589.243 aktive Mitglieder*
5.629 Besucher online*
Kostenfrei registrieren
Einloggen Registrieren

Elternzeit: Erfahrungen mit dem Wiedereinstieg in den Job

Elternzeit: Erfahrungen mit dem Wiedereinstieg in den Job
Nehmen Eure männlichen Kollegen die Elternzeit in Anspruch?
Nein, niemand [ 7 ] ** [17.95%]
Ja, aber nur wenige [ 26 ] ** [66.67%]
Ja, viele [ 6 ] ** [15.38%]
Hast Du Elternzeit in Anspruch genommen?
Ja [ 9 ] ** [23.08%]
Nein [ 16 ] ** [41.03%]
Bisher noch nicht, aber ich würde es machen [ 14 ] ** [35.90%]
Verlief die Rückkehr nach der Elternzeit reibungslos?
Nein [ 6 ] ** [15.38%]
Ja [ 12 ] ** [30.77%]
Ich hatte bisher keine Elternzeit [ 21 ] ** [53.85%]
Abstimmungen insgesamt: 39
  
Beitrag 21.07.2016, 14:32 Uhr
REDAKTION-09
Level 1 = Community-Lehrling
*

Hallo,

wir möchten wieder ein interessantes Thema mit Euch diskutieren: „Rückkehr aus der Elternzeit“. Laut dem Statistischen Bundesamt nahm im Jahr 2014 etwa jede dritte Mutter in Deutschland eine berufliche Auszeit für die Familie. Bei den Vätern liegt die Quote bei unter 2 Prozent.

Die meisten Eltern steigen nach einem Jahr wieder in den Beruf ein. Und selbst nach maximal 3 Jahren Elternzeit besteht eine gesetzliche Garantie auf einen Arbeitsplatz. Jedoch muss es nicht zwangsläufig die gleiche Stelle wie vor der Auszeit sein. Der Arbeitgeber kann dem Mitarbeiter eine andere, aber gleichwertige Position im Unternehmen zuweisen.

Auf eigenen Wunsch ist auch eine Rückkehr in Teilzeit möglich. So entschieden sich im Jahr 2012 ca. 70 Prozent der Mütter für einen Wiedereinstieg mit reduzierter Arbeitszeit, von den Vätern allerdings nur etwa 6 Prozent.

Wir würden gerne von Euch erfahren: Wie steht Ihr zur Elternzeit? Ist diese in der Fertigungsindustrie überhaupt ein Thema? Habt Ihr Elternzeit in Anspruch genommen oder vielleicht einer Eurer Kollegen? Wie verlief die Rückkehr in den Job?

Wir freuen uns auf eure Rückmeldungen!
TOP    
Beitrag 21.07.2016, 16:15 Uhr
Andy742000
Level 7 = Community-Professor
*******

Liebe Mitarbeiter der Redaktion!

Leider kann ich an der Umfrage nicht Teilnehmen. Wer die zweite Frage mit "Nein" beantwortet hat kann logischer Weise auch nicht auf Frage Nummer drei antworten.

Sorry

MFG

Andy


--------------------
MfG
Andy

-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------


4 BIT NC, Kugelschrittschaltwerk
Numerik 600 + Lochstreifen
und nun nicht weiter gekommen als bis zur Sinumerik ;-)

PS : Ich hasse R- Parameter ! Aus Rxxx wird unter Beachtung der Mond-Parabel und der "ERDschen" Glockenkurve nach der Division mit PI/8 + Werkhallenhöhe ein neuer sinnvoller Parameter Rxxx

Impressum: Wer Rechtschreib- oder Grammatikfehler findet darf sie behalten, sind kostenlose Beigaben des Autors
TOP    
Beitrag 21.07.2016, 17:46 Uhr
MiBü
Klugscheisser
*******

Servus,

Ich habe bei meinem ersten Kind zwei Monate Elternzeit genommen.
Auch bei meinem dritten Kind werde ich jetzt einen Monat voll und einen voraussichtlich in Teilzeit nehmen. Ist definitiv eine gute Zeit, wenn man sich das finanziell leisten kann.


--------------------
Gruß

Michael
TOP    
Beitrag 22.07.2016, 08:01 Uhr
REDAKTION-09
Level 1 = Community-Lehrling
*

Vielen Dank für den Hinweis, Andy742000!

Wir haben die dritte Frage um eine Antwortmöglichkeit ergänzt.

QUOTE (Andy742000 @ 21.07.2016, 16:15 Uhr) *
Liebe Mitarbeiter der Redaktion!

Leider kann ich an der Umfrage nicht Teilnehmen. Wer die zweite Frage mit "Nein" beantwortet hat kann logischer Weise auch nicht auf Frage Nummer drei antworten.

Sorry

MFG

Andy
TOP    
Beitrag 22.07.2016, 08:05 Uhr
Hexogen
Level 7 = Community-Professor
*******

Ich hab die Elternzeit mit den Zwillingen genossen.
Meiner Meinung nach eine sehr sinnvolle Sache, auch für Väter.
2 Monate zu überbrücken ist jedoch extrem schwer und muss gut abgestimmt werden.
Hab 2 Monate getrennt genommen und nicht am Stück, da war es Finanziell gut machbar und vor allem der Einstieg ist total unproblematisch.


--------------------
Schaut doch mal rein:
Mein Youtube Kanal


Anwendungen, Zyklen, CAD/CAM





-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
TOP    
Beitrag 22.07.2016, 08:37 Uhr
headforce
Level 2 = Community-Facharbeiter
**

Hallo,

ich habe auch gerade für unser erstes Kind den ersten Monat Elternzeit in Anspruch genommen. Den Zweiten nehme ich, wenn wir den Kleinen dann in den Kindergarten eingewöhnen. Da wir ein kleines Unternehmen mit ca. 20 Mitarbeitern sind und ich der einzige bin, der CAM-Programmierer ist, bin ich während der Elternzeit für 4 Stunden in der Woche auf Arbeit gewesen, um das Nötigste zu schaffen. Das hat eigentlich sehr gut funktioniert und man ist nicht ganz raus aus dem Tagesgeschäft und hat trotzdem Zeit für die Familie.
Bei dieser Teilzeitvariante muss man allerdings aufpassen, dass man beim Elterngeld nicht zu viele Abstriche macht, da man bei einer ungünstigen Konstellation auch Miese machen kann. Auch die Berechnung im Antrag ist nicht ganz ohne. Aber alles in allen war es gut so. Würde es beim nächsten Kind wieder so machen.

Gruß
headforce
TOP    
Beitrag 25.07.2016, 07:10 Uhr
Cam-Rookie
Level 1 = Community-Lehrling
*

Hallo Zusammen,

ich habe schon zwei mal Elternzeit in Anspruch genommen, das erste mal war so geplant ( 2Monate gesplittet) das zweite mal wollten wir aus Finanziellen Gründen eher nicht, als wir aber die Info bekamen das es Zwillinge werden mussten wir umdisponieren!

Diese Zeit ist generell eine super Sache und ich kann es jedem nur Empfehlen. Ich habe allerdings gehört das nicht jede Firma diese Zeit so unterstützt wie es meine Arbeitgeber getan haben! Ich selber hätte die 2Monate auch nicht am Stück genommen um nicht zulange weg zu sein, denke das hängt aber auch von der Betriebsgröße und eventuell von der Position ab.
TOP    
Beitrag 03.08.2016, 11:41 Uhr
REDAKTION-09
Level 1 = Community-Lehrling
*

Vielen Dank schon mal für die informativen Antworten! Wie wir der aktuellen Umfrage entnehmen können, wird in der Fertigungsindustrie die Elternzeit noch relativ wenig in Anspruch genommen. Woran kann das liegen? Weil die Branche noch stark männerdominiert ist? Oder liegt es an den Arbeitsanforderungen und -bedingungen, die eine längere Abwesenheit vom Job nicht erlauben?

Die Rückkehr an die alte Arbeitsstätte verlief bei den Diskussionsteilnehmern bisher reibungslos. Das freut uns natürlich! Das Umfrageergebnis lässt jedoch auch auf einige negative Erfahrungen schließen. Hat einer von euch beim Wiedereinstieg Schwierigkeiten gehabt und möchte hier davon berichten?

Eure IndustryArena-Redaktion
TOP    
Beitrag 03.08.2016, 20:37 Uhr
dreher1991
Level 5 = Community-Ingenieur
*****

Hallo also bei uns in meiner neuen Firma (bin seit 1.5 Jahren dort) haben 2 Leute von denen ich weiß Elternzeit genommen.Bei den einem (Programmierer) war es kein Problem da sie zu zweit sind. Der hat seine Elternzeit auch glaube ich auch auf 2 mal gehabt. Der andere ist Fräser und nimmt momentan auch seine 2te Hälfte der Elternzeit. Muss halt Fairerweise sagen dass wir eine größere Firma (etwa 100 Mitarbeiter) sind, bei einer kleineren Firma wo es vielleicht nur einen Programmierer gibt und vielleicht nur Knöpfchendrücker an den Maschinen stehen wird sowas nicht funktionieren.Genauso wenn man z. B. an einer Maschine allein arbeitet ala Mazak Integrex, Index oder ähnliches steht, wird man auch nicht so einfach mal 6 Wochen Freibekommen. In meinem Ausbildungsbetrieb haben nur Leute aus der Montage Elternzeit genommen. Denke es kommt auf die Tätigkeit an und wie wichtig man für den Betrieb ist. Genauso spielt es eine Rolle ob es einen gleichwertigen Ersatz für den Mitarbeiter gibt. Auch spielt es eine Rolle ob mann es sich Leisten kann auf einen Teil seines Einkommens zu verzichten. Wenn man halt noch einen Kredit fürs Haus und Auto laufen hat, kann man halt auch nicht so einfach sagen"Ok mir reichen 60 %"
Gruss Dreher 1991
TOP    
Beitrag 04.08.2016, 09:21 Uhr
Boern
Level 7 = Community-Professor
*******

Hallo zusammen,

In dem Jahr als meine Kinder (Zwillinge) geboren sind hatte ich 6 Monate zuvor den Arbeitgeber gewechselt. Damals beim Vorstellungsgespräch hatte ich erwähnt das meine Frau Schwanger sei. Die erste Frage des Geschäftsführers war "Haben Sie Elternzeit geplant" ich hatte das verneint. Der Chef meinte dann wenn das der Fall wäre würde er mich nicht als Fertigungsleiter einstellen. In dieser Position könnte man sich das nicht erlauben war seine Aussage. Ich hatte die Zusage für den Job und habe "nie" Elternzeit genommen. Muss aber sagen das ich das eigentlich im nachhinein bereue, diese Zeit nicht Anspruch genommen zu haben. Anderseits wer kann schon auf einen guten Job verzichten? Mein Betrieb war ca. 20 Mann groß, ich denke hier besteht das größte Problem. Ein Betrieb in dieser Größenordnung kann sich das Man-Power technisch nicht leisten. Was dazu Gesetze oder Regelungen sagen ist eine ganz andere Sache.

Einige Zeit später wollte ein Facharbeiter Elternzeit in Anspruch nehmen, die Aussage des Chefs "Mach das und ich werfe dich raus" !!!!

Ober er das darf sei mal dahin gestellt .......


--------------------

Das dringendste Problem der Technologie von heute ist nicht mehr die Befriedigung von Grundbedürfnissen und uralten Wünschen der Menschen, sondern die Beseitigung von Übeln und Schäden, welche uns die Technologie von gestern hinterlassen hat.


Dennis Gabor (1900-79), ungar.-brit. Physiker, Entwickler der Holographie, 1971 Nobelpr.
TOP    
Beitrag 21.09.2016, 10:39 Uhr
Macheniker
Level 1 = Community-Lehrling
*

Hallo,

ich habe 3 Kinder, und bei jedem hätte ich liebend gern für 2 Monate Elternzeit genommen. Das dumme nur, dann hätte ich auch gleich privat Insolvenz anmelden können daumdown.gif Ich hätte die Zeit mit den Kleinen ausgiebig genossen


--------------------
Username sagt alles
TOP    
Beitrag 21.09.2016, 12:36 Uhr
kesh
Level 5 = Community-Ingenieur
*****

Man hat 9 Monate Zeit um Geld auf die Seite zu legen damit man 2 Monate zu Hause bleiben kann.
TOP    



1 Besucher lesen dieses Thema (Gäste: 1)
0 Mitglieder: