502.865 aktive Mitglieder
6.711 Besucher online
Kostenfrei registrieren
Einloggen Registrieren
EROWA - Banner
EROWA Forum

Palettenwechsler, Palettenwechsler für Einzelteile

Beitrag 28.01.2007, 22:24 Uhr
chris521
chris521
Level 1 = IndustryArena-Lehrling
*
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 22.01.2009
Beiträge: 17

Hallo Zusammen,
meine Firma will sich ein 7-Fachpalettenwechsler anschaffen. Zwar Programmiere ich mit CAM, bin aber trotzdem der Meinung für 5-Achsteile , welche zum Teil ziemlich kompliziert sind ist es zu riskannt diese einfach Mannlos laufen zu lassen.
Wer hat hiermit Erfahrung?
TOP    
Beitrag 29.01.2007, 10:01 Uhr
Volkmar
Volkmar
Level 2 = IndustryArena-Facharbeiter
**
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 15.01.2006
Beiträge: 55

Hallo CNC Chris,

automatisierung lohnt schon bei Losgröße 1 (sofern die Teile spannbar sind)!
Dabie ist es egal ob 3-Achs oder 5-Achs.

Was ist letzendlich der Unterschied, ob ein Roboter das Werrkstück einwechselt, oder der Bediener?

Der Bediener kann die gleichen Fehler machen wie der Roboter, bzw. der Robot ist (sofern er nicht defekt ist) sogar Sicherer beim Einwechseln!

Wenn dazu noch die Versatzdaten des Werkstücks vernünftig gespeichert werden, ist doch alles paletti....

Gruß
TOP    
Beitrag 21.02.2007, 14:16 Uhr
sittnitzer
sittnitzer
Level 3 = IndustryArena-Techniker
***
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 12.11.2006
Beiträge: 279

Aber ein Roboter erkennt nicht ob das Teil gut aufliegt oder ob Späne irgendwo dazwischen sind?? Oder??
TOP    
Beitrag 21.02.2007, 14:46 Uhr
exploit
exploit
Level 1 = IndustryArena-Lehrling
*
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 22.05.2005
Beiträge: 17

Doch, wenn er mit einem Kamerasystem ausgerüstet ist.

exploit
TOP    
Beitrag 21.02.2007, 14:46 Uhr
dominationmatze
dominationmatze
Level 2 = IndustryArena-Facharbeiter
**
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 15.08.2004
Beiträge: 113

Hi!
Wir arbeiten auch mit Roboterbestückung. Nun das Problem ist immer, das du nie alles überwachen kannst. nein.gif

@sittnitzer
Durch Sensoren oder Schalter kannste das "überwachen" lassen.
Aber 100% ist das auch nicht. Vorrichtung vorher mit Pressluft ausblasen lassen...

@CNC Chris
wir lassen auch komplexe Teile Mannlos laufen (5 seitenbearbeitung) . Allerdings sind die dann schon X-Mal gelaufen, und wir wissen wo die Schwachstellen sind. Also Passungen, Werkzeuge... etc.

Wenn dein Chef einen 7-Fach Pallettenwechsler kauft, wird er wohl schon die richtigen Aufträge haben, oder zumindest in aussicht. Und da wird er nicht mit 2 oder 3 Stk daherkommen.
Und wenn die Teile tagsüber ohne Probleme laufen, abends nochmal Werkzeug kontrolliert, ggf neues reinmacht, läufts auch Mannlos.

(Meistens jedenfalls) biggrin.gif


Gruß




--------------------
--Manche Männer bemühen sich lebenslang, das Wesen einer Frau zu verstehen. Andere befassen sich mit weniger schwierigen Dingen z.B. der Relativitätstheorie. --
Albert Einstein (14.03.1879 - 18.04.1955)
TOP    
Beitrag 21.02.2007, 17:25 Uhr
NTCNC9
NTCNC9
Level 6 = IndustryArena-Doktor
******
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 13.01.2006
Beiträge: 973

Hi @All,

Also ich hab ne Maschine mit 6-Fach Palettenwechsler, programmiere alles per CAM und habe auch bis zu 5 Seiten zu bearbeiten. Dazu nehme ich per Messtaster automatisch auf. Das Ganze im Formenbau mit Einzelteilfertigung. Und das Funktioniert und läuft super, wenn genug Aufträge da sind und die Programme stehen. Wichtig ist das man sich letztendlich im programmieren so sicher ist das man evtl. nur einmal durchsimuliert und dann die Maschine startet und dann heimgeht..... Ohne Bruchkontrolle geht eh gar nix, ist ja klar. Wir machen auch Tieflochbohren bis ca. 300mm ab D10 auch Nachts und es ist schon gescheit lange her das ich da mal nen Bohrer versemmelt habe.Teilweise ist es möglich das die Maschine 24 Stunden läuft je nach Teile Spektrum. Allerdings sind bei der Menge an Werkstücken, bzw an Werkzeugen (120) auch zwei Mann nötig um das Ding am Laufen zu halten. Wichtig ist es vielleicht auch das man mit einer festen Toolliste arbeitet wo jedes Werkzeug immer die gleiche Nummer hat, in jedem Programm.

Gruß

Björn


--------------------
Enttäuscht vom Affen schuf Gott den Menschen,
danach verzichtete er auf weitere Experimente.....
TOP    
Beitrag 22.06.2007, 19:50 Uhr
skiller
skiller
Level 1 = IndustryArena-Lehrling
*
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 15.01.2005
Beiträge: 4

Hi!

Wir arbeiten seit ca. 1 1/2 Jahren mit einem Paletten/Robotor System von Hermle! Ein KUKA KR60 Rober bestückt eine Hermle C40 U mit selbst hergestellten Paletten (3 verschieden Größen!). Das Palettenmagazin umfaßt 49 Ablagestellen. Über einen Leitrechner werden Projekte zur automatischen Bestückung der CNC angelegt und nach Priorität geordnet und verwaltet.
Nach anfänglichen Schwierigkeiten bzgl. Abstimmung Leitrechner/Roboter und CNC läuft die Automatisierung nun recht zuverlässig.
Um Produktionsfehler und Ausfälle zu minimieren werden die kritischen Werkzeuge (z.B. Gewindebohrer M1.6 und kleine Fräser) nach jeder Bearbeitung
auf Werkzeugbruch überprüft und bei Bedarf eines der zwei Schwesterwerkzeuge benutzt.
So lässt sich eine Laufzeit (vorallem die Nachtzeit ohne Personal) von fast 20 Stunden realisieren.

So Long!

skiller biggrin.gif
TOP    
Beitrag 11.07.2007, 23:28 Uhr
Koller
Koller
Level 2 = IndustryArena-Facharbeiter
**
Gruppe: Banned
Mitglied seit: 04.02.2007
Beiträge: 100

hallo!
Wir hatten seit 1988 (!) ein BAZ mit 10 Paletten und einer Fertigungsleitrechnersteuerung. Jedes Werkzeug (mit Balluff-Chip, ca. 800) hat eine eigene Nummer. Auf jeder Palette war ein anderes Werkstück und/oder eine andere Aufspannung. Werkzeugbruchkontrolle, Duplo-Werkzeuge und automatische Abbruchprogramme haben auch nicht geholfen. Es war nicht möglich mannlose Schichten zu fahren. Ein Bediener war immer an der Maschine (3-schichtig). Nur dann war ein kontinuierliches Arbeiten mit einer guten Auslastung der Maschine möglich. Die Laufzeiten der Programme schwanken zwischen 4min bis 2Stunden.
Die NC-Programme waren richtig geschrieben [ich :-)] aber es waren immer Eingriffe während der Bearbeitung notwendig. Vielleicht hätte die Bearbeitung von Eingriffsunabhängen Teilen geholfen wobei da die Laufzeiten nicht so lang waren. Dem widersprachen aber auch die Auftragsfolge und zusätzliche Rüstzeiten, die die Auslastung gedrückt hätten.
TOP    
Beitrag 12.07.2007, 13:18 Uhr
NTCNC9
NTCNC9
Level 6 = IndustryArena-Doktor
******
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 13.01.2006
Beiträge: 973

@ Koller

So ein Palettenwechsler ist natürlich nur dann von Vorteil wenn man entweder dementsprechende Laufzeiten hat, oder man packt die Paletten so voll mit "Kurzläufern" mittels Spannwürfel oder anderen Spielzeugen das es sich rechnet und die Laufzeit sich dadurch erhöht. Wie gesegt wir fertigen eigentlich in ner Einzelteilfertigung aber es funzt eigentlich ohne größere Probleme. Bruchkontrollprogramme und 120 Werkzeuge tun ihr übriges.


--------------------
Enttäuscht vom Affen schuf Gott den Menschen,
danach verzichtete er auf weitere Experimente.....
TOP    
Beitrag 13.07.2007, 09:50 Uhr
Koller
Koller
Level 2 = IndustryArena-Facharbeiter
**
Gruppe: Banned
Mitglied seit: 04.02.2007
Beiträge: 100

@NTCNC9

Ich habe garnichts gegen Maschinen mit Palettenwechsler. Unsere "Neue" hat auch wieder ein 8Tisch Fastems, aber mit den mannlosen Schichten klappt es nicht und wird eigentlich auch nicht verlangt. Wir arbeiten mit Spannwürfeln und Vierfachspannungen (800er Tische) und Einzelspannungen mit 150 Werkzeugen, Bruchkontrolle und Werkzeugdrehmomentüberwachung.
TOP    



1 Besucher lesen dieses Thema (Gäste: 1)
0 Mitglieder:
EROWA - Skyscraper