545.475 aktive Mitglieder*
2.424 Besucher online*
Kostenfrei registrieren
Einloggen Registrieren

Aussermittig Kreisfräsen C-Achse X-Achse, Müsste möglich sein ?Wie geht das ?

IndustryArena Webshop - Das könnte Sie auch Interessieren....

Beitrag 15.06.2021, 13:27 Uhr
Mori1998
Mori1998
Level 1 = IndustryArena-Lehrling
*
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 14.11.2019
Beiträge: 35

Hi

Kann ich mit der C-Achse und X-Achse zusammen einen Kreis aussermittig fräsen ?
Das müsste doch irgendwie möglich sein, denn es ist ja auch möglich schlüsselflächen mit zb Radien zu drehen also gehts vermutlich irgendwie über nen Radius zu programmieren ?
Hat hier jemand ein programmier Beispiel?
TOP    
Beitrag 15.06.2021, 14:23 Uhr
trummel
trummel
Level 2 = IndustryArena-Facharbeiter
**
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 13.01.2015
Beiträge: 119

ZITAT(Mori1998 @ 15.06.2021, 13:27 Uhr) *
Hi

Kann ich mit der C-Achse und X-Achse zusammen einen Kreis aussermittig fräsen ?
Das müsste doch irgendwie möglich sein, denn es ist ja auch möglich schlüsselflächen mit zb Radien zu drehen also gehts vermutlich irgendwie über nen Radius zu programmieren ?
Hat hier jemand ein programmier Beispiel?


Hallo,

prinzipiell geht das immer, jedoch um Details zu nennen sollte man zu deiner Kinematik und Steuerungstyp mehr wissen.

Ist immer wichtig anzugeben.

Grüße
TOP    
Beitrag 15.06.2021, 16:37 Uhr
CNCFr
CNCFr
Level 7 = IndustryArena-Professor
*******
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 15.09.2002
Beiträge: 1.626

Das ist recht einfach möglich. Man muss nur die Koordinaten der Kontur (in deinem Fall eines Kreises) in Polarkoordinaten mit dem Nullpunkt in der C-Achse umrechnen.
Das wird natürlich etwas unschön, wenn man das punktweise selber tun muss.
Wenn du eine Steuerung hast, die das als Transformation bereits zur Verfügung stellt (wie z.B. die Sinumerik), kannst du den Kreis auch ganz normal programmieren, den Rest erledigt dann die Steuerung.
TOP    
Beitrag 16.06.2021, 01:27 Uhr
Mori1998
Mori1998
Level 1 = IndustryArena-Lehrling
*
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 14.11.2019
Beiträge: 35

Hi danke für die tips

Ist an ner alten mori Seiki sl25m, mit fanuc mf-t6 Steuerung.
Ich glaube für jede 1,2 mü einen Punkt zu setzen wäre ein bischen zu heftig ehrlich gesagt und nen eckigen Kreis wollte ich aber auch nicht…. Mal was überlegen , vielleicht über makros einfach rechnen lassen wäre ne gemütlichere Variante.
Dachte nur das es vielleicht was einfacheres geben könnte zb von x20 auf x-20 mit nem Radius von 20 und umgekehrt…
TOP    
Beitrag 16.06.2021, 06:37 Uhr
CNCFr
CNCFr
Level 7 = IndustryArena-Professor
*******
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 15.09.2002
Beiträge: 1.626

Ein Punktabstand von 1,2 µm wäre sicher übertrieben, aber mit Halbkreisen oder Ähnlichem wird das sicher nichts.
Zunächst wäre ja mal die Frage, ob deine Steuerung überhaupt eine "Kreisinterpolation" zwischen einer Rund- und einer Linearachse zulässt. Und falls das möglich sein sollte: Was für eine Kontur würde das am Teil ergeben?
Und ein weiteres Problem: Wie dicht die Punkte liegen müssten, hängt stark von der Lage des Kreises ab. Wenn der Kreis nur leicht außermittig liegt, muss sich die Linearachse nur wenig bewegen und die Rundachse erzeugt den Kreis sozusagen fast alleine. Dann könnten die Punktabstände relativ groß sein. Wenn andererseits der Kreis weit außerhalb der Rundachse liegt, bewegt sich diese im Gegensatz zur Linearachse nur wenig.
Man müsste sich eben in jedem konkreten Fall genau anschauen, wie dicht man die Punkte setzen müsste, um eine bestimmte Genauigkeit einzuhalten. Die notwendigen Punktabstände auf dem Kreis wären i.a. auch nicht konstant.
Die Formeln, um die Punkte zu berechnen sind einfach. Je nach Lage des Kreises müsste man aber auch die Geschwindigkeit der beiden Achsen punktweise anpassen, um eine einigermaßen konstante Geschwindigkeit an der Kontur zu erreichen.
TOP    
Beitrag 16.06.2021, 14:56 Uhr
Mori1998
Mori1998
Level 1 = IndustryArena-Lehrling
*
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 14.11.2019
Beiträge: 35

Ok das mit der kreisinterpolation zwischen c und x Achse müsste ich mal testen , ob meine Steuerung das mitmacht aber einzelne Punkte zu programmieren ist ja wiederum keine kreisinterpolation. Von daher eigentlich egal , es sei denn es gäbe einen Weg über kreisinterpolation g2,3,radius ect. Zu programmieren.

Mein Teil hat eine Bohrung bzw senkung 82.5mm außermittig und diese misst Durchmesser 40 und ich hab keinen 40er fräser zur Hand. Ich werde zwar wahrscheinlich eh einen kaufen aber mir kam die Idee mit dem kreisfräsen und ich will wissen ob das funktioniert und es auch ausprobieren das wäre einfach was geiles was mein Hirn wissen muss um Frieden zu geben ????würde hier gerne ein Bild hochladen aber geht ja nie mit der Handy Version ..
TOP    



1 Besucher lesen dieses Thema (Gäste: 1)
0 Mitglieder: