499.049 aktive Mitglieder
6.264 Besucher online
Kostenfrei registrieren
Einloggen Registrieren

erosives schleifen / drehen

Beitrag 17.07.2016, 11:37 Uhr
WZB_HD
WZB_HD
Level 1 = IndustryArena-Lehrling
*
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 17.07.2016
Beiträge: 2

Hi

ich habe eine ITS Rotationsache zur Verfügung und eine Sodick AG 600L CAM System D-Cam ( noch ohne das Modul erosive Schleifen )

Ich versuche hierfür Einstellungen bzw eine Vorgehensweise zu finden , mit der ich Rotationsteile erodiern kann.

Z.B. ein Ø schräge Ø Radius Ø ( also ein Einstich mit Radius und eine Schräge )
Die Kontur wir als 2D Skizze abgegriffen


Komme aber nicht so ganz an das Ergebnis das ich mir vorstelle.

Hat jemand schon Erfahrungen die er weitergeben würde ??

Bin für jeden Hinweis dankbar
TOP    
Beitrag 17.07.2016, 18:29 Uhr
Oktovion
Oktovion
Level 2 = IndustryArena-Facharbeiter
**
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 06.09.2010
Beiträge: 50

Hallo

Ich habe mich auch mal Versuchsweise mit einer Rotationsachse beschäftigt und habe ziemlich gute Ergebnisse gehabt.
Ich habe damals mit Peps programmiert.
2 Kugeln mit einem 1mm Durchmessen dazwischen ein Stück mit 0,5mm durchmessen aus normalem rostfreien Stahl.
Ich habe das Programm wie bei einem Zerstörschnitt aufgebaut und immer 0,2mm zugestellt. Zum Schluss noch 3 mal geschlichtet. Fertig.
Viel Erfolg
TOP    
Beitrag 18.07.2016, 04:48 Uhr
WZB_HD
WZB_HD
Level 1 = IndustryArena-Lehrling
*
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 17.07.2016
Beiträge: 2

ZITAT(Oktovion @ 17.07.2016, 17:29 Uhr) *
Hallo

Ich habe mich auch mal Versuchsweise mit einer Rotationsachse beschäftigt und habe ziemlich gute Ergebnisse gehabt.
Ich habe damals mit Peps programmiert.
2 Kugeln mit einem 1mm Durchmessen dazwischen ein Stück mit 0,5mm durchmessen aus normalem rostfreien Stahl.
Ich habe das Programm wie bei einem Zerstörschnitt aufgebaut und immer 0,2mm zugestellt. Zum Schluss noch 3 mal geschlichtet. Fertig.
Viel Erfolg



Hallo,
erstmal Danke für die Antwort.
Soweit habe ich es auch schon gemacht.
Nur was die Drehzahl bzw vielleicht auch die Positionierung der Achse angeht bin ich mit nicht ganz so sicher.
Schnell oder langsam ??
Nur immer z.B. ein Grad weiter drehen und dann die Kontur erneut schneiden ??

Hat hier noch jemand Tipps ??

Danke !!
TOP    
Beitrag 18.07.2016, 07:32 Uhr
Oktovion
Oktovion
Level 2 = IndustryArena-Facharbeiter
**
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 06.09.2010
Beiträge: 50

So um die 800 Umdrehungen pro Minute hat der Vertreter zu mir gesagt.
TOP    
Beitrag 18.07.2016, 09:37 Uhr
joni87
joni87
Level 1 = IndustryArena-Lehrling
*
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 09.06.2013
Beiträge: 25

Hallo,
wie schnell dreht deine Achse?
Wir lassen die Achse immer mit 500 -1000 Umdrehungen laufen (je nach Teilgroesse).
Einfach die 2d Kontur programmieren und dann einmal schruppen und dreimal schlichten und fertig....
Bei duennen und langen Teilen den Wasserdruck an den Duesen verringern damit sich das Teil nicht aufschwingt.
Wenn viel Material abgetragen werden muss drehen wir die Teile einfach vor damit das schruppen nicht so lang dauert.

Viel Erfolg
TOP    
Beitrag 21.10.2016, 09:26 Uhr
Erodier-Talk
Erodier-Talk
Level 1 = IndustryArena-Lehrling
*
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 27.03.2015
Beiträge: 37

Hallo,

Wichtig wäre hier mal zu wissen was du für eine Achse hast. Eine normale Rotationsachse wo man "nur" eine Drehzahl eingeben kann... Oder hast du eine Achse welche über deine Maschine gesteuert wird? In diesem Fall wird alles über dein Programmiersystem gesteuert. Deine Maschine muss natürlich auch dies beherrschen.

Ansonsten ist 800 eine gute Drehzahl. Da kannst du nur probieren um die passende Einstellung zu finden. Ist auch abhängig von deiner Maschine und deren Generator.


--------------------
Mario
Erodier-Talk - Der Blog rund ums Erodieren
www.erodier-talk.de
TOP    
Beitrag 21.08.2018, 15:44 Uhr
BorisMueller
BorisMueller
Level 1 = IndustryArena-Lehrling
*
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 21.08.2018
Beiträge: 20

https://www.mkv-friedrich.de/images/erosives-drehen9.jpg

bei uns läuft es thumbs-up.gif


Angehängte Datei(en)
Angehängte Datei  Mikroelektrode.jpg ( 1.58MB ) Anzahl der Downloads: 9
 
TOP    
Beitrag 14.03.2019, 17:14 Uhr
ebi69
ebi69
Level 1 = IndustryArena-Lehrling
*
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 04.12.2009
Beiträge: 2

Hallo,

das ist mein erster Beitrag in diesem Forum mit der Hoffnung neue Erkenntnisse im Bereich des erosiven schleifens zu bekommen.
Wir wollen auf unserer ITS Rotationsachse MS 24 kleine Auswerfer und Konturstifte für unsere Spritzgießwerkzeuge herstellen. (Wir sind keine Lohnfertigung)
Als Maschine haben wir unter anderem eine Agie Challenge mit Cobra Cut G 0.15mm Draht zur Verfügung.
Mein Problem ist, eine gute Oberflächengüte zu erreichen.
Mit der erreichten Geometrie und der Formgenauigkeit bin ich soweit zufrieden. Aber leider nur bis zu einem Ra-Wert von 0,7 – 0,8. Das geht mit Sicherheit wesentlich besser.
Der Hauptschnitt und die ersten beiden Nachschnitte laufen nach den angepassten Technologieparametern sehr gut. Sobald jedoch das Modul 30 bei den letzten Nachschnitten greift geht nichts mehr. Egal was ich ändere, bekomme ich das gleiche Ergebnis in Form von ausgeprägter Rillenbildung oder eine durchgängige Spirale/Wendelung.

So, nun hoffe ich mal, dass mir hier der ein oder andere einen Tipp hat der mich wieder einen Schritt voran bringt. Gerne auch als PN.

Gruß
Ralf

Der Beitrag wurde von ebi69 bearbeitet: 14.03.2019, 17:24 Uhr
TOP    



1 Besucher lesen dieses Thema (Gäste: 1)
0 Mitglieder: