529.740 aktive Mitglieder*
3.150 Besucher online*
Kostenfrei registrieren
Einloggen Registrieren

GARANT mastersteel probleme

Beitrag 17.04.2018, 16:29 Uhr
Anfaenger2015
Anfaenger2015
Level 1 = IndustryArena-Lehrling
*
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 18.02.2015
Beiträge: 49

Hallo Jungs,
Ich habe ein kleines oder doch schon großes Problem! Ich habe mir von GARANT , den vhm masterstell schruppfräser zugelegt! Art. 203036 Durchmesser 12! So zur Zeit arbeite ich mit dem Geschwindigkeiten vc 140m/min fz 0,07 tiefe 15 Schnittbreite 4 beim besäumen zapfenfräsen! Diese Daten habe ich direkt von garant, aber warum gehen die mit dem vc soweit runter? Laut Tabelle könnte ich vc 240 oder fliegt mir der Fräser dann sofort um die Ohren? Hab nicht so die Ahnung vom zerspanen, vielleicht kann mich jemand aufklären! Danke schon mal


Gruss
TOP    
Beitrag 17.04.2018, 17:13 Uhr
dreher1991
dreher1991
Level 4 = IndustryArena-Meister
****
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 09.11.2013
Beiträge: 486

Hallo anfaenger die frage ist auch was für material bearbeitest du?
TOP    
Beitrag 17.04.2018, 19:07 Uhr
Anfaenger2015
Anfaenger2015
Level 1 = IndustryArena-Lehrling
*
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 18.02.2015
Beiträge: 49

Ach stimmt ja, sorry!!! S355!!! Oder v2a
TOP    
Beitrag 17.04.2018, 19:25 Uhr
CptFraeser
CptFraeser
Level 4 = IndustryArena-Meister
****
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 20.09.2014
Beiträge: 560

Dünner Fräser, tief im Material...
da muss die Drehzahl runter,
sonst pfeift es...!

Grüße...
TOP    
Beitrag 17.04.2018, 19:32 Uhr
faenger
faenger
Level 4 = IndustryArena-Meister
****
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 11.06.2014
Beiträge: 507

Hi.

Ein grundsätzliches Problem bei Firmen wie oltrogge oder Hahn&Kolb ist, das die schnittwerte immer „von bis“ sind. Du musst halt etwas damit spielen. Heißt, wenn der Fräser bis vc:240m/min macht, wird der Vorschub pro Zahn sowie ap oder ae auch einer gewissen „Spanne“ unterliegen. Eine hohe vc hat in der Regel humane fz sowie ae und ap mit sich. Ich kenne das Werkzeug kein Stück, aber bei schruppfräsern denke ich an Kordel Verzahnte Fräser. Verlässliche Schnittwerte bekommst du bekommst du Fraisa, Typ NX-FP oder bei Franken, Typ NR. Auch Pokolm Voha hat gute und verlässliche Werte für solche Werkzeuge. Ich persönlich halte nicht viel davon dem Nutzer „von bis“ schnittwerte zur Verfügung zu stellen...

Gruß
TOP    
Beitrag 17.04.2018, 19:58 Uhr
faenger
faenger
Level 4 = IndustryArena-Meister
****
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 11.06.2014
Beiträge: 507

Nabend.

Ich nochmal. Fraisa gibt bei den VHM Schruppfräsern vom Typ NX-FP beim besäumen in Baustahl vc=180m/min fz = 0.055 ap=18mm und ae=7.2mm an. Versuch es mal.

Gruß
TOP    
Beitrag 18.04.2018, 07:40 Uhr
TJQ
TJQ
Level 2 = IndustryArena-Facharbeiter
**
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 11.07.2013
Beiträge: 121

Hallo,

kennst du den Online-Toolscout von Hoffmann?

Der spuckt für den Fräser mit den angegebene Parametern folgendes aus:

ZITAT
Werkstoff /Werkstoffgruppe: St 52-3 / allgemeine Baustähle 500 - 850 N/mm²

Eingriffsbreite ae [mm]: 4

Schnitttiefe ap (bezogen auf einen Schnitt)[mm]: 15

Schnittgeschwindigkeit Vc [m/min]: 240

Drehzahl n [1/min]: 6370

Vorschub f [mm/U]: 0,382

Vorschub je Zahn fz [mm]: 0,0956

Vorschubgeschwindigkeit vf [mm/min]: 2430

Schnittleistung Pc [kW]: 10,458

Drehmoment Md [Nm]: 15,688


Ob das dann auch genau in deinem Anwendungsfall funktioniert muss man halt probieren, gibt ja noch genug andere Faktoren
(Aufspannung, Maschine, Bauteil labil/dünnwandig/stabil etc.) die das beeinflussen.
Gerade im Bereich Schnittdaten und Optimierung selbiger ist Erfahrung immens wichtig.

Gruß, FLo
TOP    
Beitrag 18.04.2018, 19:04 Uhr
MahoMike
MahoMike
Level 3 = IndustryArena-Techniker
***
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 08.06.2015
Beiträge: 288

Huhu!

Der 12er kostet ja nicht die Welt, selber rum probieren schadet nicht und hilft ein Gefühl für das Ganze zu entwickeln. Er wird Dir nicht gleich um die Ohren fliegen...

Der Beitrag wurde von MahoMike bearbeitet: 18.04.2018, 19:05 Uhr
TOP    
Beitrag 19.04.2018, 14:58 Uhr
Anfaenger2015
Anfaenger2015
Level 1 = IndustryArena-Lehrling
*
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 18.02.2015
Beiträge: 49

Danke für eure Antworten, wie ihr es schon sagt, ich werde rumprobieren! Aber theoretisch, müsste ich die schnittdaten von Hoffmann, wie bei TJQ beschrieben, mit einem 16 Durchmesser fahren können oder? Der ist dicker und schwingt nicht so schnell auf oder sehe ich das verkehrt?
TOP    
Beitrag 19.04.2018, 18:39 Uhr
V4Aman
V4Aman
Level 7 = IndustryArena-Professor
*******
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 03.06.2010
Beiträge: 2.521

ZITAT(Anfaenger2015 @ 19.04.2018, 15:58 Uhr) *
Danke für eure Antworten, wie ihr es schon sagt, ich werde rumprobieren! Aber theoretisch, müsste ich die schnittdaten von Hoffmann, wie bei TJQ beschrieben, mit einem 16 Durchmesser fahren können oder? Der ist dicker und schwingt nicht so schnell auf oder sehe ich das verkehrt?

Liegt evtl, auch an deiner Maschine....nicht jede packt bei einem 16er Fräser 4mm seitlich.
Wenn die dann rechte vibrationen schmeißt hält auch der Fräser nicht lang...auch wenn man brav vom Hoffmann abgeschrieben hat.
Lieber weniger nehmen und dafür schneller aber die Schneidenlänge ausnutzen.
Versuch macht klug, also auch ein wenig nach gehör fahren

Der Beitrag wurde von V4Aman bearbeitet: 19.04.2018, 18:42 Uhr


--------------------
Gruß V4Aman


__________________________________________________________________________

Alle sagten: "Das geht nicht." Dann kam einer, der wusste das nicht, und hat's einfach gemacht.
TOP    
Beitrag 19.04.2018, 21:45 Uhr
MahoMike
MahoMike
Level 3 = IndustryArena-Techniker
***
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 08.06.2015
Beiträge: 288

Der Tip mit dem Gehör ist gut...!
TOP    
Beitrag 20.04.2018, 00:10 Uhr
heinzderheinz
heinzderheinz
Level 6 = IndustryArena-Doktor
******
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 29.10.2011
Beiträge: 920

ZITAT(V4Aman @ 19.04.2018, 19:39 Uhr) *
Liegt evtl, auch an deiner Maschine....nicht jede packt bei einem 16er Fräser 4mm seitlich.
Wenn die dann rechte vibrationen schmeißt hält auch der Fräser nicht lang...auch wenn man brav vom Hoffmann abgeschrieben hat.
Lieber weniger nehmen und dafür schneller aber die Schneidenlänge ausnutzen.
Versuch macht klug, also auch ein wenig nach gehör fahren

Ich sehe das gleich wie V4Aman
Evtl auch mal über das Spannen vom Werkzeug nachdenken. Hier gibt es auch wesentliche Unterschiede. thumbs-up.gif Welldorn oder ER Spannzange oder geschrumpft wobei das letztere für mich das genaueste ist!


--------------------
Beste Grüße aus dem Schwarzwald
heinzderheinz
TOP    
Beitrag 20.04.2018, 08:33 Uhr
zahnstange
zahnstange
Level 6 = IndustryArena-Doktor
******
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 08.03.2006
Beiträge: 882

Hallo,

geschrumpft kann sich der Fräser rausziehen. Die Schnittwerte sind schon okay. Ich würde mit aber nicht mit den Schnittwerten herantasten, sondern mit der seitlichen Zustellung.
TOP    
Beitrag 20.04.2018, 09:15 Uhr
Schleifgott
Schleifgott
Level 2 = IndustryArena-Facharbeiter
**
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 17.05.2015
Beiträge: 147

Hallo,
zu erwähnen und nicht zu unterschätzen ist die Leistungsfähigkeit und Bauweise sowie die Stabilität der Maschine.

Wie schon erwähnt ist das Aufspannsystem des Werkstücks, das Spannprinzip des Werkzeugs und die Struktur des zu bearbeitenden Werkstückes bzw. die Bearbeitungsaufgabe entscheidend für eine leistungsfähige Bearbeitung. Bei dem Spannprinzip des Werkzeuges ist letztendlich die Bearbeitungsaufgabe entscheidend.
Möchte man schlichten, ist ein Schrumpffutter oder Hydrodehnspannfutter ideal, wegen der Rundlaufgenauigkeit.
Kommt es drauf an, jede Menge Material abzutragen (HPC-Bearbeitung), dann empfehle ich das altbewährte Weldonfutter.
Das Weldonfutter hat den entscheidenden Vorteil, dass verhindert wird, den Schaftfräser bedingt durch den Rechtsdrall und dadurch zwingender Axialkräfte heraus zu ziehen. Gerade bei einer HPC-Bearbeitung mit Ø16-20 wirken schon so einige Kräfte, wenn man natürlich die volle Leistungsfähigkeit (optimale Schnittwerte) des Werkzeuges zur Anwendung bringen möchte.
Wir haben getestet und schon HPC-Fräser aus verschiedensten Hydrodehnspannfutter, Kraftspannfutter, Schrumpffutter und Spannzangenfutter bei der Bearbeitung herausgezogen.
Beim Spannzangenfutter ist das Ganze noch verstärkt, da die entgegengesetzten Axialkräften zum Spannprinzip (Konus) eines Spannzangenfutters wirken und die Spannkraft des Futters weiter entlastet.
Das Weldonfutter hat allerdings auch den Nachteil des leichten Rundlauffehlers, bedingt durch das seitliche Verdrücken durch die Spannschraube, was allerdings bei der HPC-Bearbeitung nicht so relevant ist.
Aber bei der Auswahl der Maschine für die Bearbeitung ist die Leistungsfähigkeit der Maschine entscheidend.
Wir haben bei einem Kunden HPC-Fräser getestet, um die Bearbeitungszeit zu verkürzen also das Zeitspanvolumen und die Standzeit der Werkzeuge deutlich zu erhöhen. Bei den bisher eingesetzten HPC-Fräsern wink.gif war nichts mehr rauszuholen, sie arbeiteten an ihrer Leistungsgrenze.
HPC-Fräser brauchen aber auch gewisse Mindestvoraussetzungen, um optimal zu arbeiten. Wir haben in diesem Fall einen HPC-Fräser Ø16 hergenommen. Von der Bauweise der Maschine habe ich eingeschätzt, dass dies sehr gut funktionieren sollte, da es mit den bisher eingesetzten HPC-Fräsern auch funktionierte. Nur war es dann so, dass wir die für diese Fräser optimalen Schnittwerten (deutlich höher als bei den bisher eingesetzten HPC-Fräsern wink.gif ) die Maschine in die Knie zwangen und fast zum Stillstand brachten, weil ganz einfach die sehr hohen Schnittkräfte, die allerdings bei so einem HPC-Fräser auch erforderlich sind, um optimal zu arbeiten, zu hoch für diese Maschine waren.
Wir setzten dann einen Fräser Ø12 ein, der aber trotzdem im Spanvolumen deutlich höher und vor allem die Standzeit steigerte.
Den Tipp mit dem Gehör finde ich auch sehr gut.
Man hört sehr deutlich, wenn ein Fräser ums Überleben kämpft smile.gif.
Ich würde noch hinzufügen, dass man auch die Virationen an der Schutzscheibe oder am Gehäuse der Maschine spüren und deuten kann, wenn ein Fräser an seine Grenzen kommt.

Gruß SG
TOP    



1 Besucher lesen dieses Thema (Gäste: 1)
0 Mitglieder: