529.920 aktive Mitglieder*
2.306 Besucher online*
Kostenfrei registrieren
Einloggen Registrieren

Beste Rundlaufgenauigkeit durch ausgedrehte Spannzangen?

Beitrag 12.10.2020, 11:53 Uhr
Qualitos
Qualitos
Level 1 = IndustryArena-Lehrling
*
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 06.10.2020
Beiträge: 8

Hallo zusammen,

gerne möchte ich mich einmal bei den Experten unter euch schlau machen zum Thema Spannzangen und Rundlaufgenauigkeit.

Ich höre von verschiedenen Kollegen, dass zur Erreichung von höchsten Laufgenauigkeiten für rotationssym. Teile, die umgespannt werden müssen,

nur ausgedrehte Notfallspannzangen höchste Rundlaufgenauigkeiten liefern.

Ist dies wirklich so?

Wenn ja, kann mir das bitte mal jemand erklären?

Mein Gedanken dazu:

Wenn eine Notfallspannzange von Haus aus 30µm Rundlauf liefert und ich diese dann mit der Drehmaschine,
welche ja auch noch mal einige µ Rundlauf Schwankungen aufgrund Spindel,Spannzangenaufnahme, Werkzeug erzeugt,
ausdrehe, liege ich dann nicht sogar noch schlechter als eine auf Nennmaß hergestellte Spannzange vom Hersteller?

Gibt es keine Präzisionsspannzangen, die ein ausdrehen von Notfallspannzangen ersparen?

Danke für eure Hilfe!

Gruß,
Qualitos
TOP    
Beitrag 12.10.2020, 14:36 Uhr
MikeE25
MikeE25
Level 7 = IndustryArena-Professor
*******
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 14.01.2011
Beiträge: 1.164

meine Erfahrung: die größten Toleranzen beim umspannen auf die Gegenspindel entstehen durch Fluchtungsfehler der Spindeln. Das sollte man auf jedenfall immer messen um böse Überraschungen zu vermeiden.
Gute Spannzangenfutter sind extrem eng toleriert. Wenn man aufpasst das keine Späne / Dreck im Konus oder auf der Zange sind, wird man auch toleranzmäßig hinkommen.
TOP    
Beitrag 12.10.2020, 15:41 Uhr
HAINBUCH
HAINBUCH
Level 4 = IndustryArena-Meister
Gruppensymbol
Gruppe: Berater
Mitglied seit: 27.01.2008
Beiträge: 315

Hallo,

solltest du Spannzangen mit 30µm Rundlauf haben ist das Kernschr...! Mit Spannzangen kannst du auch 5µm Rundlauf hinbekommen.
Wobei die 50-80.-€-Spannzangen, die "eigentlich" genormt sind von "überall von der Welt" nach Deutschland importiert werden. Ein Geschäftspartner, also Maschinenhersteller, hat sichdie Mühe gemacht bei 10 verschiedenen Herstellern zu bestellen. Das Ergebnis war eher ernüchternd....

Hier ein Spannsystem das grundsätzlich 10µm Rundlauf bringt:
TOPLus-System

=> dieses Spannsystem haben wir in den nächsten 6-8 Wochen mit 5µm Rundlaufgenauigkeit lagerhaltig smile.gif

Hier noch der dazugehörige Baukasten:
Baukasten

Sollte von Haupt- auf Gegenspindel abgegriffen werden, kann es zu genannten Fluchtungsfehlern kommen. Der Fehler ist dann auf der C-Achse im Regelfall immer an der gleichen Stelle. Somit reproduzierbar und auch übers Spannmittel "ausrichtbar".


Grüße Achim

Der Beitrag wurde von HAINBUCH bearbeitet: 12.10.2020, 15:55 Uhr


--------------------
________________________________________________________________________________

Virtuelle Messe
5µm Rundlauf gefällig? Automatischer Spannmittelwechsel?
Klick zur Messe........ Klick zur TOPlus Premium 5µm
________________________________________________________________________________
TOP    
Beitrag 13.10.2020, 09:24 Uhr
Rainer60
Rainer60
Level 4 = IndustryArena-Meister
****
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 15.11.2014
Beiträge: 517

Hoi Qualitos

Als Experte möchte ich mich nicht bezeichnen, aber habe schon so manches Stück mit Spannzangen gespannt. Spannzangen sind ein Überbegriff wie wenn bei einem Sommelier ein Glas Wein bestellst. Wenn die Farbe bekannt gegeben wird, besteht eine gute Chance den gewünschten Tropfen kredenzt zu kriegen. So ähnlich sehe ich es bei Spannzangen. Die Spannaufgabe und Rahmenbedingungen sollten berücksichtigt werden, um ein optimales Ergebnis zu erreichen.

Wenn die Spannzange noch so genau gefertigt wurde aber Rundlauf der Spindel sowie Aufnahmekonus nicht passen, dann wird es nichts. Die Notfallspannzangen gleichen diese Fehler aus. Der Rundlauffehler der Notfallspannzange wird sich wohl auf das innere Rohmass beziehen. Ohne zu wissen um welches System es sich handelt, jedoch schwierig zu beurteilen.

Sollte eine B45er Spannzange wie rechts auf dem Bild exakt auf Ø30mm gefertigt sein, aber das Werkstück im Ø wenige 0.01mm abweicht, so kann dies den Rundlauf schon beeinträchtigen (taumeln). Auch der Spanndruck sollte beim Ausdrehen möglichst gleich gross sein wie bei der anschliessenden Fertigung. Als weiteren Faktor sehe ich die Rundheit des zu spannenden Werkstückes.

Die ER-Spannzange in der Mitte nimmt Ø-Unterschiede bis -1mm auf. Beim anziehen können sich über die Spannmutter Rundlauffehler einschleichen. Diese lassen sich vor dem festziehen durch leichtes klopfen an die Mutter ein wenig korrigieren.

Bei der Hainbuch-Spannzange links werden vermutlich 0.1mm Untermass den Rundlauf nicht markant beeinträchtigen. Der Achim wird sicher genaueres dazu wissen.

Angehängte Datei  IMG_8321.jpg ( 1.12MB ) Anzahl der Downloads: 31



--------------------
Gruss Rainer

"Es gibt immer eine Lösung - manchmal auch eine Andere"l
Meine Ratschläge sind kostenlos und müssen nicht angenommen werden...
TOP    
Beitrag 13.10.2020, 09:59 Uhr
HAINBUCH
HAINBUCH
Level 4 = IndustryArena-Meister
Gruppensymbol
Gruppe: Berater
Mitglied seit: 27.01.2008
Beiträge: 315

Hallo Rainer,

wenn du du kein Experte bist fress ich 'nen Besen. Besser hätte ich es nicht ausdrücken können. spitze.gif

Unter- und Übermaß machen bei Spannköpfen extrem wenig aus. Wenn der Wellendurchmesser des Werkstückes kleiner wird als das Nennmaß des Spannkopfes sprechen wir von einen Sattelsitz auf den Segmentmitten. Wenn der Wellendurchmesser größer wird, haben wir 6 Kanten der Segmente die tragen.
Uns berichten Kunden, obwohl der Kantensitz eindeutig undefinierter ist wie der Sattelsitz, das der Rundlauf um 2-3 µm besser sein kann. Hier schlägt die Praxis die Theorie.



--------------------
________________________________________________________________________________

Virtuelle Messe
5µm Rundlauf gefällig? Automatischer Spannmittelwechsel?
Klick zur Messe........ Klick zur TOPlus Premium 5µm
________________________________________________________________________________
TOP    
Beitrag 13.10.2020, 11:54 Uhr
Rainer60
Rainer60
Level 4 = IndustryArena-Meister
****
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 15.11.2014
Beiträge: 517

Hoi Achim
Danke für die Blumen! Demnach basiert mein „Expertenwissen“ zum Teil auf Erfahrungen wie man es möglichst nicht machen sollte. wink.gif

Auf die Druckspannzangen und deren Vorteil bezgl. Lageveränderung des Werkstückes habe ich nicht weiter erwähnt, weil dies in der Spannaufgabe / Rahmenbedingungen enthalten ist.


--------------------
Gruss Rainer

"Es gibt immer eine Lösung - manchmal auch eine Andere"l
Meine Ratschläge sind kostenlos und müssen nicht angenommen werden...
TOP    
Beitrag 13.10.2020, 14:07 Uhr
HAINBUCH
HAINBUCH
Level 4 = IndustryArena-Meister
Gruppensymbol
Gruppe: Berater
Mitglied seit: 27.01.2008
Beiträge: 315

Hallo Rainer,

gerne - Ehre wem Ehre gebührt.

Ja, viele Themen/Eigenschaften die zu Spannzangen/Spannköpfen/Spannsystemen zu sagen wären bleiben natürlich unerwähnt. Wir haben erstmal nur den Rundlauf betrachtet. Schnellwechsel, Spannsteifigeit, Flexibilität etc. sind außen vor geblieben.

Was der TE von den Anworten hält würde ich geren noch wissen!?


--------------------
________________________________________________________________________________

Virtuelle Messe
5µm Rundlauf gefällig? Automatischer Spannmittelwechsel?
Klick zur Messe........ Klick zur TOPlus Premium 5µm
________________________________________________________________________________
TOP    
Beitrag 14.10.2020, 14:15 Uhr
Qualitos
Qualitos
Level 1 = IndustryArena-Lehrling
*
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 06.10.2020
Beiträge: 8

ZITAT(Rainer60 @ 13.10.2020, 08:24 Uhr) *
Hoi Qualitos

Wenn die Spannzange noch so genau gefertigt wurde aber Rundlauf der Spindel sowie Aufnahmekonus nicht passen, dann wird es nichts. Die Notfallspannzangen gleichen diese Fehler aus. Der Rundlauffehler der Notfallspannzange wird sich wohl auf das innere Rohmass beziehen. Ohne zu wissen um welches System es sich handelt, jedoch schwierig zu beurteilen.

Sollte eine B45er Spannzange wie rechts auf dem Bild exakt auf Ø30mm gefertigt sein, aber das Werkstück im Ø wenige 0.01mm abweicht, so kann dies den Rundlauf schon beeinträchtigen (taumeln). Auch der Spanndruck sollte beim Ausdrehen möglichst gleich gross sein wie bei der anschliessenden Fertigung. Als weiteren Faktor sehe ich die Rundheit des zu spannenden Werkstückes.

Die ER-Spannzange in der Mitte nimmt Ø-Unterschiede bis -1mm auf. Beim anziehen können sich über die Spannmutter Rundlauffehler einschleichen. Diese lassen sich vor dem festziehen durch leichtes klopfen an die Mutter ein wenig korrigieren.

Bei der Hainbuch-Spannzange links werden vermutlich 0.1mm Untermass den Rundlauf nicht markant beeinträchtigen. Der Achim wird sicher genaueres dazu wissen.

Angehängte Datei  IMG_8321.jpg ( 1.12MB ) Anzahl der Downloads: 31



Vielen Dank für eure Antworten!

Kann mir vllt. jemand noch etwas genauer erklären wie bei Einsatz einer Notfallspannzange Ungenauigkeiten von Spindel, etc. korrigiert werden?

Wie ist das, wenn ich z.B. eine Notfallspannzange welche vom Hersteller mit 30µm kommt mit meiner Spindel (welche schlechten Rundlauf hat) auf Nennmass ausdrehe, wie kann ich dann vom Rundlauf genauer sein als eine Präzisionsspannzange mit nur wenigen µ Rundlauf auf selbiger Spindel?

coangry.gif
TOP    
Beitrag 14.10.2020, 16:35 Uhr
HAINBUCH
HAINBUCH
Level 4 = IndustryArena-Meister
Gruppensymbol
Gruppe: Berater
Mitglied seit: 27.01.2008
Beiträge: 315

Mit dem Ausdrehen egalisierst du alle Fehler des Spannsystems, NICHT den Fehler der Spindel!
Die Präzisionsspannzange addiert zum Spannsystem und zur Spindel noch einen Fehler hinzu, auch wenn der relativ gering ist.

Ausdrehen Ergebnis: Spindelfehler bleibt erhalten => Spannsystemfehler (Spannmittel + Spannzange) werden egalisiert
Präzisionsspannzange Ergebnis: Spindelfehler bleibt erhalten + Spannmittelfehler + Spannzangenfehler
=> "ausgeblendet" habe ich Fehler durchs ausdrehen

Wenn die Spindel schlecht ist kann das die beste Präzisionsspannzange nicht ausgleichen - dann musst du zum Spindeldoktor.

Welche Genauigkeiten/Rundläufe musst du eigentlich erreichen?


--------------------
________________________________________________________________________________

Virtuelle Messe
5µm Rundlauf gefällig? Automatischer Spannmittelwechsel?
Klick zur Messe........ Klick zur TOPlus Premium 5µm
________________________________________________________________________________
TOP    



1 Besucher lesen dieses Thema (Gäste: 1)
0 Mitglieder: