499.071 aktive Mitglieder
5.674 Besucher online
Kostenfrei registrieren
Einloggen Registrieren

AXA VSC 1 ohne automatischen Werkzeugwechsler

Beitrag 16.07.2013, 09:04 Uhr
beakersbestfriend
beakersbestfrien...
Level 1 = IndustryArena-Lehrling
*
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 01.10.2010
Beiträge: 10

Hallo,

ich lese schon länger mit, aber nun habe ich doch mal eine Frage an die Expertengemeinde.

# Die Frage in Kurzform:
Wie ruft man bei einer alten AXA VSC 1 (BJ1988) mit einer Sinumerik 810M GA2 den manuellen
Werkzeugwechsel auf. Z.B. für den Fall das das Werkzeug zu groß für den Wechsler ist,
kein Platz mehr im Wechsler oder schlicht kein automatischer Wechsler da ist.

# Zusatzfrage:
Wo könnte man noch eine Doku für so eine Maschine bekommen ?
Am wichtigsten wären mir die herstellerspezifischen Befehle.
Im Web findet man nichts. Die Firma AXA reagiert leider auch bei der 3.Anfrage nicht.


# was bisher gemacht wurde ..
Wir haben eine AXA VSC1 günstig bekommen.
Sie hat (entgegen der Verkäuferangaben) keinen automatischen Werkzeugwechsler,
ist aber mit einer hydraulischen SK40 Werkzeugaufnahme ausgestattet.
Die Steuerung ist eine Sinumerik 810M GA2.
AXA Doku war nicht dabei, aber zum Glück der vollständige Schaltplan.
Zur Programmierung habe ich nur das Simumerik Benutzer-, Programmier- und Integratorhandbuch.

Nach einigen kleiner Reparaturen läuft sie.
In der Sinumerik Doku sind aber natürlich nicht die herstellerspezifischen
Befehle beschrieben. Insbesondere geht es mir um den Werkzeugwechsel.

Der Wechsel an sich wird von der Steuerung unterstützt und funktioniert.
Vorne, unter den Türen, gibt es die Drucktaster "WZ-Spanner" und "quittieren WZ-Wechsel".
Manueller Werkzeugwechsel im JOG Mode funktioniert durch betätigen von "WZ-Spanner".

Im AUTO Mode würde ich bei Werkzeugwechsel erwarten, dass die Spindel stoppt,
sie an eine gut erreichbare Position fährt, und die (ansonsten gesperrte) Taste
"WZ-Spanner" frei gibt. Man dann das Werkzeugt manuell wechselt, die Türe wieder
schließt und "quittieren WZ-Wechsel" betätigt.
Ist aber leider nicht so.

kommt die Abarbeitung des Programms an eine Zeile wie
"T2 D2 M6"
hält die Maschine mit laufender Spindel an.

Im Forum habe ich dann noch den Hinweis gefunden,
das AXA den Werkzeugwechsel mit den Unterprogrammen L6 / L7 macht.

Rufe ich diese Funktionen auf, fährt die Maschine
in die Mitte des X-Fahrbereichs, höchste Z-Achsenposition,
maximale Y-Achsenposition.
Ich vermute mal, das ist die Wechselposition für den automatischen
Werkzeugwechsler (den das Gerät ja leider nicht hat).
Ist sie dort angekommen, fährt sie auch gleich, ohne jede Wartezeit,
wieder zurück und setzt das Programm fort.

Wir haben den gesamten Speicher der Maschine über die RS232 in den PC gelesen.
Die Unterprogramme L6 und L7 gibt es.
%SPF 6
N0 G53 Z0 D0 G0 M5
N0 G90 M9 D0
N0 @100 R998
N1 G53 Z0
N2 G53 X-100 Y0
N3 G53 X300
N4 @100 K35
N10 G53 Z0
N11 G53 X300 Y0
N12 G53 X-100
N13 @100 K35
N20 G53 Z0
N21 G53 X-100 Y0
N22 @100 K35
N30 G53 Z0
N31 G53 X300 Y0
N35 M17
%SPF 7
N0005 M8 M5
N0010 G53 D0 G90 G0 Z0
N0015 G53 D0 G90 G0 X0 Y0
N0020 M17


In fast allen NC Programmen des Vorbesitzers wird VOR (?) Programmende L7 P1 aufgerufen.
Ich würde den Werkzeugwechsel aber bei Programmstart erwarten.
Ein T Befehl ist in keinem der Programme enthalten.
Nur D1 und D2 sind enthalten.
(Die Maschine wurde nur als Bohrwerk genutzt.)

Bin für jeden Hinweis dankbar !

MfG

Rainer
TOP    
Beitrag 16.07.2013, 15:05 Uhr
zahnstange
zahnstange
Level 6 = IndustryArena-Doktor
******
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 08.03.2006
Beiträge: 856

Hallo,

Unterlagen hab ich keine. Bei mir war AXA bisher immer sehr bemüht.

Bei den alten Maschinen war der manuelle Werkzeugwechsel bei uns immer M06. Der automatische L900 M6
TOP    
Beitrag 16.07.2013, 19:09 Uhr
uwespm
uwespm
Level 1 = IndustryArena-Lehrling
*
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 30.03.2007
Beiträge: 30

hallo,
also irgendwie sieht Dein L6 unvollständig aus.
L7 ist das Freifahrprogramm von AXA, wird vor M30 aufgerufen und hat mit dem Wkz-Wechsel nichts zu tun.
Der Wechsel wird normalerweise mit Txx (Dxx) L6 aufgerufen.
Werde nächste Tage mal nachsehen, ob unser L6 brauchbar dokumentiert ist.
Der AXA-Service ist aber im allgemeinen brauchbar, einfach mal anrufen und den Service verlangen.

Gruß Uwe
TOP    
Beitrag 17.07.2013, 08:27 Uhr
beakersbestfriend
beakersbestfrien...
Level 1 = IndustryArena-Lehrling
*
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 01.10.2010
Beiträge: 10

Danke für Eure Antworten. Mit Euren Vorschlägen habe ich gleich nochmal weitergeforscht.

- M6 führt zum Halt der Achsen bei laufender Spindel und es erscheint die Aufforderung "Halt Einlesefreigabe"
Betätigt man den Taster "Quittierung Werkzeugwechsel", passiert nichts weiter.
Man muss das Programm abbrechen.

- L900 führt zur Meldung "Programm nicht im Speicher"

- L6 fährt die Spindel in x=xmax/2 y=ymax z=max und sofort wieder zurück.

- Aber der Hinweis zu L6 kam mir ganz plausibel vor.
Ich habe mir dann mal die Mühe gemacht einen ölgetränken Lochstreifen zu lesen,
den wir noch im Steuerungsschrank gefunden haben.

Dabei habe ich nach dem aus dem Auslieferungszustand des Unterprogramm für L6 gesucht.
Und in der Tat:
%SPF 6
N1 M80
N2 G80 G90 G0 D0 M9
N3 G53 Z0 Y-300
N4 M66
N5 M17

gefunden.
Das habe ich mal als zusätzliches Unterprogramm eingegeben und einen Teilerfolg erzielt.
Bei Aufruf hält die Spindel an, sie fährt nach Z0 Y-300,im Bildschirm erscheint "Halt Einlesefreigabe", ich kann den Wz-Spanner öffnen und wieder schließen,
betätige "WZ-quittung" und es geht weiter.
Der eigentliche Wechselbefehl scheint also M66 zu sein.
Setze ich nur M66 nachTx ein, findet der Wz-Wechsel an Ort und Stelle statt.

Bis hierhin sehr schön.
Aber es bleibt ein Problem, was aber an meinen mangelnden Sinumerik Kenntnissen liegen kann:

Nach dem erfolgreichen Werkzeugwechsel fährt die Maschine an den Ausgangspunkt vor den WZ-Wechsel zurück,
meldet dann aber "7011 Vorschub/Drehzahlüberwachung" und stoppt.
Nach den Befehlen zum Werkzeugwechsel werden Solldrehzahl und Vorschub aber auf unspektakuläre Werte gesetzt,
die die Maschine normalerweise problemlos erreicht.

Hat hierzu jemand eine Idee ?
Werden durch den M66 alle Geschwindigkeiten zu null gesetzt ?

Vorab nochmal Danke !

Rainer









TOP    
Beitrag 24.07.2013, 00:30 Uhr
beakersbestfriend
beakersbestfrien...
Level 1 = IndustryArena-Lehrling
*
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 01.10.2010
Beiträge: 10

hallo,

um das Thema abzuschließen, die Bestätigung von Axa:

Der Befehl für den manuellen WzWechsel ist "M66".
Das (auf dem Lochstreifen gefundene) Unterprogramm L6 implementiert den eigentlich automatischen
WzWechsel auf Maschinen ohne automatischen Wechsler.

Grund für den Fehler 7011 nach dem Wechsel:
Es muss die Anweisung "G0" in den Befehl nach dem WzWechsel folgen.

Rainer
TOP    
Beitrag 12.12.2018, 20:16 Uhr
Alex45
Alex45
Level 1 = IndustryArena-Lehrling
*
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 12.12.2018
Beiträge: 8

Hallo zusammen,verfolge aus das thema wzw an der axa vsc1 .Habe bemerkt das der wechselgreifer nicht mehr in seiner position steht. Kann mir jemand die genauen standpositionen nennen bzw angeben.
Lg Alex
TOP    
Beitrag 13.12.2018, 14:42 Uhr
farmer 70
farmer 70
Level 6 = IndustryArena-Doktor
******
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 05.06.2005
Beiträge: 814

die genaune Standpositionen wird dir niemand nennen können, nicht mal AXA denke ich. Wo liegt denn genau das Problem? Fährt die Y-Achse nicht weit genug oder zu weit über die Wechselposition, passt die Z-Lage nicht oder zu guter letzt dreht sich der Greifer nicht richtig in Position?


--------------------
Gruß farmer



Hilfsbereitschaft, Gemeinsinn, Miteinander und Füreinander
TOP    
Beitrag 13.12.2018, 22:14 Uhr
Alex45
Alex45
Level 1 = IndustryArena-Lehrling
*
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 12.12.2018
Beiträge: 8

Hallo,nun ja,da jegliche doku fehlt,ist es schwierig zum erklären. Wechsler gibt kein funktionszeichen,wechselposition wird auch nicht angefahren,es erscheint nur "Satz nicht im Speicher" Steuerung ist eine Simens System3. Mach ich da beim programmieren was falsch.? Gibt es da eine PDF zum uploadn oder wo bekomm ich die her?
Lg Alex
TOP    
Beitrag 13.12.2018, 22:16 Uhr
Alex45
Alex45
Level 1 = IndustryArena-Lehrling
*
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 12.12.2018
Beiträge: 8

Hallo,nun ja,da jegliche doku fehlt,ist es schwierig zum erklären. Wechsler gibt kein funktionszeichen,wechselposition wird auch nicht angefahren,es erscheint nur "Satz nicht im Speicher" Steuerung ist eine Simens System3. Mach ich da beim programmieren was falsch.? Gibt es da eine PDF zum uploadn oder wo bekomm ich die her?
Lg Alex
TOP    
Beitrag 14.12.2018, 09:20 Uhr
farmer 70
farmer 70
Level 6 = IndustryArena-Doktor
******
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 05.06.2005
Beiträge: 814

Wie rufst du denn den Werkzeugwechsel auf?Bei meiner mit Sinumerik 810M GA3 geht das mit: Nxxx Txx L6Dabei steht das L6 für das Unterprogramm zum Werkzeugwechsel. Wenn das nicht aufgerufen werden kann weil es evtl. gelöscht ist könnte die Fehlermeldung erscheinen.


--------------------
Gruß farmer



Hilfsbereitschaft, Gemeinsinn, Miteinander und Füreinander
TOP    
Beitrag 18.12.2018, 18:25 Uhr
Alex45
Alex45
Level 1 = IndustryArena-Lehrling
*
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 12.12.2018
Beiträge: 8

Hallo farmer,erstmal danke für die bemühungen,werde das versuchen. Bis jetzt habe ich eigentlich alles händisch gemacht mit jeweils einem extra programm,und so wenig wie möglich Werkzeuge verwendet,etwas aufwändig aber ust gegangen. Hättest du einen text für das unterprogramm L6 ? Wie wird das zeichen " @" gemacht?
Mit dank Alex 45
TOP    
Beitrag 18.12.2018, 19:16 Uhr
farmer 70
farmer 70
Level 6 = IndustryArena-Doktor
******
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 05.06.2005
Beiträge: 814

Hallo Alex,da kann ich dir nicht helfen, da ich die Steuerung Sinumerik 3M nicht kenne. Erst ab 810M könnte ich dir sagen wie es geht. Stell dein Anliegen am besten extra ins Sinumerik Forum oder schau dort einmal nach.


--------------------
Gruß farmer



Hilfsbereitschaft, Gemeinsinn, Miteinander und Füreinander
TOP    
Beitrag 18.12.2018, 19:37 Uhr
Alex45
Alex45
Level 1 = IndustryArena-Lehrling
*
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 12.12.2018
Beiträge: 8

Ok,danke nochmals
TOP    
Beitrag 21.02.2019, 22:38 Uhr
Alex45
Alex45
Level 1 = IndustryArena-Lehrling
*
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 12.12.2018
Beiträge: 8

Hallo guten abend,hab da wieder ein problem mit einer Klopp mit Philips steuerung. Das problem liegt bei der Spindelorientierung,kann man die justieren? Mit M19 passt die ausrichtung nach jeder 5ten wiederholung. Gibt es da abhilfen ? Lg Alex
TOP    



1 Besucher lesen dieses Thema (Gäste: 1)
0 Mitglieder: