529.721 aktive Mitglieder*
3.364 Besucher online*
Kostenfrei registrieren
Einloggen Registrieren

8mm Alu-Röhrchen bohren auf Drehmaschine

Beitrag 27.03.2018, 16:13 Uhr
omawa
omawa
Level 1 = IndustryArena-Lehrling
*
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 17.09.2015
Beiträge: 5

Hallo liebe Dreher,

ich bin Berufsanfänger und habe ein Praxisproblem bei dem ihr mir vielleicht helfen könnt.
Ich habe ab nächste Woche regelmäßig und in größeren Mengen Alu-Röhrchen ( 200mm lang, Durchmesser 8mm, Wandstärke 1.5mm)
auf meiner CNC- Drehbank die mit präzisen Bohrungen versehen werden müssen.

Es müssen 4 Bohrungen hergestellt werden und das Rohr dabei um exakt 50° gedreht werden.

Meine Befürchtung ist, dass sich die Röhrchen durch das Bohren
verformen werden.

Meine Fragen:

1. Gibt auch für solch kleine Rohre (5mm Innendurchmesser) Spannvorrichtungen zum
Innenspannen?
2. Habt ihr aus eurer Berufspraxis eine Idee wie man das angehen könnte?


Herzlichen Dank im Voraus!
TOP    
Beitrag 27.03.2018, 17:02 Uhr
MikeE25
MikeE25
Level 7 = IndustryArena-Professor
*******
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 14.01.2011
Beiträge: 1.162

ZITAT(omawa @ 27.03.2018, 17:13 Uhr) *
Hallo liebe Dreher,

ich bin Berufsanfänger und habe ein Praxisproblem bei dem ihr mir vielleicht helfen könnt.
Ich habe ab nächste Woche regelmäßig und in größeren Mengen Alu-Röhrchen ( 200mm lang, Durchmesser 8mm, Wandstärke 1.5mm)
auf meiner CNC- Drehbank die mit präzisen Bohrungen versehen werden müssen.

Es müssen 4 Bohrungen hergestellt werden und das Rohr dabei um exakt 50° gedreht werden.

Meine Befürchtung ist, dass sich die Röhrchen durch das Bohren
verformen werden.

Meine Fragen:

1. Gibt auch für solch kleine Rohre (5mm Innendurchmesser) Spannvorrichtungen zum
Innenspannen?
2. Habt ihr aus eurer Berufspraxis eine Idee wie man das angehen könnte?


Herzlichen Dank im Voraus!



POM Einsatz innen rein

TOP    
Beitrag 27.03.2018, 18:13 Uhr
platsch
platsch
Level 4 = IndustryArena-Meister
****
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 01.11.2017
Beiträge: 308

So knapp wie möglich ausspannen. Mit NC-Anbohrer so tief bohren, daß eventuell gleich entgratet wird. Mit unbeschichtetem VHM Bohrer bohren. Emulsion so einstellen, wie der Hersteller für's Gewindebohren empfielt.
TOP    
Beitrag 27.03.2018, 19:25 Uhr
Roman12
Roman12
Level 2 = IndustryArena-Facharbeiter
**
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 04.01.2017
Beiträge: 50

hallo platsch

kannst du mir erklären warum du das Kss verändern würdest.
Ich versteh dei gedankengang nicht

GR
TOP    
Beitrag 27.03.2018, 21:23 Uhr
platsch
platsch
Level 4 = IndustryArena-Meister
****
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 01.11.2017
Beiträge: 308

ZITAT(Roman12 @ 27.03.2018, 19:25 Uhr) *
hallo platsch

kannst du mir erklären warum du das Kss verändern würdest.
Ich versteh dei gedankengang nicht

GR


Hier geht's um Aluminium.
Unbeschichtete Werkzeuge neigen dazu, gerade bei einigen Aluminiumlegierungen, eine Aufbauschneide zu entwickeln. Diese Neigung kann man mit einer etwas fetteren Emulsion aber weitgehend unterbinden.
Da es sich um Werkstücke handelt, "...die mit präzisen Bohrungen versehen werden müssen" wäre so eine Aufbauschneide eher kontraproduktiv.
Ich habe in diesem Zusammenhang die besten Erfahrungen mit MMS gemacht. Die Mischung aus Hydrauliköl (10) und Methanol kann man leicht selbst herstellen. Eine gute, explosionsgeschützte Absaugung kann dann auch "Wahnvorstellungen" und Bränden vorbeugen.
TOP    
Beitrag 28.03.2018, 00:10 Uhr
MikeE25
MikeE25
Level 7 = IndustryArena-Professor
*******
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 14.01.2011
Beiträge: 1.162

ZITAT(platsch @ 27.03.2018, 22:23 Uhr) *
Unbeschichtete Werkzeuge neigen dazu, gerade bei einigen Aluminiumlegierungen, eine Aufbauschneide zu entwickeln.


dafür gibts PKD Bohrer, dann muss man nichts am KSM ändern
TOP    
Beitrag 28.03.2018, 07:46 Uhr
platsch
platsch
Level 4 = IndustryArena-Meister
****
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 01.11.2017
Beiträge: 308

ZITAT(MikeE25 @ 28.03.2018, 00:10 Uhr) *
dafür gibts PKD Bohrer, dann muss man nichts am KSM ändern


An PKD hatte ich auch schon gedacht. In Verbindung mit einer labilen Spannsituation, oder "nicht so stabilen" AGWZ, könnte das aber auch eine "teure" Entscheidung werden.
Daß es PKD-Bohrer nun auch ab 1mm gibt, war mir jetzt auch neu. Hast Du schon Erfahrungen damit?
TOP    
Beitrag 28.03.2018, 08:15 Uhr
MikeE25
MikeE25
Level 7 = IndustryArena-Professor
*******
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 14.01.2011
Beiträge: 1.162

ZITAT(platsch @ 28.03.2018, 08:46 Uhr) *
An PKD hatte ich auch schon gedacht. In Verbindung mit einer labilen Spannsituation, oder "nicht so stabilen" AGWZ, könnte das aber auch eine "teure" Entscheidung werden.
Daß es PKD-Bohrer nun auch ab 1mm gibt, war mir jetzt auch neu. Hast Du schon Erfahrungen damit?


Bei manchen Materialien gibts keine Alternative.
TOP    
Beitrag 28.03.2018, 08:48 Uhr
cnc_tobi
cnc_tobi
Level 3 = IndustryArena-Techniker
***
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 07.02.2015
Beiträge: 240

Wenn du eine Y Achse an der Maschine hast würde ich die Bohrungen mit einem 3er Einschneider in einer Helixbahn fräsen da hast du dann auch eine gute Oberfläche.
TOP    
Beitrag 28.03.2018, 12:22 Uhr
JB_ZZ
JB_ZZ
Level 3 = IndustryArena-Techniker
***
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 29.01.2007
Beiträge: 155

ZITAT
Ich habe ab nächste Woche regelmäßig und in größeren Mengen Alu-Röhrchen ( 200mm lang, Durchmesser 8mm, Wandstärke 1.5mm)
auf meiner CNC- Drehbank die mit präzisen Bohrungen versehen werden müssen.


Spannst du die Röhrchen im Handspannfutter oder im Hydraulischen?
TOP    
Beitrag 28.03.2018, 22:43 Uhr
omawa
omawa
Level 1 = IndustryArena-Lehrling
*
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 17.09.2015
Beiträge: 5

Im Hydraulische
TOP    
Beitrag 29.03.2018, 08:01 Uhr
JB_ZZ
JB_ZZ
Level 3 = IndustryArena-Techniker
***
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 29.01.2007
Beiträge: 155

Hmm, da ist die Gefahr des Verformens groß.
Sollte sich das Röhrchen verformen würde ich das ganze in einer geschlitzen Hülse spannen.
Dann bohren mit einem VHM-Bohrer...
Die gibt es ja auch in extra-kurz.
TOP    



1 Besucher lesen dieses Thema (Gäste: 1)
0 Mitglieder: