589.123 aktive Mitglieder*
5.872 Besucher online*
Kostenfrei registrieren
Einloggen Registrieren

Drahtrisse beim Unterlegbleche erodieren

Beitrag 28.09.2022, 16:51 Uhr
Iserlohner
Level 1 = Community-Lehrling
*

Hallo Gemeinde,
ich bin neu im Bereich Drahterodieren. Bin eigentlich CNC_Fräser aber habe jetzt eine Erodiermaschine dazu bekommen.

Ich habe eine Sodick Vl400Q und habe das Problem, das ich Unterlegbleche erodieren will. Nur dabei reißt mir alle paar mm der Draht. Gibt es eine Möglichkeit die Parameter in der Maschine so zu verändern das der Draht nicht so schnell reißt. Ich nutze das Programmiersystem das die Maschine onboard hat. Da werden die Parameter vorgegeben, obwohl ich dort 5 mm Material und offene Spülung anwähle, reißt der Draht. Bleche sind 1mm und 0,5mm dick. Also 1,5mm gestapelt.
TOP    
Beitrag 29.09.2022, 08:16 Uhr
Hawky
Level 4 = Community-Meister
****

QUOTE (Iserlohner @ 28.09.2022, 16:51 Uhr) *
Hallo Gemeinde,
ich bin neu im Bereich Drahterodieren. Bin eigentlich CNC_Fräser aber habe jetzt eine Erodiermaschine dazu bekommen.

Ich habe eine Sodick Vl400Q und habe das Problem, das ich Unterlegbleche erodieren will. Nur dabei reißt mir alle paar mm der Draht. Gibt es eine Möglichkeit die Parameter in der Maschine so zu verändern das der Draht nicht so schnell reißt. Ich nutze das Programmiersystem das die Maschine onboard hat. Da werden die Parameter vorgegeben, obwohl ich dort 5 mm Material und offene Spülung anwähle, reißt der Draht. Bleche sind 1mm und 0,5mm dick. Also 1,5mm gestapelt.

Hmm du wählst 5mm Stärke. Dann hat der Draht vielleicht zu viel Strom und wird an der Schneidstelle zu heiß. Leistung runter würde ich versuchen.
TOP    
Beitrag 29.09.2022, 18:18 Uhr
brueckmeister
Level 5 = Community-Ingenieur
*****

Mahlzeit,

Wieso gibst du denn 5mm an wenn es nur 1,5 sind?

Ich würde erstmal die richtigen Parameter in die Steuerung eingeben.

Ansonsten wäre es vielleicht auch gut uns mal eine Angaben zu den ausgegebenen Schnittwerten,der Stromstärke , zum Material oder zur Drahtdicke mitzuteilen.

Mit den dürftigen Infos kann dir hier keiner helfen!

Mfg

Der Beitrag wurde von brueckmeister bearbeitet: 29.09.2022, 18:23 Uhr
TOP    
Beitrag 31.08.2023, 19:21 Uhr
no_limit
Level 1 = Community-Lehrling
*

Gude,

hab zwar kein Sodick, aber Ich glaub unsere Fanuc hatte ähnliche Parameter.

Versuch mal folgende Generatorparameter zu ändern:

ON-Wert veringern. Dieser Wert ändert die Zeit in der der Funke AN ist. Je höher der Wert, desto schneller erodierst du.
Aber gleichzeitig wird deine Oberfläche gröber das Teil ungenauer und dein Drahtrissrisiko steigt.

OFF-Wert erhöhen. Dieser Wert stellt die Länge der Zeit zwischen jedem Funken ein. Die AUS-Zeit ist wichtig um die entstandenen Partikel
aus dem Spalt zu spülen. Eine Erhöhung dieses Werts bewirkt einen langsameren Erodierprozess aber einen gleichzeig stabileren und dein Drahtrissrisiko sinkt.

Wenn es gar nicht funktioniert kann man noch den IP (I=Strom P=Peak) verringern. Somit begrenzt du deinen maximalen Strom (Ampere) auf dem Draht. Wenn du IP änderst, wirst du es wohl auch geich hören. Ich selbst würde es aber erstmal mit ON und OFF versuchen denn bei IP
wird deine Geschwindigkeit wohl sehr gravierend in den Keller gehen.
TOP    
Beitrag 30.10.2023, 09:51 Uhr
Wolfgang05
Level 1 = Community-Lehrling
*

Hallo!

Du kannst auch probieren den EPA Wert zu verringern. Normal ist der auf 0 eingestellt man kann ihn auf +1 und +2 stellen dann erhöht man die gesamte Leistung (Maschine fährt schneller) aber du kannst die gesamte Leistung auch verringern (Maschine fährt langsamer) in dem du einfach -1, -2, -3 oder -4 eingibst.
Das funktioniert bei mir immer recht gut.

Du kannst auch noch den SV-Wert ändern (Spaltbreite) wenn du den SV-Wert erhöhst dann wird der Draht weiter vom Werkstück weg bewegt und wenn du ihn verringerst dann wird der Draht näher zum Werkstück geführt. Ich erhöhe oder verringe den Wert um 1 bis 10 Punkte. Z.B.: wenn da ein Wert beim Schruppschnitt von SV 20 steht dann kannst du wenn der Draht immer reißt auf 25 erhöhen.

Wenn Stempel bauchig werden oder Matrizen bauchig sind kann man den SV-Wert auch verändern. Dann musst du es aber bei den Schlichtschnitten ändern.

Ich würde dir aber sowieso empfehlen auf irgend ein Cam Programm umzusteigen da es viel einfacher ist. Ich benutze seit ein paar Jahren Esprit für meine Sodick VL600Q. Davor hatte ich eine Agie Maschine und da hatte ich Mechanical. Mit Cam ist es immer einfacher finde ich.

mfg
TOP    



1 Besucher lesen dieses Thema (Gäste: 1)
0 Mitglieder: