585.975 aktive Mitglieder*
4.630 Besucher online*
Kostenfrei registrieren
Einloggen Registrieren

Ausbilund zum CNC-Programmierer

Beitrag 08.06.2015, 20:16 Uhr
Olaf93
Olaf93
Level 1 = Community-Lehrling
*
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 08.06.2015
Beiträge: 1

Servus liebe Community,

ohne mit der Tür ins Haus zu fallen möchte ich direkt zum Punkt kommen!

In den nächsten Tagen werde ich meine Ausbildung zum Verfahrensmechaniker für Kunststofftechnik beenden!
Dieser Beruf war alles bzw ist alles andere als mein Traumberuf! Vor dieser Ausbildung lernte ich den Beruf des
Zerspanungsmechanikers, welchen ich jedoch nich Abschloss und nach ca. 1 1/2 Jahren abgebrochen hatte.
Dies folgte aus diversen Privaten problemen sowie Meinungsverschiedenheiten über die Ausbilfungsmethoden
meines damaligen Chefs!

Nun hab ich notgedrungen einen Beruf gelernt um einfach einen Berufsabschluss zu haben da ich damals kurzfristig
und unüberlegt handelte ohne eine neue Ausbildung in dieser Branche zu bekommen.

Seit dem ich das erste mal ein Praktikum in einer, ich nenne es jetzt mal "Zerspanerhütte" hatte und da das erste
mal an CNC-Maschinen arbeitete, gab es für mich nir noch diesen einen Beruf!

Ganz besonders fasziniert und mitgerissen hat mich das Programmieren! Nun hat mich dieser Abbruch der
Lehre und den Branchen wechsel natürlich in der Richtung nicht weiter gebracht aber dahin möchte ich unbedingt
zurück!! In den ca. 4 Wochen, in denen wir in unserer Grundbildung programmieren konnten, ich weiß das dies nicht
lang ist, bin ich förmlich aufgeblüht und bin selbst abends noch im Bett sämtliche Befehle im Kopf durchgegangen,
ohne zu prahlen möchte ich auch erwähnen das ich da nicht Talentlos war und oft meinen Ausbilder mit der
Geschwindigkeit, in der ich die Programme geschrieben hab, verblüffte! "Wenn du nichts kannst, das kannste" war
ein Spruch an den ich mich noch erinnere.

Nun aber mal zum ernsten Teil! Wie oben schon gesagt würde ich gern die reine CNC-Progrmmierung verschiedener
Programmiersprachen richtig erlernen und diese im Beruf ausüben. Nun weiß ich aber ehrlich gesagt nicht wie ich da
hinkomme, ob es direkte Umschulungen dafür gibt oder ob ich eine bestimmten Ausbildungsabschluss nachweisen muss.
Da ich mittlerweile 22 Jahre bin und z.B. die Ausbildung zum Zerspanungsmechaniker 3 1/2 Jahre im Normalfall dauert,
wäre dies eine der unschöneren Varianten.

Also ich hätte wahnsinnig gern Ratschläge von Euch welche Schritte man dahingehen einleiten kann
und ob es überhaupt möglich ist diese Ziele momentan bzw in geraumer Zeit umsetzen zu können.

Danke im Vorraus für eure Einwürfe und Antworten!

MFG Olaf93
TOP    
Beitrag 08.06.2015, 21:11 Uhr
dreher1991
dreher1991
Level 5 = Community-Ingenieur
*****
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 09.11.2013
Beiträge: 631

Hallo Olaf es gebe auch die Möglichkeit dass du wenn du die richtige Firma findest, du entweder die Zeit von deiner 1.Zerspanerausbildung oder die Zeit von deiner Verfahrensmechanikerausbildung angerechnet bekommst. Dann hättest du dir dass 1.Lehrjahr gespart und hättest nur noch 2.5 Jahre.Wenn du wirklich so gut bist Lernst du noch früher aus und hast nur 2 Jahre kommt halt drauf an wie gut du dann bist.Dass du am liebsten als Programmierer arbeiten willst kann man verstehen aber die wenigsten Betriebe lassen einen Mann ohne ein paar Jahre praktische Cnc Erfahrung 1als Programmierer arbeiten.Am besten ist erst einmal dass mann eine Maschine hat auf der man Eingelernt wird wo man nach und nach alles Beigebracht bekommt. Maschine rüsten, Spannmittel auswählen, Werkzeugauswahl, Maschinenwartung und evtl. auch Reparieren, Umgang mit Kss, Programmieren etc... Wenn mann dass alles ein paar Jahre gemacht hat kann man auch über den Sprung zum Programmierer sprechen
Gruss dreher1991
TOP    
Beitrag 08.06.2015, 21:20 Uhr
Cavalli
Cavalli
Level 4 = Community-Meister
****
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 13.08.2013
Beiträge: 340

Welche Art von Programmieren hat dich mitgerissen? Werkstattorientiertes Programmieren an der Maschine oder CAM?
Welche Programmiersprachen habt ihr im Kurs gehabt? Und in welchen Umfang?
Steuerungskurse gibt es meins Wissens nach bei der IHK. Da gibt es staatliche Förderung, aber die kosten trotzdem noch einiges an Geld. Über die Arbeitsagentur könnte man sowas auch bekommen, aber wie "einfach" man da rankommt keine Ahnung, ich war noch nie Arbeitslos.
Reine Programmierkenntnisse machen dich aber nicht automatisch zu einen guten Zerspaner. Da gibts noch viele andere Themen. Werkstoffe, Spannmittel, Werkzeuge, Schnittdaten, Strategien um richtig ans Ziel zu kommen, Wirtschaftlichkeit, und und und....

Also ich würde dir trotzdem eine Ausbildung als Zerspaner empfehlen, da wird nämlich von 0 angefangen und gerade erst durch Learning by doing in der Praxis wirst du ein guter Zerspaner. Selbst wenn du den Weg als Quereinsteiger nimmst, wirst nicht von jetzt auf gleich ein super Zerspaner, das kommt erst mit der Zeit und endet nie. Außerdem wirst/könntest du als Quereinsteiger vom Lohn her niedriger eingestuft werden als ein gelernter Zerspanungsmechaniker.

Das soll in keinster Weise negativ wirken, aber ich will dir einen Spruch auf deinen Weg mitgeben: Gut Ding braucht Weile!


--------------------
Idealisten wollen die Welt verbessern, nicht den Status Quo verwalten!
TOP    



1 Besucher lesen dieses Thema (Gäste: 1)
0 Mitglieder: