479.832 reg. Mitglieder

DUS800 mit PARAT, oder 8-fach Wechsler austatten?

Beitrag 09.08.2017, 15:44 Uhr
Ducky
Ducky
Level 1 = IndustryArena-Lehrling
*
Gruppe: Mitglied.DE
Mitglied seit: 21.09.2006
Beiträge: 2

Hallo Experten,

wir planen die Anschaffung einer DUS800. Hierbei stehen wir vor der Qual der Wahl, ob wir die Maschine mit einem manuellen 4-fach-PARAT, oder einem 8-fach SAUTER-Revolver ausstatten.

Lohnt sich die Mehrinvestition von rund 5T€?

Wir haben bisher noch keinen PARAT getestet, daher fehlt uns die Erfahrung. PARAT gibt eine Toleranz von 5 µm beim Werkzeugwechsel an. Wird die Toleranz in der Praxis erreicht, oder muss trotzdem nach jedem Werkzeugwechsel doch erst wieder "angekratzt" werden?

Abgesehen vom Preis, sehen wir den Nachteil des Revolvers nur im etwas reduzierten max. Drehdurchmesser.

Auf der Maschine sollen Einzelteile und Kleinserien gefertigt werden.

Vielen Dank vorab für jeden brauchbaren Tip smile.gif

TOP    
Beitrag 13.08.2017, 06:33 Uhr
Rainer60
Rainer60
Level 2 = IndustryArena-Facharbeiter
**
Gruppe: Mitglied.DE
Mitglied seit: 15.11.2014
Beiträge: 61

ZITAT(Ducky @ 09.08.2017, 14:44 Uhr) *
Hallo Experten,

wir planen die Anschaffung einer DUS800. Hierbei stehen wir vor der Qual der Wahl, ob wir die Maschine mit einem manuellen 4-fach-PARAT, oder einem 8-fach SAUTER-Revolver ausstatten.

Lohnt sich die Mehrinvestition von rund 5T€?

Wir haben bisher noch keinen PARAT getestet, daher fehlt uns die Erfahrung. PARAT gibt eine Toleranz von 5 µm beim Werkzeugwechsel an. Wird die Toleranz in der Praxis erreicht, oder muss trotzdem nach jedem Werkzeugwechsel doch erst wieder "angekratzt" werden?

Abgesehen vom Preis, sehen wir den Nachteil des Revolvers nur im etwas reduzierten max. Drehdurchmesser.

Auf der Maschine sollen Einzelteile und Kleinserien gefertigt werden.

Vielen Dank vorab für jeden brauchbaren Tip smile.gif


Ein weiterer Nachteil des Revolvers ist die Sicht auf die Bearbeitung und Zugänglichkeit.
Würde trotzdem den Revolver nehmen, dann kannst Du die Maschine länger alleine laufen lassen.
Auch eventuelle Crashs bei von Hand falsch eingelegten Werkzeugen sind eliminiert.



--------------------
Gruss Rainer

"Es gibt immer eine Lösung - manchmal auch eine Andere"
TOP    

Antworten ist nur für Mitglieder möglich, bitte anmelden oder registrieren.



1 Besucher lesen dieses Thema (Gäste: 1)
0 Mitglieder: