Mitglieder*
3.538 Besucher online*
Kostenfrei registrieren
Anmelden Registrieren
CGTech / VERICUT News

Die weltweit führende NC-Code Simulation

CGTech und BA Composites gehen Zusammenarbeit ein, um automatisches Fiber-Placement zu vereinfachen

Die CGTech Deutschland GmbH und die BA Composites GmbH haben heute eine Zusammenarbeit bekannt gegeben, die die marktführenden Stärken beider Unternehmen zusammenführt. Das gemeinsame Ziel von CGTech und BA für diese Zusammenarbeit besteht darin, den Herstellern von Composite Bauteilen eine effiziente Programmierung der Legeprozesse auf dem weltweit ersten Fiberplacement-Bearbeitungszentrum „STAXX Compact“ zu ermöglichen. Hierzu gehört auch eine leistungsfähige Simulation um das zeitintensive und vor allem teure manuelle Einfahren auf der Maschine nach VERICUT zu verlagern.

„Es besteht ein klarer Bedarf an maschinenherstellerunabhängiger Programmierungssoftware, die von einem in der Branche anerkannten Softwarehersteller im Rahmen einer Standard-Software regelmäßig aktualisiert und gepflegt wird“, so Hans Erkelenz, Geschäftsführer der CGTech Deutschland GmbH.

Die VERICUT Composite Applikation ist eine maschinenunabhängige Offline-Programmier- und Simulationssoftware für automatisierte CNC-gesteuerte Faserverbund- und Faserablegemaschinen. Sie besteht aus zwei Einzelanwendungen: VERICUT Composite Programming (VCP) und VERICUT Composite Simulation (VCS), die mit einer Direktschnittstelle verbunden sind.

VCP liest die Informationen über CAD-Oberflächen und Lagenkonturen und fügt Material hinzu, um damit die Lagen entsprechend den benutzerspezifischen Herstellungsstandards und -vorgaben zu füllen. Die Ablegebahnen sind miteinander verknüpft und bilden bestimmte Ablegefolgen. Sie werden als NC-Programme für die automatisierte Ablegemaschine ausgegeben.

VCS liest CAD-Modelle und NC-Programme, entweder von VCP oder anderen Anwendungen für die Erzeugung von Ablegebahnen für Verbundwerkstoffe und simuliert die Abfolge der NC-Programme auf einer virtuellen Maschine. Das Material wird über NC-Programmanweisungen in einer virtuellen CNC-Simulationsumgebung auf die Ablegeform aufgebracht. Der simulierte Materialaufbau kann gemessen und untersucht werden (z.B. auf Materialstärke, Lücken oder Überlappung), um sicherzugehen, dass das NC-Programm die Herstellungsstandards und -vorgaben einhält. Ein Bericht mit den Simulationsergebnissen und statistischen Daten lässt sich automatisch erstellen.

Verantwortlich für den Inhalt dieser Pressemitteilung: CGTECH Deutschland GmbH

Kontakt

CGTECH Deutschland GmbH
Neusser Landstr. 384
50769 Köln
Deutschland
0049 (0)221-97996-0
0049 (0)221-97996-28

Routenplaner

Routenplaner