529.737 aktive Mitglieder*
3.712 Besucher online*
Kostenfrei registrieren
Anmelden Registrieren
DMG MORI Forum

Sicherheitsscheibe Schutzfolie?

Beitrag 30.12.2018, 13:59 Uhr
Drehcappo
Drehcappo
Level 1 = IndustryArena-Lehrling
*
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 17.06.2016
Beiträge: 13

Servus,

Hat jemand eine Ahnung ob es für die Maschinensicherheitsscheiben Schutzfolien wie z.B. für ein ein Handydisplay gibt?
Hab nämlich jetzt schon zum 2. mal die Sicherheitsscheibe mit der „SpiderApp“ versehen. Beim ersten Mal ist eine Bohrplatte vom WPB reingeflogen und beim 2. mal ist ein VHM Bohrer gebrochen.
Und bei ca. 2300€ für so eine Scheibe ist das dann auch kein Schnäppchen
TOP    
Beitrag 30.12.2018, 15:36 Uhr
LucyLou
LucyLou
Level 5 = IndustryArena-Ingenieur
*****
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 16.02.2008
Beiträge: 656

Hallo,

https://www.soldera.at/ hier zu finden
bzw. auf Lexan (Plexiglas) umsteigen.

mfg Peter


--------------------
Alle Angaben ohne Gewähr und einige mit Gewehr
TOP    
Beitrag 30.12.2018, 19:29 Uhr
V4Aman
V4Aman
Level 7 = IndustryArena-Professor
*******
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 03.06.2010
Beiträge: 2.521

ZITAT(LucyLou @ 30.12.2018, 16:36 Uhr) *
Hallo,

https://www.soldera.at/ hier zu finden
bzw. auf Lexan (Plexiglas) umsteigen.

mfg Peter


Lexan ist Makrolon (Polycarbonat),
Plexiglas bricht und splittert.

Der Beitrag wurde von V4Aman bearbeitet: 30.12.2018, 19:30 Uhr


--------------------
Gruß V4Aman


__________________________________________________________________________

Alle sagten: "Das geht nicht." Dann kam einer, der wusste das nicht, und hat's einfach gemacht.
TOP    
Beitrag 01.01.2019, 21:04 Uhr
nixalsverdruss
nixalsverdruss
Level 7 = IndustryArena-Professor
*******
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 16.11.2003
Beiträge: 1.478

ZITAT(V4Aman @ 30.12.2018, 20:29 Uhr) *
Lexan ist Makrolon (Polycarbonat),
Plexiglas bricht und splittert.



Die Frage an der Stelle ist aber ob ich die Maschine dann noch betreiben darf (nach Umbau der Scheibe ).
Der Maschinenhersteller hat eine Risikoanalyse für die Maschine erstellt mit der Original Scheibe.
Ist die dann noch valide ?
Der Betreiber ist ja in der Pflicht das die Maschine der Maschinenrichtlinie entspricht.
Muß dann eine neue RA erstellt werden ?
TOP    
Beitrag 04.01.2019, 14:05 Uhr
Drehcappo
Drehcappo
Level 1 = IndustryArena-Lehrling
*
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 17.06.2016
Beiträge: 13

Naja die Scheibe umbauen ist auch nicht das was ich will. Da es bei einer Drehmaschine ein absolutes sicherheitsteil ist. Die Idee hier ist einfach nur eine Schutzfolie wie ein Displayschutz beim Handy, die bei evtuell scharfkantigen fliegen Teilen wie Bohrscheiben oder gebrochene Bohrer das aufnimmt.. und dann nur die Folie einen Sprung bekommt und nicht die komplette Scheibe splittert.. aber habe im Internet nichts gefunden was speziell dafür angeboten wird.
Die Idee von LucyLou ist nicht ganz schlecht. Und dort werde ich am Montag mal anrufen ob es Sinn macht so eine Einbruchschutzfolie in die Maschine zu kleben?!
TOP    
Beitrag 04.01.2019, 17:03 Uhr
LucyLou
LucyLou
Level 5 = IndustryArena-Ingenieur
*****
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 16.02.2008
Beiträge: 656

Hallo,

Wird wahrscheinlich so nicht Direkt gehen.

Wenn noch Platz ist bei der Türe zur Maschine.

Eine Lexan Platte mit einem Abstand zur Original Scheibe Innen Montieren Richtung Arbeitsraum.
Die Lexan Platte ist Bruchsicher und kann Gewisse Sachen abfedern.

mfg Peter


--------------------
Alle Angaben ohne Gewähr und einige mit Gewehr
TOP    
Beitrag 04.01.2019, 17:25 Uhr
Micha1405
Micha1405
Level 6 = IndustryArena-Doktor
******
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 14.07.2008
Beiträge: 921

ZITAT(Drehcappo @ 04.01.2019, 14:05 Uhr) *
Die Idee hier ist einfach nur eine Schutzfolie wie ein Displayschutz beim Handy, die bei evtuell scharfkantigen fliegen Teilen wie Bohrscheiben oder gebrochene Bohrer das aufnimmt.. und dann nur die Folie einen Sprung bekommt und nicht die komplette Scheibe splittert..


Hallo
So etwas gibt es nicht. Bei den besseren Maschinen ist die Scheibe eh zweiteilig, da ist zwischen den Scheiben, ähnlich wie beim PKW, eine Folie angebracht die verhindern soll das Splitter durch die Gegend fliegen. Wenn deine Scheibe also beschädigt ist kannst Du die nur noch wegschmeißen. Eine Sicherheitsfunktion erfüllt sie nicht mehr.

Man muss aber nicht zwingend beim Hersteller der Maschine kaufen. Diese sind ganz gut. Haben ihren Preis, aber sind wirklich gut: http://www.sege.de/index.php?page=Drehen%2FSicherheit

Gruß
Michael
TOP    
Beitrag 07.01.2019, 08:30 Uhr
gram
gram
Level 3 = IndustryArena-Techniker
***
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 20.04.2006
Beiträge: 174

Hallo,

ich kenne das Problem von unseren Drehmaschinen. Die beste Lösung für uns war tatsächlich, zweilagiges Sicherheitsglas vom Glaser unseres Vertrauens. Wenn man beschreibt, wofür man es braucht, dann weiß der schon Bescheid. Da kostete eine Scheibe 400x400 so um die 15€.
Wir hatten am Anfang noch zusätzlich Makrolon innen davor, da die Späne an einem Schutzgitter immer hängen geblieben sind, aber gerade an Drehmaschinen zerkratzt Makrolon recht schnell und wird blind. Dann lieber ein paar Scheiben vom Glaser auf Lager legen.

Gruß André
TOP    
Beitrag 07.01.2019, 10:33 Uhr
sshous
sshous
Level 2 = IndustryArena-Facharbeiter
**
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 16.08.2005
Beiträge: 137

Servus.

Wir haben hinter der Sicherheitscheibe Richtung Maschineninneres einfach nochmal zusätzlich eine 2mm dicke Plexiglasplatte aus dem Baumarkt eingeklebt.

Gruss sshous
TOP    
Beitrag 07.01.2019, 10:52 Uhr
JB_ZZ
JB_ZZ
Level 3 = IndustryArena-Techniker
***
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 29.01.2007
Beiträge: 155

Wir verwenden nur noch Sicherheitsglas der Firma Sege und sind sehr zufieden.
Was die Qualität, Lieferzeit und vor allem den Preis betrifft.
TOP    
Beitrag 07.01.2019, 14:44 Uhr
drakefighter
drakefighter
Level 3 = IndustryArena-Techniker
***
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 29.05.2007
Beiträge: 174

Hallo Andre

Sehr mutige Entscheidung. Die Scheiben werden durch Beschuss getestet. Es ist ja nicht nur die abgebrochene Platte die geflogen kommt.
Es könnte ja auch die Futterbacke bei 5000 Umdrehungen sein. Ich hoffe das euer Glaser das wirklich abschätzen kann. Ich hab da meine Bedenken.

Gruß Rainer


ZITAT(gram @ 07.01.2019, 09:30 Uhr) *
Hallo,

ich kenne das Problem von unseren Drehmaschinen. Die beste Lösung für uns war tatsächlich, zweilagiges Sicherheitsglas vom Glaser unseres Vertrauens. Wenn man beschreibt, wofür man es braucht, dann weiß der schon Bescheid. Da kostete eine Scheibe 400x400 so um die 15€.
Wir hatten am Anfang noch zusätzlich Makrolon innen davor, da die Späne an einem Schutzgitter immer hängen geblieben sind, aber gerade an Drehmaschinen zerkratzt Makrolon recht schnell und wird blind. Dann lieber ein paar Scheiben vom Glaser auf Lager legen.

Gruß André

TOP    



1 Besucher lesen dieses Thema (Gäste: 1)
0 Mitglieder: