535.684 aktive Mitglieder*
2.814 Besucher online*
Kostenfrei registrieren
Anmelden Registrieren
DMG MORI Forum

Maho MH 600, Klemmpatrone für NC-Rundtisch ausbauen / Hydraulikleckage

Beitrag 05.01.2017, 07:55 Uhr
Kampfcollie1984
Kampfcollie1984
Level 2 = IndustryArena-Facharbeiter
**
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 21.01.2009
Beiträge: 88

Hallo zusammen,

ich habe folgendes Problem:

an unserer Fräsmaschine haben wir ein Hydraulikleck , so das der Vorratsbehälter nach 3-4 Tagen / Einschichtig leer war.

Unsere Maschinenbedienerin hatte den Grund durch Zufall auch gefunden: Das Öl tropft während der Tisch geklemmt ist aus der Klemmpatrone für den Rundtisch. An und für sich eigentlich schon merkwürdig da ja NC-Tische eigentlich meistens nach Art einer Totmannschaltung konzipiert werden so das während der Tisch geklemmt ist die Patrone eigentlich drucklos sein sollte und nur im Falle des drehens mit Druck beaufschlagt werden sollte. Diese Patrone hat 3 Anschlussbohrungen: Einmal von der Seite zum Anschluss der Hydraulikleitung, eine stirnseitige Ölablasschraube und eine spitze, versenkte kegelförmige Spitze mit kleiner Bohrung von der ich glaube das sie so eine Art Überdruck-Abblasfunktion erfüllen mag. Aus der Spitze tropft es. Ich würde das Teil gerne ausbauen und einmal durchchecken weiß aber nicht so genau wie. Wenn ich den Rundtisch drehe habe ich bei -90° im Tisch einen Stopfen der, wenn entfernt, den Zugang auf die Oberseite einer Zugspindel mit aufgeschraubte Mutter zulässt. Diese Mutter kann ich jedoch nicht wechseln da sie zu tief sitzt und keine Schlüsselweite angefräst wurde. Es wurde nur ein Sicherungsblech gegen Lösen der Mutter mit 2 Gewinden M4 befestigt.

PS: Ich könnte mir vorstellen das der generelle Ölfluss (da ja nur ein Rinnsal) evtl. auf ein undichtes Hydraulikventil zurückzuführen ist.

Ich würde mich über eilige Antwort freuen.

MfG

Stefan

Angehängte Datei(en)
Angehängte Datei  von_Oben_gesehen.jpg ( 822.97KB ) Anzahl der Downloads: 28
Angehängte Datei  von_unten_auf_Druckpatrone.jpg ( 1.03MB ) Anzahl der Downloads: 24
 
TOP    
Beitrag 05.01.2017, 08:07 Uhr
Guest_Rene_R_*
Themenstarter

Gast



Hallo Stefan,

Dichtung der Spannpatrone scheint hinüber zu sein.

Die Mutter bekommst Du gelöst in dem Du die Klemmung des Rundtisches löst. Müsste M11 (oder M10?) sein.

Der Zylinder wird auch aktiviert wenn Du die Vorschubprozente auf 0% stellst und am Tableau den Rundtisch per Knopfdruck drehen möchtest. Dann müsste die Kolbenstange hochkommen und Du kannst die Rundmutter lösen.

Die Dichtung sollte es bei Ott Jakob als Einzelteil geben. Solange die Mechanik im Zylinder noch OK ist (aufpassen bei der Demontage der Dichtung! Der Klemmechanismus arbeitet über Schrägen und Kugeln.) lohnt eine neue Dichtung. Als E-Teil kostet der komplette Zylinder bei DMG um die 1000€.

Gruß,
Rene'
TOP    
Beitrag 05.01.2017, 15:45 Uhr
Kampfcollie1984
Kampfcollie1984
Level 2 = IndustryArena-Facharbeiter
**
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 21.01.2009
Beiträge: 88

Vielen Dank für die zügige Info.

Ich werde mal mein Glück probieren.
TOP    



1 Besucher lesen dieses Thema (Gäste: 1)
0 Mitglieder: